Tagung

12. VDI-Fachtagung Gleit- und Wälzlagerungen 2017: Gestaltung - Berechnung - Einsatz

Ihre Vorteile

  • Knapp 250 Personen vor Ort – erweitern Sie ihr persönliches Netzwerk!
  • Auf dem Laufenden: 31 Fachvorträge + Posteraussteller rund um die Themen Gleit- und Wälzlager
  • Get-together am Abend: Vertiefender fachlicher Austausch in entspannter Atmosphäre.
  • Kostenfreier Zugang zur prallen Konferenz „Dichtungstechnik – Dynamische Dichtungen“
  • Lagetechnik Live! Besichtigung von Schaeffler Technologie oder dem weltweit größten Großlager-Prüfzentrum von SKF
VDI-Fachtagung Gleit- und Wälzlagerungen

Die VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen“ bietet Experten und Kunden der Lagerindustrie bereits zum 12. Mal eine Plattform, um sich auszutauschen und über neue Entwicklungen zu informieren. Sie haben zudem die Gelegenheit, sich mit anderen Fachleuten intensiv auszutauschen und zu vernetzen.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

  • Programmablauf Tag 1
  • Programmablauf Tag 2
  • Programmablauf Tag 3
  • Programmablauf Tag 4
  • Programmablauf Tag 5
  • Programmablauf Tag 6
  • Programmablauf Tag 7
  • Programmablauf Tag 8

Energieeffizient, geräuscharm, leistungsstark – Gleitlager und Wälzlager sind milliardenfach eingesetzte Maschinenelemente mit sehr großem Einfluss

Stetig steigende Anforderungen sowie immer neue Anwendungen machen die fortwährende Weiterentwicklung und Erforschung von Gleit- und Wälzlagerungen u. a. bezüglich Werkstoffen, Fertigungsverfahren, Schmierstoffen, Lebensdauer oder Schadensmechanismen notwendig. Auf der VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen“ treffen sich die Experten der Branche, um über Innovationen und Trends in diesem Bereich zu informieren und zu diskutieren. Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr wieder Schweinfurt, das Zentrum der europäischen Lagerindustrie.

Die Themen der Tagung sind in 2017:

  • Lebensdauerberechnung und Modelle zur optimierten Lagerauslegung
  • Schadensmechanismen auf und unter der Oberfläche
  • Schutz gegen Verschleiß, White Etching Cracks, Wasserstoffversprödung etc.
  • Zustandsüberwachung und Schadenserkennung durch Condition Monitoring
  • Beeinflussung des Betriebsverhalten durch Oberflächenbeschaffenheit und Schmierung
  • Ansatz zur Abschätzung der Lagerverluste und das Verhindern von Schlupfschäden

    Expertenwissen in Parallelveranstaltung und Spezialtagen ausbauen

    Parallel zu 12. VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2017“ findet die Konferenz „Dichtungstechnik 2017“ statt. Vortragsslot, Pausen und das Get-together sind aufeinander abgestimmt. Die Kombination zwischen Dichtungsexperten sowie Gleit- und Wälzlagerungsfachleuten bietet Ihnen herausragende Möglichkeiten für intensives Networking. Teilnehmer, die sich zu einer der Veranstaltungen angemeldet haben, können auch die Vortragsreihen der jeweils anderen Veranstaltungen besuchen.

    Vorgelagerten VDI-Spezialtage (26.06.2017) bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Ihr Know-how individuell auszubauen in den Themenbereichen:

    Bei kombinierter Buchung mit der Tagung erhalten Sie hier einen vergünstigten Preis.

    Weiteres Rahmenprogramm der Tagung: Lagertechnik Live!

    Im Anschluss an die Tagung erhalten Sie im Rahmen einer Besichtigung einen Einblick in die Welt von Schaeffler Technologies oder SKF!

    Wählen Sie zwischen dem Besuch

    • von Schaeffler Technologies, einem der führender Automobil- und Industriezulieferer oder
    • von SKF, die Einblick in das neue größte Großlager-Prüfzentrum der Welt gewährt.

    Unternehmen haben auf der begleitenden Fachausstellung die Gelegenheit, sich zu präsentieren und mit ihrer Zielgruppe ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung bietet die ideale Möglichkeit, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.

    Jetzt Platz zum Treffpunkt der Lagerbranche anmelden

    Sie möchten Sie möchten an der Tagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2017“ teilnehmen? Dann nutzen Sie jetzt die Chance und sichern Sie sich Ihren Platz. Bei gemeinsamer Buchung mit dem Spezialtag „Grundlagen der Dichtungstechnik“ oder dem Spezialtag „Schmierstoffentscheidungen Industrie 4.0 sicher machen" einen vergünstigten Kombipreis.

    Programmausschuss

     Christoph Aßmann Dipl.-Ing. Christoph Aßmann Aßmann Ingenieurdienste / Aachen

     Dirk Bartel Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Bartel Otto-von-Guericke Universität Magdeburg Institut für Maschinenkonstruktion / Magdeburg

     Frank Baumann Dr.-Ing. Frank Baumann Voith Turbo GmbH & Co KG / Crailsheim

     Klaus Brökel Prof. Dr.-Ing. Klaus Brökel Universität Rostock Fakultät Maschinenbau und Schiffstechnik / Rostock

     Naser Emamdjomeh Dr.-Ing. Naser Emamdjomeh NSK Deutschland GmbH / Stuttgart

     Georg Jacobs Prof. Dr.-Ing. Georg Jacobs Institut für Maschinenelemente und Maschinengestaltung - IME RWTH Aachen / Aachen

     Oliver Koch Dr.-Ing. Oliver Koch Schaeffler Technologies AG & Co. KG / Herzogenaurach

     Dirk-Olaf Leimann Dipl.-Ing. Dirk-Olaf Leimann ZF Wind Power Antwerpen NV / Lommel

     Kai Lubenow Dr.-Ing. Kai Lubenow Eickhoff Antriebstechnik GmbH / Bochum

     Thomas Peuschel Dipl.-Ing. (TH) Thomas Peuschel SKF GmbH / Schweinfurt

     Burkhard Pinnekamp Dr.-Ing. Burkhard Pinnekamp Renk AG / Augsburg

     Gerhard Poll Prof. Dr.-Ing. Gerhard Poll Leibniz Universität Hannover Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie / Hannover

     Hubert Schwarze Prof. Dr.-Ing. Hubert Schwarze Institut für Tribologie und Energiewandlungsmaschinen (ITR) Technische Universität Clausthal / Clausthal-Zellerfeld

     Heiko Stache Dipl.-Ing. Heiko Stache Klüber Lubrication München SE & Co. KG / München

     Peter Tenberge Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge Fakultät für Maschinenbau Ruhr-Universität-Bochum / Bochum

     Sandro Wartzack Prof. Dr.-Ing. Sandro Wartzack Erlangen-Nürnberg LS für Konstruktionstechnik Friedrich- Alexander-Universität / Erlangen

     Petra Wiersch Dr.-Ing. Petra Wiersch Siemens AG / Bocholt