Seminar

Grundlagen der Geotechnik

Veranstaltungsnummer: 07SE314

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Planung und Ausführung von Baugrunderkundungen und Bodenbeprobungen
  • Sicherheitsnachweise in der Geotechnik nach Eurocode EC 7-1 / DIN 1054
  • Flach- und Tiefgründungen: Herstellung und Nachweisführung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

13. – 14. Mai 2024
Hannover
de

Verfügbar

22. – 23. Oktober 2024
Karlsruhe
de

Verfügbar

18. – 19. Februar 2025
Online
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Wenn auf dem Boden oder im Boden gebaut wird, werden die Grundlagen der Geotechnik benötigt. Für eine erfolgreiche Arbeit auf dem Gebiet Geotechnik sind die sicheren Kenntnisse der theoretischen, experimentellen und praktischen Zusammenhänge sowie deren Anwendung in der Baupraxis notwendig.

Bei der Festlegung einer Gründungsart bzw. der zulässigen Belastung des Baugrunds ist die Kenntnis der Untergrundverhältnisse notwendig. Die DIN 1054 gibt vor, dass der Aufbau des Bodens unterhalb der in Aussicht genommenen Gründungssohle ausreichend bekannt sein muss - möglichst vor dem Aufstellen der Baupläne, jedenfalls aber ehe Gründungstiefe, Gründungsart und Abmessungen der Gründungskörper, sowie die Art der aufgehenden Konstruktion festgelegt werden. Seit 2008 werden daher qualifizierte Baugrunduntersuchungen in Deutschland bauordnungsrechtlich vorgeschrieben.

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der Baugrunderkundung und -untersuchung sowie den Grundbau kennen. Diese werden durch Fallbeispiele praxisnah erläutert und diskutiert. Nach dem Seminar sind sie in der Lage, realistische und wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen, um die richtigen geotechnischen Bauverfahren zu wählen und Risiken und Schäden an Bauwerken zu vermeiden.

Top-Themen

  • Planung und Ausführung von Baugrunderkundungen und Bodenbeprobungen
  • Sicherheitsnachweise in der Geotechnik nach Eurocode EC 7-1 / DIN 1054
  • Flach- und Tiefgründungen: Herstellung und Nachweisführung
  • Maßnahmen zur Baugrundverbesserung und Baugrubensicherung
  • Stützkonstruktionen im Vergleich
  • Schadensvermeidung an Bauwerken

Das 1x1 der Geotechnik - kompakt und verständlich

Das lernen Sie in diesem Seminar

1.Tag: 10:00 bis ca. 18:00 Uhr

2.Tag: 09:00 bis ca. 16:00 Uhr

Planung und Ausführung von Baugrunduntersuchungen

  • Methoden der Baugrunderkundung
  • Ablauf der Baugrunderkundung und Bodenbeprobung
  • Benennung und Beschreibung von Böden
  • Darstellung der Baugrunderkundungsergebnisse
  • Erstellung von Schichtenmodellen
  • Auswertung und Interpretation der Untersuchungsergebnisse
  • Welche bodenmechanischen Kennwerte werden für die
    Nachweise von Gründungen benötigt?

Einführung in die Sicherheitsnachweise in der Geotechnik nach Eurocode EC 7-1 / DIN 1054

  • Geotechnische Kategorien
  • Bemessungssituation bei geotechnischen Bauwerken
  • Nachweisverfahren, Grenzzustände und
    Grenzzustandsbedingung

Grundlagen der Flach- und Tiefgründungen

  • Welche Arten von Gründungen gibt es und welche eignet sich
    für welchen Zweck?
  • Herstellung und Nachweisführung von Flachgründungen
  • Herstellung und Nachweisführung von Pfahlgründungen

Maßnahmen zur Baugrundverbesserung

  • Verfahren ohne Bodenaustausch
  • Verfahren mit teilweisem oder vollem Bodenaustausch
  • Stabilisierungssäulen
  • Kosten-Nutzen-Vergleich der verschiedenen Techniken

Besonderheiten bei der Gründung

  • Berücksichtigung von Grundwasserverhältnissen,
    Gebäudeabdichtung, Drainagen
  • Umgang mit Baugrundkontaminationen, Abläufe, Entsorgung
  • Aufgaben der geotechnischen Fachbauüberwachung
  • Praxisbeispiele, Fehlerquellen

Verwendung von Gewichts- und Winkelstützwänden

  • Stützwandtypen im Vergleich
  • Ausführung und Nachweise

Konstruktion und Ausführung von Baugruben und Gräben

  • Welche Baugrubensicherung eignet sich für welchen
    Anwendungsfall?
  • Herstellung von Böschungen, Spundwänden, Ortbetonwänden (Schlitzwände, Pfahlwände), Trägerbohlwänden
  • Wasserhaltung und Dränung
  • Unterfangungen

Offene Fragestunde

  • Diskussionen von individuellen Fragestellungen aus der eigenen Praxis
  • Was ich schon immer mal wissen wollte…..

Zielgruppe

Das VDI-Seminar "Grundlagen der Geotechnik" richtet sich an Neu- und Quereinsteigende und Bauingenieur*innen, die ihren Wissenstand im Bereich der geotechnischen Bauverfahren erneuern, bzw. erweitern wollen, insbesondere:

  • Projektverantwortliche in Ingenieur- und Planungsbüros
  • Bauleiter*innen
  • Architekt*innen
  • Verantwortliche in kommunalen Bauämtern
  • Bauherren und Generalunternehmer
  • Mitarbeitende in Unternehmen des Tief- und Spezialtiefbaus
  • Mitarbeitende in Sachverständigenbüros

Ihr Coach

Prof. Dr.-Ing. Norbert Meyer, Institute of Geo-Engineering, TU Clausthal

Prof. Dr.-Ing. Norbert Meyer hat Bauingenieurwesen an der Universität Kassel studiert und war nach seiner Promotion 10 Jahre als beratender Ingenieur und Mitinhaber in einem mittelgroßen Ingenieurbüro für Geotechnik tätig. Hier hat er Projekte auf allen Gebieten der Geotechnik bearbeitet. Die Arbeiten reichen von der Baugrunderkundung über Planung und Berechnung von Grundbau- und Felsbauwerken bis zur Projektabwicklung incl. Bauüberwachung. Seit dem Jahr 2000 ist er als Professor für Geotechnik an der TU Clausthal in der Lehre und Forschung tätig. Seine fachliche Kompetenz und Erfahrung bringt er in mehrere DIN-Ausschüsse und Arbeitskreise der DGGT ein. Als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Erd- und Grundbau und Baugrunduntersuchungen begutachtet weiterhin aktuelle Projekte und Schadensfälle.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE314

Grundlagen der Geotechnik

Hannover, Mercure Hotel Hannover Mitte **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Postkamp 10
30159 Hannover
Deutschland

+49 511/47390-0 zur Website

Karlsruhe, Leonardo Hotel Karlsruhe **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Ettlinger Str. 23
76137 Karlsruhe
Deutschland

+49 721/3727-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS