Seminar

Mechatronik im Maschinen- und Anlagenbau – Von den Grundlagen bis zu Anwendungen

Veranstaltungsnummer: 02SE500

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Technische Grundlagen Mechanik, Elektronik und Software
  • Funktionsweisen von Sensoren und Aktoren
  • Steuerungs- und Reglungstechnik an Versuchen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest.

Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Online-Seminar aufgrund fehlender Praxisübungen nur zweitägig!

Moderne automatisierte Komponenten wie 3D Drucker, Elektrofahrräder, Fahrerassistenzsysteme im Auto oder Produktionssysteme in der Anlagentechnik bilden ein Zusammenspiel der technischen Domänen Mechanik, Elektrotechnik und Informationstechnik. Im Kurzen werden derartige Komponenten als mechatronische Systeme bezeichnet.

In diesem Seminar werden mechatronische Systeme, deren Technologien, Methoden und Konzepte erläutert und durch Praxisbeispiele sowie Praxisübungen visualisiert. Die Inhalte werden Anhand unterschiedlicher Beispiele aus den Branchen Automobiltechnik, Automatisierungstechnik, Konsumerprodukte sowie IoT-Produkte vorgestellt. Ein weiterer Fokus liegt auf der methodischen Produktentwicklung nach VDI2206.

 

Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage Zusammenhänge und Arbeitsprinzipien von mechatronischen Systemen zu verstehen und besitzen ein praxiserprobtes Systemverständnis um in der Diskussion mit Spezialisten aus den einzelnen
Disziplinien deren Arbeit und Vorgehensweise nachvollziehen sowie beurteilen zu können.

Top-Themen

  • Technische Grundlagen Mechanik, Elektronik und Software
  • Funktionsweisen von Sensoren und Aktoren
  • Steuerungs- und Reglungstechnik an Versuchen
  • Praktische Übungen und Anwendungsbeispiele
  • Produktentwicklung nach VDI 2206
  • Vernetzung mechatronischer Systeme

Programm

Diese Inhalte erwarten Sie in der Weiterbildung "Mechatronik im Maschinen- und Anlagenbau":

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

Einleitung und Grundbegriffe

  • Mechatronische Systeme in unserem Alltag
  • Definitionen zu mechatronischen Systemen
  • Vorteile, Nachteile und Potentiale mechatronischer Systeme
  • Marktentwicklungen und Trends mechatronischer Systeme

Technische Grundlagen

  • Kompaktüberblick: Mechanik und Fluidtechnik
  • Kompaktüberblick: Elektrotechnik
  • Kompaktüberblick: Embedded Systems

Aktoren

  • Elektromagnetische Aktoren
  • Elektrodynamische Aktoren
  • Pneumatische und hydraulische Aktoren
  • Piezo-Aktoren
  • Formgedächtnis-Aktoren
  • weitere Aktorprinzipien
Praxisversuche zu Aktoren

Sensoren

  • Sensoren zur Abstands- und Winkelmessung
  • Sensoren zur Kraft- und Dehnungsmessung
  • Sensoren zur Beschleunigungsmessung
  • Sensoren zur Temperaturmessung
  • Weitere Sensorprinzipien
Praxisversuche zu Sensoren
  • Distanzmessung
  • Temperaturmessung
  • Beschleunigungsmessung




Signalverarbeitung, Steuerung und Regelung

  • Signalarten und Regelkreise
  • Grundlagen eines Microcontroller
  • Micorcontroller Beispiele
Praxisversuche zur Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Steuerungsprozsess
  • Abstandsregelung

Produktentwicklung mechatronischer Systeme

  • Produktentwicklung in Theorie und Praxis
  • Methodische Produktentwicklung mechatronischer Systeme nach VDI2206
  • Gemeinschaftliches Beispiel

Mechatronische Systeme als IoT-Anwendungen

  • Mechatronische Systeme und Internet der Dinge
  • Gängige Methoden und Softwarekonzepte
  • Gemeinschaftliches Beispiel

Ausblick

  • Zukunftsthemen mechatronischer Systeme
  • Innovationsstrategien zu mechatronischen Systemen

Zielgruppe

Technische Fach- und Führungskräfte aus:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Produkt- und Projektmanagement
  • Technischer Vertrieb
  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Quereinsteiger

Ihr Seminarleiter - Experte mit langjähriger Erfahrung in der Industrie:

Dr.-Ing. Alexander Czechowicz, Leiter Entwicklung, Kunststoffverarbeitung Hoffmann GmbH, Heiligenhaus

Herr Dr. Czechowicz ist Leiter der Entwicklung für mechatronische Systeme bei Hoffmann Kunststofftechnik + Mechatronik. Er studierte Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte dort im Fachthema mechatronische Systeme im Automobil. In der VDI Fachgruppe des GPP gestaltete er die VDI2248 Richtlinie mit, die sich mit mechatronischen Systemen auf Basis von Formgedächtnisaktoren befasst. Er ist ausgewiesen auf den Fachgebieten Smart Material Mechatronik, Automobil-, Ventil-, und Schließgerätetechnik.