Seminar

Der Prüfmittelbeauftragte

mit Teilnahmebescheinigung

Prüfmittelbeauftragter - Seminar

Das Seminar macht Sie mit der Funktion des Prüfmittelbeauftragten innerhalb des Funktionsbereiches Metrologie vertraut und liefert anhand von vielen Beispielen Einblick in die Praxis eines effizienten Prüfmittelmanagements.

Sie lernen, welche Verantwortungsbereiche, Zuständigkeiten und Aufgaben diese Funktion beinhaltet und wie Sie im Spannungsfeld zwischen Kosten und Nutzen stets das wirtschaftliche Optimum finden. Aus diesen Randbedingungen wird das Profil des Prüfmittelbeauftragten abgeleitet und die möglichen rechtlichen Konsequenzen seiner Tätigkeit im Detail erläutert. Die aktuellen Normen und Richtlinien zur Planung und Durchführung von Kalibrierungen werden erläutert und der Ablauf von Eingangs- und Überwachungsprüfungen anhand von schematischen Abläufen und Beispielen erklärt.

Das grundlegende Verständnis der Messunsicherheit wird Ihnen vermittelt, um damit das Wissen über durchgeführte Messungen konsequent zu nutzen und so:

  • fundierte Aussagen über die Genauigkeit von Messungen abzuleiten
  • mit den gewonnenen Erkenntnissen Prozesse und Messverfahren zu verbessern
  • eine Beurteilung der Eignung von Prüfmitteln und Prüfprozessen nach MSA und VDA5 durchzuführen

Top Themen

  • Verantwortungsbereiche, Zuständigkeiten und Aufgaben des Prüfmittelmanagements
  • Rechtliche Konsequenzen der Tätigkeit als Prüfmittelbeauftragter
  • Die aktuellen Normen und Richtlinien zur Planung und Durchführung von Kalibrierungen
  • Beurteilung der Eignung von Prüfmitteln und Prüfprozessen nach MSA und VDA5
  • Durch optimalen Prüfmitteleinsatz Fehlerquellen beseitigen und Kosten reduzieren

Ablauf des Seminars "Der Prüfmittelbeauftragte"

Erfahren Sie im Seminar "Der Prüfmittelbeauftragte" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Was ist Qualität? – Messen und Prüfen im Fertigungsprozess

  • Wichtige Normen und Richtlinien (u.a. DIN EN ISO 9001, ISO/TS 16949, DIN EN ISO 8402: Begriff Qualität, DIN EN ISO 10012: Messmanagementsysteme, DIN EN ISO/IEC 17025: Kompetenz von Laboratorien, GPS-Matrixmodell)
  • Qualität: Qualitätsmerkmale, Forderung und Nachweis
  • Grundlagen der Metrologie (SI-Einheitensystem; Begriffe: Messen und Prüfen, Eichen und Kalibrieren; Referenzbedingungen, Normale)

Einführung eines Prüfmittelmanagements

  • Zweck des Prüfmittelmanagements und Bedeutung für das Unternehmen
  • Ziele und Aufgaben des Prüfmittelmanagements
  • Forderungen an das Prüfmittelmanagement
  • Elemente des Prüfmittelmanagements
  • Einsatz und Handhabung der Prüfmittel
  • Prüfmittelüberwachung und -verwaltung
  • Dokumentation
  • Schematischer Ablauf der laufenden Überwachung

Prüfmittelverwaltung

  • Prüfplanung
  • Forderungen an die Prüfmittel
  • Prüfmittelauswahl und -optimierung
  • Beschaffung von Prüfmitteln
  • Standardprüfmittel und Sonderprüfmittel
  • Kalibrierung, Wartung, Instandsetzung
  • Erstellen von Kalibrieraufträgen
  • Kalibrierung: intern oder extern?
  • Kriterien zur Auswahl von externen
    Dienstleistungsunternehmen

Prüfmittelüberwachung

  • Zweck der Prüfmittelüberwachung
  • Beschaffenheits- und Funktionsprüfungen
  • Prüfmittelauswahl
  • Kalibrierintervall
  • Festlegung und Dynamisierung
  • Rückverfolgbarkeit
  • Rückführung
  • Kalibrierhierarchie
  • Elemente der Rückführung: normale, kompetente Laboratorien, anerkannte Verfahren

Mess- und Prüfmitteleinsatz

  • Qualitätsrelevanz
  • Einflüsse
  • Software im Prüfmitteleinsatz
  • Prüfprozessplanung
  • Anforderungen an den Prüfprozess

Messunsicherheit

  • Fehlerquellen beim Messen
  • Unsicherheitsursachen
  • Einflussgrößen
  • Vollständiges Messergebnis
  • Das GUM-Verfahren in Kürze
  • Ziele bei der Erstellung von GUM
  • Berechnung der Standardunsicherheit einer Messgröße
  • Die erweiterte Messunsicherheit U
  • Optimierungspotentiale aus der Messunsicherheitsanalyse
  • Mathematisches Modell der Auswertung (Fallbeispiel)
  • Messunsicherheiten in den Stufen der Kalibrierhierarchie

Konformität

  • Spezifikationsbereich und Messunsicherheit
  • Abnahmebedingungen
  • Beurteilung der Konformität nach DIN EN ISO 14253-1
  • Eignung eines Prüfprozesses
  • Measurement System Analysis (MSA)
  • Prüfmittel- und Prüfprozesseignung nach VDA5

Dokumentation

  • Arbeits- und Verfahrensanweisungen
  • Kalibrierschein
  • Bewertung der Kalibrierung
  • Vorgehen bei fehlerhaften Prüfmitteln
  • Lieferantenbewertung
  • Kriterien zur Auswahl von externen Dienstleistungsunternehmen

Zusammenfassung

  • Lebenslauf eines Mess- oder Prüfmittels
  • Der Prüfmittelbeauftragte, Anforderungen

Zielgruppe

Das Seminar "Der Prüfmittelbeauftragte" richtet sich an:

  • Prüfmittelbeauftragte
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Qualitätswesen, Messsysteme und Kalibrierung
  • Personen, die mit externen Dienstleistern und Kalibrier­laboratorien zusammenarbeiten

Wenn Sie sich speziell über das Thema Messunsicherheit informieren möchten, empfehlen wir Ihnen das Seminar "Berechnung der Messunsicherheit nach GUM". Darüber hinaus bietet das Wissensforum auch ein Seminar speziell zum Thema "Prüfplanung und Eignungsnachweis von Prüfprozessen" an.

Ihr Referent für das Seminar "Der Prüfmittelbeauftragte":

Dipl.-Ing. Michael Schaller, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig

Herr Schaller hat an der Technischen Universität in Braunschweig Maschinenbau der Fachrichtung Feinwerktechnik und Regelungstechnik studiert. Danach war er in verschiedenen Bereichen der Abteilung Fertigungsmesstechnik der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. 1999 wurde er Verfahrensleiter für dimensionelle Messgrößen in der Akkreditierungsstelle des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD). Ab Ende 2007 bis Anfang 2009 war er Leiter der Akkreditierungsstelle. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Qualitätsmanagement und der Prüfmittelüberwachung. Diese hat er in verschiedene nationale und internationale Normungs­gremien eingebracht. Er ist leitender Begutachter für dimensionelle Messgrößen im DKD. Herr Schaller ist Ehrenmitglied im VDl und leitet als Obmann den GMA-Fachausschuss 3.11 „Prüfmittelüberwachung“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE077

Der Prüfmittelbeauftragte

Stuttgart,

Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe*

Eichwiesenring 1/1,
70567 Stuttgart
+49 711/7266-0 zur Webseite

verfügbar

Frankfurt am Main,

Relexa Hotel Frankfurt*

Lurgiallee 2,
60439 Frankfurt
+49 69/95778-0 zur Webseite

verfügbar

Freising bei München,

Mercure Hotel München Freising Airport Ehemals: Dorint Hotel Airport München Freising*

Dr.-von-Daller-Str. 1-3,
85356 Freising
+49 8161/532-0 zur Webseite

verfügbar

1.690 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 02SE077

Der Prüfmittelbeauftragte


Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?