Lehrgang

Fachingenieur BIM - Modul 2: BIM Modellierung und Datenmanagement

Veranstaltungsnummer: 07LE022

  • Gebäudemodellierung
  • Datenmanagement
  • BIM-Softwarelösungen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

15. – 16. Mai 2023
Gelsenkirchen

Verfügbar

23. – 24. August 2023
Online

Verfügbar

07. – 08. November 2023
Gelsenkirchen

Verfügbar

Unsere Zertifikatslehrgänge sind nicht online buchbar. Senden Sie uns jetzt eine Buchungsanfrage und wir beraten Sie gerne zu individuellen Buchungsmöglichkeiten. Nach Ihrer Anfrage melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Lehrgang anfragen

Hinweis

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Lehrgangs "Fachingenieur BIM VDI" gebucht werden.

BIM-Software kennenlernen und einsetzen

Das 2. Modul des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur BIM VDI“ gibt Ihnen einen fundierten Einstieg in das Thema BIM-Modellierung und zeigt, wie Sie mit BIM erfolgreich von der 2D- zur 3D-Planung voranschreiten. Sie lernen die verschiedenen Darstellungsarten von Modellen kennen und erfahren, wie Sie die Modelle in den einzelnen Lebenszyklusphasen nutzen. Außerdem lernen Sie, wie Sie mit Produktdaten im BIM-Prozess umgehen und wie Sie ein effizientes Datenmanagement implementieren. Abgerundet wird das 2-tägige Seminar durch ein Laborpraktikum zum Thema BIM-Software und einem Workshop, in dem Sie den praktischen Umgang mit BIM-Software erproben.

Dieses Seminar ist das 2. von 4 Pflichtmodulen des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur BIM VDI“. Nach Ihrer erfolgreichen Teilnahme an den insgesamt 7 Modulen (4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodule) und der bestandenen Abschlussprüfung erhalten Sie als Qualifikationsnachweis das anerkannte Zertifikat „Fachingenieur BIM VDI“.

Das 2. Pflichtmodul „BIM Modellierung und Datenmanagement“ behandelt folgende Themenbereiche:

  • Gebäudemodell – von der 2D- zur 3D-Planung
  • Produktdaten – Level of Detail (LoD), Level of Information (LoI)
  • Datenmanagement – Formate, Datenbanken, Datenaustausch
  • BIM-Software (Laborteil) – Übersicht, Anforderungen, gewerkspezifische Software
  • Workshop: Arbeiten mit BIM-Software

     

Ihre Learnings aus Modul 2

  • Die Teilnehmenden können die verschiedenen Modelldimensionen im BIM-Prozess benennen.
  • Sie kennen die unterschiedlichen Modelle, deren Anforderungen und Nutzen für die Projektbeteiligten
  • Sie können Produktdaten bezüglich der geometrischen und semantischen Inhalte hin analysieren und wissen, in welcher Leistungsphase die jeweiligen Detaillierungsstufen gefordert sind.
  • Sie kennen die gängigen Dateiformate (insbes. IFC) und können Eigenschaften und Limitierungen benennen
  • Sie können je nach Anwendungsfall die entsprechende Software auswählen und eine Prüfung der geforderten Eigenschaften durchführen.
  • Sie haben selbst mit einer BIM-Software gearbeitet.

     

Ihre Ansprechpartnerin

Maren Bürger
​​ +49 2116 214-123
 ​ lehrgang@vdi.de 

Top-Themen

  • Gebäudemodellierung
  • Datenmanagement
  • BIM-Softwarelösungen
  • Workshop: BIM in der Praxis

Programm

Gebäudemodell

  • Von der 2D zur 3D Planung
  • Darstellungsarten von Modellen
  • Nutzung der Modelle in den Lebenszyklusphasen
  • Anforderungen und Aufbau von BIM-Modellen 
  • Einbindung von Fachmodellen

Produktdaten

  • Detaillierungsgrad, Level of Detail (LoD)
  • Informationsgehalt, Level of Information (LoI)
  • Einbindung in das Gebäudemodell
  • Verfügbarkeit von Produktdaten

Datenmanagement

  • Native und generische Datenformate
  • Industry Foundation Class (IFC)
  • BIM Collaboration Format (BFC)
  • Model View Definition (MVD)
  • Aufbau und Pflege von Datenbanken
  • Datenaustausch zwischen den Beteiligten
  • Cloudbasierte Datenbanken

BIM-Software (Labor-Teil)

  • Übersicht deutschsprachiger BIM-Software
  • Anforderungen an Softwarelösungen
  • Gewerkespezifische Software für Fachmodelle

Workshop: Arbeiten mit BIM-Software

  • Einführung in eine BIM-Software
  • Einpflegen von Modelldaten
  • Kollisionsprüfung
  • Nutzung von Produktdaten

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur BIM VDI“ wurde für Fach- und Führungskräfte aus folgenden Bereichen entwickelt:

  • Architektur- und Ingenieurbüros
  • Bauunternehmen
  • Öffentliche Bauherr*innen, Bauherr*innen aus den Bereichen Industrie, Immobilien und Infrastruktur
  • BIM Beratung, BIM-Koordination
  • Herstellende und zuliefernde Betriebe aus dem Hoch- und Infrastrukturbau
  • Ingenieur- und Planungsbüros für die Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) und Gebäudeautomation
  • Anwendende und Betreibende öffentlicher Liegenschaften und der Industrie
  • Haustechnik
  • Facility Management
  • Gebäudebetrieb
  • Installateur*innen

Die Module des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur BIM VDI“ sind auch für Neu- und Quereinsteiger*innen geeignet. Vom Kurs profitieren ebenso technische Fachkräfte, die BIM-Kenntnisse inklusive Zertifikat für ihr berufliches Fortkommen erwerben wollen.

Ihr Referent

Prof. Dr. Christian Fieberg ist Professor für Gebäudetechnik an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Nach einer zehnjährigen Industrietätigkeit als Entwicklungsleiter für Raumlufttechnische Anlagen lehrt und forscht er seit 2017 in den Bereichen Klimatechnik und Building Information Modeling. Er befasst sich seit 2015 mit Fragen rund um BIM. Im Masterstudiengang Systems Engineering liest er das Modul BIM. Prof. Fieberg ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des BIM-Clusters NRW. In der Forschung befasst er sich mit der bidirektionalen Anbindung von BIM-Modellen und Virtual Reality.