Seminar

Aktuelle Trends im Kunststoffrecycling

Veranstaltungsnummer: 03SE023

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Rechtliche Grundlagen und Neuerungen
  • Sammlung und Erfassung von Kunststoffabfällen
  • Verwertungsverfahren im Vergleich
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

30. – 31. März 2022
Online

Verfügbar

09. – 10. Juni 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

27. – 28. Oktober 2022
Nürnberg

Verfügbar

25. – 26. Januar 2023
Nürtingen bei Stuttgart

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Im Seminar "Aktuelle Trends im Kunststoffrecycling" lernen Sie das 1x1 des Kunststoffrecyclings von der Erfassung und Sammlung von Kunststoffabfällen über Verfahren zur Sortierung und Aufbereitung bis hin zum Einsatz von Recyklaten kennen. Insbesondere erfahren Sie, welche Technologien und Verfahren am besten geeignet sind, um die erzielbaren Recyclingmengen und -qualitäten zu steigern.

Kunststoffe sind ein kostengünstiger Rohstoff, der vielfältig einsetzbar ist. Doch Kunststoffabfälle  sind auch Gegenstand heftiger kontroverser Diskussionen, da sie die Umwelt und insbesondere die Meere stark belasten. Neben der Abfallvermeidung ist das Kunststoffrecycling eine effiziente Methode, um Ressourcen und Kosten einzusparen und die Umwelt zu schützen. Vor dem Hintergrund der EU-Kunststoffstrategie, die ein neues kreislauforientiertes Modell anstrebt, und des Anfang 2019 in Kraft getretenen Verpackungsgesetzes, informiert Sie dieses Seminar umfassend über aktuelle rechtliche, technische, wirtschaftliche und politische Entwicklungen im Bereich des Kunststoffrecyclings.

Top-Themen

  • Rechtliche Grundlagen und Neuerungen
  • Sammlung und Erfassung von Kunststoffabfällen
  • Verwertungsverfahren im Vergleich
  • Zertifizierungen und Labels
  • Ecodesign in der Praxis
  • Sinnhaftigkeit und Perspektiven des Recyclings

Das Know-how des Kunststoffrecyclings für Einsteiger und Profis

Hier erfahren Sie die neuesten Techniken und Trends zum Recycling von Kunststoffen:

1. Tag 10:00 bis 17:00 Uhr

Die EU-Kunststoffstrategie und ihre Auswirkungen auf das Recycling

  • Rechtlicher Rahmen: EU-Kreislaufwirtschaftspaket, EU-Strategie für Kunststoffe
  • Mehr Kunststoffrecycling - weniger Export von Kunststoff-
    abfällen
  • Verstärkter Einsatz von Rezyklaten
  • Verbote für Einwegplastikprodukte
  • Beschränkungen von Mikroplastik und oxo-abbaubaren Kunststoffen
  • Schnittstellen zwischen Produkt-, Chemikalien- und Abfallrecht

Sammlung und Erfassung von Kunststoffabfällen

  • Mengen und Trends
  • Erfassungsstrategien
  • Sortierung
  • Produktionsabfälle vs. Post-Consumer-Abfälle
  • Einsatz von Recyclingmaterialien

Herausforderungen und Potenziale für die Wertstoffaufbereitung aus Sicht eine Entsorgungsunternehmens

  • Verwertungsverfahren
  • Werk- und rohstoffliche Verwertung
  • Typgranulate aus Post-Consumer Kunststoffen
  • Umgang mit schwarzen Kunststoffen
  • Lösemittelverfahren
  • Künstliche Treibstoffe
  • Ersatzbrennstoffe

Zertifizierungen zur Rückverfolgbarkeit von Post-Consumer-
Recyclaten

  • Zertifizierungsstandard nach EuCertPlast
  • Recyclat Label
  • Blauer Engel
  • Einsatzgebiete von Recyclingkunststoffen↓

Rückblick und Perspektiven des Kunststoffrecyclings

  • Ressourcen für die Kunststoffproduktion: Heute und Morgen
  • Rückblick, Perspektiven und Herausforderungen für das Kunststoffrecycling

Ausgewählte Technologien und Entwicklungen für eine Ressourceneffizienz beim Kunststoffrecycling

  • Werkstoffliches Recycling
  • Rohstoffliches Recycling
  • Energetisches Recycling

Ecodesign – Anforderungen und Realitäten

  • Recyclingerechtes Design am Beispiel verschiedener Verbraucherprodukte
  • Ecodesign als Grundlage für alle Recyclingbemühungen
  • Verbringung von Kunststoffen
  • Einfluss auf das Globale und Marine Littering

Seminarmethoden

Das Seminar vermittelt die Themenstellungen mit interaktiven Einführungsvorträgen und anschließender offener Diskussion.

Zielgruppe

  • Kunststoffrecycler und Compoundeure
  • Entwickler und Hersteller von Kunststoffprodukten
  • Private und kommunale Entsorgungsunternehmen
  • Recyclingbeauftragte im Groß- und Einzelhandel
  • Hersteller von Recyclingtechnologien
  • Behördenvertreter, Beratungsunternehmen

Ihr Seminarleiter

Dr.-Ing. Ralf Brüning, Geschäftsführer Dr. Brüning Engineering UG, Brake

Dr. Ralf Brüning ist seit 2003 Geschäftsführer der Firma Dr. Brüning Engineering in Brake. Arbeitsschwerpunkte sind die Initiierung, Planung und Durchführung (inter)nationaler Industrie- und Forschungsprojekte im umwelt- und informationstechnischen Bereich. Er ist einer der wenigen Experten in Deutschland, der sich bereits seit 1991 mit der Entsorgung von Elektro- und Elektronik(alt)geräten befasst. 1996 initiierte er die VDI-Richt-

linienarbeit „Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten“ (VDI 2343), die er bis heute leitet. 2004-2008 war er als Lehrbeauftragter für Produktgestaltung an der FH Gelsenkirchen und 2008-2014 für Kreislaufwirtschaft und Entsorgungstechnik an der TU Dortmund tätig. Seit 2014 ist er stellvertretender Leiter des Instituts für Kreislaufwirtschaft und Umwelttechnik.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 03SE023

Aktuelle Trends im Kunststoffrecycling

online **

Verfügbar

Infos anzeigen


Deutschland

+49 211/6214-201

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

Nürnberg, Congress Hotel Mercure Nürnberg an der Messe **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Münchener Str. 283
90471 Nürnberg
Deutschland

+49 911/9465-0 zur Website

Nürtingen, Best Western Plus Hotel Am Schlossberg **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Europastraße 13
72622 Nürtingen
Deutschland

+49 7022/704-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS