Seminar

Instandhaltungsstrategien

Veranstaltungsnummer: 02SE392

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Asset Strategie und Asset Management – die Basis einer effizienten ­Instandhaltung
  • Ableitung der passenden Instandhaltungsstrategien zur Sicherung der geforderten technischen Anlagenverfügbarkeit
  • Mit der passenden Fremdfirmenstrategie Flexibilität erhöhen, Know-how sichern und Kosten reduzieren
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

17. – 18. Januar 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

31. März – 01. April 2022
München

Verfügbar

09. – 10. Juni 2022
Online

Verfügbar

24. – 25. Oktober 2022
Online

Verfügbar

12. – 13. Januar 2023
Hamburg

Verfügbar

16. – 17. März 2023
Online

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Die Herausforderungen in der Instandhaltung steigen. Die Anforderungen an Wartung und Instandhaltung haben sich unter anderem durch den Einfluss neuer Technologien und durch die fortschreitende Digitalisierung gewandelt. Immer funktionellere Produkte, erfordern flexiblere Produktionsstrecken und die Anforderungen im Dokumentenmanagement werden zunehmend komplexer. Was früher das passende Werkzeug war, ist heute die Auswahl der passenden Technologien und Konzepte, um diesen Anforderungen effizient gerecht zu werden. In diesem Seminar lernen Sie die vier strategischen Frage­stellungen der Instandhaltung kennen. Sie erfahren, wie Sie anhand der vorgestellten Vorgehensweisen und Methoden, die Fragestellungen für Ihre Instandhaltung beantworten.

Sie erhalten dazu im ersten Schritt einen Überblick über wichtige Begriffe, aktuelle Rahmenbedingungen und relevante Ansätze zum Themengebiet der Instandhaltungsstrategie. Sie lernen welchen Einfluss die Asset Strategie auf die Ausgestaltung der Instandhaltung hat und welche Methoden zur Verfügung stehen, um die Instandhaltungsstrategie abzuleiten. Im Rahmen von einer Gruppenarbeit werden diese Kenntnisse vertieft und die verschiedenen Alternativen bewertet.

Des Weiteren lernen Sie, wie Sie die Kernkompetenz Ihrer Instandhaltung ableiten und darauf basierend ein passendes Vertragsmodell mit den Fremdfirmen auswählen. Zum Abschluss erfahren Sie, wie die Ersatzteilstrategie abgeleitet wird und welche Möglichkeiten es gibt, diese in der betrieblichen Praxis umzusetzen.

Top-Themen

  • Asset Strategie und Asset Management – die Basis einer effizienten ­Instandhaltung
  • Ableitung der passenden Instandhaltungsstrategien zur Sicherung der geforderten technischen Anlagenverfügbarkeit
  • Mit der passenden Fremdfirmenstrategie Flexibilität erhöhen, Know-how sichern und Kosten reduzieren
  • Vorgehensweise zur Bestimmung einer individuellen Ersatzteilstrategie

Programm

Welches Programm erwartet Sie bei dieser Weiterbildung?

1. Tag 09:30 bis 17:00 Uhr

2. Tag 08:30 bis 15:30 Uhr

Einführung in die Instandhaltung und Abgrenzung von Begriffen

  • Grundlagen der Instandhaltung nach DIN 31051
  • Maßnahmen der Instandhaltung
  • Aktuelle Rahmenbedingungen und Trends
  • Die 4 strategischen Konzepte in der Instandhaltung

 Asset Strategie und Lebenszyklusmanagement

  • Was ist eine Asset Strategie?
  • Einfluß der Instandhaltung auf den Anlagenlebenszyklus in der
  • Engineering und Beschaffungsphase
  • Betriebsphase
  • Ende des Anlagenlebenszyklus
  •  Aufbau und Elemente eines Asset Management nach ISO 55000
  • Wichtige Methoden zur Umsetzung einer erfolgreichen Asset Strategie
  • Strategic Asset Management Plan
  • Risikomanagement
  • Schwachstellen- und Fehleranalysen

 Instandhaltungsstrategien

  •  Arten von Instandhaltungsstrategien (reaktive, vorbeugende, zustandsorientierte und prädiktive Instandhaltungsstrategie)
  • Vor- und Nachteile der Instandhaltungsstrategien
  • Ausgewählte Vorgehensweisen zur Ableitung von Instandhaltungsstrategien
  • FMEA (Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse)
  • RCM (Reliability Centered Maintenance)
  • Auswahl der optimalen Instandhaltungsstrategie
  • Wie Big Data, KI und Machine Learning bei der Ermittlung der Instandhaltungsstrategie genutzt werden
  • Umsetzung von Instandhaltungsstrategien im Tagesgeschäft
Gruppenübung: Ableitung einer Instandhaltungsstrategie

Fremdfirmenstrategie

  • Was ist Kernkompetenz?
  • Vorgehensweise zur Ableitung und Überprüfung der Kern­kompetenz
  • Arten der Zusammenarbeit mit Fremdfirmen
  • Multi-Sourcing vs Single Sourcing
  • Vom Outtasking zum Business Process Outsourcing
  •  Arten der Vertragsgestaltung
  • Best Practices: Umsetzung der Fremdfirmenstrategie im Tagesgeschäft
  • Instandhaltung in Zusammenarbeit mit der Produktion
  • Bausteine von TPM
  • Umsetzung des TPM-Bausteins „Autonome Instandhaltung“ in der Praxis
Gruppenübung: Bewertung von alternativen Fremdfirmenstrategien

 Ersatzteilstrategie

  • Vorgehensweise zur Ermittlung von kritischen Ersatzteilen
  • Konzepte zur Umsetzung des optimalen Ersatzteilbestands
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Ersatzteilverfügbarkeit

Seminarmethoden

Anhand von Praxisbeispielen und Gruppendiskussionen werden die Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Methoden erläutert und besprochen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Instandhaltung
  • Werks- und Betriebsleitung
  • Produktion
  • Qualität

Ihr Seminarleiter

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing Bernd Vollmüller, Vollmüller & Reese Beratungsgesellschaft mbH, Geesthacht

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE392

Instandhaltungsstrategien

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

Freising, Mercure Hotel München Freising Airport **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Dr.-von-Daller-Str. 1-3
85356 Freising
Deutschland

+49 8161/532-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Hamburg, Courtyard by Marriott Hamburg City **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Adenauerallee 52
20097 Hamburg
Deutschland

+49 40/29842-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS