Tagung

8. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2018 Dimensionierung – Fertigung – Anwendungen

  • Die Tagung „Welle-Nabe-Verbindung“ ist die Innovationsplattform für Neuheiten und fördert den intensiven fachlichen Austausch zwischen Experten und Kollegen.
  • Erfahren Sie praxisnah, wie sich Welle-Nabe-Verbindungen anwendungs- und fertigungsgerecht gestalten lassen
  • Informieren Sie sich über form- und kraftschlüssige sowie kombinierte Verbindungen und über selbstschneidende und -formende Verbindungen
8. VDI-Fachtagung „Welle-Nabe-Verbindungen 2018"

Für die Bestimmung der Übertragungseigenschaften und zu den Schadensmechanismen, die die Lebensdauer der Welle-Nabe-Verbindungen begrenzen, existieren hochwertige Berechnungsmodelle und für neue oder individuelle Aufgabenstellungen hochentwickelte Prüfstände und Messeinrichtungen. Sie erlauben eine zunehmend genauere Auslegung dieser eigentlich altbekannten Verbindungselemente. Die VDI-Tagung bietet Gelegenheit, diese Fortschritte in der Auslegung der Welle-Nabe-Verbindungen und im Verständnis der Schadensmechanismen umfassend und praxisnah darzustellen. Aspekte aus dem Bereich der Fertigung, Montage und Qualitätssicherung werden ebenso aufgegriffen wie Anwendungsbeispiele aus den Bereichen aus reib- und formschlüssige sowie kombinierte Verbindungen und stoffschlüssige Verbindungen.

Die Fachtagung findet vom 26. bis 27. November 2018 in Stuttgart statt. Sie ist mit der zweitägigen Vortragsreihe und einem zugehörigen Ausstellungsbereich eine Expertenplattform, auf der Fragestellungen und Anwendungsproblematiken rund um das funktionsrelevante Maschinenelement Welle-Nabe-Verbindungen diskutiert werden.

Auf dem Expertentreff finden Sie in 2018 Antworten auf diese Frage:

  • Wann ist die Auslegung einer Welle-Nabe-Verbindung nach Lebensdauer zweckmäßig und ist diese derzeit sicher möglich?
  • Welche neuen Anforderungen resultieren aus der E-Mobilität?
  • Wo liegen die Vorteile hybrider und unrunder Welle-Nabe-Verbindungen?
  • Welche Welle-Nabe-Verbindung wähle ich für welche Anforderung?
  • Ist eine plastische Dimensionierung zulässig und welche Auslegungswerkzeuge stehen mir dafür zur Verfügung?

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Tagung

Montag, 26. November 2018

09:00

Registrierung

10:00

Begrüßung und Eröffnung

Univ.-Prof. i. R. Dr.-Ing. Erhard Leidich, Institut für Konstruktionsund Antriebstechnik, Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

Caroline Körber, Produktmanagerin, VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf

Keynote

10:15

Elektrische Fahrzeugantriebe – neue Herausforderungen für Welle-Nabe-Verbindungen

  • Aufbau und Eigenschaften von elektrischen Fahrzeugantrieben
  • Anforderungen an Laufruhe und Akustik
  • Drehzahl: wo ist die Obergrenze?
  • Konzepte: brauchen wir neue Ideen?

Dipl.-Ing. Andreas Braun, Technischer Projektleiter elektrische Antriebe, Volkswagen AG, Werk Kassel, Baunatal

Innovative Fügeverfahren

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Uwe Füssel, Professur für Fügetechnik und Montage, Institut für Fertigungstechnik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität Dresden

10:45

Gefügte Rotorwellen für die Elektromobilität – Fertigungskonzepte und Auslegung der Fügeverbindung

  • Herausforderungen der Elektromobilität an Elektromotoren/ Rotorwellen durch breitgefächerte Stückzahlszenarien Leistungsklassenanforderungen und Kundenwünsche
  • E4 SmartShaft - Entwicklung einer gebauten Rotorwelle für Elektromotoren
  • Einsatz von neuen umformenden Fertigungsverfahren zur wirtschaftlichen und ressourcenschonenden Herstellung der Wellen-Module
  • Hohes Potential für zukünftigen Anwendungen der neuen Welle hinsichtlich Leichtbau, Kosten und Performance

Dr.-Ing. Henning Wagner, Projektleiter Entwicklung, Dr.-Ing. Farboud Bejnoud, Verfahrensentwicklung Umformtechnik, Dennis Beihofer, B.Eng., Teamleiter Entwicklung, Felss Systems GmbH, Königsbach-Stein

11:15

Drehmomentübertragungsfähigkeit von mittels Quer-Fließpressen hergestellter Zahnräder im Mehrkomponentenverfahren

  • Intelligenter Leichtbau durch Mehrkomponentenverfahren
  • Fügen von form- und/oder reibschlüssigen Zahnrädern mittels Querfließpressen
  • Numerische Untersuchung des Fügevorgangs und der Drehmomentübertragung
  • Experimenteller Nachweis der statischen Drehmomentübertragung

Robert Meißner, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Mathias Liewald MBA, Institutsleiter, Institut für Umformtechnik (IFU), Fakultät für Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik, Universität Stuttgart, Christoph Leonhardt, M.Sc., Lehrstuhl für Maschinenelemente, Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG), Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München

11:45

HIP (HeissIsostatisches Pressen) Verbundwerkstoffe für den Getriebebau insbesondere der Nabe

  • Heissisostatisches Pressen: Homogenität, Isotropie, theoretische Dichte
  • Diffusionsschlüssige Verbindungen von zwei Werkstoffen
  • Unterschiedliche Beanspruchung des Außen- und Innenmaterials der Schnecke
  • Belastung innen auf Zähigkeit und außen auf Abrasion und Korrosion

Dipl.-Kfm. Adem Altay, Leiter Vertrieb, Aaron Schütz, M.Sc., Qualitätssicherung, Saar Pulvermetall GmbH, Saarwellingen, Dipl.-Ing. Beat Hofer, Inhaber, Hofer Werkstoff-Marketing-Beratung AG, Derendingen, Schweiz

12:15

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

12:15

Festigkeit und Lebensdauer

Moderation: Dr.-Ing. Uwe Burgtorf, Manager Betriebsfestigkeit – System Simulation und Validation, ZF Friedrichshafen AG, Pkw-Antriebstechnik, Friedrichshafen

13:45

Überlebenswahrscheinlichkeit von freien Oberflächen und Welle-Nabe-Verbindungen

  • Beschreibung der Streuung von Festigkeitskennwerten
  • Versuchsdatenbank mit Dauerfestigkeitsversuchen nach Treppenstufenverfahren
  • Berechnungsmethode für gewichtete Standardabweichungen
  • Analyse der Einflussparameter auf die Überlebenswahrscheinlichkeit

Dipl.-Ing. Sebastian Vetter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur Maschinenelemente und Produktentwicklung, Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik (IKAT), Fakultät für Maschinenbau, Technische Universität Chemnitz, Dipl.-Ing. Kai Neikes, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur für Maschinenelemente, Institut für Maschinenelement und Maschinenkonstruktion, Fakultät Maschinenwesen, Technische Universität Dresden

14:15

Mittelspannungseinfluss bei Wellen und Achsen

  • Experimentelle Ermittlung des Mittelspannungseinflusses
  • Vorstellung einer Berechnungsmethode für den Dauerfestigkeitsnachweis mit DIN 743
  • Berechnung der lokalen Spannungen zur Ermittlung der lokalen Mittelspannungsempfindlichkeit unter Berücksichtigung von plastischen Verformungen
  • Vorstellung eines Festigkeitsnachweises mit lokaler Mittelspannungsempfindlichkeit

Dipl.-Ing. Kai Neikes, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Berthold Schlecht, Leitung, Professur für Maschinenelemente, Institut für Maschinenelement und Maschinenkonstruktion, Fakultät Maschinenwesen, Technische Universität Dresden, Univ.-Prof. i. R. Dr.-Ing. Erhard Leidich, Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik, Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

14:45

Langzeitfestigkeit von Querpressverbindungen bei mehrachsigen dynamischen Belastungen

  • Experimentelle und numerische Untersuchungen an Pressverbindungen
  • Kombination von dynamischen Biege- und Torsionsbelastung
  • Einfluss von Frequenzverhältnis und Spannungsverhältnis
  • Berücksichtigung der Mehrachsigkeit von Pressverbindungen bei Anwendungsberechnungen

Lukas Suchy, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Univ.-Prof. i. R. Dr.-Ing. Erhard Leidich, Prof. Dr. sc. ETH Alexander Hasse, Leiter, Professur Maschinenelemente und Produktentwicklung, Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik, Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

15:15

Plastisch konditionierte Pressverbindungen

  • Rein elastische Auslegung von Pressverbindungen unter Ausnutzung plastischer Materialeigenschaften
  • Steigerung des elastischen Potenzials von Pressverbindungen durch Konditionierung
  • Gezielte Ausnutzung von plastischen Eigenspannungen und Materialverfestigung bei rein elastisch ausgelegten Pressverbindungen
  • Vermeidung plastischer Verformungen von Pressverbindungen während des Betriebs

Dipl.-Ing. (TU) Mario Schierz, Geschäftsführer, Ingenieur-Service Schierz, Löbau, Univ.-Prof. i. R. Dr.-Ing. Erhard Leidich, Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik, Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz, Prof. Dr.-Ing. habil. Masoud Ziaei, Inhaber der Professur Maschinenelemente, Fachgruppe Maschinenkonstruktion, Fakultät für Automobil und Maschinenbau, Westsächsische Hochschule Zwickau

15:45

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Selbstschneidende und -formende Verbindungen

Moderation: Prof. Dr.-Ing. habil. Masoud Ziaei, Inhaber der Professur Maschinenelemente, Fachgruppe Maschinenkonstruktion, Fakultät für Automobil und Maschinenbau, Westsächsische Hochschule Zwickau

16:15

Auslegung von Rändelpressverbindungen

  • Charakteristika der kombiniert form-/reibschlüssigen Verbindung
  • Konstruktionshinweise für Rändelpressverbindungen
  • Gestaltung: Werkstoffwahl, Berechnung, Fertigung, Fügen
  • Statische und dynamische Belastbarkeit

Dr.-Ing. Günter Schäfer, Akademischer Oberrat, Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen, Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau, Technische Universität Clausthal, Dr.-Ing. Tobias Mänz, Entwicklungsingenieur, SEEPEX GmbH, Bottrop

16:45

Innenverzahnter Rändelpressverband als Weiterentwicklung des konventionellen Rändelpressverbands

  • Vorteile der Innenrändelung gegenüber konventionellen Ansätzen
  • Experimentelle Untersuchung des Montage- und Übertragungsverhaltens
  • FEM-Simulation: Numerische Abbildung der Verbindungsherstellung und -belastung
  • Entwicklung analytischer Berechnungsvorschriften

Dr.-Ing. Thoralf Gerstmann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur virtuelle Fertigungstechnik, Lukas Suchy, M. Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur Maschinenelemente und Produktentwicklung, Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik, Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Awiszus, Lehrstuhlleiterin, Professur Virtuelle Fertigungstechnik, Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP), Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

17:15

Kombinierte Verbindungen als maßgeschneiderte Applikationen für Sonderanwendungen

  • Kombinierte form- und reibschlüssige Verbindungen
  • Berücksichtigung von Temperatur- und Fliehkrafteinfluss
  • Erhöhung der Tragfähigkeit und Erfüllung weiterer Funktionen
  • Prüfstandgestützte Verifikation der Verbindung

DI Dr. techn. Michael Bader, Associate Professor, Institut für Maschinenelemente und Entwicklungsmethodik, TU Graz, Österreich

17:45

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 17:45

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen

Dienstag, 27. November 2018

Formschlüssige Verbindungen

Moderation: Dr.-Ing. Günter Schäfer, Akademischer Oberrat, Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen, Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau, Technische Universität Clausthal

08:30

Grenzbelastungen von torsionsbeanspruchten Passfederverbindungen

  • Maximal zulässige Flächenpressung an Nutflanke
  • Schwellfestigkeit von tordierten Passfederverbindungen
  • Bis zu 50% Übertragungssteigerung durch Modifizierung des Stützfaktors
  • Anhebung der zulässigen Grundbelastung aufgrund neuer Forschungserkenntnisse

Dipl.-Ing. Felix Kresinsky, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Univ.-Prof. i. R. Dr.-Ing. Erhard Leidich, Prof. Dr. sc. ETH Alexander Hasse, Leiter, Professur Maschinenelemente und Produktentwicklung, Institut für Konstruktions- und Antriebstechnik, Fakultät für Maschinenbau, TU Chemnitz

09:00

Reduzierung der Beanspruchungen von Zahnwellenverbindungen durch eine optimierte Zahnflankentopografie

  • Zahnflankenpressung in Zahnwellenverbindungen
  • Zahnflankenkontakt Zylinder-Ebene nach Hertz
  • Vermeidung von Spannungsspitzen am Zahnrand
  • Optimierte Zahnflankenform zur Reduzierung der Zahnflankenpressung und des Verschleißes

Prof. Dr.-Ing. Christian Spura, Professur Maschinenelemente und Technische Mechanik, Hochschule Hamm-Lippstadt

09:30

Werkstoffmechanische Einflussfaktoren auf die Tragfähigkeit von Passverzahnungen auf Hohlwellen

  • Erfassung und Typisierung praxisrelevanter Probleme
  • Bruchort, Verformungs- und Schädigungsmechanismen
  • Einfluss von Werkstoffeigenschaften auf die Festigkeitseigenschaften
  • Untersuchungen zum Einfluss der Reibung

Jakob F. Springorum, M.Sc., Leiter Vorentwicklung Rohrwellen, Muhr und Bender KG, Weitefeld, Prof. Dr. rer. nat. Robert Brandt, Leiter, Lehrstuhl für Werkstoffsysteme für den Fahrzeugleichtbau, Department Maschinenbau, Universität Siegen

10:00

Optimierung der Tragfähigkeit von Zahnwellenverbindungen in erweiterter Form

  • Gleichungen zur exakten Beschreibung der Zahnfußgeometrie bei Teil- und Vollausrundung
  • Allgemeine Konstruktionsempfehlungen auf Basis umfangreicher, numerischer Analysen
  • Näherungsgleichungen zur Charakterisierung der Gestaltfestigkeit der Optima
  • Auslegungsroutine und Empfehlungen zur Anpassung der DIN 5480-X:2006-03

Jochen Wild, M.Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Armin Lohrengel, Institutsdirektor, Dr.-Ing. Günter Schäfer, Akademischer Oberrat, Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen, Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau, Technische Universität Clausthal

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Kombinierte sowie Form- und Kraftschlüssige Verbindungen

Moderation: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hansgeorg Binz, Leiter des Instituts für Konstruktionstechnik und Technisches Design, Fakultät für Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik, Universität Stuttgart

11:00

Optimierung des Zahnwellenprofils primär zur Drehmomentübertragung

  • Optimierte kerbarme Wellenprofile – kompatibel und unkonventionell
  • Gesteigerte Drehmomentkapazität in begrenztem Bauraum
  • Flexibilität zur Aufgabenanpassung und Berechnungsgrundlagen
  • Experimentelle Kennwerte zur stat./dyn. Belastbarkeit

Dipl.-Ing. Marcus Selzer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. habil. Masoud Ziaei, Inhaber der Professur Maschinenelemente, Fachgruppe Maschinenkonstruktion, Fakultät für Automobil und Maschinenbau, Westsächsische Hochschule Zwickau, Florian Mörz, M. Eng., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dr.-Ing. Günter Schäfer, Akademischer Oberrat, Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen, Fakultät für Mathematik/Informatik und Maschinenbau, Technische Universität Clausthal

11:30

Analytische Ansätze zur Ermittlung der Torsionsbeanspruchung und der Kerbwirkungszahl in Wellen mit kontinuierlichen Polygon-Konturen

  • Geometrie der Polygon-Profile für formschlüssige WelleNabe-Verbindungen
  • Torsionstheorie der prismatischen unrunden Profile, komplexe Funktionen
  • Torsionsspannung, Spannungsgefälle, Form- und Kerbwirkungszahl
  • Gegenüberstellung der analytischen, numerischen und experimentellen Ergebnisse

Prof. Dr.-Ing. habil. Masoud Ziaei, Inhaber der Professur Maschinenelemente, Dipl.-Ing. Marcus Selzer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur Maschinenelemente, Fachgruppe Maschinenkonstruktion, Fakultät für Automobil und Maschinenbau, Westsächsische Hochschule Zwickau

12:00

High-Performance Unrund-Drehen und Fügen formschlüssiger Welle-Nabe-Verbindungen

  • Ersatz des klassischen Bearbeitungsverfahren Formfräsen und Schleifen bzw. Formschleifen durch Drehen
  • Verkürzung der Bearbeitungszeit durch die spezielle Kinematik zwischen dem drehenden Werkstück und der oszillierenden Werkzeugschneide
  • Erzielung hoher Oberflächenqualität gemäß Qualitätsanforderung der jeweiligen Werkstückspezifikation
  • Herstellung polygonaler Welle-Nabe-Verbindungen (PWNV) mittels frei programmierbarer oszillierender Werkzeugschneide

Dipl.-Ing. Reiner Jörg, Entwicklungsleitung, J.G. WEISSER SÖHNE GmbH & Co., Georgen

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Hybride Fertigungsverfahren

Moderation: Dr.-Ing. Georges Romanos, Automotive & Metals Industries, Product Development Global Henkel AG & Co. KGaA Standort München, Garching

14:00

Spannungsoptimierung von Pressverbänden mit additiv gefertigten Naben

  • Strukturen zur gezielten Beeinflussung der Bauteilsteifigkeit
  • Spannungsoptimierung von Pressverbänden mit Hilfe von additiv gefertigten Strukturen
  • Gegenüberstellung numerischer und experimenteller Ergebnisse
  • Vergleich der Optimierungsergebnisse mit denen herkömmlicher Optimierungsmethoden

Jan Kröger, M.Sc., Akademischer Mitarbeiter, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Hansgeorg Binz, Leiter, Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design, Fakultät für Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik, Universität Stuttgart

14:30

Funktionsbezogene Gestaltung und schädigungsbezogene Auslegung hybrider Faserverbund-Metall-Antriebswellen

  • Effiziente Gestaltung von Lasteinleitungsbereichen für Faserverbund-Antriebswellen
  • Schädigungsbezogene Auslegung hybrider Leichtbaustrukturen
  • Identifikation von relevanten technologischer und geometrischer Parametern auf das Strukturverhalten
  • Ableitung von Gestaltungs- und Dimensionierungshinweisen

Dipl.-Ing. Sebastian Spitzer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dr.-Ing Albert Langkamp, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude, Inhaber der Professur für Leichtbaudesign und Strukturbewertung, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, Fakultät Maschinenwesen, Technische Universität Dresden

15:00

Erhöhung der dauerfesten Übertragungsfähigkeit und Wellendauerfestigkeit einer Pressverbindung – Press-Presslöt-Verbindung mit alternativen Beschichtungen

  • Einbringen einer metallischen Lot-Zwischenschicht in die Fügezone
  • sehr hohe Verbindungsfestigkeiten nach dem Fügen sowie zusätzliche Erhöhung durch Trainieren
  • Verschleiß durch Reibkorrosion bei Dauerbelastung aufgrund der Lotschicht nahezu nicht vorhanden
  • Erhöhung der Wellendauerfestigkeit um ca. 30% im Vergleich zur Pressverbindung nach DIN 743 durch verringerte Kerbwirkung

Dipl.-Ing. IWE Stefan Karsch, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dipl.-Ing. Konstantin Andrusch, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel, Lehrstuhlleiter, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Fertigungstechnik, Professur Fügetechnik und Montage, TU Dresden

15:30

Schlussworte und Zusammenfassung durch die Tagungsleitung Univ.-Prof. i. R. Dr.-Ing. Erhard Leidich, TU Chemnitz

15:45

Ende der Veranstaltung

In 2018 informiert die Tagung Welle-Nabe-Verbindungen: Dimensionierung – Fertigung – Anwendungen Sie über Neuheiten aus den folgenden Themenkomplexen:

  • Innovative Fügeverfahren: Querfließpressen, Press-Presslöt-Verbindungen und Rändelpressverbindungen
  • Entwicklungen für den Festigkeitsnachweis mit erweiterten Versagenshypothesen
  • Neue numerische und analytische Berechnungsmethoden für reib-/formschlüssige Verbindungen
  • Statistische Methoden zur Abschätzung der Überlebenswahrscheinlichkeit
  • Elektrische Fahrzeugantriebe: neue Anforderungen an Welle-Nabe-Verbindungen hinsichtlich Auslegung, Akustik, Gestaltung sowie Fertigungsverfahren

Freuen Sie sich schon jetzt auf interessante Vorträge aus der Industrie und Wissenschaft z.B. von:

  • Volkswagen AG
  • Felss Systems
  • Saar Pulvermetall
  • Muhr und Bender
  • Institut für Umformtechnik (IFU) - Universität Stuttgart
  • Institut für Fertigungstechnik - TU Dresden

Begleitend zum inhaltlichen Programm findet eine fachliche Poster- und Industrieausstellungen statt.

Auch empfehlen wir Ihnen den Spezialtag„Gestaltung und Berechnung von Wellen mit Passverzahnungen“ zu besuchen, der sich mit der Tagung inhaltlich ergänzt.

Wer vertiefen möchte, wie sich agilen Prinzipien auf die Entwicklung mechatronischer Systeme übertragen lassen, sollte sich zum ebenfalls nachgelagerten Spezialtag „Agile Produktentwicklung in E&K“ informieren. Wenn Sie einen der Spezialtage zusammen mit der Tagung buchen, erhalten Sie den vergünstigten Kombipreis.

Wer sollte an der Tagung teilnehmen?

Die Tagung richtet sich an Hersteller von Welle-Nabe-Verbindungen, Anwenderfirmen, Prüfunternehmen und Universitäten und Forschungsinstitute.

Angesprochen sind insbesondere Fach- und Führungskräfte, die in folgenden Bereichen tätig sind:

  • Forschung und Entwicklung
  • Konstruktion und Berechnung
  • Versuch
  • Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung 
  • roduktion

Kontakte knüpfen, Inhalte diskutieren, zwanglos Netzwerken: Jetzt zum Frühbucherpreis anmelden!

Nutzen Sie die VDI-Fachtagung „Welle-Nabe-Verbindung“ als Ihre Plattform des Erfahrungs-und Meinungsaustausches. Bei gemeinsamen Kaffeepausen, ausgedehnten Mittagspausen und beim gemeinsamen Stehimbiss am ersten Veranstaltungstag bleibt Zeit für individuelle Gespräche rund um Gestaltung, Auslegung und Optimierung Ihrer Welle-Nabe-Verbindung. Nutzen Sie zusätzlich einen der nachgelagerten Spezialtage „Agile Produktentwicklung in E&K“ oder „Gestaltung und Berechnung von Wellen mit Passverzahnungen“, um Ihren Knowhow-Vorsprung auszubauen. Melden Sie sich gleich an. Der Frühbuchpreis gilt nur noch bis zum 15.07.2018.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02TA406

8. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2018 Dimensionierung – Fertigung – Anwendungen

Stuttgart,

Maritim Hotel Stuttgart*

Seidenstr. 34,
70174 Stuttgart
+49 711/942-0 zur Webseite

verfügbar

1.190,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 8. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2018 Dimensionierung – Fertigung – Anwendungen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.090,– € zzgl. 19% UmSt.
    1.190,– €
Am Tag danach
  • Gestaltung und Berechnung von Wellen mit Passverzahnungen
    Spezialtag am 28.11.2018 in Stuttgart Details
  • 790,– € zzgl. 19% UmSt.
    840,– €
  • Agile Produktentwicklung in F&E
    Spezialtag am 28.11.2018 in Stuttgart Details
  • 790,– € zzgl. 19% UmSt.
    840,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.190,– € zzgl. 19% UmSt.

Programmausschuss

 Dirk ArnoldDipl.-Ing. (FH) Dirk Arnold Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. / Frankfurt

 Hansgeorg BinzProf. Dr.-Ing. Hansgeorg Binz Universität Stuttgart / Stuttgart

 Achim BlokDr.-Ing. Achim Blok Borealis AB / Stenungsund

 Andreas BraunDipl.-Ing. Andreas Braun Volkswagen AG / Baunatal

 Bohumil BrůžekDr.-Ing. Bohumil Brůžek SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG / Bruchsal

 Uwe BurgtorfDr.-Ing. Uwe Burgtorf ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen

 Uwe FüsselProf. Dr.-Ing. habil. Uwe Füssel Technische Universität Dresden Fakultät Maschinenwesen Institut für Fertigungstechnik / Dresden

 Martin GarzkeProf. Dr.-Ing. Martin Garzke Ernst-Abbe-Hochschule Jena Hochschule für angewandte Wissenschaften / Jena

 Ralf HessDr.-Ing. Ralf Hess Flender GmbH / Bocholt

 Erhard LeidichUniv.-Prof. Dr.-Ing. Erhard Leidich Technische Universität Chemnitz / Chemnitz

 Georges RomanosDr.-Ing. Georges Romanos Henkel AG & Co. KGaA / Garching

 Günter SchäferDr.-Ing. Günter Schäfer TU Clausthal Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen der TU Clausthal / Clausthal-Zellerfeld

 Volkhard WaltherDr.-Ing. Volkhard Walther Schaeffler Technologies AG & Co. KG / Herzogenaurach

 Masoud ZiaeiProf. Dr.-Ing. habil. Masoud Ziaei Westsächsische Hochschule Zwickau Fakultät Automobil- und Maschinenbau / Zwickau

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© dkimages - fotolia.com
Bruchmechanischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile
  • 26.03. - 27.03.2019 in Stuttgart
  • 17.09. - 18.09.2019 in Düsseldorf

Erfahren Sie im Seminar "Bruchmechanischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile", wie Sie Fehler bei der Herstellung und im Betrieb bewerten.

Informieren & Buchen

Seminar
© Vladislav Kochelaevs – Fotolia.com
Betriebsfestigkeitsberechnung
  • 07.11. - 09.11.2018 in Frankfurt am Main
  • 06.03. - 08.03.2019 in Stuttgart
  • 10.07. - 12.07.2019 in Köln

Lernen Sie im Seminar „Betriebsfestigkeitsberechnung“, wie Sie Lebensdauer und Einsatzzeit von Materialien aufeinander abstimmen können. Mehr Infos.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com - susaro
Schwingungsdämpfung
  • 23.10. - 24.10.2018 in Frankfurt am Main
  • 19.02. - 20.02.2019 in Stuttgart
  • 21.05. - 22.05.2019 in Bonn

Wie entstehen Schwingungen, was bewirken Sie – und wie entwickeln Sie wirksame Schwingungsdämpfung? Dieses Seminar gibt Ihnen Antworten.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer : 02TA406

8. VDI-Fachtagung Welle-Nabe-Verbindungen 2018 Dimensionierung – Fertigung – Anwendungen

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Tagung bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Aussteller

  • Saar-Pulvermetall GmbH

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Hotel gesucht?

Speziell für Sie reservierte Zimmerkontingente können Sie hier abrufen.

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben