Seminar

Vertragsrecht und Claim Management für Ingenieure

Vertragsrecht und Claim Management für Ingenieure

Im Seminar „Vertragsrecht und Claim Management für Ingenieure“ lernen Sie juristische Vertragsgrundlagen kennen. Sie können Risiken beim Abschluss eines Vertrages bewerten und wissen, welche Klauseln in einen Vertrag gehören und welche Sie vermeiden sollten. Sie können sich zudem fundiert auf Verhandlungen über Claims vorbereiten und diese abwehren oder selbst durchsetzen. In einem Praxisteil spielen Sie verschiedene Szenarien durch.

Juristisches Know-how praxisgerecht für Ihren Projekterfolg

Ziel der Weiterbildung „Vertragsrecht und Claim Management für Ingenieure“ ist es, Ihnen die juristischen Vertragsgrundlagen zu vermitteln. Sie lernen, Risiken von Verträgen richtig einzuschätzen. Im Seminar erfahren Sie darüber hinaus, welche Klauseln zwingend in Ihren Vertrag gehören und welche Formulierungen Sie besser vermeiden. Auch der Umgang mit für Sie bedeutenden juristischen Fachbegriffen ist Teil des Seminarprogramms.

Ferner lernen Sie die typischen Vertragsfallen kennen und erfahren, wie Sie diese umgehen. Das Seminar vermittelt Ihnen zudem auf Leistungsstörungen juristisch korrekt zu reagieren. Nach der Weiterbildung sind Sie auf mögliche Nachverhandlungen von Claims bestens vorbereitet – sei es, um diese abzuwehren oder für sich selbst durchzusetzen. Dazu gehört auch, die rechtlichen Folgen möglicher Mängel zu erkennen: Sie wissen, wie Sie Ihre Ansprüche durchsetzen und die Forderungen Ihres Vertragspartners abwehren. Während des Seminars spielen Sie anhand verschiedener Übungsfälle entsprechende Szenarien durch. Dabei lernen Sie, souverän mit juristischen Drohungen umzugehen.

Was Sie konkret in der Weiterbildung lernen

Das Seminar „Vertragsrecht und Claim Management für Ingenieure“ bietet Ihnen folgende Inhalte im Detail:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 10:00 bis 18:00 Uhr │ 2. Tag 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

Basics der Vertragsgestaltung – Warum schließe ich eigentlich Verträge?

  • Inhalte und Unterschiede von Kauf-, Werk- und Dienstverträgen
  • Risikoabwägung je nach Vertragstyp
  • Spezielle Vertragstypen bei Großprojekten
  • AGB, LOI und NDA – was ist das?
  • Welche Klauseln sind wichtig für den Auftragnehmer, welche für den Auftraggeber?
  • Nutzen Sie Incoterms als Standardklauseln für ausgewählte rechtliche Probleme

Formale Anforderungen an einen Vertragsschluss

  • Typische Fehler und wie Sie diese vermeiden können
  • In welcher Form muss ein Vertrag geschlossen werden?
  • Was beim Vertragsschluss per Internet zu beachten ist
  • Wie Sie mit Anfrage, Bestellung und Auftragsbestätigung richtig umgehen
  • Kalkulationsfehler und Irrtümer – was ist zu tun?

++ Übung: Fallbeispiel zum Abschluss eines Vertrages

Der Inhalt von Verträgen

  • Wo Sie die richtigen Antworten auf Ihre juristische Frage finden
  • Erfahren Sie den Gestaltungsspielraum von Vertragsinhalten und ihre optimale Nutzung
  • Was können Sie nicht in den Vertrag schreiben?

Vertragsgestaltung im internationalen Rechtsverkehr – Was ist wichtig?

  • Welches Recht findet Anwendung?
  • Wie sieht eine sinnvolle und gangbare vertragliche Lösung aus?

++ Checkliste für die Vertragsgestaltung

Claim Management

  • Was Sie tun können, wenn der Lieferant das vereinbarte Budget überzieht
  • Die Bewertung von Mängeln und die Durchsetzung von Mängelansprüchen
  • Wie Sie einen Schaden berechnen und richtig geltend machen
  • Vorstellung einer Arbeitshilfe für die praktische Umsetzung des Claim Management

++ Mustertext: Vertragsklausel für „change order Management“

Durchsetzung von Nachträgen

  • Wie Sie durch Nachträge ein hoffnungsloses Projekt noch rentabel machen können
  • Beweissicherung als Voraussetzung der Durchsetzung
  • Wie berechnen Sie Zusatzaufwände und wie weit können Sie diese geltend machen?

Verfolgung von Ansprüchen bei Leistungsstörungen

  • Tipps zur Vorbereitung von Verhandlungen
  • Was sind die typischen Erfolgs- oder Misserfolgsindikatoren in der Verhandlung?
  • Durchsetzung Ihrer Ansprüche vor Gericht – worauf ist zu achten?
  • Kosten und Nutzen von staatlichen Gerichten und von Schiedsgerichten

Haftung, Gewährleistung und Garantie nach der Schuldrechtsreform

  • Verzug, Unmöglichkeit und Schlechtleistung
  • Ihre Reaktionsmöglichkeiten bei Liefer- und Zahlungsverzug
  • Mahnung oder Fristsetzung, welche Rechtsfolgen hat dies?
  • Was passiert mit Fertigstellungsdaten bei Verzug von Vorlieferanten?
  • Was ist eine mangelhafte Leistung?
  • Welche Qualität ist eigentlich geschuldet?

Entscheidende Vertragsklauseln für die Entstehung von Ansprüchen

  • Die Sicherung von Qualitätsansprüchen durch gerichtsfeste Klauseln
  • Welche Inbetriebnahme- und Abnahmeprozeduren sind empfehlenswert?
  • So gehen Sie richtig mit Änderungen des Leistungsumfangs nach Vertragsschluss um

Produkthaftung als alternatives Haftungsszenario

  • Haftungsfolgen für unsichere Produkte
  • Wieviel Qualität müssen Sie liefern, obwohl der Vertrag nicht viel fordert?
  • Haftungsrisiken außerhalb des Vertragsrechts

++ Checkliste aller Regelungspunkte, die für das Vertragsrisiko entscheidend sind

An wen sich das Seminar richtet

Wenn Sie als Projektingenieur und/oder -leiter Vertragsverhandlungen übernehmen und die Erfüllung von Vertragsinhalten überwachen, dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie. Auch für Ingenieure im Vertrieb oder Einkauf, die sich mit rechtlichen Fragestellungen beschäftigen, empfiehlt sich das Seminar.

Ihr Seminarleiter: Rechtsanwalt Dr. Jan Bohnstedt

Dr. Jan Bohnstedt ist Partner einer Rechtsanwaltsgesellschaft in Frankfurt am Main. Er hat sich auf Technikrecht (insbesondere Vertriebsrecht, Produkthaftung, usw.) spezialisiert. Seine Erfahrungen sammelte er bei zahlreichen Verhandlungen von komplexen Verträgen. Auch die Streitigkeiten, die daraus entstehen können, sind dem Rechtsanwalt bekannt. Jan Bohnstedt ist weiterhin Experte für internationale Verträge: Er hat einige Zeit in England gelebt und dort englisches Recht studiert.

Melden Sie sich jetzt an

Sie wollen wissen, wie Sie souverän mit Claims umgehen? Sie möchten erfahren welche juristischen Konsequenzen Mängel haben können? Sie möchten zukünftig Ihre Verträge rechtssicher formulieren? Dann wählen Sie Ihren Wunschtermin und melden sich noch heute zur Fortbildung „Vertragsrecht und Claim Management für Ingenieure“ an.

Veranstaltung buchen
14.03 - 15.03.2017 München verfügbar 1690 €
15.08 - 16.08.2017 Düsseldorf verfügbar 1690 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.