Seminar

Agilität in der Automotive E/E Entwicklung

Veranstaltungsnummer: 01SE906

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Agile Werte, Prinzipien und Methoden
  • SCRUM und KANBAN – Zwei agile Methoden im Detail
  • Eigenes Erleben in umfangreichen und vertiefenden Planspielen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

09. – 10. Dezember 2021
Freising bei München

Verfügbar

22. – 23. März 2022
Düsseldorf

Verfügbar

31. Mai – 01. Juni 2022
Online

Verfügbar

08. – 09. August 2022
Hamburg

Verfügbar

14. – 15. Dezember 2022
Online

Verfügbar

20. – 21. Februar 2023
Stuttgart

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

In der Automobilindustrie ist durch den Wandel hin zu neuen und umfangreichen Produkten, Dienstleistungen und Services eine steigende Dynamik und Komplexität der Produkte deutlich zu beobachten. Um mit dieser Entwicklung schritthalten zu können, ist auch ein Wandel innerhalb der Unternehmen, ihrer Prozesse und der Art der Zusammenarbeit notwendig. Agilität und Flexibilität sind notwendige Voraussetzungen, um den Anforderungen in der Automotive E/E Entwicklung entgegen treten zu können.

  • Was bedeutet aber Agilität in der Automotive E/E-Entwicklung?
  • Welche agilen Ansätze und Methoden stehen aktuell zur ­Verfügung?
  • Welche Erfahrungen gibt es mit ihrer Umsetzung und Anwendung u.a. unter Berücksichtigung aktueller Regularien wie z.B. Automotive SPICE® oder der ISO26262-Funktionale Sicherheit?
  • Wie sieht ein möglicher Weg der Veränderung, hin zu einer agilen und flexiblen Organisation, aus und welche Erfahrungen wurden auf diesem Weg schon gemacht?

Dieses Seminar gibt den Teilnehmern Antworten auf die o.g. ­Fragen. Es gibt einen Einblick in die Grundlagen agiler Vorgehens­weisen und für die Bewertung der jeweils eigenen Situation, ­Notwendigkeit und Auswirkung zur Veränderung in Richtung Agilität.

Das Seminar kann auch im Rahmen der Lehrgänge "Fachingenieur Elektromobilität VDI"  und "Fachingenieur Fahrzeugautomatisierung" als Wahlpflichtmodul belegt werden.

Top-Themen

  • Agile Werte, Prinzipien und Methoden
  • SCRUM und KANBAN – Zwei agile Methoden im Detail
  • Eigenes Erleben in umfangreichen und vertiefenden Planspielen
  • Agilität und Anforderungen aus Automotive SPICE® und ISO26262: Wie passt das zusammen?
  • Einführungsstrategien zur Anwendung agiler Methoden in der Automotive E/E Entwicklung

Ablauf des Seminars "Agilität in der Automotive E/E Entwicklung"

Erfahren Sie im Seminar "Agilität in der Automotive E/E Entwicklung" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

Einführung in das Thema Agile

  • Motivation, Werte und Prinzipien
  • Grundgedanken und Philosophie
  • Überblick Agile Methoden und Praktiken

Was ist Scrum und für welche unternehmerische Problemstellung oder organisatorische Anforderung ist es eine Lösungsvariante?

  • Grundgedanken und Philosophie, Regeln, Rollen und Meetings
  • Geschäftsziele die durch Scrum-Lösungen unterstützt werden (Flexibilität, Priorität, Eigenverantwortung, ...)
  • Menschlich, personelle, kulturelle Aspekte bzw. Rahmenbedingungen und Voraussetzungen (Hierarchie vs. Eigenständigkeit)
  • GAME : Ich erlebe Scrum spielerisch

Wie nutze ich agile Methoden und erfülle ebenso die
Anforderungen von A-SPICE/ISO26262?

  • A-SPICE - Bewertung der Prozessbereiche Projektplanung/Projektverfolgung, Qualitätsmanagement, Anforderungen und Design, Integration, Test
  • ISO26262 – Erfüllung der Produktanforderungen und
    Interpretation der Anforderungen an die Entwicklungsmethodik

Agile in Automotive - State of the Practice

  • Ergebnisse aus den KMC-Studien der letzten Jahre als Benchmark und zur eigenen Standortbestimmung
  • Möglich ist eine Selbstbewertung zur Bewertung des „status quo“ im eigenen Bereich oder Unternehmen

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt das
VDI Wissensforums Sie zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und dem Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Was ist Kanban und in welchen Situationen nutze ich es? Was sind die Unterschiede gegenüber Scrum?

  • Grundgedanken bzgl. Durchsatz, Engpass, Puffer
  • Geschäftsziele die durch Kanban unterstützt werden (Durchsatz, Time-to-Market, ...)
  • Kanban als Ergänzung für Scrum
  • Optional: GAME: Ich erlebe KANBAN spielerisch

Optional: Agile Projektmanagement – Vom OEM PEP über die Releaseplanung zur Taskplanung

  • Diskussion folgender Fragen:
  • Wo/Wie entsteht die Grobplanung?
  • Wo/Wie wird Aufwand geschätzt?
  • Wo/Wie erfolgt der Abgleich von Ressourcen?
  • Wo/Wie erfolgt die Detailplanung/-verfolgung?
  • Schnittstellen zum OEM PEP ?

Optional: Auf dem Weg zur Agilen Organisation -

  • Voraussetzungen, Veränderungen, Hinweise zur Umsetzung
  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, agile Werte, Methoden und Verhaltensweisen einführen zu können? Was sind Probleme und Risiken?
  • Wie muss sich eine Organisation aufstellen?
  • Wie führe ich Agile in die Organisation ein?

Diskussion Ihrer Fragen

  • Hier haben Sie die Möglichkeit, Antworten auf Ihre mitgebrachten
  • Wie sehen Einführungsszenarien in Organisationen aus? Fragen gemeinsam mit der Gruppe und dem Referenten zu erarbeiten

Zielgruppe

Das Seminar "Agilität in der Automotive E/E Entwicklung" richtet sich an:

  • Fach- und Führungskräfte E/E-Systeme
  • Entwicklungsingenieure E/E-Systeme
  • Projektleitung und Projektmanager
  • Organisationsentwickler

Ihr Referent für das Seminar "Agilität in der Automotive E/E EntwicklunG":

Frank Sazama, Process Director / Innovation, Kugler Maag CIE GmbH, Kornwestheim

Dipl.-Ing. Frank Sazama ist Process Director bei der Kugler Maag Cie GmbH. Dort ist er Projektleiter und Begleiter von Veränderungen in Organisationen und Teams, basierend auf agilen  Skalierungsmodellen wie SAFe, LESS, Nexus  und den darin enthaltenen agilen Basismethoden Scrum, Kanban, Engpass- und Flusstheorie. Weiterhin verantwortet er die Gestaltung von Visionen, flexiblen org. Strukturen, wertschöpfender Kommunikation, agiler Rollen, Methoden und kultureller Elemente und Prinzipien als Trainer bzw. Leiter von interaktiven Workshops.

Durch seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei DaimlerChrysler Forschung im Bereich Software-Engineering, Prozessgestaltung und Prozessverbesserung und Entwickler bei MTU Friedrichshafen für Elektronik-Entwicklung verfügt Frank Sazama über ein großes Verständnis der Automobilindustrie und deren Erfordernisse.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01SE906

Agilität in der Automotive E/E Entwicklung

Freising, München Airport Marriott Hotel **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Alois-Steinecker-Str. 20
85354 Freising
Deutschland

+49 8161/966-0 zur Website

Düsseldorf, Leonardo Boutique Hotel Düsseldorf **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Oststr. 128
40210 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/38838-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Hamburg, Leonardo Hotel Hamburg City Nord **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Mexikoring 1
22297 Hamburg
Deutschland

+49 40/63294-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Stuttgart, Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Eichwiesenring 1/1/
70567 Stuttgart
Deutschland

+49 711/7266-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS