Konferenz

4. VDI Konferenz Optimierung industrieller Kläranlagen

  • Diskutieren Sie mit Experten aus der Industrie, Behörden, von Betreibern und Komponentenherstellern die rechtlichen Anforderungen und technischen Neuerungen beim Betrieb von industriellen Kläranlagen.
  • Erweitern Sie beim Erfahrungsaustausch mit den Fachkräften Ihr Netzwerk.
  • Hören Sie Vorträge von Anlagenbetreibern, Anlagenplanern und Komponentenherstellern über ihre konkreten Betriebserfahrungen bei der Optimierung von Abwasserreinigungsanlagen.
Optimierung industrieller Kläranlagen | VDI-Konferenz

Die VDI-Konferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“ vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick über die aktuellen technischen und rechtlichen Neuerungen im Bereich industrieller Kläranlagen. Mit diesem Wissen sind Sie in der Lage, Optimierungspotenziale von Kläranlagen hinsichtlich Energieeinsatz und Betriebsmitteln zu erkennen und zu nutzen. Durch effizientere Prozesse und Verfahrensabläufe können Sie die Kosten für Instandhaltung, Wartung und Betrieb senken.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Entfernung von Spurenstoffen und Mikroplastik aus Industrieabwasser - Ansätze und Erfahrungen
Autor: Dipl.-Ing. Claudia Müller, Projektmanagerin,EnviroChemie GmbH

Whitepaper anfordern

Optimierungspotenziale identifizieren und nutzen

Die Energiekosten steigen stetig und deshalb stellt die Verbesserung der Energieeffizienz bei der Optimierung industrieller Kläranlagen eine zentrale Rolle dar. Ebenso können optimierte Verfahrensabläufe und verbesserte Steuerung, Regelung und effiziente Messtechnik dazu beitragen, die Kosten für Instandhaltung, Wartung und Betrieb zu senken. Erfahren Sie auf der Konferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“ von Anlagenherstellern und Anlagenbetreibern, welche Einsparungen Sie durch geeignete Optimierungsmaßnahmen erzielen können.

Top-Themen der Konferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“

Praxiserfahrene Experten referieren auf der Konferenz zu folgenden Themen:

  • Rechtliche Anforderungen zum Betrieb von industriellen Kläranlagen
  • Herausforderungen für die biologische Abwasserreinigung
  • Messen, Steuern und Regeln von industriellen Kläranlagen
  • Optimierung und Ertüchtigung von Kläranlagen
  • Mikroplastik im Abwasser - Trennverfahren und Effektivität

Während der Konferenz haben Sie die Möglichkeit zur Besichtigung der Kläranlage der INEOS.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Mittwoch, 06. März 2019

08:30

Registrierung

09:30

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. Markus Grömping, Fachbereich Bauingenieurwesen, FH Aachen

Allgemeine Anforderungen an den Betrieb von Industriekläranlagen

09:40

Neue Vorgaben aus Europa und Deutschland zur Optimierung industrieller Kläranlagen

  • Vorgaben der Wasserrahmen-Richtlinie (Qualitätsziele, Verschlechterungsverbot)
  • Neue europäische Emissionsstandards auf Basis der besten verfügbaren Techniken
  • Schritte zu einer nationalen Mikroschadstoffstrategie
  • Hinweise zum Stand der Novelle des Abwasserabgabengesetzes

Dipl.-Ing. Michael Suhr, BREF-Koordinator, Umweltbundesamt, Dessau

10:20

IT-Sicherheit - Anforderungen für Kläranlagenbetreiber 

  • Das BSI-Gesetz und die BSI KRITIS-Verordnung:  - Wer ist betroffen?  - Was sind die aktuellen Anforderungen? 
  • Was sollten Betreiber beachten?
  • Wie kritisch ist die aktuelle Lage?
  • Der Branchenspezifische Sicherheitsstandard Wasser/Abwasser

Dr. Ludger Terhart, Abteilungsleiter Informationstechnologien, EMSCHERGENOSSENSCHAFT und LIPPEVERBAND, Essen

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Die Bedeutung der Biomasse im Belebtschlammverfahren

11:30

Das Belebtschlammverfahren in Industriekläranlagen

  • Optimierung der Belebtschlammflocken 
  • Korrektur des Nährstoffverhältnisses
  • Vorgehen bei vermehrtem Fadenbakterienwachstum

Dipl.-Ing. (FH) Kirsten Sölter, Technische Geschäftsführerin, Bioserve GmbH, Mainz

12:10

Licht ins Dunkle - Neue Erkenntnisse zur Identität fadenförmiger Bakterien in industriellen Kläranlagen

  • Bläh- und Schwimmschlamm hervorgerufen durch filamentöse Bakterien
  • Evolution der filamentösen Bakterien insbesondere in industriellen Kläranlagen
  • Identifizierung von filamentösen Bakterien durch molekulare Methoden

Dr. Claudia Beimfohr, Leiter Forschung und Entwicklung, vermicon AG, München

12:50

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Großtechnische Betriebserfahrungen

13:50

Übernahme der Betriebsführung einer bestehenden Industriekläranlage durch einen externen Dienstleister

  • Aufbau eines praxisnahen Reporting- und Kennzahlensystems 
  • Überprüfung der Wirtschaftlichkeit einer Biogasverwertung mit BHKW
  • Abwicklung des Antragsverfahrens nach EEG und Realisierung
  • Analyse der vorhandenen Schlussfiltration 
  • Entwicklung einer verfahrenstechnischen Alternative

Dipl.-Ing. Jochen Krüger, Geschäftsführer, AWS GmbH, Gelsenkirchen

14:30

Sauberes Wasser 4.0 – BASF Kläranlage Standort Ludwigshafen

  • Innovative Betriebskonzepte zur Optimierung der Anlage
  • Optimierte Prozessschritte zu den Regelungsansätzen der Belebungsbecken sowie der Nachklärbecken bei Starkregenereignissen
  • Einsatz von Robotik in der Schlammentwässerung und beim Schlammtransport
  • Predictive Maintenance wichtiger Anlagenteile

Dr.-Ing. Peter Schmittel, Betriebsleiter Kläranlage und Klärschlammverbrennung, Marcus Zimmer M.Sc., Dipl.-Ing. Achim Böhm, BASF SE, Ludwigshafen

15:10

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Vorstellung und Besichtigung der Abwasserreinigungsanlage der INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln

15:30

Abfahrt zur Besichtigung (Bustransfer)

16:15

Industrielle Abwasserreinigungsanlage K31 der INEOS Manufacturing Deutschland GmbH

  • Vorstellung des INEOS Standortes Köln Worringen
  • Industrielle Abwasserreinigungsprozesse der Kläranlage K31
  • Teilstrombehandlung bestehend aus biologische Vorbehandlung und Ozonanlage für Acrylnitrilabwasser

Dr.-Ing. Thiemo Dunkel, Betriebsleiter Energiebetriebe Wasser, INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln

16:45

Besichtigung des Chemieparks und der Abwasserreinigungsanlage am Standort Köln Worringen

18:15

Rückfahrt zum Konferenzhotel (Bustransfer)

ab 19:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Donnerstag, 07. März 2019

Großtechnische Betriebserfahrungen

09:00

Flotationsanlagen bei der milchverarbeitenden Industrie

  • Allgemeine Grundlagen
  • Beschreibung der Flotations-Anlagen
  • Nutzung des anfallenden Flotats zur Biogaserzeugung/ energiereiches Produkt
  • Anwendungsbeispiele

Dipl.-Ing. Alvaro Carozzi, Geschäftsführer, Dr.-Ing. Steinle Ingenieurgesellschaft für Abwassertechnik mbH, Weyarn

09:40

Erweiterung und Optimierung einer biologischen Kläranlage zur Nitrifikation/Denitrifikation cyanidhaltiger Abwässer

  • Anlagenbeschreibung und Auslegung auf die zusätzlichen Stickstofffrachten
  • Konzeptentwicklung zur Behandlung der freien Cyanide innerhalb der Biologie
  • Chancen und Grenzen der Adaptierung an die zu erwartenden Cyanidfrachten
  • Optimierungsmaßnahmen für wirtschaftlichen Anlagenbetrieb

Dr. Matthias Woyciechowski, Umweltverfahrenstechnik, Evonik Technology & Infrastructure GmbH, Hanau-Wolfgang

10:20

Optimierung und Ertüchtigung von Kläranlagen

  • Konzeptionelle Überlegungen
  • Sanierungsplanung
  • Planung der Einzelmaßnahmen
  • Durchführung unter laufendem Betrieb

Prof. Heinrich Schäfer, Bereichsleiter Abwassertechnik, Erftverband, Bergheim

11:00

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Sondergebiete mit Bezug zur industriellen Abwasserreinigung

11:30

Legionellen-Kontamination in Kläranlagen – Auswirkungen auf den hygienisch einwandfreien Betrieb von Kühlsystemen

  • Vorkommen und Risikopotentiale von Legionellen in Abwasserbehandlungsanlagen
  • Legionellenanalytik und Bewertung im Abwasser
  • Präventionsmaßnahmen in Verdunstungskühlanlagen

Ulrich Saalfeld, Vertriebsleiter Wasserchemikalien, EnviroChemie GmbH, Roßdorf

12:10

Löschwasserbehandlung und Entsorgung - Fallbeispiele

  • Probenahme und Analytik
  • Voruntersuchungen, Laborversuche
  • Verfahrenskonzept zur Behandlung des Löschwassers

Dr.-Ing. Hans-Otto Günter, Sachverständiger für Wasserwirtschaft, Dr.-Ing. Abdelmadjid Silem, Sebastian Beining B.Sc., Privatinstitut für Klärtechnik GmbH, Bad Schwartau

12:50

Grenzen und Möglichkeiten von Sondentechnologie im industriellen Abwasser 

  • Überblick über gängige Verfahren zur Onlinemessung mit Sonden
  • Stärken, Schwächen und die Abgrenzung von Sonden zur Online-Analyse 
  • Praxisbeispiele von Sondenanwendungen im Industrieabwasser und Möglichkeiten zur Verbesserung der Messqualität

Sebastian Häck, M.Sc., Application & Business Development Manager, Hach Lange GmbH, Düsseldorf

13:30

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:30

Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen DIN 1990-100/100 Anforderungen an Anlagen mit Biodiesel und Biodieselanteilen 

  • Gesetzliche Anforderungen
  • Funktion und Bauarten von Anlagen
  • Berechnungsgrundlagen
  • Besondere Anforderungen bei Anlagen mit Biodiesel und Biodieselanteilen
  • Sachkunde für Eigenkontrollen und Wartungen

Dipl.-Ing. Jürgen Hülsing, Regionalleiter Bremen/Weser-Ems, TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG, Oldenburg

Weitergehende Anforderungen und Konzepte

15:10

CFD-Engineering abwassertechnischer Anlagen - Qualitätssicherung ohne Normung

  • Qualitätssicherung von CFD-Simulationen
  • Spezifische Herausforderung der Verifikation abwassertechnischer Simulationen
  • Sind Messwerte die Realität?
  • Aufwand und Nutzen des CFD-Engineering

Dr.-Ing. Martin Weng, Geschäftsführender Gesellschafter, aixprocess GmbH, Aachen

15:50

4. Reinigungsstufe - Erfahrungen mit verschiedenen Verfahren

  • Übersicht der Verfahren der sogenannten 4. Reinigungsstufe
  • Wirkung der Verfahren hinsichtlich der Elimination von Spurenstoffen und anderen Parametern 
  • Rahmenbedingungen für den Einsatz der Verfahren

Dr.-Ing. Issa Nafo, Leiter der Abteilung Entwicklung und Management von Förderprojekten, Dr.-Ing. Sven Lyko, Dipl.-Ing. Peter Jagemann, Prof. Dr.-Ing. Burkhard Teichgräber, EMSCHERGENOSSENSCHAFT und LIPPEVERBAND, Essen

16:30

Abschlussdiskussion

Prof. Dr.-Ing. Markus Grömping

16:40

Ende der Veranstaltung

Wer sollte an dieser Konferenz teilnehmen?

Die Konferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“ ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen anerkannt. Sie richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den folgenden Bereichen:

  • Technische Leiter und Klärwerksmeister von industriellen und kommunalen Abwasserreinigungsanlagen
  • Mitarbeiter von Beratungs-, Planungs- und Bauingenieurbüros für Abwasser- und Prozesswasserreinigungsanlagen
  • Mitarbeiter aus Entwicklung und Vertrieb von Messtechnikherstellern
  • Vertreter von Behörden
  • Mitarbeiter aus Hochschulen und Forschungsinstituten

Sichern Sie sich Ihren Konferenzplatz

Sie wollen Ihr Wissen bezüglich industrieller Abwasserreinigungsanlagen auf den neuesten Stand bringen? Und von Betreibern und Herstellern von Kläranlagen erfahren, welche Optimierungsmaßnahmen sich in der Praxis bewährt haben? Dann buchen Sie jetzt die Fachkonferenz „Optimierung industrieller Kläranlagen“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 06KO009

4. VDI Konferenz Optimierung industrieller Kläranlagen

Düsseldorf,

Hilton Düsseldorf*

Georg-Glock-Str. 20,
40474 Düsseldorf
+49 211/4377-0 zur Webseite

verfügbar

1.190,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 4. VDI Konferenz Optimierung industrieller Kläranlagen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.010,– € zzgl. 19% UmSt.
    1.190,– €
Am Tag davor
  • Ressourceneffiziente Optimierung industrieller Kläranlagen
    Spezialtag am 05.03.2019 in Düsseldorf Details
  • 670,– € zzgl. 19% UmSt.
    790,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.190,– € zzgl. 19% UmSt.

Veranstaltungsnummer : 06KO009

4. VDI Konferenz Optimierung industrieller Kläranlagen

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Teilnehmerstimmen

Aline Leicht
Aline Leicht,
Application Engineer, MICRODYN-NADIR GmbH

„Guter Überblick verschiedener Aspekte; exzellente Organisation“

Aussteller

  • AWS GmbH
  • HUBER SE
  • INVENT Umwelt- und Verfahrenstechnik AG

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben