Seminar

Blechgerechtes Konstruieren – Einsatzgebiete entdecken

Blechgerechtes Konstruieren

Im Seminar „Blechgerechtes Konstruieren“ erfahren Sie, wie Sie Kosten sparen können, indem Sie bei der Konstruktion auf das flexible Material Blech zurückgreifen. Sie lernen die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen dieses Werkstoffs kennen und gewinnen einen Einblick in die verschiedenen Bearbeitungstechniken. Im Fokus des Seminars steht die flexible Blechbearbeitung. Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, Blech für Ihre Konstruktionen zu berücksichtigen. Sie erhalten ein VDI Teilnehmerzertifikat, das Ihnen die Teilnahme am Seminar bestätigt.

Lernen Sie die gesamte Prozesskette Blech kennen

Blech bietet viele Möglichkeiten. Es kann nicht nur für Halterungen oder Verkleidungen verwendet werden, sondern auch für Funktionsteile. Dabei hat das flexible Material den Vorteil, dass es verhältnismäßig günstig ist.

Das 2-tägige Seminar „Blechgerechtes Konstruieren“ stellt die gesamte Prozesskette Blech an einem Beispiel vor. Nach der Weiterbildung kennen Sie die Gestaltungsregeln für Blech, wissen welche Bauteile sich mit Blech realisieren lassen und wo die Grenzen des Materials liegen. Der Vergleich mit Standardbauteilen verdeutlicht, wie Sie durch Blech Kosten sparen können.

Neben Grundlagenwissen vermittelt der Seminarleiter den aktuellen Stand der Technik von Laser-, Stanz-, Stanzlaser- und Biegemaschinen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf der flexiblen Blechbearbeitung.

Inhalte der Weiterbildung

Das sind die Themen des Seminars im Detail:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

Tag 1: 9:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr
Tag 2: 8:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

1. Die Prozesskette Blech

  • „Von der Idee zum fertigen Bauteil“ – NotwendigeSchritte, um prozesssicher und wirtschaftlich zum Bauteil zu gelangen:
    • Anforderungen festlegen
    • Auswahl des richtigen Blechwerkstoffes und evtl. Beschichtung
    • Ideenfindung
  • CAD/CAM Möglichkeiten an einem konkreten Beispiel
    • An einem einfachen Teil werden mögliche Wege gezeigt, die zur Abwicklung führen.
    • Wie kommt die Biegeverkürzung ins Bauteil?
    • Datenformat .dxf und .geo
  • Überblick über die Maschinentechnik
    • Kurzer Überblick, was durch Stanzen, Laserschneiden, Stanzlasertechnik und Biegen machbar ist
  • Fügen durch Laserschweißen
    • Unterschiedliche Nahtmöglichkeiten im Überblick
    • Tief- bzw. Wärmeleitschweißen
  • Umgesetzte Bauteile
    • Musterteile, vom Dünn- bis Dickblech, verschiedener Losgrößen
    • Verschiedene Ansätze: Teileanzahl reduzieren,
  • Prozesse reduzieren, Fertigung optimieren, Funktionen zusammenfassen

2. Anwendungsmöglichkeiten von Blech

  • Wo macht eine Blechkonstruktion Sinn?
    • Was muss beachtet werden, um konventionelle Bauteile in Blechbauteile umzukonstruieren?
    • Neue Bauteile direkt als Blechteil gestalten
  • Was sind die Rahmenbedingungen?
  • Toleranzen von Blechbauteilen?
    • Machbarkeit und Grenzen
    • Wo können Toleranzen „versteckt“ werden
  • Kostenvergleich von Bauteilen
    • Vergleich von Bauteilen, die klassisch konstruiert und durch Blech ersetzt wurden

3. Gestaltungsregeln für den Werkstoff Blech

  • Bauteilabhängige Gestaltung von Blechteilen
    • Stabilität und Steifigkeit
    • Schweißnahtlage und Verputzarbeiten
    • Fügehilfen zum Positionieren von Bauteilen
  • Maschinenabhängige Gestaltung von Blechteilen
    • Definition von Mindestschenkellängen, Tafelbelegung, Schachtel  und Profilhöhen
    • Werkzeuggeometrie, Öffnungen in der Biegezone und Größenverhältnis von Bauteil zu Laschengröße
    • MicroJoints und Umformungen

4. Vorstellung der unterschiedlichen Blechbearbeitungsmöglichkeiten und Beispiele von Maschinen aus dem Hause TRUMPF

  • Stanzen und Umformmöglichkeiten
    • Aufbau der Maschine
    • Werkzeuge und Werkzeugsystem
    • Umformmöglichkeiten
  • Kombinierte Stanzlaserbearbeitung
    • Aufbau der Maschine
    • Vorteile der Kombitechnik
    • Typische Teile
  • Laserschneiden auf der Flachbettlasermaschine
    • Aufbau der Maschine
    • Möglichkeiten und Anwendungen
  • Freibiegen
    • Aufbau der Maschine
    • Werkzeuge und Werkzeugsystem
    • Machbarkeit und Grenzen

5. Workshop „Blech“ – Diskussion von Teilnehmerfragestellungen

  • Blechgestaltung
  • Rohrgestaltung
  • Laserschweißgestaltung

Die behandelten Themenbereiche können Sie später in der Seminardokumentation nachlesen, die in Form eines Handbuchs für jeden Teilnehmer bereitgestellt wird. Sie enthält die wichtigsten Seminarfolien und zusätzliches Informationsmaterial. Außerdem erhalten Sie ein VDI-Teilnehmerzertifikat.

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung „Blechgerechtes Konstruieren“ wendet sich an Entwickler, Konstrukteure, Arbeitsvorbereiter und Meister aus dem Maschinen- und Anlagenbau. Auch Fachkräfte aus blechverarbeitenden Unternehmen spricht das Seminar an.

Ihre Seminarleiter – Experten aus der Praxis

3 Referenten wechseln sich bei der Seminarleitung ab: Thomas Bronnhuber und Arne Steck sind beide beim Unternehmen TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG beschäftigt. Sie sind dort in der unternehmenseigenen Konstruktionsausbildung tätig und beraten Kunden zur Gestaltung von Bauteilen.

Lutz Hartmann arbeitet ebenfalls bei TRUMPF, ist jedoch in verschiedenen Bereichen tätig, zum Beispiel in der Applikationsberatung. Seit 1996 leitet er zudem Fach-Workshops für Mitarbeiter.

Melden Sie sich jetzt für das Seminar an

Sie möchten erfahren, wie Sie Bauteile aus Blech optimal gestalten können und dabei noch Kosten sparen? Dann buchen Sie jetzt das Seminar „Blechgerechtes Konstruieren“.

Veranstaltung buchen
28.02 - 01.03.2017 Stuttgart verfügbar 1590 €
20.06 - 21.06.2017 Frankfurt am Main verfügbar 1590 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.