Frau spricht vor einer Gruppe mit Whiteboard im Hintergrund.

BWL für Ingenieure

Grundlagen der BWL für Ingenieure

Um auf den sich schnell wandelnden nationalen und internationalen Märkten dauerhaft erfolgreich zu sein, benötigen Unternehmen in allen Bereichen Mitarbeiter, die selbständig unternehmerisch denken und handeln können. Das heißt für Ingenieure und Naturwissenschaftler, dass neben technischem Know-how zunehmend Kenntnisse der Betriebswirtschaft zum Anforderungsprofil gehören. Denn mithilfe von BWL-Kenntnissen können Ingenieure betriebswirtschaftliche Zusammenhänge besser verstehen, analysieren und fundierte Entscheidungen auf betriebswirtschaftlicher Basis treffen. Dazu bietet die Betriebswirtschaftslehre u.a. zahlreiche hilfreiche Werkzeuge, wie die SWOT-Analyse, Key-Performance-Indikatoren oder Wettbewerbsstrategien. Das VDI Wissensforum bietet Ihnen maßgeschneiderte Fortbildungen, Intensivkurse und Seminare, mit denen Sie BWL-Grundkenntnisse erwerben und so Ihren nächsten Karriereschritt in Angriff nehmen können.

Ihre Vorteile

  • Mehr verstehen: Beherrschen Sie das „BWL-Fachchinesisch“
  • Karriereschub: Fundiertes BWL-Wissen qualifiziert Sie für neue Aufgaben im Unternehmen
  • Praxisnah: viele Übungen & Beispiele
  • Bestens vernetzt: intensiver Wissensaustausch mit Kollegen und Experten

Unsere Fortbildungsangebote zum Thema BWL für Ingenieure

Veranstaltungen (9)

BWL für Naturwissenschaftler und Ingenieure

Die technisch beste Lösung für eine Aufgabenstellung muss aus Sicht des Unternehmens nicht immer auch die wirtschaftlich vernünftigste sein. Daher müssen Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker ihre Entscheidungen immer auch an wirtschaftlichen Maßstäben ausrichten, unabhängig davon, ob sie in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung, Einkauf, Controlling oder Marketing tätig sind oder sein werden. Führungskräfte müssen die grundlegenden betriebswissenschaftlichen Fachbegriffe und Kennzahlen ebenso kennen und verstehen, wie die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge in ihrem Unternehmen. Insbesondere wird betriebswirtschaftliches Grundverständnis und die Kenntnis der entsprechenden Instrumente erwartet. Dies erfordert zumindest Grundlagenwissen in der BWL, was nach wie vor in den meisten ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen – wenn überhaupt – eine untergeordnete Rolle spielt.

Die Weiterbildungsangebote des VDI Wissensforums vermitteln Ihnen praxisnah, wie Sie ökonomische Entscheidungen treffen, die optimal in die Unternehmensstrategie eingebunden sind. Sie lernen u.a. die Grundlagen der Buchführung und Kostenrechnung kennen und erfahren, wie Sie die Bereiche Entwicklung, Produktion, Beschaffung, Logistik, Marketing und Finanzierung in Ihre betriebswirtschaftlichen Analysen einbeziehen. Ebenso lernen Sie, was die Aufgaben des Controllings sind und mit welchen Planungs- und Steuerungsinstrumenten Sie Ihre Projekte zuverlässig auf Kurs halten.

Mit unseren Seminaren, Kursen und Fortbildungen können Sie Ihre Kompetenzen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre gezielt auf- bzw. ausbauen. So sind Sie in der Lage, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge mit kaufmännischen Kollegen, dem Management sowie Kunden und Geschäftspartnern auf Augenhöhe zu diskutieren. Dieses Wissen eröffnet Ihnen die Möglichkeiten, neue Aufgabenbereiche mit mehr unternehmerischer Verantwortung in Ihrem Unternehmen zu übernehmen.

Weiterbildungen in der Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure

Das VDI Wissensforum verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von hochwertigen Weiterbildungen für Ingenieure. Unsere Fortbildungen, Einführungen und Schulungen zum Thema Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure sind breit gefächert. Unsere Weiterbildungen reichen von Grundlagenseminaren über Intensivkurse bis hin zu Fortbildungen, in denen Sie vorhandene Kenntnisse in einem Spezialgebiet vertiefen können. So erfahren Sie z.B. in unserem Seminar „Ingenieure senken Kosten“ wie Sie zu mehr Kosteneffizienz in Ihrem Unternehmen beitragen können, während das Seminar "Innovationsmanagement" Ihnen wertvolle Impulse liefert, wie Sie neue, zukunftsweisende Produktideen und Geschäftsmodelle entwickeln. Mit unseren Fortbildungen können Sie Modul für Modul Ihr BWL-Wissen – passgenau abgestimmt auf die Anforderungen in Ihrem Unternehmen – ausbauen.

Damit Sie zeitlich und räumlich flexibel bleiben, bieten wir unsere Weiterbildungen als Präsenzveranstaltungen zu verschiedenen Terminen an unterschiedlichen Standorten im deutschsprachigen Raum an. In einigen Fällen werden diese Angebote durch Online-Angebote ergänzt, bzw. auch als reine Online-Veranstaltungen angeboten.

 

Wer sollte an unseren Schulungen zur BWL für Ingenieure teilnehmen?

Angesprochen sind branchenübergreifend Ingenieure und Führungskräfte aus allen industriellen Bereichen, die betriebswirtschaftliche Zusammenhänge besser verstehen möchten. Ebenso profitieren Techniker, Naturwissenschaftler und sonstige Fachkräfte, die die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre kennenlernen möchten. Die Kurse zeichnen sind durch eine Vielzahl an Fallbeispielen und Übungsaufgaben aus, die die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge auch für „Nicht-BWLer“ anschaulich und praxisnah vermitteln.

 

Welche Vorteile bieten die Weiterbildungen zur Betriebswirtschaftslehre für Ingenieure?

Das VDI Wissensforum verfügt über langjährige Kontakte zu den führenden Experten aus allen Branchen. Daher wissen wir, welche Themen und Handlungsfelder für Ingenieure, Naturwissenschaftler und Techniker aktuell relevant sind. Unsere bestens qualifizierten Referenten sind nicht nur fachlich, sondern auch didaktisch qualifiziert, um Ihnen kompakt, verständlich und praxisnah betriebswirtschaftliche Grundlagen und Spezialkenntnisse zu vermitteln. Unsere Seminare, Workshops und Intensivkurse sind so konzipiert, dass Sie auch ohne ein Studium der Betriebswirtschaft die für Sie relevanten Fachbegriffe, Methoden und Tools verstehen und anwenden lernen.

Außerdem erhalten Sie nach dem Besuch unserer Seminare und Workshops eine Teilnahmebescheinigung. Diese dokumentiert aussagekräftig Ihre Weiterbildungsaktivitäten und kann Ihnen als Argumentationsgrundlage dienen, wenn Sie Ihren Arbeitgeber davon überzeugen möchten, dass Sie bereit für den nächsten Karriereschritt sind.