Lehrgang

Versuchsingenieur VDI - Modul 1: Prüf- und Testverfahren

Veranstaltungsnummer: 02LE051

  • Werkstoffwissenschaftliche Grundlagen
  • Wichtige (zerstörungsfreie) Prüf- und Testverfahren
  • Bestimmung von Materialeigenschaften
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

13. – 14. Oktober 2022
Saarbrücken

Verfügbar

03. – 04. Mai 2023
Saarbrücken

Verfügbar

25. – 26. Oktober 2023
Saarbrücken

Verfügbar

Unsere Zertifikatslehrgänge sind nicht online buchbar. Senden Sie uns jetzt eine Buchungsanfrage und wir beraten Sie gerne zu individuellen Buchungsmöglichkeiten. Nach Ihrer Anfrage melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Lehrgang anfragen

Hinweis

Dieses Seminar kann nur im Rahmen des Zertifikatslehrgangs "Versuchsingenieur*in VDI" gebucht werden.

Großer Praxisteil: Ultraschallprüfungen durchführen und auswerten

Der richtige Einsatz eines Prüfverfahrens ist die Voraussetzung, um Komponenten und Bauteile hinsichtlich des geeigneten Werkstoffes und Einsatzzwecks auszulegen und zu überwachen. Werkstoffwissenschaftliche Kenntnisse sind dabei die unverzichtbare Grundlage, um Materialeigenschaften zu verstehen und das zur Aufgabenstellung passende Prüfverfahren auszuwählen. Das Pflichtmodul gibt Ihnen dazu einen umfassenden und praxisnahen Überblick über die wichtigsten Prüfverfahren. Während des umfangreichen Praxisteils am 2. Tag werden Sie selbstständig eine Ultraschallprüfung am Fraunhofer Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren (IZFP) durchführen und auswerten.

Dieses Seminar ist das 1. von 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen des Zertifikatslehrgangs „Versuchsingenieur*in VDI“. Nach dem Abschluss der 7 Module und der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung erhalten Sie das anerkannte VDI-Zertifikat „Versuchsingenieur*in VDI“.


 

Ihre Ansprechpartnerin

Katharina Schmidt
​ +49 211 62 14-123 
 ​ lehrgang@vdi.de 

Top-Themen

  • Werkstoffwissenschaftliche Grundlagen
  • Wichtige (zerstörungsfreie) Prüf- und Testverfahren
  • Bestimmung von Materialeigenschaften
  • Frühzeitiges Erkennen von Qualitätsmängeln
  • Inkl. Versuche im Fraunhofer-Institut IZFP

Programm

Die wichtigsten werkstoffwissenschaftlichen Grundlagen

  • Welche Typen von Phasendiagrammen gibt es?
  • Eisen-Kohlenstoff-Diagramm mit seinen verschiedenen Phasen sowie deren Eigenschaften
  • Was sind Versetzungen und welchen Einfluss haben diese auf die mechanischen Eigenschaften?
  • Was sind Körner und Korngrenzen und welchen Einfluss haben diese auf die mechanischen Eigenschaften?

Grundübersicht über Prüf- und Testverfahren

Mechanisch-technologische Prüfverfahren

  • Härteprüfung
  • Zugversuch
  • Zeitstandsversuch (Kriechen)
  • Kerbschlag-Biege-Versuch
  • Dauerschwingversuch und Wöhler-Diagramm

Zerstörungsfreie Prüfverfahren

  • Sichtprüfung
  • Farbeindringprüfung
  • Magnetpulverprüfung
  • Ultraschallprüfung
  • Röntgendurchstrahlungsprüfung
  • Wirbelstromprüfung

Zusammenfassung

  • Wiederholung der Lehrinhalte
  • Auswahl des optimalen Prüfverfahrens bei verschiedenen Anwendungsfällen

Großer Praxisteil am 2. Tag

  • Durchführung und Auswertung von Versuchen im Fraunhofer Institut IZFP
  • Gemeinsame Durchführung und Auswertung einer Ultraschallprüfung mit Fehlergrößenbewertung nach AVG-Diagramm
  • Schallfeldvermessung eines Ultraschallsensors im Wasserbad
  • FEM-Simulation des Ultraschallfelds und Vergleich mit der Messung

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Versuchsingenieur VDI“ richtet sich an die produzierenden Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette aller Branchen. Angesprochen sind insbesondere Fach- und Führungskräfte aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Fahrzeug- und Zulieferindustrie aus den Bereichen:

  • Versuch/Text/Erprobung
  • Prüfstand
  • Simulation
  • Konstruktion
  • Entwicklung
  • Vorentwicklung/Forschung
  • Fahrzeugsicherheit
  • Werkstoffprüfung
  • Berechnung
  • Zuverlässigkeit
  • Qualitätssicherung und Schadensanalyse

Angesprochen sind ebenfalls Ingenieur*innen und technische Fach- und Führungskräfte, die sich beruflich weiterbilden möchten und dazu Kenntnisse im Bereich des Versuchs aufbauen und mit einer aussagekräftigen Zertifizierung belegen wollen.

Ihr Referent

Dr.-Ing. Thomas Waschkies arbeitet seit 2010 am Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren in Saarbrücken. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen die Weiterentwicklung der Luftultraschallprüftechnik sowie die Entwicklung neuartiger zerstörungsfreier Prüfmethoden zur Werkstoff- und Bauteilcharakterisierung sowie deren industrielle Umsetzung.

Dr. Waschkies studierte Material- und Werkstoffwissenschaften an der Universität des Saarlandes und hat seine Promotion 2009 im Fachbereich Maschinenbau an der Universität Karlsruhe (TH) im Gebiet der keramischen Formgebung absolviert. Nebenberuflich war Herr Dr. Waschkies 4 Jahre als Dozent für die Fächer Werkstoffkunde I und II an der Berufsakademie Saarland e.V. tätig. Aktuell verantwortet Dr. Waschkies die Bereiche 3D-Akustik und 3D-Ultraschall im Fraunhofer-Institut IZFP.

 

Das könnte Sie interessieren…
Seminar

Bruchmechanischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile

Erfahren Sie im Seminar "Bruchmechanischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile", wie Sie Fehler bei der Herstellung und im Betrieb bewerten.

14. – 15.07.2022Online
17. – 18.11.2022Düsseldorf
28.02. – 01.03.2023Frankfurt am Main
28. – 29.09.2023Online
Auch Inhouse buchbar
Lehrgang

Fachingenieur Additive Fertigung VDI - Modul 1: Additive Fertigungsver…

Das Pflichtmodul 1 des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur Additive Fertigung VDI“ widmet sich der Herstellung metallischer Bauteile mittels additiver Fertigung

13. – 14.10.2022Düsseldorf