Spezialtag

Schädliche Lagerströme verstehen und vermeiden

Veranstaltungsnummer: 02ST334

  • Hintergründe zur Entstehung von Lagerströmen
  • Auswirkung von Lagerströmen auf die Wälzlager- und Schmierstoffgebrauchsdauer
  • Vorhersage von Lagerströmen und Dimensionierung gegen diese
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

12. Juni 2023
Schweinfurt

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen

Ausgehend von einer Vorstellung der Ursachen und Hintergründe zur Entstehung von Lagerschäden durch Stromfluss, der Erläuterung der Wechselwirkung von elektrischer Belastung auf die metallischen Lagerbauteile sowie den Schmierstoff, beschäftigt sich die eintägige Weiterbildung mit der Vorhersage von schädlichen Lagerströmen sowie Abhilfemaßnahmen durch geeignete Lager- und Schmierstoffauswahl.

Ursachen und Vermeidung von Stromdurchgangsschäden

Die zunehmende Elektrifizierung von Antriebssträngen führt zu vermehrten Lagerströmen und auch strombedingten Lagerausfällen. Diese Ausfälle betreffen dabei nicht nur die Elektromobilität, sondern auch weite Bereiche von industriellen Anwendungen, in denen moderne, hochfrequent schaltende Umrichter zum Einsatz kommen.

Der Spezialtag „Schädliche Lagerströme verstehen und vermeiden“ vermittelt das notwendige Hintergrundwissen um Lager und deren Schmierung für elektrifizierte Anwendungen sicher gestalten und auslegen zu können.

Der Spezialtag findet am 12. Juni 2023 einen Tag vor der VDI-Fachtagung „Gleit- und Wälzlagerungen 2023" (13. - 14. Juni 2023)in Schweinfurt statt. Wenn Sie beide Veranstaltungen zusammen buchen, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis.

Top-Themen

  • Hintergründe zur Entstehung von Lagerströmen
  • Auswirkung von Lagerströmen auf die Wälzlager- und Schmierstoffgebrauchsdauer
  • Vorhersage von Lagerströmen und Dimensionierung gegen diese
  • Diskussion von Abhilfemaßnahmen am Lager
  • Geeignete Schmierstoffauswahl und deren Auswirkung auf die Gebrauchsdauer

Ablauf des Spezialtages "Schädliche Lagerströme verstehen und vermeiden“

Hier finden Sie Details zur 1-tägigen Weiterbildung, die sich mit Stromdurchgang befasst:

Inhalte des Spezialtages

Montag, 12. Juni 2023, 09:00 – 16:45 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Oliver Koch, Leiter, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie (MEGT), Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU)

Stromdurchgang am Wälzlager – Ursachen und Auswirkungen

  • Auswirkung von elektro-mechanischen Beanspruchungen
  • Ursache der elektrischen Belastung in Wälzlagern inkl. unterschiedliche Arten von Lagerströmen
  • Wechselwirkung von elektrischer Belastung und tribologischem Zustand

Simon Graf, M.Eng., Fachgruppenleiter Elektrische Belastungen von Maschinenelementen, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie (MEGT), Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU)

Bestimmung der elektrischen Eigenschaften von Wälzlagern

  • Elektrische Eigenschaften von Wälzlagern und Schmierstoffen
  • Bestimmung der elektrischen Eigenschaften
  • Überführung von Maschinenelementen in elektrische Ersatzsysteme

Simon Graf, M.Eng., Fachgruppenleiter Elektrische Belastungen von Maschinenelementen, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie (MEGT), Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU)

Auslegung von Wälzlagern unter elektromechanischer Beanspruchung

  • Integrierter Workflow zur Simulation elektrifizierter Antriebsstränge
  • Abschätzung des Risikos bei elektrischer Beanspruchung
  • Evaluierung von typischen Abhilfemaßnahmen

Dipl.-Ing. Martin Correns, Principal Expert, R&D Analysis Methods Fundamentals, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Was sind geeignete Abhilfemaßnahmen am Wälzlager?

  • Grundsätzlich geeignete Abhilfemaßnahmen am Wälzlager zur Reduktion von Lagerströmen (Zirkularströme, EDM-Ströme und/oder EMV-Ströme)
  • Funktionsweise der Abhilfemaßnahmen
  • Validierung von Abhilfemaßnahmen (z.B. Kriechfestigkeit bei Isolierung, Verschleißfestigkeit bei Ableitelemente)

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Neufeld, Program Manager, R&D Program & Innovation & Dipl.-Ing. Etienne Rueff, MSc., Director Development Special Bearings, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Elektrorheologie und Einfluss von Stromdurchgang auf die Alterung des Fettes im Wälzlager

  • Messung und Beurteilung elektro-rheologischer Eigenschaften von Grundölen
  • Fettalterung durch elektrische Belastung vs. Mechanischer Belastung
  • Fettalterung bei unterschiedlichen elektrischen Belastungen (Rotorerdstrom, EDM-Ströme)

Dr. Mark Franken, Expert Tribology, Global Product Innovation, Klüber Lubrication München GmbH & Co. KG

Auswahl von geeigneten Schmierstoffen bei elektromechanischer Belastung

  • Optimale Schmierstofflösung in Abhängigkeit der Anwendung und Beanspruchung
  • Grenzen und Vorteile elektrisch leitfähiger Fette (Ionic Liquids)
  • Vergleich verschiedener Grundöltypen bzgl. elektrischer Leitfähigkeit

Dipl.-Ing. Cornelia Recker, Sales Development Manager, Global Business Team Bearing Industry, Klüber Lubrication München GmbH & Co. KG

Zielgruppe

Der Spezialtag richtet sich an Ingenieur:innen und Fachpersonal insbesondere aus den Bereichen:

  • Anlagen- und Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Entwicklung und Konstruktion
  • Berechnung, Versuch und Simulation
  • Qualitätssicherung
  • Betrieb und Instandhaltung

Ihre Seminarleitung und Referent*innen, mit denen Sie die Herausforderungen des Stromdurchgangs diskutieren

Leiter des Spezialtages:

Prof. Dr.-Ing. Oliver Koch, Leiter, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie (MEGT), Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU)

und weitere Referent*innen:

Simon Graf, M.Eng., Fachgruppenleiter elektrische Belastungen von Maschinenelementen, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Getriebe und Tribologie (MEGT), Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU)
Dipl.-Ing. Martin Correns, Principal Expert, R&D Analysis Methods Fundamentals, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Dipl.-Ing. (FH) Christoph Neufeld, Program Manager, R&D Program & Innovation, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
Dipl.-Ing. Etienne Rueff, MSc., Director Development Special Bearings, Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
Dr. Mark Franken, Expert Tribology, Global Product Innovation, Klüber Lubrication München GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Cornelia Recker, Sales Development Manager, Global Business Team Bearing Industry, Klüber Lubrication München GmbH & Co. KG

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem VDI-Spezialtag

Sie möchten wissen: Was passiert beim Stromdurchgang und wie wirkt er sich auf die Funktionalität des Lages aus? Was sind geeignete Abhilfemaßnahmen gegen schädliche Lagerströme? Oder welchen Einfluss haben Lagerströme auf die Alterung des Schmierstoffsund was ist bei der Schmierstoffwahl zu beachten? Dann melden Sie sich direkt hier an.

Bei gleichzeitiger Buchung mit der VDI-Fachtagung Gleit- und Wälzlagerungen 2023 profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. Gleich die Gelegenheit nutzen und buchen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02ST334

Schädliche Lagerströme verstehen und vermeiden

Schweinfurt, Mercure Hotel Schweinfurt Maininsel

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Maininsel 10-12
97424 Schweinfurt
Deutschland

+49 9721/7306-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

Schädliche Lagerströme verstehen und vermeiden

Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

890,– €
940,– €
zzgl. Ust.

15. VDI-Fachtagung Gleit- und Wälzlagerungen

13. – 14. Juni 2023 in Schweinfurt

Am Tag danach

Details anzeigen
1.390,– €
zzgl. Ust.