Seminar

Geotechnik für Tragwerksplanung

Veranstaltungsnummer: 07SE313

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Baugrunderkundung und -beschreibung für Tragwerksplanende
  • Optimierung der Schnittstelle Geotechnik - Tragwerksplanung
  • Bodenmechanik und Stoffmodelle für Böden
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

23. – 24. Mai 2024
Hamburg
de

Verfügbar

12. – 13. September 2024
Düsseldorf
de

Verfügbar

22. – 23. Januar 2025
Online
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

In dem Seminar Geotechnik für die Tragwerksplanung wird Ihnen ein vertieftes Verständnis für die Themen der Geotechnik vermittelt. Es richtet sich speziell nach den Bedürfnissen und Anforderungen der Tragwerksplanung und soll Ihnen dabei helfen, zukünftige Projekte effizienter und nachhaltiger umzusetzen.

Die Schnittstelle Geotechnik – Tragwerksplanung ist bei vielen Bauvorhaben eine maßgebende Schnittstelle. Da jedes Bauwerk ein individueller Prototyp ist, kann diese Schnittstelle nur mit viel gegenseitigem Austausch und Verständnis gut funktionieren. In dem Seminar soll genau dieser Austausch adressiert werden.

Die Beschreibung des Baugrunds liefert die Grundlage für die Planung eines jeden Bauwerks, Bodenmechanik und Stoffmodelle für Böden sind wichtige Bausteine bei der realitätsnahen Prognose des Verhaltens des Baugrunds. In Zukunft wird das Thema Bemessen mit numerischen Methoden und Planung mit BIM-Methoden mehr in den Vordergrund der geotechnischen Praxis rücken. In diesem Seminar lernen Sie, die Genauigkeit der tragwerksplanerischen Ansätze einzuschätzen. Sie erfahren die Grundlagen zum Bemessen mit numerischen Methoden und werden in verschiedenen Anwendungsfälle an die Nutzung des Fachmodells Baugrund im Sinne des BIM herangeführt.

Top-Themen

  • Baugrunderkundung und -beschreibung für Tragwerksplanende
  • Optimierung der Schnittstelle Geotechnik - Tragwerksplanung
  • Bodenmechanik und Stoffmodelle für Böden
  • Bemessen mit numerischen Methoden (FEM) nach dem aktuellen und zukünftigen Eurocode
  • BIM-Methoden in der Geotechnik

Warum die Geotechnik für Sie als Tragwerksplanende von Bedeutung ist

Das erfahren Sie in diesem Seminar

1. Tag: 09:00 bis ca. 17:30 Uhr

2. Tag: 08:30 bis ca. 16:30 Uhr

Baugrunderkundung und -beschreibung

  • Planung von Baugrundaufschlüssen
  • Welche Arten von Baugrundaufschlüssen gibt es?
  • Welche Anforderungen sind an Baugrundaufschlüsse zu stellen?
  • Interpretation von Baugrundaufschlüssen
  • Welche Fehlerquellen gibt es bei der Baugrundinterpretation?
  • Wie ist ein Geotechnischer Bericht aufgebaut?
  • Bodenmechanische Untersuchungen zur Beschreibung von Bodeneigenschaften
  • Welche Untersuchungen werden standardmäßig durchgeführt?
  • Welchen Mehrwert bieten fortgeschrittenere Untersuchungen?

Schnittstelle Geotechnik - Tragwerksplanung

  • Einfluss des Bauwerks auf die Baugrundbemessungsprofile
  • Wie unterscheiden sich Bemessungsprofile in Abhängigkeit des Bauwerks?
  • Bettungsansätze für Fundamente und Pfähle
  • Welche Bettungsansätze sind derzeit in der Praxis üblich?
  • Wie wirkt sich der Bettungsansatz auf die Bemessung eines Bauwerks aus?
  • Schnittstelle Tragwerksplanung und Geotechnik bei numerischen Berechnungen
  • Warum ist häufig eine separate geotechnische Berechnung notwendig?
  • Wie kann die Schnittstelle effizient realisiert werden?

Bodenmechanik und Stoffmodelle

  • Nichtlineares Last-Verformungsverhalten von Böden
  • Warum zeigen Böden ein mechanisches Verhalten, das von der Lastrichtung und -geschichte abhängig ist?
  • Wie verändern sich die Bodeneigenschaften bei zyklischer Belastung?
  • Einführung in gängige bodenmechanische Stoffmodelle
  • Welche bodenmechanischen Stoffmodelle gibt es in der Praxis?
  • Welche Rolle spielen Stoffmodelle bei der statischen Nachweisführung?
  • Parameterbestimmung für Stoffmodelle
  • Welche Parameter werden benötigt?
  • Wie kann mit fehlenden Versuchsdaten umgegangen werden?

Bemessen mit numerischen Methoden

  • Ansätze zum Bemessen mit numerischen Methoden
  • Welche Herausforderungen gibt es bei der Bemessung?
  • Wie wird ein geotechnisches Bauwerk mit numerischen Methoden bemessen?
  • Anwendung nach der aktuellen und zukünftigen Normung
  • Wie kann auf Basis des aktuellen und des zukünftigen Eurocode 7 eine Bemessung erfolgen?
  • Welche Qualifikation sollte Aufsteller numerischer Berechnung aufweisen?
  • Beispiele aus der Praxis
  • Bringen Sie gerne ein Beispiel mit, dass in der Runde diskutiert werden kann

BIM in der Geotechnik

  • Vorstellung des Fachmodells Baugrund und der Sub-Fachmodelle
  • Wie kann das Fachmodell in ein allgemeines BIM-Gesamtmodell integriert werden?
  • Herausforderungen bei der Erstellung / Modellierung
  • Wie komme ich von der Interpretation der Baugrundaufschlüsse zum Fachmodell?
  • Wie werden die Unsicherheiten der Baugrundaufschlüsse im Fachmodell verarbeitet?
  • Welche Genauigkeit kann erreicht werden?
  • Anwendungsfälle unter Nutzung des Fachmodells Baugrund

Zielgruppe

Das Seminar wendet sich an

  • Tragwerksplaner*innen und Projektverantwortliche in Ingenieur- und Planungsbüros
  • Prüfingenieur*innen und Baugrundsachverständige
  • Verantwortliche in kommunalen Bauämtern
  • Bauherren und Generalunternehmer

Ihre Trainer

Prof. Dr.-Ing. Tim Pucker, Geotechnik, HafenCity Universität Hamburg

Prof. Dr.-Ing. Sascha Henke, Fakultät für Maschinenbau, Helmut-Schmidt-Universität Universität der Bundeswehr, Hamburg

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE313

Geotechnik für Tragwerksplanung

Hamburg, Leonardo Hotel Hamburg City Nord **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Mexikoring 1
22297 Hamburg
Deutschland

+49 40/63294-0 zur Website

Düsseldorf, Lindner Hotel Düsseldorf Airport **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Unterrather Str. 108
40468 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/9516-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS