Tagung

VDI-Fachtagung Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019

  • Die Tagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben“ ist die Innovationsplattform für Neuheiten und fördert den intensiven fachlichen Austausch zwischen Experten und Kollegen.
  • Erfahren Sie mehr über neue Kupplungskonzepte sowie Entwicklungen bei nass- und trockenlaufende Kupplungen.
  • Bauen Sie Ihr berufliches Netzwerk aus - treten in den Dialog mit Experte aus Industrie und Wissenschaft.
  • Nutzen Sie die Besichtigung der modernsten Kupplungs- und Antriebssystemprüfstände bei am IPEK und erleben Sie eine Live-Demonstration.
VDI-Fachtagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019

Die Tagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019“ (26.-27.03.2019) befasst sich mit den geänderten Anforderungen an Antriebssysteme in Fahrzeugen, sowie industriellen Maschinen und Anlagen.

Veränderung des Anforderungsprofils an Kupplungssysteme

Präzise Regelbarkeit bei gleichzeitig niedrigen Kosten sind nach wie vor aktuelle Themen, genau wie Robustheit, Schwingungs- und Geräuschfreiheit. Gleichzeitig muss die Betätigungsenergie für Kupplungssysteme weiter reduziert werden, Schleppmomente müssen mehr denn je vermieden werden und neue für die Funktion erforderliche Eigenschaften rücken in den Fokus der Entwicklung.

Die VDI-Fachtagung beschäftigt sich auch 2019 wieder mit dem aktuellen Stand von Forschung und Technik bei Kupplungen und Kupplungssystemen im Fahrzeug- und Maschinenbau. Wachsende Ansprüche bei Kupplungen im Hinblick auf störungsfreie Funktionalität, verlängerte Lebensdauer und Wartungsintervalle sowie nicht zuletzt verkürzte Produktentwicklungszeiten bringen immer neue Entwicklungen und Fortschritte auf dem Gebiet der Antriebssystemtechnik hervor.

Freuen Sie sich u.a. auf die Diskussion dieser Themen in 2019:

  • Methoden zur Kupplungsauslegung
  • Veränderungen durch Hybridantriebe
  • Schädigungs- und Erholungsverhältnis trockenlaufender Friktionspaarungen
  • Einsatz hoch verlagerungsfähiger Zahnkupplungen in elektromechanischen Antriebssystemen
  • Analyse und Optimierung des Reibverhaltens

Vortragende von u.a. diesen Firmen, tragen zum Wissenstransfer bei:

Volkswagen ● Magna Powertrain ● AVL ● KWD Kupplungswerk ● LuK ● Hoerbiger Antriebstechnik ● Miba Frictec ● Dr. Ing. h.c. Porsche ● Schaeffler ● ZF

Die Tagung "Kupplungen" findet in der Schlossgartenhalle in Ettlingen statt. Sie finden Hotelempfehlungen auf dieser Seite.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Tagung

26. März 2019

08:45

Registrierung

09:45

Begrüßung und Eröffnung durch den Tagungsleiter
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers, Sprecher der Institutsleitung, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Keynote

10:00

Mobilitätsszenarien und deren Einfluss auf Einsatz und Entwicklung von Kupplungssystemen

  • Verteilung von Antriebsarten
  • Szenarien-basierte Entwicklung von Kupplungssystemen
  • Einfluss der E-Mobilität auf die Kupplungsentwicklung
  • Methoden zum Umgang mit der neuen Herausforderung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers, Sprecher der Institutsleitung, Dipl.-Ing. Sascha Ott, Mitglied Institutsleitung, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Geschäftsführung, KIT Zentrum Mobilitätssysteme, Karlsruhe

Trockenlaufende Kupplungen – energieeffiziente und zukunftsfähige Systeme

Moderation:
Dipl.-Ing. (FH) Klaus Steinel, Leiter Driveline Engineering Truck & Bus, ZF Friedrichshafen AG

10:30

Trockenlaufende Lamellenkupplungen – eine neue Option zur Verwirklichung einer hochintegrierten aktiven Drehmomentregelung für konventionelle und elektrifizierte Antriebe

  • Entwicklungstrends von Einsatzprofilen von Lamellenreibsystemen: Drehmomenthöhe, Bauraumangebot, Verfügbarkeit und Verlustleistung
  • Entwicklungsergebnisse der PCC-Materialtechnologie: Leistungsprofil, NVH Verhalten und Gegenreibmaterialien
  • Systematischer Vergleich von Nass- und PCC-Trocken-Lamellenreibsystemen
  • Ausblick auf die Anwendungsentwicklung

Dipl-Ing. (FH) Falk Nickel, Head R&D, Dipl-Ing. (FH) Markus Mühlegger, Project Manager R&D, Dr.-Ing. Isabella Pötzelberger, Project Manager R&D, Miba Frictec GmbH, Roitham, Österreich

11:00

Experimental characterization and modeling of an automotive dry clutch friction lining wear

  • Wear characterization with respect to three parameters
  • Characterization and modelling of run-in effect
  • Comparison of pin-on-disc and disc-on-disc machine results
  • Proposition of a cycle-based wear model

Matija Hoić, PhD, Docent (Associate Professor), Department of IC Engines and Mechanical Handling Equipment, Joško Deur, PhD, Tenured Professor, Department of Robotics and Automation of Manufacturing Systems, Faculty of Mechanical Engineering and Naval Architecture, University of Zagreb, Croatia; Dipl.-Ing. Andreas Tissot, Technical Expert, Dry Clutch Advanced System, PT – System R&A, Ford Werke GmbH, Köln

(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.)

11:30

Analyse des Schädigungs- und Erholungsverhaltens trockenlaufender Friktionspaarungen

  • Trockenlaufende Friktionspaarungen mit organischen und sintermetallischen Friktionswerkstoffen
  • Charakterisierung der Reib- und Verschleißeigenschaften
  • Erholung nach thermomechanischer Überlastung
  • Oberflächenanalyse: Rauheit, Topografie und chemische Zusammensetzung

Thomas Klotz, M. Sc., Wiss. Mitarbeiter, Forschungsgruppe Kupplungen und tribologische Systeme, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers, Sprecher der Institutsleitung, Dipl.-Ing. Sascha Ott, Mitglied Institutsleitung, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Geschäftsführung, KIT Zentrum Mobilitätssysteme, Karlsruhe

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

13:30

Kompakte und effiziente Kupplungssysteme für Hybridgetriebe

  • Analyse der Systemanforderungen (Belastungskollektive/Effizienzbetrachtungen)
  • Auslegung, Gestaltung kompakter Kupplungssystemlösungen (nass/trocken)
  • Weiterentwicklung der tribologischen Systeme
  • Integrierte Betätigungen, Konstruktionsvarianten (Zentralausrücker)

Dipl.-Ing. (FH) Karl-Ludwig Kimmig, Entwicklungsleiter, Entwicklung Kupplungen, Dipl.-Ing. Bernhard Wolf, Leiter Entwicklung Ausrücksysteme, Schaeffler, LuK GmbH & Co. KG, Bühl

14:15

Driveability Target Based System Development of P2 Hybrids for Impulse Start

  • P2 hybrid impulse start performance & comfort challenging
  • Novel co-simulation for early HW specification of powertrain
  • Model based SW dvpt. for AT, eMachine, K0 Clutch & ICE
  • Driveability target lead dvpt. of HW, SW & application

Dr. Stephen John Jones, CEng, MIMechE, Senior Product Manager Systems & Principal Engineer, Systems Engineering & Powertrain Electrification (DS), Dipl.-Ing. Hannes Böhm, Technical Expert for Simulation of Torsional Systems, AVL List GmbH, Graz, Österreich; Dipl.-Ing. Torsten Philipp, Director Sales and Marketing CAE, AVL Deutschland GmbH, München

(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.)

14:45

Das ZF Clutch-by-Wire System: Kombination aus Fahrspaß und Effizienz

  • Motivation für Clutch-by-Wire: Reduktion CO2, Steigerung Komfort Manual Transmission (MT)-Applikationen, Großer Markt MTGetriebe weltweit
  • Agile Entwicklung: Democar, Funktionen, System
  • Funktionen wie Komfortfunktionen, Staufahrassistent, 2-Pedal Mode versus 3-Pedal Mode
  • Ausblick: Weiterentwicklung System, Markttrend MT

Dipl.- Ing. (FH) Jörg Buhl, Leiter Konstruktion Betätigungssysteme, Dr.-Ing. Florian Mühlfeld, Entwicklung Funktionalität, ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt

15:15

Entwicklungsansätze für innovative Hochdrehzahlkupplungen in E-Fahrzeugen

  • Kupplungen für Hochdrehzahlantriebe
  • Anwendung C&C2-Approach für Analyse und Synthese des Kupplungssystems
  • Konzepte für einen effizienten Betrieb im Hochdrehzahlbereich
  • Entwicklung eines neuartigen Hochdrehzahlkupplungssystems

Wirt.-Ing. Hüseyin Gürbüz, M. Sc., Vorentwicklung Getriebefedern, Mubea Tellerfedern GmbH, Daaden und Wiss. Mitarbeiter, IPEK, KIT, Dipl.-Ing. Sascha Ott, Mitglied Institutsleitung, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Geschäftsführung, KIT Zentrum Mobilitätssysteme, Karlsruhe

15:45

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Simulation von Kupplungen im Antriebssystem und innovative Regelungsstrategien

Moderation:
Dr.-Ing. Roland Welter,
Leiter Geschäftsbereich Kupplungssysteme, Schaeffler, Luk GmbH & Co. KG, Bühl

16:15

Effiziente CFD-Simulation zur Berechnung des Schleppmoments nasslaufender Lamellenkupplungen im Abgleich mit Prüfstandmessungen

  • CFD-Simulationsmodell: Aufbau und Funktionsweise
  • Modellbildung: Parameterstudie und Sensitivitätsanalyse
  • Experimentelle Untersuchungen: Versuchs- und Auswertemethodik
  • Validierung der CFD-Simulation mit experimentellen Untersuchungen

Daniel Grötsch, M. Sc., Wiss. Mitarbeiter, Dipl.-Ing. Katharina Völkel, Wiss. Mitarbeiterin, Teamleiterin Kupplungsberechnung, Kupplungen und elektro-mechanischer Antrieb, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG), Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München, Garching; Rudi Niedenthal, B.A, Applications and Support Ingenieur, Simerics GmbH, Rottenburg

16:45

Hochdynamische Messmethodik zur Bestimmung von hydrodynamischen Axialkräften nasslaufender Kupplungslamellen

  • Vorstellung eines Einlamellenprüfstands zur Axialkraftermittlung
  • Beschreibung des Messsystems
  • Abhängigkeit der Axialkraft von den Betriebsparametern der Kupplung und von der Nutung
  • Vergleich der Messwerte mit CFD – Simulationen

Dipl.-Ing. Thomas Neupert, Wiss. Mitarbeiter, Institut für Maschinenkonstruktion, Prof. Dr.-Ing. habil. Dirk Bartel, Geschäftsführender Leiter, Institut für Kompetenz in AutoMobilität - IKAM und Lehrstuhlleiter, Lehrstuhl für Maschinenelemente und Tribologie, Otto-von- Guericke-Universität Magdeburg

17:15

Moderne Methoden zur Kupplungsauslegung

  • Abbildung thermischer und mechanischer Wechselwirkungen über komplette Fahrzyklen
  • Optimierungsmöglichkeiten für das Systemverhalten bei klassischen Kupplungsanwendungen und Hybridsystemen
  • Beschleunigte Validierung durch die Analyse von Realfahrdaten

Dr.-Ing. Daniel Heinrich, Senior Specialist Systementwicklung Kupplungen, Dipl.-Ing. Michael Schneider, Entwicklung Kupplungen tribologisches System, Dr.-Ing. Martin Häßler, Vorentwicklung Kupplungsscheiben, Schaeffler, LuK GmbH & Co. KG, Bühl

17:45

Ansteuerung einer geregelten Quersperre über Maschinelles Lernen zur simulativen Abschätzung entstehender Belastungen in hochdynamischen Fahrmanövern

  • Simulation hochdynamischer Fahrmanöver (Misuse)
  • Betrachtung einer geregelten Quersperre im Differential
  • Nachbildung der Ansteuerung der Quersperre über Machine-Learning
  • Validierung anhand von Fahrzeugmessdaten

Jan-Michael Veith, M. Sc., Dipl.-Ing. Falk Marlé, Fachreferent Erprobung Getriebe und Triebstrang, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach; Dr.-Ing. Matthias Behrendt, Oberingenieur und Forschungsfeldleiter, Validierung technischer Systeme/NVH und Fahrzeugakustik, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

18:15

Ende des ersten Veranstaltungstages

ab 18:15

Get-together
Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen. Gute Gründe, warum Sie die Veranstaltung besuchen sollten 1. Erfahren

27. März 2019

Effizienz und Schaltkomfort von Kupplungen

Moderation:
Dr. (INSA Lyon) Dipl.-Ing. Benedikt Schauder,
Leiter Innovationsmanagement & Prüffelder, Car Powertrain Technology, ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt

08:30

Schaltkomfortbewertung konischer Schaltelemente mit Formschluss für lastschaltbare Automatikgetriebe

  • Alternatives Schaltelement für AT: TorqueLINE Cone Clutch
  • Fahrzeugmessungen als Basis für Systemsimulation
  • Vorstellung der Gesamtfahrzeugsimulation
  • Ergebnisse und Bewertung des Schaltkomforts

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Dempfle, Entwicklungsingenieur, Vorentwicklung, Peter Echtler, Staatl. gepr. Maschinenbautechniker, Leiter Vorentwicklung, HOERBIGER Antriebstechnik Holding GmbH, Schongau; Dr.-Ing. Felix Matthies, Fachreferent, IAV GmbH, Berlin

09:00

Einsatz hoch verlagerungsfähiger Zahnkupplungen zum Verlagerungsausgleich in elektromechanischen Antriebssystemen

  • Einsatz von hoch verlagerungsfähigen Zahnkupplungen am Beispiel von elektromechanischen Bahntantrieben
  • Vorstellung neuer Verfahren der Auslegung von Zahnkupplungen
  • Einfluss des Fertigungsverfahrens auf die Verzahnungsgeometrie
  • Validierung der Verfahren durch messtechnische Ansätze

Dr.-Ing. Thomas Hähnel, Leiter, Dipl.-Ing. Nils Fischer, Entwicklungsingenieur, Entwicklung und Konstruktion, KWD Kupplungswerk Dresden GmbH; Dipl.-Ing. (FH) Jacob Lang, Wiss. Mitarbeiter, Prof. Dr.-Ing. Christoph Spensberger, Professur Rechnergestützte Konstruktion/ Maschinenelemente, Fakultät Maschinenbau, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

09:30

Funktionsnachweis einer schnell schaltenden Kupplung zur Reibverlustreduzierung

  • Kupplungen in der Fahrzeugtechnik wie z.B. Anfahrkupplungen
  • Analogien aus Elektronik und Mechanik wie die Modellierung der mechanischen Leistung nach dem Prinzip des Tiefsetzstellers
  • Mechatronische Lösungen: Steuerungs- und Regelungskonzepte
  • Prüfstandsentwicklung: Aufbau und Inbetriebnahme eines Funktionsprototyps, Erprobung von Kupplungs-Ansteuerungskonzepten unter realen Bedingungen

Helene Wintersperger, M. Sc., Wiss. Mitarbeiterin, Univ.-Prof. Dr.- Ing. Michael Fister, Geschäftsführender Direktor, Fachgebietsleiter, Dr.-Ing. Christian Spieker, Oberingenieur, Fachgebiet Mechatronik mit dem Schwerpunkt Fahrzeuge, Institut für Antriebs- und Fahrzeugtechnik, Fachbereich Maschinenbau, Universität Kassel

10:00

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Tribologie reibschlüssiger Kupplungen

Moderation:
Dr.-Ing. Thorsten Bartels, Director Performance Testing, BL Oil Additives, Evonik Resource Efficiency GmbH, Darmstadt

10:30

Analyse tribologischer Schichten mittels ToF-SIMS – Additiveinflüsse auf das Reibungsverhalten nasslaufender Lamellenkupplungen

  • Reibungszahluntersuchungen auf Komponentenprüfstand ZF/FZG KLP-260
  • Additiv- und Grundöleinfluss auf Reibungsverhalten
  • Grenzflächenuntersuchungen mittels charakteristischer Ionensignale
  • Korrelation Reibungsverhalten mit Grenzschichtaufbau

Ulrich Stockinger, M. Sc., Wiss. Mitarbeiter, Dipl.-Ing. Katharina Völkel, Wiss. Mitarbeiterin, Teamleiterin Kupplungsberechnung, Kupplungen und elektro-mechanischer Antrieb, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG), Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München, Garching; Kristina Mühlenstrodt, M. Sc., Wiss. Mitarbeiterin, Physikalisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

11:00

Analyse von Verschleißmechanismen nasslaufender Fahrzeugkupplungen mittels tribologischer Belastungstests und Time of Flight Sekundärionenmassenspektrometrie (ToF-SIMS)

  • Tribologische Analyse von ölgeschmierten Fahrzeugkupplungen eingesetzt in Verteilergetrieben
  • Einflussfaktoren auf das Reibungs- und Verschleißverhalten von ölgeschmierten Fahrzeugkupplungen von Verteilergetrieben
  • Analyseablauf und Prüfbedingungen zur Untersuchung von Verschleißmechanismen von Stahllamellen aus ölgeschmierten Fahrzeugkupplungen
  • ToF-SIMS Analyse als Werkzeug zur Beschreibung charakteristischer Eigenschaften tribologisch funktionaler Schichten von Stahllamellen
  • Ergebnisdarstellung der Analyseergebnisse in Bezug zu den eingestellten Prüfbedingungen

Dr.-Ing. Mirjam Bäse, Tribology Specialist, Magna Powertrain GmbH & Co KG, Lannach, Österreich

11:30

Einflüsse der Stahllamelle auf das Einlaufverhalten von Lamellenkupplungen

  • Charakterisierung des Einlaufs von Lamellenkupplungen
  • Vorstellung einer anwendungsspezifischen Versuchs- und Auswertemethodik durch Lastkollektive
  • Quantitative Kenngrößen xlin und ΔμStart zur Beschreibung des Einlaufverhaltens
  • Einflüsse von Stahllamellenbeschaffenheit und Reibsystem auf das Einlaufverhalten

Dipl.-Ing. Katharina Völkel, Wiss. Mitarbeiterin, Teamleiterin Kupplungsberechnung, Kupplungen und elektro-mechanischer Antrieb,
Dr.-Ing. Hermann Pflaum, Leitungskreis, Prof. Dr.-Ing. Karsten Stahl, Ordinarius, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG), Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München, Garching

12:00

Verschleiß- und Umformbarkeitseigenschaften eines Stahlverbundwerkstoffs für den Einsatz bei Lamellenträgern

  • Entfall der Wärmebehandlung durch den Einsatz eines Stahlverbundwerkstoffs
  • Mikrostruktur und mechanische Eigenschaften des Stahlverbundwerkstoffs
  • Vergleich der Verschleißeigenschaften und der Biegbarkeit zwischen Stahlverbundwerkstoff und Feinkornbaustahl
  • Vergleich verschiedener Abstraktionsstufen der Verschleißprüfung von Lammellenträgern

Hinrich Lührs, M. Sc. Umformsimulation und Werkstofftechnik, Werkzeugbau, Dr.-Ing. Kristin Sittig, Leitung Qualitätssicherung Kauf- und Herstellteile, After Sales, Volkswagen AG, Baunatal; Prof. Dr.-Ing. Thomas Niendorf, Institut für Werkstofftechnik, Metallische Werkstoffe, Universität Kassel

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Systemverhalten nasslaufender Kupplungssysteme

Moderation:
Dipl.-Ing. (FH) Inan Cokdogru,
Manager Clutch and Tribo Engineering, Transmission Systems, Magna Powertrain, GETRAG B.V. & Co. KG, Untergruppenbach

14:00

Vergleich von Reibungszahlverläufen von nasslaufenden Friktionskontakten im gezielten Schlupfbetrieb unter dynamischer Anregung

  • Nasslaufende Lamellenkupplung unter dynamischer Anregung
  • Friktionskontakt im gezielten Schlupfbetrieb
  • Übertagungsverhalten in Wechselwirkung mit dem Restsystem
  • Darstellung der Reibungszahlverläufe im Dauerschlupfzustand

Christian Kemper, M. Sc., Wiss. Mitarbeiter, Forschungsgruppe Kupplungen und tribologische Systeme, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers, Sprecher der Institutsleitung, Dipl.-Ing. Sascha Ott, Mitglied Institutsleitung, IPEK – Institut für Produktentwicklung, Geschäftsführung, KIT Zentrum Mobilitätssysteme, Karlsruhe

14:30

Spontanschädigung von nasslaufenden Lamellenkupplungen mit organischen und metallischen Reibbelägen

  • Versuchsmethodik Spontanschädigung
  • Beanspruchungsseitige Faktoren auf das Spontanschädigungsverhalten
  • Spontanschäden bei Sinter- und Papierreibsystemen
  • Einflüsse von Belagsteifigkeit, Wassergehalt, Kühlölmenge und nitrierten Stahllamellen auf Spontanschädigung

Thomas Schneider, M. Sc., Wiss. Mitarbeiter, Kupplungen & elektromechanischer Antrieb, Prof. Dr.-Ing. Karsten Stahl, Ordinarius, Lehrstuhl für Maschinenelemente, Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG), Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München, Garching; Dr.-Ing. Maximilian Strebel, Einkauf und Lieferantennetzwerk Antrieb, BMW AG, München

15:00

Verbesserung der Systemdynamik einer nasslaufenden Kupplung mittels modellgestützter Regelung

  • Modellierung des Übertragungsverhaltens der nasslaufenden Lamellenkupplung
  • Vorstellung des Prüfstandes zur Kupplungsregelung
  • Anwendung des Rapid Control Prototypings zur Systemanalyse
  • Der Gain-Scheduling Regler zur modellbasierten Ansteuerung der Kupplung

Björn Bartholmai, M. Sc., Entwicklungsingenieur, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Michael Fister, Geschäftsführender Direktor, Fachgebietsleiter, Dr.-Ing. Christian Spieker, Oberingenieur, Fachgebiet Mechatronik mit dem Schwerpunkt Fahrzeuge, Institut für Antriebs- und Fahrzeugtechnik, Fachbereich Maschinenbau, Universität Kassel

15:30

Abschlussdiskussion

15:45

Ende der Veranstaltung/Besichtigung im Anschluss an die Tagung

Wer an der Tagung teilnehmen sollte

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure, Fachkräfte und Entscheider, die in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Konstruktion und Entwicklung
  • Versuch
  • Produktion
  • Technischer Vertrieb
  • Qualitätsmanagement

Angesprochen sind dabei sowohl Fach- und Führungskräfte bei Herstellern und Anwendern als auch Lehr- und Forschungseinrichten sowie Verbänden.

Spezialtage als weiteres Rahmenprogramm der Tagung

Zudem wird die Tagung von 2 Spezialtagen begleitet.
Die beiden Spezialtage finden im Hotel Watthalden in Ettlingen statt.

Der Spezialtag „Systemtribologische Modelle für die Entwicklung von Kupplungssystemen“am 25.03.2019 bietet Antworten auf Fragen wie: Welche Bedeutung kommt der Systemtribologie bei der Auslegung von Kupplungen und Bremsen zu?, Wie man Kupplungen für neue Antriebslösungen auslegt? oder Was sind die kritischen Mechanismen die zu ungewolltem Verschleiß führen?

Der Spezialtag „Kupplungen für elektrifizierte Antriebe“ am 28.03.2019 vermittelt die für die Hybridisierung von Fahrzeugen wichtigen und relevanten Kenntnisse über Kupplungssysteme. Die wesentlichen Systemwechselwirkungen zwischen Kupplung und Antriebsstrang werden erläutert.

Auch haben Unternehmen auf der begleitenden Fachausstellung die Gelegenheit, sich zu präsentieren und mit ihrer Zielgruppe ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltungskombination bietet die ideale Möglichkeit, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.
 

Das erwartet Sie außerdem - Besichtigung und Live-Demonstrationen von Prüfständen

Darüber hinaus bietet die technischen Besichtigung des Antriebssystemprüffeldes des IPEK – Institut für Produktentwicklung (KIT) Ihnen einen einmaligen Einblick in die hochdynamischen Leistungsprüfstände am IPEK. Teil der Besichtigung sind Live-Demonstrationen an unterschiedlichen Kupplungs- und Antriebsprüfständen. Sie sehen neue Prüfstandskonzepte, welche u.a. physisch-virtuell gekoppelte Untersuchungen, sowie das weltweit vernetzte Testen von Antrieben und ihren Komponenten ermöglichen. Die Plätze für die Besichtigung sind begrenzt.


Jetzt Platz sichern und gleich anmelden

Sie wollen mehr zu neuen Entwicklungen in der Auslegung und Simulation von Kupplungen sowie zum Systemverhalten erfahren? Oder Lösungen für Schwierigkeiten bei schaltbaren und nichtschaltbaren Kupplungen mit Experte diskutieren und sich über Anwendungsbeispiele, neueste Forschungsergebnisse austauschen? Dann melden Sie sich gleich zu unserer VDI-Fachtagung „Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019“ an.

Nicht vergessen: Besichtigung gleich mitbuchen (begrenzte Plätze) oder einen der Spezialtage „Kupplungen für elektrifizierte Antriebe“ oder „Systemtribologische Modelle für die Entwicklung von Kupplungssystemen“ und so vom vergünstigten Kombipreis profitieren.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02TA407

VDI-Fachtagung Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019

Ettlingen bei Karlsruhe,

Schlossgartenhalle Ettlingen

verfügbar

1.190,– € zzgl. 19% UmSt.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • VDI-Fachtagung Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.090,– € zzgl. 19% UmSt.
    1.190,– €
Am Tag davor
  • Systemtribologische Modelle für die Entwicklung von Kupplungssystemen
    Spezialtag am 25.03.2019 in Ettlingen bei Karlsruhe Details
  • 840,– € zzgl. 19% UmSt.
    890,– €
Am Tag danach
  • Kupplungen für elektrifizierte Antriebe
    Spezialtag am 28.03.2019 in Ettlingen bei Karlsruhe Details
  • 840,– € zzgl. 19% UmSt.
    890,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.190,– € zzgl. 19% UmSt.

Programmausschuss

 Albert AlbersUniv.-Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Albert Albers Karlsruher Institut für Technologie (KIT) IPEK-Institut für Produktentwicklung / Karlsruhe

 Thorsten BartelsDr.-Ing. Thorsten Bartels Evonik Resource Efficiency GmbH / Darmstadt

 Inan CokdogruDipl.-Ing. (FH) Inan Cokdogru GETRAG B.V. & Co. KG / Untergruppenbach

 Tobias Distel Tobias Distel Ortlinghaus-Werke GmbH / Wermelskirchen

 Matthias GlommDipl.-Ing. (FH) Matthias Glomm Stromag GmbH / Unna

 Christoph GraswaldDr.-Ing. Christoph Graswald ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen

 Franz GratzerDipl.-Ing. Franz Gratzer MAGNA Powertrain GmbH / Lannach

 Karl-Ludwig KimmigDipl.-Ing. Karl-Ludwig Kimmig LuK GmbH & Co KG / Bühl

 Ralph KollingDr. Ralph Kolling Schaeffler Friciton Products GmbH / Morbach

 Arne KrügerDr.-Ing. Arne Krüger Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG / Weissach

 Falk NickelDipl.-Ing. Falk Nickel Miba Frictec GmbH / Roitham

 Markus OtrembaDipl.-Ing. Markus Otremba BorgWarner Transmission Systems GmbH / Heidelberg

 Sascha OttDipl.-Ing. Sascha Ott Karlsruher Institut für Technologie (KIT) IPEK-Institut für Produktentwicklung / Karlsruhe

 Bernd SauerProf. Bernd Sauer University of Kaiserslautern / Kaiserslautern

 Benedikt SchauderDr. Benedikt Schauder ZF Friedrichshafen AG / Schweinfurt

 Michael SieringDipl.-Ing. Michael Siering Opel Automobile GmbH / Rüsselsheim

 Kristin SittigDr.-Ing. Kristin Sittig Volkswagen AG / Baunatal

 Karsten StahlProf. Dr.-Ing. Karsten Stahl FZG Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau Technische Universität München / Garching

 Klaus SteinelDipl.-Ing. Klaus Steinel ZF Friedrichshafen AG / Friedrichshafen

 Andreas TissotDipl.-Ing. Andreas Tissot Ford-Werke GmbH / Köln

 Roland WelterDr. Roland Welter LuK GmbH & Co KG / Bühl

Das könnte Sie interessieren...

Seminar
© iStock.com - susaro
Schwingungsdämpfung
  • 19.02. - 20.02.2019 in Stuttgart
  • 21.05. - 22.05.2019 in Bonn
  • 05.11. - 06.11.2019 in Nürnberg

Wie entstehen Schwingungen, was bewirken Sie – und wie entwickeln Sie wirksame Schwingungsdämpfung? Dieses Seminar gibt Ihnen Antworten.

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock – portishead1
Grundlagen des Körperschalls: Entstehung – Ausbreitung – Abstrahlung
  • 06.03. - 07.03.2019 in Düsseldorf
  • 18.07. - 19.07.2019 in Frankfurt am Main
  • 08.10. - 09.10.2019 in Nürnberg

Grundlagen des Körperschalls – Informieren Sie sich über die Entstehung, Ausbreitung und Abstrahlung des Körperschalls. Mehr Informationen hier.

Informieren & Buchen

Tagung
© Institut für Produktionstechnik (PtU), TU Darmstadt
13. VDI-Fachtagung Gleit- und Wälzlagerungen

05.06. - 06.06.2019
Schweinfurt

Erfahren Sie auf dieser Konferenz mehr über Gestaltung, Berechnung und Einsatz von Gleit- und Wälzalgerungen. Infos hier.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer : 02TA407

VDI-Fachtagung Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben 2019

weitere Hotelpartner: Hotel für Tagung bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Hotel gesucht?

Für die Tagungsteilnehmer ist in den Hotels ibis Styles Karlsruhe Ettlingen und im Hotel Watthalden Ettlingen ein Zimmerkontingent bis zum 24.01.20109 reserviert. Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer rechtzeitig unter dem Stichwort „VDI“.

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben