Lehrgang

Modul 1: Der Produktionsleiter im Spannungsfeld von Technik und Management

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Lehrgangs "Produktionsleiter VDI" gebucht werden.

Der Produktionsleiter - Lehrgangsmodul

Erfahren Sie im Seminar „Der Produktionsleiter im Spannungsfeld von Technik und Management“, wie die Rolle des Produktionsleiters aussieht und welche Aufgaben und Verantwortungen diese Position umfasst. Darüber hinaus vermittelt Ihnen die Weiterbildung grundlegende Kenntnisse im Produktionsmanagement sowie im Bereich BWL. Das Seminar ist das 1. Pflichtmodul des Lehrgangs „Produktionsleiter VDI“.

Aufgabengebiete des Produktionsleiters

Der Lehrgang „Produktionsleiter VDI“ ist eine gemeinsam vom VDI Wissensforum und von Experten aus der Praxis konzipierte, praxisorientierte Weiterbildung. In insgesamt 7 Modulen – 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen – macht Sie der Lehrgang fit für den Alltag als Produktionsleiter. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module und der Abschlussprüfung erhalten Sie ein anerkanntes VDI Zertifikat.

Im 1. Pflichtmodul des Lehrgangs bekommen Sie einen Überblick über das Aufgabengebiet des Produktionsleiters. Das Seminar vermittelt Ihnen, wie Sie den Spagat zwischen Strategie und operativer Tätigkeit im Produktionsmanagement erfolgreich meistern.

Nach der Weiterbildung wissen Sie:

  • welche Verantwortung der Produktionsleiter für Mitarbeiter, Qualität, Produkt und Vermögenswerte trägt
  • wie Sie strategisches, taktisches und operatives Produktionsmanagement implementieren
  • welche Kennzahlen und Kennzahlensysteme wichtig sind
  • inwiefern Sie als Produktionsleiter als Schnittstelle zu anderen Abteilungen/Bereichen (beispielsweise Betriebsrat oder externen Dienstleistern) fungieren
  • welche betriebswirtschaftlichen Grundlagen Sie als Produktionsverantwortlicher beherrschen sollten

Was Sie in diesem Modul erwartet

Das Modul „Der Produktionsleiter im Spannungsfeld von Technik und Management“ vermittelt die folgenden Inhalte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: 09:00 – 17:00 Uhr | 2. Tag: 08:30 – 16:30 Uhr

Der Produktionsleiter als Führungskraft

  • Stellung des Produktionsleiters im Werks-Führungsteam
  • Vom Spezialisten zur Führungskraft
  • Aufgabenüberblick
  • spezifische Tätigkeiten: z. B. Fertigungsreviews, KVP, Fire Fighting, präventive Arbeit

Verantwortung für den Menschen - Health, Safety and Environment (HSE)

  • Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Umweltschutz
  • Übertragung und Übernahme von Unternehmerpflichten

Verantwortung der Leitung für Vermögenswerte

  • Investitionen und Personalkosten
  • Effektivität und Effizienz im Beschaffungsprozess

Verantwortung für Produkt und Qualität

  • Anlieferung, Lagerung, Prüfverfahren, Verpackung

Organisationsentwicklung und -gestaltung

  • Struktur und Aufgaben von: Meister, Werkstattführungskraft, Teamleiter, Teams, Schichten

Produktionsmanagement

  • Die Herausforderung des Dreiecks Qualität – Kosten – Liefertreue
  • Q-K-L - Wer sitzt im „Driver Seat“

Strategisches, taktisches und operatives Produktionsmanagement

  • Kennzahlen und Kennzahlensysteme
  • Arbeiten mit Regelkreisen
  • Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems
  • Blick in die Zukunft: Industrie 4.0

Prozesssicherheit als Basis für Synchronität und Bestandreduzierung 

  • Asset Management im Produktlebenszyklus 
  • Total Productive Maintenance (TPM)
  • Sauberkeit und Ordnung in der Produktion – Grundvoraussetzung für effiziente Instandhaltung
  • Instandhaltung und Instandhaltungsmanagement 

Theory of Constraints 

Der Mensch im Fokus - Personalmanagement in der Produktion 

  • Flexibilität in der Fertigung - Automatisierung vs. manuelle Fertigung 
  • Personaleinsatzplanung und Entgeltgestaltung 
  • Betriebliche Verbesserungsprozesse

Der Produktionsleiter als Schnittstelle

  • Der Betriebsrat als Partner - Aufgaben und Rechte
  • Dienstleistung für die Wertschöpfung - Interne Kunden-Lieferanten-Philosophie 
  • Produktionsnahe Dienstleister
    • Fertigungssteuerung, Auftrags- und Produktionsplanung 
    • Prozessbegleitung und Prozessentwicklung 
    • Werkzeugbau, Service, Instandhaltung 
  • Kaufmännische Dienstleister im Fertigungsumfeld 
    • Supply Chain Management 
    • Produktions- und Materialbedarfsplanung  sowie Materialtransport 
    • Einkauf und Qualität von Einkaufsteilen

Betriebswirtschaftliche Grundlagen für den Produktionsverantwortlichen

  • Kostenarten und Kostenstellen
  • Selbstkosten und Deckungsbeitrag 
  • Herstellungskosten: von Plan- über Gemein- bis Fehlerkosten 
  • Investitionsmanagement 
    • Abschreibung und Auswirkung auf die Stückkosten 
    • Zusammenhang von Investition, Abschreibung und Liquidität 
    • Einfluss der Liquidität auf die Fremdfinanzierung/die Fremdkapitalzinsen 
  • Bestandsmanagement 
    • Lagerhaltungskosten

Wer teilnehmen sollte

Der Zertifikatslehrgang „Produktionsleiter VDI“ wendet sich an technische Fach- und Führungskräfte, die bereits in der Produktion oder produktionsnahen Bereichen tätig sind und eine leitende Position einnehmen wollen oder vor kurzem eingenommen haben. Dazu zählen vor allem:

  • Produktionsleiter
  • Leiter der Herstellung
  • Leiter der Logistik
  • Montageleiter
  • Technische Leiter

Darüber hinaus eignet sich die Weiterbildung für alle Ingenieure und technischen Führungskräfte, die Kenntnisse im Bereich Produktionsleitung erwerben und/oder sich diese Kenntnisse zertifizieren lassen möchten.

Ihr Seminarleiter

Die Leitung des Seminars übernimmt Prof. Dr.-Ing Lars Ruhbach. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Produktionsleiter, die er bei der Robert Bosch Gmbh sammelte. Prof. Ruhbach berät heute mit seinem eigenen Unternehmen andere Unternehmen bei der Verbesserung Ihrer Produktion und der Bearbeitung von Projekten im operativen Bereich.

Melden Sie sich zum Lehrgang „Produktionsleiter VDI“ an

Sie möchten das notwendige Wissen erwerben, um für Ihre anspruchsvolle Tätigkeit als Produktionsleiter umfassend gerüstet zu sein? Sie möchten mit einem anerkannten VDI-Zertifikat Ihre berufliche Qualifikation nachweisen? Dann buchen Sie jetzt diesen Lehrgang. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für diesen Lehrgang und die einzelnen Module nur telefonisch oder per E-Mail möglich ist.
Wenden Sie sich einfach an Mona Remmel, unter +49 211 6214 -606 oder remmelvdide.