Seminar

HAZOP (PAAG) und LOPA - Methoden der Gefährdungs- und Risikoanalyse

Veranstaltungsnummer: 05SE006

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Ziel und Vorbereitung einer Risikoanalyse mit HAZOP
  • Durchführung und Erfolgsfaktoren des HAZOP-Verfahrens
  • Zweckmäßige Dokumentation
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

28. – 29. September 2021
Mannheim

Verfügbar

31. Januar – 01. Februar 2022
Düsseldorf

Verfügbar

12. – 13. April 2022
Form eines Online-Seminars

Verfügbar

05. – 06. Juli 2022
Hamburg

Verfügbar

30. – 31. August 2022
Form eines Online-Seminars

Verfügbar

08. – 09. November 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

11. – 12. April 2023
Form eines Online-Seminars

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen

Das HAZOP-Verfahren (in Deutschland auch als PAAG-Verfahren bekannt) ist eine Methode zur systematischen Erkennung von Gefahren und zur Bewertung von Gegenmaßnahmen. Ziel ist es, über eine systematische Suche nach möglichen Risiken einer technischen Anlage oder eines Prozesses die Anlagensicherheit  zu gewährleisten, die Bedienbarkeit zu verbessern und letztlich dadurch auch die Verfügbarkeit zu erhöhen.

In einigen Richtlinien und Regelwerken (z.B. SEVESO III-Richtlinie bzw. der Störfall-Verordnung oder IEC 61511) werden systematische Methoden zur Anlagensicherheit gefordert. Lernen Sie in diesem Seminar die Vorgehensweise bei der Durchführung einer systematischen Analyse nach PAAG bzw. HAZOP in Ihrem Betrieb kennen. Das Seminar stellt HAZOP (Hazard and Operability Study) als anerkannte Methodik zur Gefahrenanalyse vor. Es zeigt dabei auf, woher die Notwendigkeit einer Gefahrenanalyse kommt und wie eine solche Analyse optimal durchgeführt werden kann. Weiterhin lernen Sie, wie Sie auf der HAZOP aufbauend mit Hilfe der LOPA-Methodik (Layers of Protection Analysis) die Schnittstelle zur Funktionalen Sicherheit schließen können.

Top-Themen

  • Ziel und Vorbereitung einer Risikoanalyse mit HAZOP
  • Durchführung und Erfolgsfaktoren des HAZOP-Verfahrens
  • Zweckmäßige Dokumentation
  • Von der Analyse (HAZOP/PAAG) zur Bewertung (LOPA)
  • Durchführung einer LOPA Studie
  • Schnittstelle zur Funktionalen Sicherheit

Ablauf des Seminars "HAZOP (PAAG) und LOPA"

Erfahren Sie im Seminar "HAZOP (PAAG) und LOPA" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:30 bis 17:30 Uhr

2. Tag 08:30 bis 16:00 Uhr

Einführung in Gefahrenanalysen

  • Seveso-III-Richtlinie
  • Störfallverordnung
  • Methoden der Gefahrenanalyse
  • Das HAZOP/PAAG-Verfahren

HAZOP: Definitionsphase

  • Initiierung einer Studie
  • Definition von Ziel und Umfang
  • Definition der benötigten Rollen und Verantwortlichkeiten
Praxisübung

 HAZOP: Vorbereitung

  • Planung der Studie
  • Sammeln der nötigen Dokumente
  • Vorbereitung der Leitworte und Abweichungen
Praxisübung

HAZOP: Durchführung

  • Struktur der Durchführung
  • Durchführung einer HAZOP
  • Risiko und Risikomatrix
  • Empfehlungen formulieren
Praxisübung

Dokumentation und Follow-Up

  • Protokollierung der Ergebnisse
  • Follow-Up und Verantwortlichkeiten
Praxisübung

 Funktionale Sicherheit

  • Warum Funktionale Sicherheit?
  • HAZOP im Rahmen der Funktionalen Sicherheit
  • LOPA im Rahmen der Funktionalen Sicherheit

LOPA: Durchführung I

  • Schnittstelle HAZOP zur LOPA
  • Einführung in die LOPA-Methodik

LOPA: Durchführung II

  • Durchführung einer LOPA
  • Datenbasis für eine LOPA
  • Schnittstelle LOPA zur Funktionalen Sicherheit

Seminarmethoden

In dem Seminar "HAZOP und LOPA" erhalten Sie theoretischen Input des Trainers und wenden diesen im Rahmen von konkreten Übungen und Praxisbeispielen an. Darüber hinaus arbeiten Sie im Team zusammen und profitieren von dem Erfahrungsaustausch.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus:

  • Environmental Health & Safety (EHS), Brandschutz, Ex-Schutz, Arbeitsschutz, Umweltschutz
  • Betriebsleitung und Engineering
  • Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsbeauftragte, Beauftragte für Gefährdungsbeurteilungen, Störfallbeauftragte
  • (Lohn-)Hersteller, Dienstleister, Importeure und nachgeschalteten Anwender

Ihr Referent für das Seminar "HAZOP (PAAG) und LOPA":

Peter Wiecha, Consultant Risk Management, Peter Wiecha, Wöllstadt

Herr Wiecha ist Spezialist für technisches Risikomanagement berät seit vielen Jahren Unternehmen im In- und Ausland. Seine Projekte umfassen klassische, qualitative Risikostudien (HAZID/HAZOP/LOPA) aber auch quantitative Ansätze (QRA) und Ausbreitungsrechnungen. Zusätzlich berät er Firmen bei Fragen im Zusammenhang mit der Störfallverordnung und der Funktionalen Sicherheit.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 05SE006

HAZOP (PAAG) und LOPA

Mannheim, Mercure Hotel Mannheim am Friedensplatz **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim
Deutschland

+49 621/97670-0 zur Website

Düsseldorf, Hotel am Seestern ex Mercure Hotel Düsseldorf Seestern **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Fritz-Vomfelde-Str. 38
40547 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/53076-0 zur Website

online **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Hamburg, Novotel Hamburg City Alster **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lübecker Str. 3
22087 Hamburg
Deutschland

+49 40/39190-0 zur Website

online **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt Relexa Hotel GmbH **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

online **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS