Seminar

Automotive Software Engineering / Grundlagen – Werkzeuge – Methoden – Prozesse

Veranstaltungsnummer: 01SE134

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Prozessmodelle zur Entwicklung automotiver Systeme und Software
  • Verteilte sowie vernetzte Systeme
  • Bustechnologien
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

25. – 26. April 2024
Online
de

Verfügbar

03. – 04. September 2024
Düsseldorf
de

Verfügbar

14. – 15. Januar 2025
Karlsruhe
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Nahezu alle Funktionen eines modernen Fahrzeugs werden inzwischen elektronisch gesteuert, geregelt oder überwacht. Die Realisierung von Funktionen durch Software bietet einzigartige Freiheitsgrade beim Entwurf. In der Fahrzeugentwicklung müssen jedoch Randbedingungen wie hohe Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanforderungen, vergleichsweise lange Produktlebenszyklen, begrenzte Kosten, verkürzte Entwicklungszeiten und zunehmende Variantenvielfalt berücksichtigt werden.

 

Sie erhalten in diesem VDI-Seminar ein breites Grundlagenwissen zum Automotive Software Engineering anhand praktischer Beispiele. So lernen Sie Prozesse, Methoden und Werkzeuge kennen, die zur sicheren Beherrschbarkeit von elektronischen Systemen und Software im Fahrzeug beitragen. Dabei wird auf Besonderheiten der Automotive Standards AUTOSAR und ISO26262 für sicherheitskritische Entwicklung eingegangen. Die elektronischen Systeme des Antriebsstrangs, des Fahrwerks und der Karosserie stehen dabei im Vordergrund.

Hinweis: Für den Besuch der Weiterbildung ist ein technischer Hintergund hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich. Für Nicht-Techniker und Einsteiger, die beispielsweise einen kaufmännischen Hintergrund haben, empfehlen wir das VDI-Seminar "Crashkurs Automotive Software für Einsteiger und Nicht-Techniker".

Dieses Seminar können Sie auch als Wahlpflichtmodul innerhalb des Zertifikatslehrgang „Fachingenieur Elektromobilität VDI buchen.

Top-Themen

  • Prozessmodelle zur Entwicklung automotiver Systeme und Software
  • Verteilte sowie vernetzte Systeme
  • Bustechnologien
  • Logische und technische System-Architektur
  • Datenorientierte und zustandsorientierte Software-Komponenten
  • Automotive Software Engineering: Design, Integration, Test, Qualität und Applikation

Ablauf des Seminars "Automotive Software Engineering"

Erfahren Sie im Seminar "Automotive Software Engineering" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

2. Tag 08:30 bis ca. 16:30 Uhr

Überblick Automobilelektronik, Prozessmodelle

  • Was ist Software, Software-Engineering, Automotive Software und Elektronik?
  • Automotive Steuergeräte: Überblick und Klassifizierung
  • Prozessmodelle zur Entwicklung automotiver Systeme und Software
  • AUTOSAR

Verteilte und vernetzte Systeme, Bustechnologien

  • Grundlagen und Klassifizierung verteilter und vernetzter
    Systeme
  • CAN-Bus
  • LIN-Bus
  • FlexRay-Bus

Logische und technische System-Architektur

  • Logische System-Architektur
  • Lastenheft
  • Pflichtenheft
  • Simulation
  • Rapid Prototyping
  • Nicht-funktionale Anforderungen
  • Technische System-Architektur
  • Steuergeräte-Netzwerk
  • Partitionierung
  • Kommunikationsmatrix
  • AUTOSAR

Spezifikation der Software Architektur

  • Modularisierung, Schichten, Layer
  • Betriebssysteme, Echtzeitverhalten
  • AUTOSAR

Datenorientierte und zustandsorientierte Software-Komponenten

  • Wichtige Daten
  • Kennlinien
  • Kennfelder
  • Konstanten
  • Speicherklassen
  • Zustandsautomaten

Algorithmische und objektbasierte
Software-Komponenten

  • Datenflussdiagramme, Struktogramme, Entscheidungstabellen
  • Objektbasierte und -orientierte Sprachen

Design und Implementierung

  • Randbedingungen
  • Kosten
  • Gewicht
  • Zeit
  • Interpolation
  • Fest- und Gleitpunktarithmetik
  • Modellbasierte Entwicklung mit ASCET und Matlab/Simulink
  • Automatische Codegenerierung

Integration, Test, Qualität und Applikation

  • Strukturtest
  • Funktionaler Test
  • MISRA, Metriken
  • Software- und Hardware-in-the-Loop Systeme
  • Applikation der Kenngrößen

Abschlussdiskussion und Ausblick

Seminarmethoden

Alle Teilnehmenden erhalten eine aktuelle Ausgabe des Buches "Automotive Software Engineering" (E-Book) von Jörg Schäuffele und Thomas Zurawka (Springer Verlag).

Zielgruppe

Das Seminar "Automotive Software Engineering" richtet sich an technische Fach- und Führungskräfte der Fahrzeug- und Zulieferindustrie aus folgenden Bereichen der Entwicklung:

  • Motor- und Getriebeelektronik
  • Karosserieelektronik
  • ABS-/ESP-Elektronik
  • Lenkungselektronik


Als vertiefende Weiterbildungen empfehlen wir die VDI-Seminare "Datenkommunikation im Fahrzeug" und "Funktionale Sicherheit in der Automotive-Software-Entwicklung". Für Nicht-Techniker und Einsteiger empfehlen wir das Seminar "Crashkurs Automotive Software für Einsteiger und Nicht-Techniker".

Ihr Referent für das Seminar "Automotive Software Engineering":

Prof. Dr.-Ing. Mirko Conrad, CTO & Functional Safety Expert, samoconsult GmbH, Berlin // Honorary Professor of Automotive Software Engineering, TU Dresden

Prof. Conrad studierte Informatik an den Technischen Universitäten Dresden und Berlin und promo­vierte auf dem Gebiet des modell-­basierten Tests eingebetteter Software im Automobil. Er lehrt als Honorarprofessor an der TU Dresden und als Gastdozent an der TU München "Automotive Software Engineering" und "Funktionale Sicherheit".

Prof. Conrad ist stellvertretender Sprecher des Leitungsgremiums der Fachgruppe Automotive Software Engineering sowie Fachexperte im Leitungsgremium des Fachbereichs Software-Technik der Gesellschaft für Informatik. Er war bzw. ist in zahlreichen Standardisierungsgremien (u.a. ISO 26262 (Functional safety), ISO 21448 (SOTIF), ISO/TS 5083 (Safety and cybersecurity for automated driving), ISO PAS 8800 (Safety and artificial intelligence), MISRA-AC) aktiv.

Mirko Conrad war langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter im Software-Technologie Labor der Daimler AG in Berlin und Engineering Manager bei MathWorks. Seit 2013 ist er Geschäftsführer der samoconsult GmbH, einem unabhängigen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, dass führende Unternehmen der Automobilindustrie bei der Umsetzung von Sicherheitsstandards und der Verbesserung ihrer System- und Softwareentwicklungsprozesse unterstützt.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 01SE134

Automotive Software Engineering

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Düsseldorf, NH Düsseldorf City Nord **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Münsterstr. 232-238
40470 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/239486-0 zur Website

Karlsruhe, Leonardo Hotel Karlsruhe **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Ettlinger Str. 23
76137 Karlsruhe
Deutschland

+49 721/3727-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

Automotive Software Engineering

Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

1.740,– €
1.840,– €
zzgl. Ust.

Digital Specialist TOC - Automotive Software Project Management

Details anzeigen
349,– €
zzgl. Ust.