Seminar

Technische Dokumentation erstellen mit Microsoft Word 2013 (2010)

Technische Dokumentation erstellen mit MS Word

Lernen Sie in diesem VDI-Seminar, wie Sie technische Dokumentation erstellen und dabei Microsoft Word in einem noch nicht bekannten Umfang nutzen. Entdecken Sie verborgene Funktionen und erfahren Sie, wie Sie Format- und Dokumentvorlagen einsetzen können. Setzen Sie Microsoft Word zukünftig systematisch ein, um technische Dokumentationen zu erstellen.

So strukturieren und standardisieren Sie Ihre Dokumentation mit Word systematisch

Erwerben Sie im Seminar „Technische Dokumentation mit Microsoft Word 2013 (2010)“ umfangreiches Wissen, das Ihnen die Erstellung technischer Dokumentationen deutlich erleichtert und Zeit spart. Zukünftig können Sie sich ganz auf das Verfassen zielgruppengerechter sowie Normen und Richtlinien entsprechender Inhalte konzentrieren, anstatt mit der Formatierung Zeit zu verlieren.

Das 2-tägige Seminar beschäftigt sich u.a. mit folgenden Fragen:

  • Was ist die Funktionsdesign-Methode, und wie können Sie mit ihr wissenschaftlich fundiert standardisieren?
  • Wie können Sie Format- und Dokumentvorlagen systematisch einsetzen, um sich Ihre Arbeit zu erleichtern?
  • Wie gestalten Sie Technische Dokumentationen übersichtlich?
  • Wie wandeln Sie funktionale Einheiten in Formatvorlagen und Autotexte um?

Inhalte des Seminars

Lesen Sie hier mehr über die Inhalte des 2-tägigen VDI-Seminars:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

Tag 1: 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr
Tag 2: 08:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Einführung in die Funktionsdesign-Methode

  • Vorstellung eines Konzeptes, um zukünftig Dokumente konsistent und zielgruppengerecht zu erstellen
  • Kennenlernen der sprachwissenschaftlich fundierten Funktionsdesign®-Methode, um systematisch Vorgaben zu entwickeln und dann mit Word umzusetzen

Die Grundfunktionen standardisierter Texterstellung mit MSWord: Formatvorlagen

  • Formatvorlagen als Basis für standardisiertes Arbeiten mit WORD
  • Systematische Entwicklung von Formatvorlagen, kein Verwässern durch Direktformatierungen und „Drüber“-Formatieren
  • Kennenlernen der Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz, z.B. das Basierungsprinzip und was hinter den automatisch generierten „Pseudo-Formatvorlagen“ steckt

Zwanzig Handbücher mit wenigen Mausklicks komplett umformatieren: Dokumentvorlagen

  • Nutzbringendes und systematisches Arbeiten mit Dokumentvorlagen
  • Kennenlernen der Mächtigkeit des Dokumentvorlagen- Konzeptes von Word. Nach dem Seminar werden Sie nie wieder „ohne“ arbeiten wollen
  • Aufzeigen der Grenzen

Die Übersicht bewahren: Einrichten eines lesefreundlichen Grundlayouts

  • Kennenlernen eines soliden Grundlayouts für Betriebs anleitungen und ähnliche Texte, denn ohne ein vernünftiges Layout findet das Dokument keine Akzeptanz bei den Lesern
  • Schritt für Schritt üben, wie man dieses Layout mit Word einrichtet und an die firmenspezifischen Anforderungen anpasst

Kleine Hilfen am Rande: formatvorlagenbasierte Marginalien

  • Dokumente gut strukturieren und übersichtlich gestalten; ein rascher Zugriff auf die gesuchte Information ist entscheidend
  • Einsatz von „Marginalien“, d.h. Anbieten von Stichworten oder Symbolen am Seitenrand
  • Nutzung des systematischen Einsatzes von Formatvorlagen

Zur besseren Orientierung: die automatische Kopfzeile

  • Arbeiten mit Feldfunktionen, um Überschriften in die Kopfzeile zu referenzieren
  • In diesem Zusammenhang wird auch das Sumpfgebiet der Überschriftennummerierung „durchwatet“. Mit der Bereitschaft, auch an Lösungen zu glauben, für die es keine ausreichende Begründung gibt, werden Sie in Zukunft mit der Gliederungsnummerierung keine Probleme mehr haben

Das Inhaltsverzeichnis in Sekundenschnelle – aber vorher einmal sinnvoll gestalten

  • Wie man aus dem voreingestellten Formatierungsunfug der Microsoft-Entwickler ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis erstellt
  • Lernen der Schritte, damit das Inhaltsverzeichnis so übersichtlich aussieht, dass es zur Informationssuche taugt

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte? Aber nur wenn‘s aktuell ist: referenzierte Bilder

  • Bilder und Grafiken können in Word ein echtes Ärgernis sein. Gibt man die Datei an einen Kollegen weiter, sind sie plötzlich verschwunden, will man sie in Tabellen einfügen, blasen sie die Zellengröße auf und mit der Beschriftung klappt es auch nicht immer.
  • Im Seminar lernen Sie saubere Wege kennen, die direkt zum Ziel führen.

Tabellen: Formatvorlagen „revisited“

  • Eine Tabelle erstellen kann jeder. Aber wie sehen die denn aus?! Und wäre es nicht schön, wenn man sie systematisch ändern könnte?
  • Informationen übersichtlich gegliedert darstellen durch Einüben der Einstellungs- und Gestaltungsmöglichkeiten (inkl. zweier „Sahnehäubchen“)

Deluxe-Anpassung: Word hauteng – so wie Sie es für die rasche Texterfassung und -gestaltung brauchen

  • Lernen Sie, Word so anzupassen, dass es exakt auf die beabsichtigten Tätigkeiten zugeschnitten ist.
  • Unnötige Menüpunkte verschwinden lassen und die benötigten Befehle so zusammenstellen, wie es für Ihre Arbeitsweise am besten ist
  • Anpassung von Autotexten, mit denen Sie die Früchte Ihrer Standardisierungsmühen ernten. Selbst die Teilnehmer, die diese Word-Funktionalität schon kennen, werden Augen machen

Große Dokumente: hunderte, ja tausende Seiten mit Word erstellen

  • Ein tausendseitiges Dokument mit Word erstellt? Das glaubt Ihnen keiner. Das geht ja gar nicht! – Lassen Sie sich überraschen!
  • Es gibt ein paar kleine Einschränkungen, aber mit ein paar legalen Tricks kommen Sie sicher ans Ziel. So viel sei schon verraten: Mit der unsäglichen Zentral-Filial- Dokument-Funktion hat unsere Lösung nichts gemein.

Wunschkonzert

  • Sie haben die Möglichkeit, ihre spezifischen Anforderungen einzubringen
  • Soweit sie mit den Bordmitteln von Word zu lösen sind, wird der Dozent einen Weg vorschlagen. Die Grenzlinie ist die Makroprogrammierung. Das geht nicht mal eben schnell. Sie bleibt außen vor.

Sie erhalten ein umfangreiches Handbuch mit allen Seminarunterlagen zum Nachlesen. Im Seminar arbeiten Sie mit Microsoft Word 2010. Die Weiterbildung lohnt sich aber auch für Personen, die Word 2007 oder 2013 nutzen oder nutzen wollen, um Technische Dokumentationen zu erstellen.

Wem wir die Teilnahme am Seminar empfehlen

Empfehlenswert ist dieses 2-tägige, praxisorientierte VDI-Seminar für alle, die Technische Dokumentationen erstellen und dazu Word nutzen oder nutzen wollen. Neben Mitarbeitern in der Technischen Dokumentation sind auch Entwickler, Konstrukteure und Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit angesprochen.

Ihr Seminarleiter hat die Funktionsdesign-Methode mitentwickelt

Ihr Seminarleiter ist Herr Prof. Jürgen Muthig. Er ist Professor an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft im Fachgebiet Technische Kommunikation und Dokumentation. Dort leitet er das berufsbegleitende Kontaktstudium Technische Redaktion. Er ist Vorsitzender des Fachverbandes für Technische Kommunikation und Dokumentation tekom und hat die Funktionsdesign-Methode mitentwickelt.

Buchen Sie hier Ihren Seminarplatz

Lernen Sie Microsoft Word professionell und systematisch einzusetzen. Lernen Sie Funktionen kennen, die Sie bei der Erstellung technischer Dokumentationen nutzen können. Buchen Sie das Seminar „Technische Dokumentation mit Microsoft Word 2013 (2010)“.

Veranstaltung buchen
26.01 - 27.01.2017 Stuttgart verfügbar 1590 €
01.06 - 02.06.2017 Darmstadt verfügbar 1590 €
26.09 - 27.09.2017 Neuss verfügbar 1590 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.