Konferenz

19. VDI-Fachkonferenz Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen

  • Tauschen Sie sich mit Ihren Fachkollegen praxisnah über neue Technologien, Weiterentwicklungen und Innovationen im Bereich der Optimierung von Feuerung und Kesseln aus.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern und zu pflegen.
  • Besichtigen Sie gemeinsam die Müllverbrennungsanlage in Schwandorf
Großfeueranlage

Im Fokus der etablierten Fachkonferenz steht die Optimierung des Betriebs von Feuerungen und Kesseln in Großfeuerungsanlagen mit heterogenem Brennstoff, wie z.B. Abfall, Biomasse, Klärschlamm oder Ersatzbrennstoffen. Dabei geht es unter anderem um mögliche Beschichtungen zur Reduzierung von Kesselverschmutzungen und Korrosion, Berechnungsmethoden um Korrosionsgeschwindigkeiten vorherzusagen, aber auch um die Problematik von Sonderstoffen (z.B. Nanopartikel oder Brüden) in der Verbrennung. Weitere Aspekte der Konferenz sind aktuelle Entwicklungen bei der Biomasse- und insbesondere Klärschlammverbrennung.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Planungsbeispiel Mono-KSVA Schweinfurt
Autor: Jochen Warnek, Wandschneider + Gutjahr

Whitepaper anfordern

Anlagen optimieren und die Verfügbarkeit steigern

Die Optimierung von Anlage und Verbrennungsprozess bleibt auf der Agenda aktueller Entwicklungen – sowohl in technischer wie auch in organisatorischer Hinsicht. Profitieren Sie vom lebendigen Erfahrungsaustausch mit anderen „Betrieblern“, aber auch Forschungsinstituten zu dieser Thematik.

Die VDI-Fachkonferenz „Feuerung und Kessel“ befasst sich mit diesen Themen:

  • Anlagenoptimierung und -automatisierung
  • Feuerungs- und Kesselkonzepte
  • Mit-Verbrennung von Sonderstoffen wie Brüden in MVA
  • Entwicklungen beim Klärschlamm
  • Biomasseverbrennung

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 23. Juni 2020

8:30

Registrierung

09:15

Begrüßung und Eröffnung
Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, Geschäftsführer, GKS-Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH, Schweinfurt
M.Sc. (Univ.), Dipl.-Ing. (FH) Martin H. Zwiellehner, Bereichsleitung, SAR Elektronic GmbH Prozess- und Umwelttechnik, Dingolfing

09:30

Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes auf Betreiber kritischer Infrastrukturen im Energiebereich

  • Gesetzliche Anforderungen
  • Grundlagen der DIN EN ISO/IEC 27.001
  • Implementierung der Vorgaben bei STEAG

Dipl.-Ing. Martin Malik, Informationssicherheitsbeauftragter STEAG, STEAG Energy Services GmbH, Essen

Neues zu Mechanismen der Korrosion

10:10

Reaktionen im Überhitzerbelag unter Additivzusatz und deren Auswirkungen auf die Chlorkorrosion

  • Eutektische Schmelzpunktabsenkung im Belagssystem Chloride - Sulfate
  • Einflussnahme auf die Chlorfreisetzung aus Sulfatierungsreaktion
  • Belagsaufbau und resultierender Korrosionsangriff

M.Sc. Sebastian Pentz, wissenschaftlicher Mitarbeiter; Prof. Dr. Ferdinand Haider, Experimentalphysik 1, Universität Augsburg; Dr.-Ing. Ragnar Warnecke, Geschäftsführer, GKS-Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH, Schweinfurt

10:50

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:20

Vorgehensweise bei der wiederkehrenden Prüfung heißgehender Rohrleitungsanlagen

  • Ermittlung der rechnerischen Bauteilerschöpfung
  • Oberflächengefügeuntersuchungen
  • Zerstörungsfreie Prüfungen
  • Kontrolle der federnden Auflager
  • Wiederholung der rohrstatischen Berechnung

Dr. Gereon Lüdenbach, Geschäftsführer; Tim Kalbitzer, Geschäftsführer, StandZeit GmbH, Coesfeld

12:00

Simulationsgestützte Entwicklung und Bewertung von Korrosionsminderungsmaßnahmen am MHKW Stuttgart-Münster

  • Starke Zunahme der Korrosion im Bereich der Endüberhitzer (500 °C Dampftemperatur)
  • Betriebsdatenanalyse und Ermittlung veränderter Randbedingungen
  • Erstellung Computermodell und Durchführung von Simulationsrechungen
  • Visualisierung der Simulationsergebnisse und Ableitung von Optimierungsmaßnahmen
  • Bewertung der ausgewählten Optimierungsmaßnahmen mit Hilfe eines Computermodells

Dr. Oliver Greißl, Leiter Instandhaltung Kraftwerk Altbach/Deizisau, EnBW AG, Altbach; Dr. Benedetto Risio, Geschäftsführer, RECOM Services GmbH, Stuttgart

12:40

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Werkstoffe und Schutzschichten

13:40

Cladding, Coating, Composite und Co.

  • Metallische Schutzschichten in der Praxis
  • Was bietet der Markt neben Schweißplattierungen aus Alloy 625, dem Cladding mit „Inconel“?
  • Was sind neue Produkte?

Dr. Thomas Herzog, Selbstständiger Berater; Ghita v. Trotha, Associate Partner, Herzog Inspektion, Augsburg

14:20

Erfahrung mit dem Vollcladding in der Müllverwertungsanlage Ingolstadt

  • Historie der Anlage
  • Beschreibung der Verbrennungslinien I + II + 3
  • Feuerfestauskleidung der Kesselwände
  • Einsatz von Cladding bis zum Vollcladding
  • Zusammenfassung und Fazit

Dipl.-Ing. Robert Meisner, Technischer Betriebsleiter, Zweckverband Müllverwertungsanlage Ingolstadt

15:00

Kaffeepause und Abfahrt zur Besichtigung (Bustransfer)

Anlagenbesichtigung und Kulturprogramm

16:00

Der Betrieb des Müllkraftwerkes Schwandorf - Informationen aus der Praxis

  • Vorstellung von Zweckverband und Anlagentechnik
  • Betriebliche Optimierungen
  • Ausblick

Dipl.-Ing. (FH) Konrad Rieger, Technischer Leiter, Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS), Schwandorf

16:30

Besichtigung der Klärschlammtrocknung und Müllverbrennungsanlage in Schwandorf
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte kreuzen Sie bei der Anmeldung die Zusatzleistung an, wenn Sie an der Besichtigung teilnehmen möchten.

Get-Together

19:00

Stadtführung in der UNESCO-Welterbestätte Altstadt Regensburg,
Treffpunkt: Hotel und Restaurant Bischofshof am Dom, Krauterermarkt 3, Regensburg

ab 20:00

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-Together im Restaurant Bischofshof am Dom ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 24. Juni 2020

Praxiserfahrungen mit der Klärschlammverbrennung und Klärschlamm-Mitverbrennung

09:00

Brüden aus der Klärschlammtrocknung - Ein Überblick

  • Entstehung und Schadstoffbelastung
  • Zustandsformen in Abhängigkeit der Energienutzung
  • Brüden- und Brüdenkondensatbehandlung

Dr.-Ing. Margit Löschau, Mitglied der Geschäftsleitung, Niederlassungsleiterin Hamburg; Dipl.-Ing. Thorsten Moczala, Stv. Niederlassungsleiter Hamburg, TBF + Partner AG, Hamburg

09:40

Trocknung von Klärschlamm und Mitverbrennung in konventionellen Anlagen

  • Aufbau und Funktion des Trockners
  • Verbleib von Brüden
  • Anforderungen an den Explosionsschutz und den sicherheits-technischen Bewertungen
  • Mitverbrennung, Betriebssicherheit, Immissionschutz un Anlagentechnik

M.Eng. Kristian Enste, Engineering/Instandhaltung, ENGIE Kraftwerk Zolling GmbH & Co. KGaA, Zolling

10:20

Klärschlammverbrennung im Etagenofen

  • Etagenofen: Klärschlammverbrennung ohne Wirbelschicht
  • Einflussfaktor der Klärschlammtrocknung
  • Mitverbrennung von Sonderabfall
  • Standzeiten und Revisionsstrategie

Patrick Struebbe, Senior Betriebsingenieur, Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

11:30

Klärschlammverbrennung im Drehrohr gekoppelt mit MVA: Beispiel Oftingen, Schweiz

  • Vor- und Nachteile der Kopplung
  • Betriebserfahrungen
  • Aschequalitäten
  • Ansatzpunkte für die Phosphor-Rückgewinnung

Dipl. Umwelt-Natw. ETH Urban Frei, Geschäftsleiter, Rytec AG, Münsingen, Bern, Schweiz

Umsetzung der 17. BImSchV

12:10

Neuerungen bei Funktionsprüfung und Kalibrierung der Temperatur in der Nachbrennzone (TNBZ)

  • Systematik der Messung und Auswertung
  • Neubewertung der Funktionskontrolle
  • Vorabergebnisse der AISV Ad-hoc AG 17. BImSchV TNBZ

Dipl.-Ing. Chalid Tawfik, Leiter akkred. Prüflabor, TÜV Süd Industrie Services, München

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Erfahrungen aus dem Anlagenbetrieb

13:50

Erfahrungen mit dem Einsatz von MinPlus im MHKW Rosenheim

  • Anlagen und Betriebskosten
  • Einflüsse auf den Verbrauch anderer Betriebsmittel
  • Einflüsse auf das Verhalten der Kesselasche

Dipl.-Ing. Reinhold Egeler, Bereichsleiter Müllheizkraftwerk, Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim

14:30

Lachgasemissionen an Abfallverbrennungsanlagen - Hintergründe, Entstehung und Vermeidung

  • Theoretische Hintergründe und Historie
  • Bildungsreaktionen
  • Messsysteme
  • Messreihen und Ergebnisse

M.Sc. Stefan Zeltner, Fachingenieur, Team Kessel, EEW Energy from Waste GmbH, Helmstedt

15:10

Erfahrungen mit der thermische Verwertung von Reststoffen einer Papierfabrik

  • Rückblick auf 12 Jahre Betrieb
  • Anforderungen an die Rostfeuerung
  • Verschmutzungsverhalten des Dampferzeugers
  • Ideen für die Zukunft

Mike Sinnreich, Anlagenleiter, Thermische Verwertungsanlage Schwarza (TVS), Eigenbetrieb des ZASO, Pößneck

15:50

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung
Dr.-Ing. Ragnar Warnecke;
M.Sc. (Univ.), Dipl.-Ing. (FH) Martin H. Zwiellehner

16:15

Ende der Veranstaltung

Das Rahmenprogramm der Konferenz

Ein gemeinsamer Abendimbiss bietet Ihnen die Gelegenheit, mit Ihren Kollegen über neue Entwicklungen zu diskutieren und sich intensiv auszutauschen. Nehmen Sie zudem an der Besichtigung der Müllverbrennungsanlage in Schwandorf am 1. Tag der Konferenz teil.

An wen wendet sich die Konferenz?

Die VDI-Fachkonferenz Feuerung und Kessel – Beläge und Korrosion – in Großfeuerungsanlagen richtet sich an:

  • Betreiber, Servicedienstleister und Berater von Kraftwerken aus der Zementindustrie sowie von Biomasse-, Müll- und Ersatzbrennstoffanlagen und Kohlekraftwerken
  • Vertreter von Planungsbüros und Behörden
  • Mitarbeiter von Hochschulen aus Entwicklung und Forschung

Melden Sie sich gleich an

Sie möchten sich mit anderen Fachleuten über die Herausforderungen und die Optimierung von Feuerungen in Großfeuerungsanlagen austauschen? Dann melden Sie sich jetzt zur Fachkonferenz „Feuerung und Kessel“ an.

Einen Tag nach der Konferenz findet der Spezialtag "Chancen und Technologien der Kohlendioxid-Nutzung" statt. Sie profitieren vom attraktiven Kombirabatt, wenn Sie beide Veranstaltungen zusammen buchen.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO005

19. VDI-Fachkonferenz Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen

Regensburg ,

Best Western Premier Novina Hotel Regensburg*

Ziegetsdorfer Str. 111,,
93051 Regensburg
+49 0941/46393-0 zur Webseite

verfügbar

1.440,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 19. VDI-Fachkonferenz Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.190,– € zzgl. 19% USt.
    1.440,– €
Am Tag danach
  • Chancen und Technologien der der Kohlendioxid-Nutzung
    Spezialtag am 25.06.2020 in Regensburg Details
  • 750,– € zzgl. 19% USt.
    890,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.440,– € zzgl. 19% USt.

Das könnte Sie interessieren...

Konferenz
11. VDI-Fachkonferenz Klärschlammbehandlung

16.09. - 17.09.2020
Hamburg

VDI-Fachkonferenz "Klärschlammbehandlung": Diskutieren Sie gesetzliche Neuerungen & technische Lösungen. Jetzt Veranstaltung buchen!

Informieren & Buchen

Konferenz
32. VDI-/ITAD-Konferenz Thermische Abfallbehandlung 2020

07.10. - 08.10.2020
Würzburg

Die 32. VDI-/ITAD-Konferenz "Thermische Abfallbehandlung 2020" in Würzburg. Hier mehr Informationen zum Event!

Informieren & Buchen

Seminar
© iStock.com – Baloncici
Abfallrecht und Abfallmanagement in der Praxis
  • 08.07. - 09.07.2020 in Nürtingen bei Stuttgart
  • 19.11. - 20.11.2020 in Nürnberg
  • 07.04. - 08.04.2021 in Düsseldorf

Alles über die Verordnungen des Abfallrechts. Hier lernen Sie, wie Haftungsrisiken im Abfallmanagement minimiert werden.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 06KO005

19. VDI-Fachkonferenz Feuerung und Kessel - Beläge und Korrosion - in Großfeuerungsanlagen

verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Explosion Power GmbH

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen