Tagung/Kongress

VDI-Fachtagung Kupplungs- und Bremssysteme für mobile und stationäre Anwendungen

Veranstaltungsnummer: 02TA407

  • Die Tagung ist ihre Plattform, um sich über Forschung, Entwicklung sowie Auslegungsmethoden von Kupplungs- und Bremssystemen zu informieren!
  • Bauen Sie Ihr berufliches Netzwerk aus - treten in den Dialog mit Experten aus Industrie und Wissenschaft.
  • Besichtigung und Live-Demonstrationen von Prüfständen am IPEK, KIT

Kommende Termine:

24. – 25. Mai 2023
Karlsruhe

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die Transformation hin zu neuen, nachhaltigen und emissionsfreien Antrieben ist in vollem Gange

Die Tagung „Kupplungs- und Bremssysteme für mobile und stationäre Anwendungen“ (24.-25.05.2023) befasst sich mit den geänderten Anforderungen an Antriebssysteme in Fahrzeugen, sowie industriellen Maschinen und Anlagen.
Kupplungs- und Bremssysteme - insbesondere präzise steuer- und regelbare - spielen eine wichtige Rolle. Gerade durch die Elektrifizierung ergeben sich neue technologische Herausforderungen in der Auslegung und Validierung der technischen Systeme. Funktionale Lösungen z.B. zur Schwingungsreduzierung auf Basis mechatronischer Ansätze führen hierbei zu systemtribologischen Wechselwirkungen, welche neuartige Funktions- und Validierungsansätze erforderlich macht. Auch verschiedene Hybrid- und E-Antriebstopologien bedingen neue Anforderungen an Bremsen sowie Kupplungen. Auf der Seite der Industrieanwendungen wird die Emissionsfreiheit ein weitaus stärkerer Faktor für den Erfolg von Kupplungs- und Bremssystemen. Auch die Anforderungen Regelbarkeit und damit Automatisierbarkeit nehmen zu.

Lassen Sie uns den Diskurs über die Bedeutung der Funktionsreibsysteme in zukünftigen Antriebssystemen fortsetzen und dabei auch auf die Transformation der Möglichkeiten der Systemtribologie für elektrifizierte und emissionsfreie Fahrzeug-, Industrie und weitere Applikationen eingehen.
 

Diese Themen stehen im Bereich der Kupplungen und Bremsen auf der Agenda für Sie

Erhalten Sie neue Impulse zu:

  • Reduzierung von Emissionen
  • Optimierte Teilsysteme: Leichtbau, Kupplung Aktuatorik
  • Methoden zur Strömungsoptimierung bei nasslaufenden Lamellenkupplungen
  • Einsatz von Simulationsmethoden
  • Auslegung von Tribosystemen
  • Nutzung von KI-Methoden in der Kupplungs- und Bremsentwicklung
  • Verbesserung der Nachhaltigkeit: Feinstaubreduzierung bei Bremsen; neue Materialien

Wir freuen uns darauf, die vielfältigen Anwendungsbeispiele, Forschungsarbeiten und Praxisbeispiele mit Ihnen zu diskutieren!


Vortragenden von u.a. diesen Firmen, tragen zum Wissenstransfer bei:

Cadfem Germany • Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebesysteme (FZG), Technische Universität München • IPEK – Institut für Produktentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) • Institut für Produkt Engineering (IPE), Universität Duisburg-Essen • Institut für Strömungsmechanik (ISTM), Karlsruher Institut für Technologie (KIT) • Institut für Fahrzeugsystemtechnik, Technische Hochschule Ulm • Loughborough University • Magna Powertrain • Mercedes-Benz • Miba Frictec • Mubea • Robert Bosch • Valeo Powertrain Systems Driveline • Volkswagen • ZF Group 
 

Know-how Vorsprung durch vorgelagerten Workshop zu Bremssystemen

Auch empfehlen wir Ihnen den "Spezialtages zu Bremsen" am 23.05.2023 zu besuchen. Hier finden Sie Antworten auf Fragen wie: Welche Bremssysteme sind für xEV geeignet?, Wie können Bremsleistung und NVH-Verhalten in jedem Betriebszustand garantiert werden? , Wodurch wird Feinstaubreduzierung möglich?, Was kann man aus der Kupplungstechnik auf den Bremsenbereich übertragen?
 
Bei gemeinsamer Buchung des Spezialtages mit der Konferenz, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. 
 

Rahmenprogramm: Besichtigung von Prüfständen

Im Anschluss an die Tagung können Sie das Prüffeld am IPEK besichtigen. Dort erhalten Sie Einblick in Kupplungs- und Bremsprüfständen sowie weiteren modernen Prüfständen zur Untersuchung elektrifizierter Antriebssysteme. Lassen Sie sich dies nicht entgehen.

Vorteile

  • Die Tagung ist ihre Plattform, um sich über Forschung, Entwicklung sowie Auslegungsmethoden von Kupplungs- und Bremssystemen zu informieren!
  • Bauen Sie Ihr berufliches Netzwerk aus - treten in den Dialog mit Experten aus Industrie und Wissenschaft.
  • Besichtigung und Live-Demonstrationen von Prüfständen am IPEK, KIT

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure, Fachkräfte und Entscheider, die in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Antriebssystemtechnik,
  • Regelungstechnik,
  • Konstruktion und Entwicklung,
  • Versuch und Berechnung, Applikation, Produktion,
  • Technischem Vertrieb sowie
  • Qualitätsmanagement,
  • Versuch
  • Produktion

Angesprochen sind dabei sowohl Fach- und Führungskräfte bei Herstellern und Anwendern als auch Lehr- und Forschungseinrichten sowie Verbänden.

Aussteller

  • Christian Bauer GmbH + Co. KG
    Aussteller oder Sponsor werden!

    Jetzt Platz sichern und gleich anmelden

    Sie möchten mehr erfahren zur Auslegung, Berechnung und Gestaltung von Kupplungs- und Bremssystemen? Oder sich mit Experten austauschen, welche Rolle Kupplungen und Bremssysteme für nachhaltige Antriebssysteme haben?

    Dann melden Sie sich zu Ihrem Branchentreffpunkt an.
    Bei gemeinsamer Buchung des Spezialtages zu Bremsen mit der Tagung, profitieren Sie vom vergünstigten Kombipreis. 


    Hotel gesucht in Karlsruhe?

    ACHAT Hotel Karlsruhe City 
    Mendelssohnplatz, 76131 Karlsruhe
    Tel.: +49 (0) 721 3717 0
    E-Mail: karlsruhe-plaza@achat-hotels.com
    Zimmer abrufbar bis 21. April 2023 (Stichwort „VDI“)

    Veranstaltung buchen

    Veranstaltungsnummer: 02TA407

    VDI-Fachtagung Kupplungs- und Bremssysteme für mobile und stationäre Anwendungen

    Karlsruhe, ACHAT Plaza Karlsruhe

    Verfügbar

    Infos zum Veranstaltungsort

    Mendelssohnplatz
    76131 Karlsruhe
    Deutschland

    +49 721/3717-0 zur Website
    * Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.

    Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

    VDI-Fachtagung Kupplungs- und Bremssysteme für mobile und stationäre Anwendungen

    Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

    1.290,– €
    1.390,– €
    zzgl. Ust.

    Bremsen – innovative Funktionsreibsysteme für elektrifizierte Antriebe

    23. Mai 2023 in Karlsruhe

    Am Tag davor

    Details anzeigen
    890,– €
    940,– €
    zzgl. Ust.

    Programmausschuss

    Prof. Albert Albers

    Prof. Albert Albers

    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) IPEK-Institut für Produktentwicklung / Karlsruhe

    Dr. Thorsten Bartels

    Dr.-Ing. Thorsten Bartels

    Evonik Operations GmbH / Darmstadt

    Dipl.-Ing. (FH) Inan Cokdogru

    Dipl.-Ing. (FH) Inan Cokdogru

    Magna PT B.V. & Co. KG / Untergruppenbach

    Dipl.-Ing. (FH) Matthias Glomm

    Dipl.-Ing. (FH) Matthias Glomm

    Stromag GmbH / Unna

    Dr. Christoph Graswald

    Dr. Christoph Graswald

    ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen

    Dipl.-Ing. Franz Gratzer

    Dipl.-Ing. Franz Gratzer

    MAGNA Powertrain GmbH & Co KG / Lannach

    Dennis John

    Dennis John

    MAN Truck & Bus SE / München

    Dr. Jörg Kiefer

    Dr. Jörg Kiefer

    ZF CV Systems Hannover GmbH / Hannover

    Dipl.-Ing. (FH) Karl-Ludwig Kimmig

    Dipl.-Ing. (FH) Karl-Ludwig Kimmig

    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG / Bühl

    Dipl.-Ing. (FH) Christoph Kleuker

    Dipl.-Ing. (FH) Christoph Kleuker

    ZF Friedrichshafen AG / Schweinfurt

    Dr. Ralph Kolling

    Dr. Ralph Kolling

    Schaeffler Friciton Products GmbH / Morbach

    Martin O'Mahony

    Martin O'Mahony

    Ford Motor Company Ltd. / Basildon

    Dipl.-Ing. Markus Otremba

    Dipl.-Ing. Markus Otremba

    BorgWarner Transmission Systems GmbH / Heidelberg

    Dipl.-Ing. Sascha Ott

    Dipl.-Ing. Sascha Ott

    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) IPEK - Institut für Produktentwicklung / Karlsruhe

    Dipl.-Ing. (FH) Andreas Promberger

    Dipl.-Ing. (FH) Andreas Promberger

    Miba Frictec GmbH / Roitham

    Timo Schmidt

    Timo Schmidt

    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG / Bühl

    Dr.-Ing. Kristin Sittig

    Dr.-Ing. Kristin Sittig

    Volkswagen AG / Baunatal

    Prof. Karsten Stahl

    Prof. Karsten Stahl

    FZG Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebesysteme Technische Universität München / Garching

    Dipl.-Ing. (FH) Klaus Steinel

    Dipl.-Ing. (FH) Klaus Steinel

    ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen