Seminar

Weiße Wannen und Tiefgaragen im Hochbau

Veranstaltungsnummer: 07SE120

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Anforderungen aus der Nutzung von Untergeschossen
  • Risse im Stahlbeton – früher/später Zwang
  • WU-Konstruktion – Entwurfsgrundsätze, Abdichtung von Rissen, FBV-Folie
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

27. – 28. Mai 2024
Hannover
de

Verfügbar

12. – 13. September 2024
Freising
de

Verfügbar

23. – 24. Januar 2025
Düsseldorf
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Das zweitägige Seminar vermittelt Ihnen ein umfassendes Verständnis für die Errichtung wasserundurchlässiger Stahlbetonbauwerke im drückenden Wasser; von der Bedarfsplanung bis zur praktischen Ausführung.

In dieser Weiterbildung werden die baustofflichen und konstruktiven Grundlagen des Stahlbetons im Hinblick auf Rissbildungen und Wasserundurchlässigkeit erklärt und deren Umsetzung mit Hilfe der in der WU-Richtlinie definierten Entwurfsgrundsätze erläutert. Das Augenmerk wird insbesondere auch auf die technischen Grenzen der reinen Stahlbetonkonstruktion – und die damit verbundenen Themen Rissverpressung, Frischbetonverbundfolie und Abdichtung nach DIN - gerichtet.

Als immer wieder streitanfälliges Thema werden zudem die Besonderheiten bei Konstruktion und Oberflächenschutz von WU-Bodenplatten in Tiefgaragen besprochen.

Abschließend wird anhand eines praktischen Beispiels ein Konzept zur Betontechnologie, Konstruktion und Dauerhaftigkeit einer Weissen Wanne samt Tiefgarage erarbeitet.

Top-Themen

  • Anforderungen aus der Nutzung von Untergeschossen
  • Risse im Stahlbeton – früher/später Zwang
  • WU-Konstruktion – Entwurfsgrundsätze, Abdichtung von Rissen, FBV-Folie
  • Abdichtung nach DIN 18532 – DIN 18533
  • Tiefgaragen: WU-Bodenplatte in drückendem Wasser
  • Konzept zur Betontechnologie/Konstruktion einer Weissen Wanne mit Tiefgarage
  • Sonderthema: Oberflächenschutz in Tiefgaragen

Lernen Sie mehr über WU-Konstruktionen, Abdichtungen im Hochbau und zu den Besonderheiten bei Konstruktion und Oberflächenschutz

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

Anforderungen aus der Nutzung von Untergeschossen

  • Erwartungshaltung des Bauherren
  • Zuordnung der Nutzung zu Nutzungsklassen
  • Konsequenzen für WU-Konstruktionen

Risse im Stahlbeton

  • Grundlagen zu Zwangsrissen
  • Früher/Später Zwang
  • Rissbewegung über das Jahr
  • Rissbreitenbegrenzung, Genauigkeit der Rechnung
  • Rissbilder in der Bodenplatte

WU-Konstruktion

  • Mechanismus des Feuchtetransports
  • Entwurfsgrundsätze zur Herstellung von WU-Betonkonstruktionen: Unterschiede, Grenzen des Möglichen und Kombinationen
  • Konstruktive Hinweise zur Bodenplatte und zu den Wänden
  • Bewertung von Rissen; planmäßig oder Mangel
  • Abdichtung von Rissen, Materialien, technische Grenzen

Frischbetonverbundfolie

  • Welche Gründe sprechen für die Anwendung?
  • Wirkungsweise, Typen
  • Schadensanfälligkeit / Konstruktive Hinweise
  • Regel der Technik?
  • Alternativen

Abdichtung nach DIN

  • DIN 18532- befahrbare Verkehrsflächen
  • Anwendung von Abdichtungen und Oberflächenschutzsytemen in Tiefgaragen
  • DIN 18533 – erdberührte Bauteile
  • Kombination flüssig zu verarbeitender Abdichtungsstoffe mit WU-Konstruktionen↓

Tiefgaragen

  • Anforderung an die Dauerhaftigkeit allgemein
  • Unterschied der Entwurfsgrundsätze im Sinne des DBV-Merkblatts „Parkhäuser und Tiefgargen“ und der WU-Richtlinie des DAfStb
  • Besonderheiten und Probleme im Umgang mit WU-Bodenplatten

Konzepterstellung

  • Konzepte als Entscheidungshilfen für den Bauherren in der Entwurfsphase
  • Zur Betontechnologie und Konstruktion einer weissen Wanne
  • Zur Dauerhaftigkeit einer Tiefgarage

Zielgruppe

Bauingenieuere und Architekten aus dem Hochbau; Objektplaner, Tragwerksplaner, Bauüberwacher, Sachverständige und Projektmanager aus:

  • Architektur- und Ingenieurbüros
  • Bauunternehmen
  • Private und öffentliche Bauherren
  • Consulting Firmen

Ihr Referent für das Seminar:

Dr.-Ing. Karl Schmidt ist Partner im Büro Plannerer + Partner Beratende Ingenieure und Sachverständige in Planegg bei München. Als von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger auf den Gebieten Betontechnologie, Betonschäden und Betoninstandsetzung verfügt er über langjährige Erfahrung bei der Analyse und Beurteilung von Schäden an Stahlbetonbauwerken. Neben der gutachterlichen Tätigkeit liegen die weiteren Schwerpunkte auf Beratung im Neubau und auf Planung und Bauüberwachung in der Betoninstandsetzung.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE120

Weiße Wannen und Tiefgaragen im Hochbau

Hannover, Mercure Hotel Hannover City **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Willy-Brandt-Allee 3
30169 Hannover
Deutschland

+49 511/8008-0 zur Website

Freising, Mercure Hotel München Freising Airport **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Dr.-von-Daller-Str. 1-3
85356 Freising
Deutschland

+49 8161/532-0 zur Website

Düsseldorf, Novotel Düsseldorf City West **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Niederkasseler Lohweg 179
40547 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/52060-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS