Seminar

Betrieb von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen nach der neuen Betriebssicherheitsverordnung

Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen – neue BetrSichV

Sie lernen im Seminar „Sicherer Betrieb von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen“, welche Anforderungen die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) an den Betrieb der Anlagen und Leitungen stellt. Nach Abschluss des Seminars können Sie Druckgeräte nach der BetrSichV korrekt einstufen und kennen Arbeitgeber- und Betreiberpflichten sowie Verantwortungen und Haftungen. Sie erlangen damit mehr Rechtssicherheit und Handlungskompetenz bei der Umsetzung der neuen Betriebssicherheitsverordnung.

Gefährdungsbeurteilung, Prüfung und Betrieb nach der neuen BetrSichV

Die neue BetrSichV ist seit Juni 2015 gültig. Unternehmen mit überwachungsbedürftigen Anlagen müssen die Vorgaben sofort umsetzen. Übergangsfristen sind nicht vorgesehen. Sie erfahren in diesem 2-tägigen Seminar, welche Pflichten Arbeitgeber bzw. Betreiber von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen erfüllen müssen. Sie lernen ebenfalls, welche Verantwortung und Haftung der Arbeitgeber bei der Benennung und Beauftragung der „Befähigten Personen“ hat. Ebenfalls erfahren Sie, welche Haftungsrisiken für die befähigten Personen bestehen und wie Sie diese minimieren.

Das Seminar zeigt, wie Sie eine Gefährdungsbeurteilung für Arbeitsmittel und überwachungsbedürftige Anlagen in der Praxis durchführen und dokumentieren. Diese muss die Vorgaben der TRBS 2141 berücksichtigen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Prüfungen planen und umsetzen. Grundlagen dafür sind die Öffnungsklauseln der neuen Betriebssicherheitsverordnung und die Vorgaben der TRBS 1201-2.

Sie lernen in der Weiterbildung zudem moderne Prüfkonzepte für Anlagen kennen und können diese bewerten. Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen sowie rechtskonforme Prüfkonzepte anzuwenden, die die Sicherheit und Verfügbarkeit der Anlagen erhöhen. Sie können zudem die gesetzliche Einstufung sowie die Ermittlung der Prüfanforderungen und -zuständigkeiten vornehmen. Darüber hinaus wissen Sie, wie Sie durch die Steuerung Ihrer Beschaffungsprozesse gesetzliche Vorgaben erfüllen und angestrebte Prüffristen einhalten.

Das Seminar kann auch im Rahmen des Lehrgangs „Betriebsingenieur VDI“ als Wahlpflichtmodul belegt werden.

Welche Inhalte vermittelt das Seminar?

Das Seminar „Sicherer Betrieb von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen“ vermittelt die folgenden Inhalte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag: 10:00 bis ca. 18:00 

Gesetzliche Grundlagen, Vorschriften

  • Die BetrSichV
    • Überwachungsbedürftige Druckanlagen und Arbeitsmittel
    • Erweiterte Betreiberpflichten bei überwachungsbedürftigen Druckanlagen
    • Sicherheitstechnische Bewertung
    • Vorgeschriebene Prüfungen, Höchstfristen
    • Ermittlung von Prüffristen
    • Prüfzuständigkeiten – Befähigte Personen, zugelassene Überwachungsstellen
    • Änderungen, wesentliche Veränderungen – Rechtsfolgen
  • Das neue technische Regelwerk für Betriebssicherheit
    TRBS
    • Aufbau
    • Stand der Erarbeitung
    • Gefährdungsbezogene und anlagenbezogene TRBS  im Gefahrenfeld „Dampf und Druck“
    • Ergänzende Begriffsbestimmungen zur Konkretisierung der BetrSichV
  • Weitere nationale Vorschriften

Praxisbeispiel: Einstufung von Druckgeräten nach BetrSichV, Ermittlung der Prüfzuständigkeiten und der vorgeschriebenen Prüfungen
Arbeitshilfe: Einstufungsdiagramme für Druckgeräte nach RL 97/23/EG und einfache Druckbehälter nach RL 87/404/EWG neu 2009/105/EG

Verantwortung von Arbeitgebern und Befähigten Personen

  • Befähigte Personen für Prüfungen von überwachungsbedürftigen Anlagen
    • Anforderungen an die Qualifikation gemäß BetrSichV und TRBS 1203 ff.
    • Rechtliche Stellung, Haftung, Risiken
  • Verantwortung und Haftung des Arbeitgebers
    • Benennung zur Befähigten Person
    • Schriftliche Beauftragung der Prüfungen
    • Haftung bei Schäden

Arbeitshilfe: Muster für die Benennung zur Befähigten Person

Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

  • Formelle Anforderungen der TRBS 1111
    • Allgemeiner Ablauf der sicherheitstechnischen Bewertung
    • Dokumentation – Nein?
  • Sachliche Anforderungen nach der TRBS 2141 ff.
    • Ermittlung von Gefährdungen
    • Bewertung von Gefährdungen
    • Schutzmaßnahmen nach dem Stand der Technik
  • Dokumentation in der Praxis – Bausteine
  • Vorgehensweise bei Rohrleitungen nach Rohrklassen
  • Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung – Unterschiede, Schnittmengen

Praxisbeispiel: Sicherheitstechnische Bewertung anhand eines Fallbeispiels (Druckluftbehälter)
Arbeitshilfe: Checkliste für die Ermittlung und Bewertung von Ursachen für Druckgefährdungen

2. Tag: 9:00 bis ca. 16:00 

Prüfungen von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen nach TRBS 1201-2

  • Prüfung der Anlage vor der erstmaligen Inbetriebnahme
  • Prüfung vor Inbetriebnahme nach einer Änderung
  • Eigenherstellung – Stand der Technik für die Beschaffenheit
  • Wiederkehrende Prüfungen
    • Neu: Prüfung der Anlage als Ordnungsprüfung und technische Prüfung
    • Prüfung der Anlagenteile (Druckbehälter, Rohrleitungen)

Praxisbeispiel: Änderung der Betriebsweise einer Rohrleitung
Arbeitshilfe: Entscheidungshilfe zur Festigkeitsprüfung von Druckbehältern und Rohrleitungen

Integrierte Betriebskonzepte

  • Prüfungen im Ergebnis der sicherheitstechnischen Bewertung
    • Ergänzungs- und Ersatzprüfungen
    • Verfahren der Anlagenüberwachung – Ist-Zustandsanalyse Risikobasierte Inspektionen
    • Möglichkeiten im Rahmen der BetrSichV
    • Nutzen
  • Einbindung der sicherheitstechnischen Bewertung und Prüfungen in die betrieblichen Abläufe bzw. Managementsysteme


Praxisbeispiele:
Schadensfälle an Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen infolge mangelhafter sicherheitstechnischer Bewertung

Schnittstellen zum Inverkehrbringen

  • Richtlinie 97/23/EG über Druckgeräte
    • Konkretisierung durch technische Spezifikationen
    • Anwendung von angepassten nationalen Regelwerken
    • Vorgeschriebener Lieferumfang
  • Konsequenzen für die Prüffristen
    • Bestellspezifikation – detaillierte Beschreibung der Betriebsweise
    • Wahl des Regelwerks
    • Vertraglich festgelegter Umfang der technischen Dokumentation

Praxisbeispiel: Ermittlung der Prüffrist für einen schwellbeanspruchten Druckbehälter
Arbeitshilfe: Checkliste zur Erstellung einer Bestellspezifikation
Arbeitshilfe: Checkliste zur Ermittlung der Prüffristen und Überprüfung durch die zugelassene Überwachungsstelle

Die Inhalte des Seminars bekommen Sie in Form eines umfänglichen Handbuches ausgehändigt. Des Weiteren erhalten alle Teilnehmer zum Abschluss der Weiterbildung ein VDI-Teilnehmerzertifikat.

Für wen ist das Seminar geeignet?

Das Seminar ist konzipiert für Mitarbeiter, die an der Prüfung von überwachungsbedürftigen Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen bzw. Arbeitsmitteln mitwirken oder diese in verantwortlicher Position organisieren. Folgende Personengruppen sind angesprochen:

  • Führungskräfte
  • Betreiber von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen
  • Anlagenplaner
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Anlagensicherheit, Überwachung und Instandhaltung
  • Verantwortliche aus dem Bereich Beschaffung

Ihr Seminarleiter

Das Seminar leitet Dr.-Ing. Tiberius Schulz. Er ist Inhaber des Ingenieurbüros TSS (Technical Solutions Services) – Consulting Software in Bergheim. Seit 1990 ist er im Fachausschuss „Druckbehälter“ als stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle tätig. In dieser Funktion war Dr.-Ing. Schulz verantwortlich für die Erstellung des Technischen Regelwerks TRB/TRR. Außerdem ist er seit 2003 Mitglied im Arbeitskreis „Dampf und Druck“. Dort hat er direkt an der Erstellung des neuen Technischen Regelwerks zur BetrSichV mitgewirkt. Dr. Schulz verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Industrie und Lehre.

Melden Sie sich jetzt für das Seminar an

Sie möchten sich umfassend darüber informieren, welche Anforderungen die neue Betriebssicherheitsverordnung und das Technische Regelwerk an den Betrieb von Druckbehälteranlagen und Rohrleitungen stellen? Dann buchen Sie jetzt diese Weiterbildung.

Veranstaltung buchen
15.03 - 16.03.2017 Karlsruhe verfügbar 1490 €
04.07 - 05.07.2017 Düsseldorf verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.