Spezialtag

Wohnungslüftung nach DIN 1946-6 – Lüftungskonzepte und Auslegung von Lüftungssystemen

Der VDI-Spezialtag „Wohnungslüftung nach DIN 1946-6“ gibt Ihnen einen Überblick über die Ansätze und Grundprinzipien der DIN 1946-6. Ein Schwerpunkt liegt auf den Neuregelungen der Norm in der Fassung 2018/19. Anhand zahlreicher Beispiele erfahren Sie praxisnah, wie Sie normenkonforme Lüftungskonzepte erstellen und Wohnungslüftungssysteme fachgerecht planen und auslegen.

DIN 1946-6 erhöht Planungs- und Betriebssicherheit

Die DIN 1946-6 befasst sich mit Lüftungskonzepten für Wohngebäude. Die Norm gibt beispielsweise vor, dass die Lüftung nutzerunabhängig, also auch in Abwesenheit der Bewohner, funktionieren muss. Sie erhalten auf dem Spezialtag „Wohnungslüftung nach DIN 1946-6“ u. a. Antworten auf die folgenden in der Praxis auftauchenden Fragestellungen:

  • Wann ist ein Lüftungskonzept notwendig?
  • Wer darf ein Lüftungskonzept erstellen?
  • Was muss das Lüftungskonzept beinhalten?
  • Welche Konsequenzen sind damit verbunden?
  • Erfordert ein Lüftungskonzept zwingend den Einbau einer ventilatorgestützten Lüftung?

Außerdem lernen Sie die Vor- und Nachteile verschiedener Lüftungssysteme kennen und erfahren, wie Sie nach DIN 1946-6 die Luftvolumenströme berechnen. Nach dem Spezialtag wissen Sie, wie Sie die Vorgaben der Norm in der Praxis umsetzen und damit die Planungs- und Betriebssicherheit im Neubau und bei Modernisierungen erhöhen. So können Sie dazu beitragen, spätere juristische Auseinandersetzungen zwischen Vermietern und Mietern zu vermeiden.

Der Spezialtag, der einen Tag vor dem VDI-Kongress „CEGA – Congress für Experten der TGA“ stattfindet, ist die optimale Ergänzung für alle TGA-Experten, die sich mit Lüftungssystemen für Wohnungen auseinandersetzten. Wenn Sie beide Veranstaltungeng gemeinsam buchen, profitieren Sie vom deutlich vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

26. November 2018

Überblick DIN 1946-6

  • Struktur der Norm
  • Ansätze und Grundprinzipien
  • Neuerungen der Fassung 2018/19
  • Einordung in Normung und Gesetzgebung

Erstellen von Lüftungskonzepten

  • Definition Lüftungskonzept
  • Wann, von wem und wie ist ein Lüftungskonzept zu erstellen?
  • Hilfsmittel / Rechentools
  • Beispiele

Übersicht Wohnungslüftungssysteme

  • Freie und ventilatorgestützte Systeme und kombinierte Lösungen
  • Quer- und Schachtlüftung
  • Abluft-, Zuluft- und Zu-/Abluftsysteme
  • Zentrale und dezentrale Lösungen
  • Entlüftungssysteme nach DIN 18017-3

Planung und Auslegung der Wohnungslüftung

  • Auswahl des Lüftungssystems unter Beachtung von Lufthygiene, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit
  • Überblick Rechenansätze
  • Bestimmung der Luftvolumenströme
  • Auslegung der Lüftungskomponenten
  • Weitere Aspekte (Schallschutz, Brandschutz etc.)
  • Beispielrechnungen

Wer sollte teilnehmen?

Der VDI-Spezialtag „Wohnungslüftung nach DIN 1946-6“ richtet sich an folgende Fach- und Führungskräfte:

  • Fachingenieure und Planer aus Ingenieurbüros der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA)
  • Planerberater von Herstellern der Lüftungstechnik
  • Energieberater und Architekten
  • Fachexperten aus den Bereichen TGA, Gebäudemanagement und Wohnungswirtschaft

Ihr Seminarleiter – stellvertretender Obmann im Normenausschuss DIN 1946-6

Den Spezialtag leitet Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann. Er ist seit 2004 Geschäftsführer der ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden Forschung und Anwendung GmbH. Seit 2013 ist er zudem Honorarprofessor für Kälte- und Klimatechnik an der HTWK Leipzig. Prof. Hartmann wirkt aktiv in nationalen und internationalen Normungsvorhaben im Bereich der Lüftungs-und Klimatechnik mit. U.a. ist er seit vielen Jahren stellvertretender Obmann des Normenausschusses, der für die Erarbeitung der DIN 1946-6 zuständig ist.

Jetzt Teilnahme sichern

Sie möchten aus erster Hand einen Überblick über die DIN 1946-6 erhalten und erfahren, welche Neuerungen die Norm in der Fassung 2018/19 vorsieht? Sie wollen wissen, was Sie bei der Planung und Auslegung der Wohnungslüftung beachten müssen, um Feuchteschäden oder Schimmelpilzbildung zu vermeiden? Dann buchen Sie jetzt den VDI-Spezialtag „Wohnungslüftung nach DIN 1946-6 – Lüftungskonzepte und Auslegung von Lüftungssystemen“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 07ST201

Wohnungslüftung nach DIN 1946-6 – Lüftungskonzepte und Auslegung von Lüftungssystemen

Baden-Baden,

Leonardo Royal Hotel Baden-Baden*

Falkenstr. 2,
76530 Baden-Baden
+49 7221/219-0 zur Webseite

verfügbar

740,– € zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • Wohnungslüftung nach DIN 1946-6 – Lüftungskonzepte und Auslegung von Lüftungssystemen
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 490,– € zzgl. 19% UmSt.
    740,– €
 
  • CEGA - Congress für Experten der TGA
    Konferenz 27.11 - 28.11.2018 in Baden-Baden Details
  • 780,– € zzgl. 19% UmSt.
    980,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

740,– € zzgl. 19% UmSt.

Veranstaltungsnummer : 07ST201

Wohnungslüftung nach DIN 1946-6 – Lüftungskonzepte und Auslegung von Lüftungssystemen

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Spezialtag bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben