Seminar

Grundlagen der Wälzlagertechnik

Veranstaltungsnummer: 02SE515

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Arten und Aufbau von Wälzlagern, Geometrie und Kinematik eines Wälzlagers
  • Werkzeuge und Methoden zur sicheren Auslegung von Wälzlagern
  • Optimale Auswahl von Wälzlagerungen unter Berücksichtigung der Anwendung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

05. – 06. Juni 2024
Frankfurt am Main
de

Verfügbar

05. – 06. September 2024
Online
de

Verfügbar

04. – 05. Dezember 2024
Freising
de

Verfügbar

04. – 05. März 2025
Hannover
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen

In diesem Seminar lernen Sie die anwendungsorientierte Auswahl von Wälzlagern, die Grundlagen der Wälzlagerdimensionierung sowie alle relevanten Nachweise zum sicheren Betrieb in Antriebssträngen – Tragfähigkeit, Lebensdauer, Reibung und Schwingungsverhalten – kennen. Abgerundet wird das Thema mit Hinweisen zur optimierten Gestaltung von Wälzlagerungen in Abhängigkeit von verschiedenen Anwendungsfällen, mit den Anforderungen an geeignete Schmierstoffe, Lagerabdichtungen, Geräuschverhalten (NVH) sowie die Grundlagen des Condition Monitorings.

Wälzlager sind die am häufigsten eingesetzten Lagerbauformen im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau. Das sichere Beherrschen der grundlegenden Auslegungsnormen für Wälzlager, Kenntnisse über die Auswirkung technischer Randbedingungen auf die Lebensdauer und eine gezielte Gestaltung der Lagerstellen sind die Basis für bauraum- und kostenoptimierte Antriebsstränge in Maschinen, Fahrzeugen und Anlagen.

Entscheidend für die Auslegung von Wälzlagerungen sind neben den vermittelten Grundlagen auch spezielle Kenntnisse zur optimalen und funktionalen Gestaltung von Wälzlagern sowie die Ursachen und Vermeidung von Wälzlagerschäden.

Top-Themen

  • Arten und Aufbau von Wälzlagern, Geometrie und Kinematik eines Wälzlagers
  • Werkzeuge und Methoden zur sicheren Auslegung von Wälzlagern
  • Optimale Auswahl von Wälzlagerungen unter Berücksichtigung der Anwendung
  • Gezielte Optimierung von Wälzlagerungen: Lebensdauer, Reibungsminderung, Geräusche (NVH)
  • Strategien zur Vermeidung sowie effektive Gegenmaßnahmen bei Schäden, Anwendung des Condition Monitorings

Ablauf des Seminars "Grundlagen der Wälzlagertechnik"

Erfahren Sie im Seminar "Grundlagen der Wälzlagertechnikl" mehr zu folgenden Themen":

1. Tag   10:00 bis 18:00 Uhr

2. Tag   08:30 bis 16:30 Uhr

1. Tag 08:30 - 16:30 Uhr

2. Tag 08:30 - 16:30 Uhr

Grundlagen der Wälzlagerauslegung

  • Grundlegender Aufbau und Ausführungsformen von Wälzlagern
  • Kugel-, Rollen-, Nadellager, Pendelkugel- und -rollenlager, Sonderbauformen
  • Wälzlagerauswahl unter Berücksichtigung von Kräften,
    Drehzahlen und Temperaturen
  • Vor- und Nachteile gegenüber Gleitlagerungen

Geometrie und Kinematik des Wälzlagers

  • ISO-Maßpläne: Vorteile, Durchmesser und Breitenreihen
  • Lagerbezeichnungen: Basiszeichen, Vor- und Nachsetzzeichen, Bohrungskennzahl
  • Lagertoleranzen, Lagerluft vs. Betriebsspiel
  • Innere Geometrie des Lagers: Druckwinkel, Schmiegung, Spiele und Kippwinkel
  • Bewegungsverhältnisse im Lager: Kinematik des Wälzlagers, Überrollverhältnisse

Berechnung von Wälzlagern nach DIN ISO 286

  • Grundlagen der HERTZ´schen Theorie: Einfederung und Flächenpressung im Punkt- und Linienkontakt
  • Lastverteilung im Lager in Abhängigkeit der Anwendung
  • Tragfähigkeitsberechnung von Wälzlagern: statisch, dynamisch,
  • Besonderheiten bei axial belasteten Zylinderrollenlagern,
    Ansätze der Verschleißberechnung, Berechnung von Linear-
    führungen
  • Kennenlernen moderner Berechnungs- und Simulationssoftware

Schmierung und Abdichtung von Wälzlagern

  • Kennenlernen der wichtigsten Wälzlagerschmierstoffe:
    Eigenschaften und Anwendungsbereiche
  • Schmierverfahren, Schmierstoffauswahl
  • Schmierstoffprüfung im Rahmen des Condition Monitorings
  • Möglichkeiten der Abdichtung von Wälzlagern und Lagerstellen

Gestaltung von Lagerungen

  • Klassische Fest-/Loslagerung, schwimmende Lagerung,
    angestellte Lagerungen
  • Konstruktive Gestaltungsmöglichkeiten an Getriebewellen und -gehäusen zur Realisierung von verschiedenen Lagerungsarten
  • Optimale Gestaltung der Lagerung für den jeweiligen Anwendungsfall unter Berücksichtigung der technischen Rand-
    bedingung im Antriebsstrang
  • Vor-/Nachteile, Besonderheiten sowie Anwendungsbeispiele von angestellten Lagerungen (X-, O-, Tandemanordnung)

Wälzlagerschäden und Condition Monitoring an Lagerstellen

  • Kennenlernen der häufigsten Wälzlagerschäden: Ermüdung, Verschleiß, Käfigschäden, Stromdurchgang durch Lager
  • Gezielte Maßnahmen zur Vermeidung von Wälzlagerschäden: geeignete Wälzlagermontage, optimale Einsatzbedingungen
  • Grundlagen und Möglichkeiten des Condition Monitorings bei Wälzlagern: Schwingungsmesstechnik, Akustikmessung, Schmierstoffüberwachung, Überwachung physikalischer
    Parameter (Kräfte, Temperaturen, Drehzahlen)

Zielgruppe

Ingenieur*innen und Fachkräfte aus:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Betrieb und Instandhaltung
  • Berechnung, Simulation und Versuch
  • Mess- und Prüftechnik
  • Produktion und Qualitätsmanagement

Ihr Leiter für das Seminar zu Grundlagen bei Wälzlagern:

Prof. Dr.-Ing. Frank Forbrig, Professur Maschinenelemente, Westsächsische Hochschule Zwickau Fakultät Kraftfahrzeugtechnik, Zwickau

Professor Forbrig promovierte 2006 zum Thema „Gestaltfestigkeit von Passfederverbindungen an der TU Chemnitz. Sein Arbeits- und Forschungsgebiet sind Themen der Antriebstechnik, besonders die numerische Berechnung von Welle- Nabe-Verbindungen, Wälzlagern, Verzahnungen und Schrauben sowie die experimentelle Validierung an ausgewählten Maschinenelementen.

Vielfältige berufliche Erfahrungen konnte er bei der Tätigkeit als Entwicklungsingenieur in der Wälzlagerindustrie sammeln.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 02SE515

Grundlagen der Wälzlagertechnik

Frankfurt am Main, Relexa Hotel Frankfurt am Main **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt am Main
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Freising, Mercure Hotel München Freising Airport **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Dr.-von-Daller-Str. 1-3
85356 Freising
Deutschland

+49 8161/532-0 zur Website

Hannover, Mercure Hotel Hannover Mitte **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Postkamp 10
30159 Hannover
Deutschland

+49 511/47390-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS