Seminar

Vertragsrecht für technische Projektleiter

mit Teilnahmebescheinigung

Vertragsrecht für technische Projektleiter

Eine fundierte Bildung in Rechtswissenschaften fehlt in den meisten Studiengängen für Ingenieure. Insbesondere Projektleiter werden aufgrund ihres Spezialwissens in bestimmten Problemfeldern in ihrem beruflichen Alltag häufig in juristischen Fragen gefordert. Oftmals fehlen jedoch eine solide Basis und ein Überblick, um dieses Wissen einzuordnen und mit mehr Souveränität anzuwenden.

Schwerpunkt des Seminars "Vertragsrecht für technische Projektleiter" ist die Prüfung und Bewertung von Verträgen bei Projekten sowie die zielgerichtete Veränderung von technischen Vertragsentwürfen zur Vermeidung von ­Risiken. Ziel ist es, Sie mit den Begriffen und Zusammenhängen des Vertrags­rechts für eine reibungslose Projektabwicklung vertraut zu machen.

Nach der Weiterbildung sind Sie mit den Grundlagen des Vertragsrechts vertraut und können vertragsrechtliche Fragestellungen für Ihren Berufsalltag bewerten und beantworten. Somit sind Sie als technischer Projektleiter in der Lage, in Vertragsverhandlungen souveräner aufzutreten und gewinnen in rechtlichen Auseinandersetzungen an Sicherheit.

Top Themen

  • Den Überblick der technischen Vertragsrechtsgrundlagen sowie deren Zusammenhänge und Auswirkungen bei technischen Projekten kennen
  • Die wichtigsten Vertragstypen und deren Inhalt
  • Regeln für Rahmenverträge, AGB’s, Qualitätsvereinbarungen und ­Vertragsstrafen
  • Problematische Vertragsklauseln erkennen und umformulieren sowie Risiken und Folgen abschätzen können
  • Mit Vertragsstörungen wie Verzug, Unmöglichkeit und Qualitätsmängeln umgehen können
  • Die Besonderheiten für technische Projektleiter im internationalen Vertrag

Ablauf des Seminars "Vertragsrecht für technische Projektleiter"

Erfahren Sie im Seminar "Vertragsrecht für technische Projektleiter" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Grundlagen und Überblick des Vertragsrechts für Projekte

  • Was ist Vertragsrecht?
  • Warum schließe ich eigentlich Verträge?
  • Die wichtigsten anwendbaren Gesetze
  • Europarecht und seine Auswirkungen

Aufbau und Arten von Verträgen bei technischen Projekten

  • Standardaufbau jedes Vertrages
  • Typische Inhalte und Unterschiede von Kaufverträgen, Werk­verträgen, Werklieferverträgen, Dienstverträgen, Arbeitsverträgen, Arbeitnehmerüberlassungsverträgen, Geschäftsbesorgungsverträgen, Leasing und Mietverträgen
  • Schutz vor Nachahmung: IP Rechte und Lizenzen
  • LOI und NDA – was ist das?
  • Vertragsverwaltung durch Rahmenverträge, Einzelverträge, Nachträge etc.
  • Verwaltung von Rahmenverträgen
  • Besondere Klauseln in Rahmenverträgen

Der Inhalt eines technischen Vertrages

  • Welche Dinge müssen hinein, welche lasse ich lieber weg?
  • Wirksamkeit von einzelnen Vertragsklauseln und Wirksamkeit des Vertrages
  • Mögliche Formulierungen für die wichtigsten Vertragspunkte
  • Inhalt der gesetzlichen Regelungen

Entstehung und Kündigung von Vertragsverhältnissen nach BGB

  • Anfrage, Bestellung, Auftrag und Auftragsbestätigung aus rechtlicher Sicht
  • Angebot und Annahme
  • Welche Probleme können beim Vertragsschluss entstehen?
  • Konkludentes Verhalten und Schweigen im Rechtsverkehr
  • Das kaufmännische Bestätigungsschreiben
  • Nutzen Sie Incoterms als Standardklauseln für ausgewählte rechtliche Probleme
  • Sicherheiten und Vertragsstrafen wirksam und sinnvoll ­einsetzen
  • Anfechtung, Kündigung, Widerruf und Stornierung eines ­Auftrages – geht das so ohne weiteres?

Umgang mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  • Wann werden AGB wirksam?
  • Für wen gelten die Schutzvorschriften hinsichtlich AGB?
  • Welche Klauseln sollten unbedingt vermieden werden?
  • Sich widersprechende AGB und Abwehrklauseln

Probleme bei der Vertragsdurchführung

  • Wie verhalte ich mich bei Verzug, Unmöglichkeit und ­Schlechterfüllung?
  • Schadensersatz bei verspäteter Leistung
  • Schadensersatz bei Qualitätsmängeln und Wertverlust
  • Aufwendungen und Rücktritt
  • Sicherung und Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen
  • Insolvenz meines Vertragspartners – was ist zu tun?
  • Zahlungsklagen, Kosten und Beweislast

Haftung für Mängel

  • Welche Qualität kann erwartet werden?
  • Haftung für Mangelschaden, Mangelfolgeschaden und ­entgangenen Gewinn
  • Was ist höhere Gewalt und kann man die Haftung dafür ­ausschließen?
  • Wie sieht eine effiziente Haftungsbeschränkung aus?
  • Vertragsrisiken prüfen und bewerten
  • Produkthaftung
  • Garantien und Gewährleistungen

Alternativen für einseitig formulierte Haftungsklauseln

Qualitätssicherung und Supply Chain Riskmanagement

  • Bedeutung von Leistungsbeschreibungen, Reaktionszeiten und Service Levels
  • Die Abnahme und wie man diese günstig oder ungünstig ­gestalten kann
  • Wichtiges zur Beweissicherung

Alternativen für einseitig formulierte Klauseln am Beispiel von Abnahmeklauseln und ihre Konsequenzen

Schadensersatz? Die wichtigsten Verjährungsfristen

  • Verjährung von Primäransprüchen
  • Verjährung von Gewährleistungsrechten
  • Hemmung und Neubeginn der Verjährung

Internationale Projekte

  • Welches Recht gilt?
  • In welchem Land muss man klagen?
  • Geeignete vertragliche Regelungen, um Probleme zu vermeiden

Zielgruppe

Das Seminar "Vertragsrecht für technische Projektleiter" richtet sich an:

  • Ingenieure und Projektingenieure in Managementfunktionen
  • Projektleiter, die mit rechtlichen Fragestellungen in Berührung kommen oder ihr erworbenes Fachwissen auf eine solide Basis stellen möchten

Ihr Referent für das Seminar "Vertragsrecht für technische Projektleiter":

Dr. Jan Bohnstedt, BARTSCH Rechtsanwälte PartG mbB, Frankfurt

Dr. Jan Bohnstedt ist Partner einer Rechtsanwaltsgesellschaft mit Schwerpunkt im Technikrecht (Vertriebsrecht, Produkthaftung etc.). Er verfügt über langjährige Erfahrung bei der Verhandlung von komplexen Verträgen und den Streitigkeiten, die aus ihnen entstehen können. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind internationale Verträge. Dr. Bohnstedt hat in England gelebt und englisches Recht studiert. Neben seiner Vortragstätigkeit für den VDI, ist er als Dozent an der Universität Paderborn und beim VDE tätig. Darüber hinaus engagiert sich Dr. Bohnstedt für das Forschungsprojekt „SitRisk“ (Methodischer Ansatz für das Supply Chain Riskmanagement) der TU Hamburg.

Seminarmethoden

In diesem Seminar zum Vertragsrecht für technische Projektleiter erhalten Sie theoretischen Input des Trainers und wenden diesen im Rahmen von konkreten Übungen und ­Praxisbeispielen an. Profitieren Sie von dem Erfahrungsaustausch und lebhaften Diskussionen der Teilnehmer.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 11SE038

Vertragsrecht für technische Projektleiter

Düsseldorf ,

Lindner Hotel Airport*

Unterrather Str. 108,
40468 Düsseldorf
+49 211/9516-0 zur Webseite

verfügbar

Hamburg ,

Mercure Hotel Hamburg Mitte*

Schröderstiftstr. 3,
20146 Hamburg
+49 40/45069-0 zur Webseite

verfügbar

Aschheim bei München ,

Innside by Melia München Neue Messe*

Humboldtstr. 12,
85609 Aschheim
+49 89/94005-0 zur Webseite

verfügbar

1.690 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 11SE038

Vertragsrecht für technische Projektleiter


1.690 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Als Inhouse-Seminar buchen:

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Schreiben Sie uns einfach.

Nachricht schreiben