Tagung/Kongress

16. VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2025: Gestaltung – Berechnung – Einsatz“ – Call for Papers eröffnet

Veranstaltungsnummer: 02TA405

  • Jetzt Abstract bis 20.09.2024 einreichen und Ihre Expertise vor einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren!
  • Die Tagung ist ihre Plattform, um sich über Forschung, Entwicklung sowie über die zukünftigen Trends zum Thema Lagerungen zu informieren!
  • Beitrag im Tagungsband und zur Peer-Review in "Forschung im Ingenieurwesen" einreichen!
Mehr Vorteile entdecken

Kommende Termine:

03. – 04. Juni 2025
Schweinfurt
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Wälzlager und Gleitlager sind milliardenfach eingesetzte Maschinenelemente - Gestalten Sie die Tagung aktiv mit Ihrem Vortrag

Stetig steigende Anforderungen sowie immer neue Anwendungen machen die fortwährende Weiterentwicklung und Erforschung von Gleit- und Wälzlagerungen u. a. bezüglich Werkstoffen, Fertigungsverfahren, Schmierstoffen, Lebensdauer oder Schadensmechanismen notwendig. Aber auch muss in der Produktentwicklung die Weiche zu mehr Nachhaltigkeit z.B. durch ressourcenschonende Auslegung und Dimensionierung gesetzt werden. 

Auf der VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen“ treffen sich Fachleute der Branche, die in Konstruktion, Entwicklung, Fertigung und Montage oder im praktischen Betrieb von Lagern tätig sind, um sich über Innovationen und Trends in der Lagertechnik zu informieren und zu diskutieren. Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr wieder Schweinfurt, das Zentrum der europäischen Lagerindustrie.

Seien Sie als Expertin und Experte für den Bereich der Wälzlager, Gleitlager oder Sonderlager auf der Tagung in 2025 dabei. Gestalten Sie die Tagung aktiv mit und stellen Sie jetzt Ihren Beitrag unter ein.
 

Jetzt Referent*in werden: Einreichungsfirst für Ihren Beitrag ist der 20. September 2025

Der Startschuss für die Einreichung von Beiträgen zur VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2025: Gestaltung – Berechnung – Einsatz““ ist gefallen. 

Nutzen Sie als Expertin und Experte im Bereich der Wälzlager, Gleitlager oder Sonderlager die Gelegenheit Ihren Vortragsvorschlag bis zum 20. September 2024 einzureichen und so Ihr Knowhow zu präsentieren. Gefragt sind aktuelle Forschungsergebnisse und neue Methoden, Praxisbeispiele und außergewöhnliche Projekte aus Industrie und Wissenschaft.

Die Tagung findet unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Oliver Koch, Leiter des Lehrstuhls für Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie (MEGT) der Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) am 03. und 04. Juni 2025 in Schweinfurt statt. Die Zusammenstellung des Fachprogrammes wird von einem hochrangigen Programmausschuss begleitet.
 

Vorträge können zu einem der folgenden Schwerpunktthemen zu Wälzlagern, Gleitlagern und Sonderlagern eingereicht werden:

  • Auslegungsmethoden
  • Berechnung und Dimensionierung
  • Simulationsverfahren zu Anwendungsgrenzen, Gebrauchsdauer, Energieeffizienz und CO2-Footprint
  • Werkstoffentwicklungen und Beschichtungen
  • Schadensmechanismen, WEC, Verschleiß, Grauflecken, Ermüdung
  • Schmierung und Tribologie
  • Zustandsüberwachung, Schadensfrüherkennung, Fernüberwachung
  • Reibung, Verlustleistung und Wärmebilanz
  • Montage und Wartung, Medienverträglichkeit, Recycling
  • Digitale Services durch Software oder smarte Lager
  • Einsatzbeispiele, Felderfahrungen, applikationsspezifischen Lageranforderungen

Es können Poster und Vorträge eingereicht werden. Senden Sie bitte einen Abstract im Umfang von etwa einer DIN A4-Seite.

Details zu den Schwerpunktthemen aus diesem Jahr entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Call for Papers.
 

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • Titel des Beitrags (ohne Produkt- u. Firmennamen), Name des:der Vortragenden und der Co-Autor:innen und 4 Unterpunkte zum Inhalt des Beitrages
  • Abstract mit Zusammenfassung/Inhaltsangabe zur Intention/Aufgabenstellung, des Lösungsansatzes und der Ergebnisse des Beitrags
  • Zuordnung zu einem Tagungsschwerpunkt
  • Aussage zum Innovationsgrad
  • Angabe, ob als Vortrags- oder Postereinreichung oder egal
  • Angabe von Vorveröffentlichungen zum Thema

Bitte achten Sie auf die Vollständigkeit der oben genannten Punkte bei Einreichung des Abstracts.
 

Wichtige Termine im Überblick für Sie:

Einreichungsschluss für Kurzfassungen: 20. September 2024
Benachrichtigung der Autor:innen: November 2024
Abgabe der Manuskripte: 04. April 2025

Call for Papers herunterladen

Der Link zum Einreichungsportal folgt in Kürze. Bei Rückfragen wenden Sie sich an koerber@vdi.de.


Möglichkeit zur Publikation von Forschungsergebnissen in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift parallel zur Tagung

Maximale Aufmerksamkeit für Ihren Beitrag können Sie auch durch die Einreichung Ihres Manuskriptes in der Zeitschrift „Forschung im Ingenieurwesen“ erzielen. Nach der Tagung können Sie hier Ihren Beitrag einem Peer-Review unterziehen und nach Erfüllung eventueller Überarbeitungswünsche in der wissenschaftlichen Zeitschrift veröffentlichen. Nutzen Sie so die Gelegenheit, Ihren Vortrag auf der VDI-Tagung zu präsentieren und gleichzeitig zu publizieren.

Vorteile

  • Jetzt Abstract bis 20.09.2024 einreichen und Ihre Expertise vor einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren!
  • Die Tagung ist ihre Plattform, um sich über Forschung, Entwicklung sowie über die zukünftigen Trends zum Thema Lagerungen zu informieren!
  • Beitrag im Tagungsband und zur Peer-Review in "Forschung im Ingenieurwesen" einreichen!
  • Erweitern Sie ihr berufliches Netzwerk und treten Sie in Dialog mit Expert:innen aus Industrie und Wissenschaft.

Wir stellen aktuell das optimale Programm für Sie zusammen. Es wird in Kürze an dieser Stelle für Sie zum Download bereitstehen.

Zielgruppe

Die Tagung hat das Ziel, sowohl jungen als auch erfahrenen Ingenieure:innen eine Plattform zur gemeinsamen Diskussion von neue Ansatzpunkte zu Auslegung, Fertigung und Einsatz von Lagerungen zu bieten. Alle Expert*innen auf dem Gebiet der Wälzlager, Gleitlager und Sonderlager sind aufgerufen, sich mit einem Vortragsvorschlage am Austausch zu beteiligen.

Der Call for Papers richtet sich Ingenieure und Ingenieurinnen, Fachpersonal und Entscheider und Entscheiderinnen, die in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Forschung
  • Konstruktion und Entwicklung
  • Versuch
  • Produktion & Qualitätsmanagement
  • Montage

Angesprochen sind dabei sowohl Fach- und Führungspersonen bei herstellenden Unternehmen von Lagern, Anwenderfirmen, Prüfunternehmen als auch Lehr- und Forschungseinrichten sowie Verbänden.
 

Aussteller

Das Ausstellerpaket mit Freiticket, Nettostandfläche und Firmeneintrag im Ausstellerverzeichnis (print und online) kann noch gebucht werden. Reservieren Sie sich eine der limitierten Standflächen in der Fachausstellung. Oder werden Sie Sponsor für eine umfassende Präsenz vor und während der Veranstaltung.
Aussteller oder Sponsor werden!

Abstract einreichen und mit Ihrem Beitrag aktiv die Tagung gestalten – Jetzt anmelden!

Sie befassen sich mit Auslegung, Berechnung und Gestaltung von Wälzlagern, Gleitlagern oder Sonderlager? Sie können Erfahrungen aus Anwendungsbeispielen, Forschungsergebnisse oder Neuentwicklungen einbringen? Dann gestalten Sie die Tagung aktiv mit und reichen Ihren Beitrag bis zum 20. September 2024 ein. Der Programmausschuss freut sich auf Ihren Vortragsvorschlag.

Auch als Teilnehmende können Sie sich bereits registrieren. Sichern Sie sich Ihren Platz zum Frühbucherpreis bis zum 17.01.2025.

Hotel gesucht in Schweinfurt?

Mercure Hotel Schweinfurt Maininsel
Telefon: +49 9721 73060
E-Mail: HA8M4@accor.com
Zimmer abrufbar bis 04.04.2025 (Stichwort „VDI“)

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02TA405

16. VDI-Fachtagung Gleit- und Wälzlagerungen

Schweinfurt, Mercure Hotel Schweinfurt Maininsel

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Maininsel 10-12
97424 Schweinfurt
Deutschland

+49 9721/7306-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.

Programmausschuss

Dr. Viktor Aul

Dr. Viktor Aul

ZF Group / Friedrichshafen

Dipl.-Ing. Christoph Aßmann

Dipl.-Ing. Christoph Aßmann

Aßmann Ingenieurdienste / Aachen

Prof. Dirk Bartel

Prof. Dirk Bartel

Otto-von-Guericke Universität Magdeburg / Magdeburg

Dr. Björn Bauer

Dr. Björn Bauer

DHHI Germany GmbH / Bochum

Dr.-Ing. Frank Baumann

Dr.-Ing. Frank Baumann

J.M. Voith SE & Co. KG | VTA / Crailsheim

Prof. Franco Concli Ph.D.

Prof. Franco Concli Ph.D.

Free University of Bozen-Bolzano / Bolzano

Dipl.-Ing. Martin Correns

Dipl.-Ing. Martin Correns

Schaeffler Technologies AG & Co. KG / Herzogenaurach

Dr.-Ing. Jens Dörner

Dr.-Ing. Jens Dörner

NSK Deutschland GmbH / Ratingen

Prof. Georg Jacobs

Prof. Georg Jacobs

RWTH Aachen / Aachen

Dr.-Ing. Timo Kiekbusch

Dr.-Ing. Timo Kiekbusch

Robert Bosch GmbH / Gerlingen-Schillerhöhe

Prof. Eckhard Kirchner

Prof. Eckhard Kirchner

Technische Universität Darmstadt / Darmstadt

Prof. Oliver Koch

Prof. Oliver Koch

Rheinland- Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) / Kaiserslautern

Dr.-Ing. Kai Lubenow

Dr.-Ing. Kai Lubenow

Eickhoff Antriebstechnik GmbH / Bochum

Dr.-Ing. Thomas Münzing

Dr.-Ing. Thomas Münzing

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG / Bruchsal

Prof. Manuel Oehler

Prof. Manuel Oehler

Ruhr-Universität Bochum / Bochum

Dr.-Ing. Burkhard Pinnekamp

Dr.-Ing. Burkhard Pinnekamp

RENK GmbH / Augsburg

Prof. Gerhard Poll

Prof. Gerhard Poll

Leibniz Universität Hannover Institut für Produktentwicklung und Gerätebau / Hannover

Prof. Hubert Schwarze

Prof. Hubert Schwarze

Institut für Tribologie und Energiewandlungsmaschinen (ITR) Technische Universität Clausthal / Clausthal-Zellerfeld

Dipl.-Ing. Heiko Stache

Dipl.-Ing. Heiko Stache

Klüber Lubrication München GmbH & Co. KG / München

Dr.-Ing. Kenred Stadler

Dr.-Ing. Kenred Stadler

SKF GmbH / Schweinfurt

Prof. Stephan Tremmel

Prof. Stephan Tremmel

Universität Bayreuth / Bayreuth

Prof. Sandro Wartzack

Prof. Sandro Wartzack

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg LS für Konstruktionstechnik / Erlangen

Dr.-Ing. Petra Wiersch

Dr.-Ing. Petra Wiersch

Flender GmbH / Bocholt