Seminar

Grundlagen Produktionscontrolling

mit Teilnahmebescheinigung

Grundlagen Produktionscontrolling

Für das Produktionscontrolling lernen Sie, welche Kenn­zahlen für spezifische Problemstellungen eingesetzt werden und wie Sie Ihre Fertigung durch die Verfügbarkeit von Kennzahlen agil (schnell und flexibel) machen können. Unter fachlicher Anleitung erarbeiten Sie, wie Kennzahlen konzipiert, entwickelt und visuell dargestellt werden können. So erhalten Sie fundiertes Wissen zu den Grundlagen des Productionscontrollings.

Ein effizientes Produktionscontrolling ist für Industrieunternehmen unabdingbar, um kostenoptimiert und flexibel auf Marktanforderungen und -schwankungen zu reagieren. Aufgabe des Produktionscontrollings ist es, notwendige Informationen und Kennzahlen verfügbar zu machen und einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu ermöglichen.

Im Seminar werden der Produktionsprozess und die Ressourcen Anlage, Material und Mitarbeiter betrachtet. Sie erhalten einen Leitfaden und nützliche Impulse für die Anpassung und Einführung von individuellen Controllingsystemen für Ihr Unternehmen, um Ihre Ziele zu erreichen. Die Wissensvermittlung erfolgt durch zahlreiche Gruppenarbeiten. Für Fortgeschrittene bietet sich die Möglichkeit, die Entwicklung des eigenen Kennzahlensystems zu bewerten.

Dieses Seminar können Sie auch als Wahlpflichtmodul innerhalb des Lehrgangs "Produktionsleiter VDI" buchen.

Top Themen

  • Produktionscontrolling: Entwicklung individuell zugeschnittener Kennzahlen und deren ­wirkungsvolle Implementierung
  • Visualisierung von Kennzahlen für die erforderliche Transparenz an der richtigen Stelle im Prozess
  • Gezielte Optimierung von Produktions-/Wertschöpfungsprozessen mithilfe von Kennzahlen
  • Wirkungsvolle Unterstützung von KVP- und Veränderungsprozessen im Shopfloor mit Kennzahlen
  • Mitarbeiter – Motivation und Begeisterung für Kennzahlen

Ablauf des Seminars "Grundlagen Produktionscontrolling"

Erfahren Sie im Seminar "Grundlagen Produktionscontrolling" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Grundlagen und Einsatzbereiche von Kennzahlen innerhalb der agilen Produktion

Allgemeiner Überblick über Kennzahlen und Kennzahlensysteme als Instrumente der betrieblichen Führung, Koordination und Steuerung

  • Einordnung in Produktionsstrategie und modernes Management
  • Arten, Anforderungen und Aufbau von Kennzahlen
  • Produktionskennzahlen und deren Basisgrößen zur Kosten- und Leistungsbewertung:
  • Produktivitätskennzahlen
  • Logistikkennzahlen
  • Qualitätskennzahlen
  • Mitarbeiterkennzahlen
  • Beeinflussung und Wirkzusammenhänge von Kennzahlen
  • Von der Kennzahl zum Kennzahlensystem – wie Sie einzelne Kennzahlen zu einem ganzen System zusammenfügen
  • Leitfaden zur Entwicklung und Definition der relevanten ­Kennzahlen

Praxisbeispiele für erfolgreiche Umsetzungen von ­Kennzahlen und Kennzahlensystemen im Produktionsbereich:

  • Darstellung der Vorgehensweise beim Aufbau
  • Kernfragen zur Zieldefinition
  • Entwicklung von wirksamen Kennzahlen zur Kosten und ­Leistungsbewertung

Schritte zur Entwicklung von individuellen Produktions­kennzahlen

Praxisarbeit:

Sie entwickeln Ihre individuellen Kennzahlen. In Teamarbeit identifizieren Sie anhand einer Checkliste die Erfolgsfaktoren und Kostentreiber Ihrer Produktion.

Dabei betrachten Sie die Säulen:

  • Produktivität
  • Qualität
  • Termine
  • Mitarbeiter

Am Ende des Tages haben Sie Beispiele für einzelne individuelle Kennzahlen definiert.

Aufbau und Integration eines Kennzahlensystems und wie Sie dieses schnell und effizient in der Produktion implementieren:

  • Möglichkeiten der Datenerfassung und Auswertung
  • Konzept zur Visualisierung der Kennzahlen
  • Information und Qualifikation der Mitarbeiter
  • Aktivitäten zur Pflege von Kennzahlen
  • Leitfaden zur Integration eines Kennzahlensystems in der Produktion
  • Kennzahlen als Auslöser für den KVP Prozess

Gruppenarbeit:

Sie implementieren zwei von der Gruppe ausgewählte Kennzahlen in der Produktion.

Sie erarbeiten in der Gruppe die Definition der Kennzahlen, wie Sie die Daten erfassen und auswerten, wie Sie diese visualisieren, wie Sie die Mitarbeiter und den Betriebsrat in den Prozess einbinden.

Personal als Erfolgsfaktor – Wie Sie Ihre Mitarbeiter für ­Leistungsmessung in der Produktion gewinnen und begeistern

  • Kennzahlen als Führungsinstrument
  • Der Zielvereinbarungsprozess – Top Down/Bottom Up
  • Unternehmensziele auf Mitarbeiterziele ­herunterbrechen
  • Aufgaben und Verantwortung von Führungskraft und Mitarbeiter
  • durch Information, Kommunikation und Visualisierung von Kennzahlen den Verbesserungsprozess lenken und für Führungsebene und Mitarbeiter greifbar machen
  • Steuerung von Gruppen durch ganzheitliche Entlohnungs­modelle

Gruppenarbeit:

Kreativarbeit: Mit Kennzahlen führen – wie erreiche ich meine Ziele?

Sie erarbeiten in der Gruppe anhand eines in der Gruppe aus­gewählten Zieles einen Maßnahmenplan, wie Sie die Mitarbeiter einbinden und anspornen, um das Ziel zu erreichen, mit Kenn­zahlen zielgerichtet zu führen. Dabei betrachten Sie die Bausteine:

„Wie informiere ich die Mitarbeiter?“

„Wie kommuniziere ich mit den Mitarbeitern?“

„Wie fordere und unterstütze ich die Mitarbeiter?“

Am Ende des zweiten Tages haben Sie Ihre Kennzahlen ­implementiert und den KVP Prozess angestoßen.

Zielgruppe

Das Seminar "Grundlagen Produktionscontrolling" richtet sich an Ingenieure, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Produktion, Fertigung
  • Produktionsplanung, Produktionssteuerung
  • Lean Management
  • Prozessverantwortliche aus dem Qualitätsbereich sowie
  • Unternehmensentwicklung
  • Strategische Planung
  • Controlling

Ihr Referent für das Seminar "Grundlagen Produktionscontrolling":

Dipl.-Ing Wolfgang Hilpert hat über 20 Jahre Industrieerfahrung u. A. bei Diehl Ako, ein großer, weltweit tätiger Zulieferer der Haus­geräteindustrie. Hier hat er langjährige Führungserfahrung in der Steuerung von kom­plexen Logistiknetz­werken als Customer Supply Manager (Operativ verantwortlich für die tägliche Belieferung vieler Kunden, bei einigen Produk­tionswerken und vielen Lieferanten). Ebenso hat er umfangreiche Erfahrung im Aufbau und Optimieren solcher Netzwerke mit passenden Methoden, Werkzeugen und Prozessen als Leiter Supply Chain Center Europa. Im Zuge dieser Funktionen hat Herr Hilpert intensive und umfang­reiche Erfahrungen mit Kennzahlen gesammelt. Zudem beschäftigt er sich als Lehrbeauftragter der FH Vorarlberg mit der Systematik von Kennzahlensystemen im gesamten Produktions- und Logistikumfeld. Für die T&O Unternehmensberatung hält er eine Vielzahl von Seminaren in Produktion und Logistik.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE096

Grundlagen Produktionscontrolling

Stuttgart,

Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe*

Eichwiesenring 1/1,
70567 Stuttgart
+49 711/7266-0 zur Webseite

verfügbar

Köln,

Novotel Köln City*

Bayenstr. 51,
50678 Köln
+49 221/80147-0 zur Webseite

verfügbar

1.490 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 02SE096

Grundlagen Produktionscontrolling

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Kein passender Termin dabei?