Seminar

Wertstromdesign – den Produktionsablauf gezielt verschlanken

Wertstromdesign zur Effizienzsteigerung

Lernen Sie die Chancen des Wertstromdesigns kennen, steigern Sie die Produktivität und senken Sie die Kosten in Ihrem Unternehmen. Wenden Sie im Seminar „Wertstromdesign zur Effizienzsteigerung“ die Methoden des Wertstromdesigns an, erproben Sie die Anwendung anhand abgeleiteter Fallbeispiele und sammeln Sie erste „Praxiserfahrungen“. Profitieren Sie von Checklisten und Guidelines, die Sie sofort in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Erweitern Sie Ihr Wissen zum Thema Wertstromdesign

Das 2-tägige Seminar „Wertstromdesign zur Effizienzsteigerung“ zeigt Ihnen, wie Sie in Ihrem Unternehmen eine Wertstromanalyse durchführen. Sie haben die Gelegenheit, bereits entwickelte innovative Lösungsansätze für bestimmte Kernfragen beim Produktionsablauf kennenzulernen. Diese können Sie selbst nutzen und zukünftig für Ihre eigene Produktion anwenden. Insbesondere werden Ihre ganz individuellen Fragen zur Anwendung der Wertstrommethode erörtert.

Profitieren Sie vom Fachwissen unseres Referenten im Bereich Wertstromdesign und lernen Sie:

  • Anhand von Wertstromanalysen Optimierungspotenziale zu ermitteln
  • Mit Wertstrommanagement sowie Lean-Prinzipien eine effiziente Produktionssteuerung zu realisieren
  • Mit Hilfe von Kennzahlen des Wertstromdesigns die Produktion zu bewerten
  • Innovative Lösungen für die Produktion zu erarbeiten
  • Optimale Produktionsabläufe und Fabriklayouts nach Richtlinien zu gestalten
  • Fließmontagen besser einzurichten sowie Losgrößen zu verbessern

Die Themen des Seminar im Überblick

Die 2-tägige Weiterbildung „Wertstromdesign zur Effizienzsteigerung“ hat folgende Inhalte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag 09:30 bis gegen 17:30 Uhr

1. Die transparente Fabrik – Kennzahlen der Wertstromanalyse
Eine besondere Leistung der Wertstromanalyse ist die Visualisierung der gesamten Produktion mit Material- und Informationsfluss auf einem Blatt Papier. Der Vortrag erläutert die Grundidee des Vorgehens aus Kundensicht, die verwendeten einfachen Symbole und die prägnante Art, wie
Verbesserungspotenziale aus dem Ist-Zustand abgeleitet werden können.

2. Schritt-für-Schritt: Gemeinsame Durchführung einer Wertstromanalyse am Fallbeispiel
Grau ist alle Theorie, daher führen die Teilnehmer gemeinsam mit dem Referenten eine Wertstromanalyse für ein Fallbeispiel durch und machen sich so mit Symbolik und Vorgehensweise vertraut.

Gruppenarbeit:
3. Erfolgreiche Anwendung der Wertstromanalyse in der Produktion am komplexen Fallbeispiel
Die Gruppenarbeit bietet die Chance, Schwierigkeiten bei der Anwendung der Methode kennen und meistern zu lernen. Das bereitet am besten auf die Anwendung in der eigenen Produktion vor.

4. Beantwortung von konkreten Fragestellungen aus dem Produktionsalltag der Teilnehmer: Wie gehe ich meine Wertstromanalyse an?

2. Tag 09:00 bis gegen 16:30 Uhr


5. Die Gestaltungsrichtlinien des Wertstromdesigns
Mit den im Fachvortrag vorgestellten Gestaltungsrichtlinien wird die Grundlage gelegt, einen optimierten Soll-Zustand für den gesamten Produktionsablauf zielgerichtet entwickeln zu können. Besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf
der systematischen Anwendung der Gestaltungsrichtlinien in der richtigen Reihenfolge. So werden ein idealer Soll-Zustand zuverlässig erreicht und Verschwendungen im Produktionsablauf vermieden.

Gruppenarbeit:
6. Anwendung der gelernten Gestaltungsrichtlinien am Fallbeispiel
In der Gruppe erarbeiten die Teilnehmer für das am Vortag analysierte Fallbeispiel einen Soll-Zustand. Dazu steht ein Leitfaden zur Verfügung, der passend zu den Gestaltungsrichtlinien zeigt, was in welcher Reihenfolge zu
entscheiden ist, um zuverlässig zu einem optimalen Soll-Zustand zu kommen. Damit wird der Weg zur idealen Fabrik einfach gangbar.

7. Wertstromorientierte Layoutplanung und Wertstrommanagement
Nach der Neugestaltung des Produktionsablaufes ist der Wertstrom in ein schlankes Fabriklayout umzusetzen. Dies wird beispielhaft an der Einführung einer Fließfertigung näher beschrieben. Mit dem Wertstrommanagement wird schließlich die organisatorische Verankerung der kontinuierlichen Anpassung des Wertstroms an Veränderungen einschließlich der entsprechenden Parameterpflege festgelegt.

8. Erfolgreiche Anwendung des Wertstromdesigns in der Produktion am komplexen Fallbeispiel
Im echten Leben der eigenen Fabrik erhöht sich schnell die Komplexität der Aufgabenstellung. An dem am Vortag in Gruppenarbeit analysierten komplexeren Fallbeispiel wird die systematische Anwendung der Gestaltungsrichtlinien des Wertstromdesigns vorgeführt. Dabei werden beispielhaft auch Auslegungsgrößen wie Bestände, Losgrößen, Auftragsgrößen usw. berechnet.

9. Entwicklung von Lösungsansätzen für konkrete Fragestellungen aus dem Produktionsalltag der Teilnehmer

Teil der Weiterbildungen sind auch Praxisübungen. Bitte bringen Sie als Arbeitsmittel einen Taschenrechner sowie Bleistifte zum Seminar mit.

Für wen ist das Weiterbildungsangebot interessant?

Das Seminar wendet sich insbesondere an Führungskräfte, Ingenieure und Mitarbeiter aus den folgenden Bereichen:

  • Montage
  • Produktion
  • Logistik
  • Arbeitsvorbereitung, Produktionsplanung und -steuerung

Ihr Seminarleiter – Experte für die Optimierung von Produktionsabläufen

Die Leitung des Seminars verantwortet Dr. Klaus Erlach vom Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart. Dr. Erlach hat langjährige Erfahrung als Berater und Projektleiter im Bereich wertstromorientierte Planung von Produktionsstätten sowie bei der Optimierung von Produktionsabläufen. Er ist Autor des Fachbuches „Wertstromdesign – Der Weg zur schlanken Fabrik“ sowie Mitglied im VDI-Fachausschuss „Fabrikplanung“.

Melden Sie sich jetzt zum Seminar „Wertstromdesign zur Effizienzsteigerung“ an

Sie möchten lernen, eine Wertstromanalyse durchzuführen und mittels dieser die Produktion zu optimieren sowie erste Praxiserfahrungen sammeln? Dann buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme an diesem Seminar.

Veranstaltung buchen
07.11 - 08.11.2016 Frankfurt am Main verfügbar 1190 €
15.03 - 16.03.2017 Stuttgart verfügbar 1190 €
04.07 - 05.07.2017 Köln verfügbar 1190 €
13.11 - 14.11.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1190 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.