Tagung

VDI-Fachtagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2017“

Ihre Vorteile

  • Erfahren Sie mehr über neue Kupplungskonzepte sowie Entwicklungen bei nass- und trockenlaufende Kupplungen.
  • Nutzen Sie die Tagung zum Networking und tauschen Sie sich mit anderen Fachleuten aus.
  • Besuchen Sie kostenlos die Parallelveranstaltung „Schwingungsreduzierung in mobilen Systemen“ und informieren sich hier ausführlich über das Schwingungs- und NVH-Verhalten.
  • Erleben Sie eine Live-Demonstration der modernsten Kupplungs- und Antriebssystemprüfstände bei der Besichtigung am IPEK.
Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben (2017)

Auf der VDI-Tagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben“ informieren wir Sie über den neuesten Stand der Entwicklung von Kupplungskonzepten in Antrieben des Fahrzeug- und Maschinenbaus. Produktentwicklungen, neue Simulationsmethoden, Versuchs- und Berechnungsverfahren werden vorgestellt. Anforderungen an nass- oder trockenlaufende Kupplungen, Betätigungssysteme bei Doppelkupplungen, Reibungsverhalten oder Kühlung sind weitere Aspekte, die betrachtet werden.

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Herausforderungen und Chancen moderner Antriebssystemtechnik

Die VDI-Fachtagung beschäftigt sich auch 2017 wieder mit dem aktuellen Stand von Forschung und Technik bei Kupplungen und Kupplungssystemen im Fahrzeug- und Maschinenbau. Wachsende Ansprüche bei Kupplungen im Hinblick auf störungsfreie Funktionalität, gewichts- und bauraumoptimierte Gestaltung, verlängerte Lebensdauer und Wartungsintervalle sowie nicht zuletzt verkürzte Produktentwicklungszeiten bringen immer neue Entwicklungen und Fortschritte auf dem Gebiet der Antriebssystemtechnik hervor.

Erfahren Sie mehr zu neuen Systemansätzen sowie innovativen Methoden der Produktentwicklung von PKW, NKW, Industrie und auch Motorradkupplungen. Dabei wird ausgehend von der Auslegung, Simulation und Versuch von konventionelle Systemen und Hybride, über Betrachtungen zu Reibungsverhalten, Kühlverhalten und Effizienz bis hin zur Tribologie das neuste Wissen der Branche präsentiert. Eingeleitet wird die Tagung durch Plenarvorträge von Herrn Professor Albers (IPEK – Institut für Produktentwicklung) und Herrn Dr. Welter (LuK) mit einem Ausblick auf zukünftige Chancen und Herausforderungen. Auch die Aspekte NVH, Akustik, Systemdynamik und Drehungsgleichförmigkeit werden in der parallelen VDI-Fachkonferenz Schwingungsreduzierung vertieft.

Wer an der Tagung teilnehmen sollte

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure, Fachkräfte und Entscheider, die in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Konstruktion und Entwicklung
  • Berechnung und Auslegung
  • Versuch und Testing
  • Gesamtsystem Antriebsstrang/PowerTrain
  • Akustik/NVH
  • Getriebeentwicklung
  • Technischer Vertrieb

Angesprochen sind dabei sowohl Fach- und Führungskräfte bei Herstellern und Anwendern als auch Lehr- und Forschungseinrichten sowie Verbänden.

Parallelveranstaltung „Schwingungsreduzierung in mobilen Systemen: Das Wechselspiel zwischen Kupplung, Dämpfer und Antriebssystem“ kostenlos besuchen

Teilnehmer und Referenten der Tagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben“ können kostenlos die Parallelkonferenz „Schwingungsreduzierung in mobilen Systemen: Das Wechselspiel zwischen Kupplung, Dämpfer und Antriebssystem besuchen. Die Konferenz greift dabei aktuelle Entwicklungsherausforderungen mit Blick auf das Antriebsgesamtsystem auf. Damit werden die NVH Themen der Fachtagung ideal ergänzt.

Wechseln Sie problemlos zwischen den Vorträgen der beiden Veranstaltungen hin und her und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.

Weiteres Rahmenprogramm der Tagung

Zudem wird die Tagung von 2 Spezialtagen zu den Themen „Grundlagen Kupplungen“ und „NVH Kupplungen“ begleitet. Bei gemeinsamer Buchung der Tagung mit einem der Spezialtage profitieren Sie von vergünstigten Kombipreis.

Bei gemeinsamer Buchung der Konferenz mit einem oder beiden Spezialtagen erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Unternehmen haben auf der begleitenden Fachausstellung die Gelegenheit, sich zu präsentieren und mit ihrer Zielgruppe ins Gespräch zu kommen. Alle Teilnehmer der Konferenz sind zudem eingeladen, am gemütlichen Get-together am Abend des 1 Veranstaltungstages teilzunehmen. Die Veranstaltung bietet die ideale Möglichkeit, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.

Darüber hinaus bietet die technischen Besichtigung des Antriebssystemprüffeldes des IPEK – Institut für Produktentwicklung (KIT) Ihnen einen einmaligen Einblick in die hochdynamischen Leistungsprüfstände am IPEK. Teil der Besichtigung sind Live-Demonstrationen am ZMS- und Fliehkraftpendelprüfstand. Die Plätze für die Besichtigung sind begrenzt. Sichern Sie sich Ihren Platz und melden Sie sich an.

Jetzt Platz sichern

Sie möchten Sie möchten an der Tagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben“ teilnehmen? Dann nutzen Sie jetzt die Chance und sichern Sie sich Ihren Platz.

Veranstaltung buchen
17.05 - 18.05.2017 Ettlingen bei Karlsruhe verfügbar 1190 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • VDI-Fachtagung Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2017
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1090 €statt 1190 €
Am Tag davor
  • Kupplungsbedingte NVH-Probleme: Grundlagen u. Vermeidungsstrategien bei Kupplungen
    Spezialtag am 16.05.2017 in Ettlingen Details
  • 790 €statt 790 €
Am Tag danach
  • Versuchs- und Simulationsmethoden zur Analyse moderner Kupplungssysteme
    Spezialtag am 19.05.2017 in Ettlingen Details
  • 790 €statt 790 €
Ihre Ersparnis: Gesamtpreis: 1190

Programmausschuss

 Albert Albers Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers Karlsruher Institut für Technologie (KIT) / Karlsruhe

 Thorsten Bartels Dr.-Ing. Thorsten Bartels Evonik Resource Efficiency GmbH / Darmstadt

 Inan Cokdogru Dipl.-Ing. (FH) Inan Cokdogru GETRAG Getriebe- und Zahnradfabrik / Untergruppenbach

 Matthias Glomm Dipl.-Ing. (FH) Matthias Glomm GKN Stromag AG / Unna

 Christoph Graswald Dr.-Ing. Christoph Graswald ZF Friedrichshafen AG / Kressbronn

 Karl-Ludwig Kimmig Dipl.-Ing. Karl-Ludwig Kimmig LuK GmbH & Co KG / Bühl

 Ralph Kolling Dr. Ralph Kolling Schaeffler Friciton Products GmbH / Morbach

 Arne Krüger Dr.-Ing. Arne Krüger Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Weissach

 Falk Nickel Dipl.-Ing. (FH) Falk Nickel Miba Frictec GmbH / Roitham

 Markus Otremba Dipl.-Ing. Markus Otremba BorgWarner / Heidelberg

 Sascha Ott Dipl.-Ing. Sascha Ott Karlsruher Institut für Technologie (KIT) / Karlsruhe

 Bernd Sauer Prof. Dr.-Ing. Bernd Sauer TU Kaiserslautern / Kaiserslautern

 Benedikt Schauder Dr. Benedikt Schauder ZF Friedrichshafen AG / Schweinfurt

 Michael Siering Dipl.-Ing. Michael Siering Adam Opel AG / Rüsselsheim

 Kristin Sittig Dr.-Ing. Kristin Sittig Volkswagen AG / Baunatal

 Karsten Stahl Prof. Dr.-Ing. Karsten Stahl FZG Forschungsstelle für / Garching

 Klaus Steinel Dipl.-Ing. Klaus Steinel ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen

 Roland Welter Dr. Roland Welter LuK GmbH & Co KG / Bühl