Seminar

Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild

mit Teilnahmebescheinigung

Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation

Technische Autoren müssen mit immer kürzeren Produktzyklen und ständig steigenden Anforderungen umgehen. Rechtliche Vorschriften und auch die Anwender legen Wert auf sorgfältige, konsistente und verständliche Informationen in Technischen Dokumentationen, eine korrekte Grammatik, Rechtschreibung und Terminologie sowie auf entsprechend gestaltete Bilder. Gute Bilder sind dabei entscheidend für eine zielgerichtete und rechtskonforme Informationsvermittlung.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie:

  • Technische Dokumentationen und Anleitungen textlich gestalten
  • verständlich und adressatengerecht formulieren
  • knapper, kürzer und strukturierter schreiben
  • Bilder optimieren, um eindeutig und verständlich zu informieren
  • Erstellungsaufwände bei der Gestaltung von Fotos, Grafiken, Screenshots möglichst gering halten
  • rechtskonforme Sicherheitshinweise für die EU und die USA erstellen

Top Themen

  • Technische Dokumentation: Grundlagen der Textgestaltung für Betriebs- und Bedienungsanleitungen
  • Formulieren mit klarer, verständlicher Sprache und gutem Stil
  • Mit optimierten Bildern eindeutig und verständlich informieren
  • Erstellungsaufwand von Bildern möglichst geringhalten
  • Sicherheits- und Warnhinweise für EU und USA rechtskonform erstellen
  • Mithilfe von Checklisten Texte und Bilder bewerten

Ablauf des Seminars "Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild"

Erfahren Sie im Seminar "Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Anwendergerecht schreiben

  • Nicht nur über ein Produkt, sondern für Anwender schreiben!
  • Verstehen ist immer individuell
  • Gedächtnisleistung berücksichtigen
  • Behaltensleistung fördern
  • Regeln für verständliches Schreiben

Verständlich schreiben – die Wörter

  • Schwer verständliche Wortformen vermeiden, u.a. Komposita, Nominalisierungen, Funktionsverbgefüge, Füllwörter
  • Konsistente Terminologie verwenden: Fremdwörter, Fachwörter sowie Abkürzungen und Akronyme

Verständlich schreiben – die Sätze

  • Schwer verständliche Satzkonstruktionen vermeiden
  • Kurze Sätze formulieren: Wie lang sollten Sätze sein?
  • Sätze logisch und nachvollziehbar aufbauen
  • Übersichtlichkeit schaffen durch Aufzählungen und Tabellen statt Fließtext

Verständlich schreiben – die Texte

  • Inhaltlichen Zusammenhang herstellen
  • Wortstellung und Informationsverteilung; Nachvollziehbare Textstruktur
  • Gestaltungsmittel einsetzen: Inhaltsverzeichnis, Überschriften, Visualisierungen usw.
  • Didaktische Zusätze verwenden: Glossar, Vorstrukturierung, Beispiele usw.
  • Sprachliche Handlungen unterscheiden: benennen, beschreiben, anleiten usw.

Die Verständlichkeit checken, messen und beurteilen

  • Checklisten für die Regeln der Textformulierung nutzen
  • Das Hamburger Verständlichkeitsmodell: Gliederung/Ordnung, Einfachheit, Kürze/Prägnanz, Anregende Zusätze
  • Lesbarkeitsformeln bestimmen/messen die Schwierigkeit eines Textes

Sicherheits- und Warnhinweise verständlich und rechtskonform formulieren

  • Nach SAFE-Prinzip: Signalwort, Art und Quelle der Gefährdung, Folgen, Abhilfe
  • Formulierungsregeln beachten: leicht verständlich, kurz und einprägsam, nur notwendige Informationen, keine Querverweise

Die richtige Bildart für das Informationsziel auswählen

  • Die wichtigsten Bildarten: Foto, Screenshot, CAD-Strichbild
  • Weitere Bildarten: Texturbild, Schnitt- und Teilschnittbild,
    Explosionsbild, Piktogramm

Bildinhalte optimieren

  • Üben Sie konkret Bilder mit den Gestaltgesetzen zu analysieren und zu verbessern
  • Hände, Pfeile oder beides?
  • Farbe als Informationsträger
  • Hervorheben und Abschwächen von Bildinhalten
  • Text und Bild verknüpfen: Mit Bildunterschriften, durch Layout, durch Ziffern und Hinweislinien

Erstellungsaufwand bei der Bildgestaltung gering halten

  • Wann Sie Bilder brauchen und wann nicht
  • Schritte der Foto-Erstellung: Vorbereiten, Beleuchten, Perspek­tive, Aufnehmen, Nachbearbeiten
  • Screenshot: Notwendigkeit, Vorbereiten, Funktion bestimmen, Bildgröße, Bildausschnitt
  • CAD-Strichbild bearbeiten: Perspektive, Nachbearbeiten
  • Perspektivische oder flächige Darstellung?
  • Notwendigen Detaillierungsgrad bestimmen
  • Spezialfall: Wann „Bildanleitungen ohne Text“ Kosten sparen

Sicherheits- und Warnhinweise für EU und USA erstellen

  • Wann muss gewarnt werden?
  • Sicherheitshinweise nach EN 82079-1
  • Gestaltung von Warnhinweisen für den Geltungsbereich
    EN 82079-1 und ANSI Z525.6

Zielgruppe

Das Seminar "Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild" richtet sich an:

  • Technische Autoren und Verfasser technischer Anleitungen und Beschreibungen
  • Entwickler und Konstrukteure, die „nebenbei“ Technische Dokumentation erstellen
  • Quereinsteiger (wie z.B. Technische Zeichner) oder Berufseinsteiger, die zukünftig Technische Dokumentation erstellen sollen
  • Technische Redakteure, die ihr Wissen auffrischen wollen

Diese Weiterbildungen des VDI Wissensforums könnten Sie ebenfalls interessieren:

Ihre Referenten für das Seminar "Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild":

Dipl.-Ing. Stefan Hulitschke, Stellv. Institutsleiter tecteam Bildungsinstitut, tecteam GmbH, Dortmund

M.A. Anne Mendelin, Kommunikationstrainerin, AM Kommunikation, Herten

Stefan Hulitschke hat mit dem tecteam Bildungsinstitut bereits mehr als 2.000 Technische Redakteure/-innen und Technische Illustratoren ausgebildet. Er leitet den Universitätsstudiengang M. Sc. Technische Kommunikation der Donau-Universität Krems in Deutschland und unterrichtete an verschiedenen Fachhochschulen. Er ist Mitautor des E-Learning Telekurses „Instruieren mit Bildern“ für die berufsbegleitenden Ausbildungen zum/zur Technischen Redakteur/-in bei tecteam.

Anne Mendelin führt eine Agentur für Technische Kommunikation. Ihr Leistungsspektrum umfasst das Texten und Layouten in den Bereichen Technische Dokumentation, Werbung und Fachpressearbeit. Seit vielen Jahren gibt Anne Mendelin ihr Wissen über verständliches Schreiben für PR-, Werbe- und Anleitungstexte in Seminaren und Workshops weiter. Die Sprachwissenschaftlerin arbeitet als Trainerin und Beraterin für namhafte Industrieunternehmen und Bildungsinstitute zur Text- und Bildverständlichkeit in der Technischen Kommunikation.

Seminarmethoden

Die in der Weiterbildung vermittelten Inhalte werden mit praktischen Übungen trainiert. Für die Übungen können Beispiele aus der betrieblichen Praxis der Teilnehmer eingesetzt werden. Diese müssen der Seminarleitung spätestens eine Woche vor Seminarbeginn vorliegen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE339

Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild

Düsseldorf,

NH Düsseldorf City Nord*

Münsterstr. 232-238,
40470 Düsseldorf
+49 211/239486-0 zur Webseite

verfügbar

Freising bei München,

Mercure Hotel München Freising Airport Ehemals: Dorint Hotel Airport München Freising*

Dr.-von-Daller-Str. 1-3,
85356 Freising
+49 8161/532-0 zur Webseite

verfügbar

Karlsruhe,

Novotel Karlsruhe City*

Festplatz 2,
76137 Karlsruhe
+49 721/3526-0 zur Webseite

verfügbar

1.190 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 02SE339

Grundlagenwissen für die Technische Dokumentation: Text und Bild


Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Kein passender Termin dabei?