Seminar

Brandbemessung von Stahl und Stahl-Beton-Verbundbauten

Veranstaltungsnummer: 07SE306

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Vereinfachte und allgemeine Bemessungsverfahren nach den
    Eurocodes 3 +4
  • Temperatur-, zeit- und ratenabhängige mechanische Werkstoff-
    eigenschaften von Stahl und Stahl-Verbunden im Brandfall
  • Feuerwiderstand von Stahl- und Verbundbauteilen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

19. – 20. Oktober 2021
Form eines Online-Seminars

Verfügbar

07. – 08. Dezember 2021
Frankfurt am Main

Verfügbar

22. – 23. März 2022
Nürnberg

Verfügbar

17. – 18. Mai 2022
Form eines Online-Seminars

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen

Die Sicherheit vor Bränden ist ein wesentliches Merkmal von Bauten und Infrastrukturen. Die Veranstaltung vermittelt ganzheitliche Kompetenzen zu den Grundlagen und Spezifika des Brandverhaltens von Stahl- und Stahl-Beton-Verbundkonstruktionen und den daraus abgeleiteten Modellen zur leistungsbasierten Projektierung und Bemessung adäquater Brandschutzmaßnahmen.

Dieses zweitägige Seminar reagiert auf die verstärkte Nachfrage nach Experten auf dem Gebiet des Brandschutzingenieurwesens. Die Teilnehmenden erweitern ihre fachlichen Kompetenzen zum thermischen und thermisch-mechanischen Verhalten von Gesamtstrukturen und erlangen die Fähigkeit, die Brandgefährdung zu analysieren und projektspezifische Lösungen für Stahl- und Verbundkonstruktionen zu konstruieren und zu bemessen.

Top-Themen

  • Vereinfachte und allgemeine Bemessungsverfahren nach den
    Eurocodes 3 +4
  • Temperatur-, zeit- und ratenabhängige mechanische Werkstoff-
    eigenschaften von Stahl und Stahl-Verbunden im Brandfall
  • Feuerwiderstand von Stahl- und Verbundbauteilen
  • Verhalten von Schraub- und Schweißverbindungen im Brandfall
  • Hybride Simulationen zur thermomechanischen Analyse von
    Tragstrukturen
  • Thermische und strukturmechanische Untersuchungen an
    ausgewählten Praxisbeispielen

Brandschutz und Brandbemessung von Stahlbauten

Das lernen Sie in diesem Seminar

1. Tag: 10:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag: 09:00 bis 16:00 Uhr

Herausforderungen und Entwicklungen beim Brandschutz von Stahl- und Verbundbauten

  • Einleitung und Zielsetzung des Seminars
  • Auswirkungen von Bränden auf die bebaute Umwelt
  • Bedeutung des Brandschutzes für Stahl- u. Stahl-Beton-
    Verbundbauten
  • Bemessung nach den Eurocodes

Temperaturen von geschützten und ungeschützten Stahl-
tragwerken im Brandfall

  • Zeit-Temperatur-Verhalten von Stahlkonstruktionen während eines Brandes
  • Nominelle Zeit-Temperatur-Kurven
  • Einsatz von Brandschutzbeschichtungen und –verkleidungen für Stahlbauteile und Auswirkungen auf die Temperaturentwicklung

Temperaturen von Stahl- und Verbundbauteilen bei lokaler Brandbeanspruchung

  • Definition eines lokalen Brandes und Unterschiede zum
    Vollbrand
  • Thermische Modelle für lokale Brände

Werkstoffeigenschaften im Brandfall

  • Thermische Werkstoffeigenschaften von Kohlenstoff- und Edelstahl
  • Hochtemperaturkriechen und -relaxation
  • Temperatur-, zeit- und ratenabhängige mechanische Werk-
    stoffeigenschaften
  • Reduktionsfaktor-Temperatur-Modell nach Eurocode
  • Werkstoffeigenschaften für Naturbrandkurven
  • Zähigkeit von Stahl während und nach Brandereignissen

Feuerwiderstand von Stahl- und Verbundbauteilen

  • Zugglieder
  • Bauteile unter Druck und Biegung
  • Schubwiderstand
  • Verbunddecken

Hintergründe und Anwendung der Bemessungsverfahren nach

  • DIN EN 1993-1-2 (Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten- Teil 1-2: Allgemeine Regeln- Tragwerksbemessung für den Brandfall)
  • DIN EN 1994-1-2 (Eurocode 4: Bemessung und Konstruktion von Verbundtragwerken aus Stahl und Beton- Teil 1-2: Allgemeine Regeln- Tragwerksbemessung für den Brandfall)

Vereinfachte und allgemeine Bemessungsverfahren

  • Thermische und thermo-mechanische Analyse
  • Verifizierung und Validierung von Simulationsmodellen
  • Entwicklungen im Kontext der zweiten Generation der
    Europäischen Tragwerksnormen

Verbindungen im Brandfall

  • Temperaturentwicklung in Anschlussbereichen von
    Stahlbauteilen
  • Geschraubte Verbindungen: Mechanische Eigenschaften und Tragfähigkeit von (hochfesten) Schrauben während und nach einem Brand
  • Geschweißte Verbindungen: Festigkeit von Schweißnähten unter Temperaturbeanspruchung;  Bemessung von geschweißten Hohlprofilverbindungen nach EN 1993-1-2

Case Studies

  • Thermische und strukturmechanische Untersuchungen an
    ausgewählten Praxisbeispielen mit analytischen und
    numerischen Verfahren

Hybrid Fire Simulation

  • Aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet hybrider Simulationen zur thermomechanischen Analyse von Tragstrukturen
  • Vorteile der Anwendung von Hybrid Fire Simulations

Seminarmethoden

Blindtext für die Seminarmethoden.

Zielgruppe

Führungskräfte, Mitarbeitende und Sachbearbeitende der
Tragwerksplanung, Fachplanung, Projektplanung aus:

  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Bundes- und Landesbehörden sowie Kommunen
  • Bauherren
  • Bauunternehmen
  • Unternehmen in der Herstellung von Bauteilen für Hoch- und Industriebauten

Ihr Seminarleiter

Univ.-Prof. Dr. sc. techn. habil. Markus Knobloch,
Prodekan Fakultät Bau- und Umweltingenieurswesen,
Ruhr-Universität Bochum, Bochum

Markus Knobloch ist Professor für Stahl-, Leicht- und Verbundbau an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Mitglieder diverser europäischer und nationaler Normenkommissionen und Expertengremien im Bereich des Stahl- und Stahl-Beton-Verbundbaus sowie des Brandschutzes. Foto: © RUB, Nelle

 

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE306

Brandbemessung von Stahl und Stahl-Beton-Verbundbauten

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt Relexa Hotel GmbH **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

Nürnberg, Congress Hotel Mercure Nürnberg an der Messe **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Münchener Str. 283
90471 Nürnberg
Deutschland

+49 911/9465-0 zur Website

online **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS