Seminar

Modalanalyse verstehen, anwenden und Ergebnisse interpretieren

Grundlagen der Modalanalyse - VDI Seminar

Im Seminar zur Modalanalyse lernen Sie die Grundlagen dieses Tools kennen. Sie erfahren, wie Sie Ihre Konstruktionen mittels Modalanalyse schwingungsoptimiert auslegen oder schwingungsmindernde Maßnahmen durchführen. Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars erhalten Sie eine VDI-Teilnahmebescheinigung.

Mittels Modalanalyse schwingungsoptimiert konstruieren

Die Modalanalyse stellt ein effizientes Tool zur Ermittlung von Eigenfrequenzen, der modalen Dämpfung und Eigenformen dar. Die Kenntnis der modalen Größen ist hierbei eine wesentliche Grundvoraussetzung für nachträglich vorzunehmende schwingungsmindernde Maßnahmen oder schwingungsoptimierte Konstruktionen. Das Seminar vermittelt Ihnen die Modalanalyse anhand theoretischer Inhalte und anschließender praktischen Durchführung.

Lernen Sie in diesem Seminar:

  • welches Equipment Sie für die Durchführung einer experimentellen Modalanalyse benötigen
  • wie Sie Objekt während der Modalanalyse lagern müssen, um gute Ergebnisse zu erzielen
  • welches Curve-Fitting-Verfahren am geeignetsten ist
  • worin der Unterschied zwischen der Anregung mit dem Modalhammer und dem Modalshaker besteht
  • in welchen Fällen die Modalanalyse Ihr FEM-Modell verbessern kann.

Die Inhalte des Seminars zur Modalanalyse im Einzelnen

Diese inhaltlichen Aspekte behandelt die Weiterbildung genau:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 10:00 bis 18:00 Uhr

Grundlagen der Schwingungsmesstechnik

  • Einordnung, Darstellung und Kennzeichnung von Schwingungen
  • Das Resonanzphänomen: Diskomfort, zerstörerische Kräfte und Momente, aber manchmal auch erwünscht
  • Freie und erzwungene Schwingungen
  • Was sind Eigenfrequenzen, Eigenformen und modale Dämpfung?
  • Beeinflussung von Schwingungen durch Strukturmodifikation, Schwingungsisolierung, Einbau von Tilgern und Verminderung der erregenden Schwingungen

Systemanalyse vs. Strukturanalyse

  • Modellvorstellung und Voraussetzungen für die messtechnische Schwingungs- und Systemanalyse
  • Vom Einfreiheitsgradschwinger zum Mehrfreiheitsgradschwinger
  • Übertragungsfunktion und Transmissibilitäten
  • Anregung und Antwortmessung
  • Messfehler: Aliasing, Leakage und Picket fences

Vorüberlegungen zur Durchführung der Modalanalyse

  • Diskretisierung kontinuierlicher Systeme
  • Fourier-Transformation und deren Umsetzung
  • Analysator-Einstellungen wie z.B. Frequenzband, Triggering und Länge des Messzeitfensters

++ Gruppenübung: Schwingungsmessung mittels moderner Analysator-Software

Bestimmung von Übertragungsfunktionen als Grundlage der experimentellen Modalanalyse

  • Experimentelle Bestimmung der Übertragungsfunktionen
  • Aufbau der Übertragungsfunktionsmatrix
  • Bewertung der Messergebnisse
  • Einfluss von Nichtlinearitäten: Randbedingungen, Geometrie
  • Einfluss von zeitlich veränderlichen Systemeigenschaften (Zeitvarianz)

++ Gruppenübung: Experimentelle Bestimmung von Übertragungsfunktionen an einer Turbinenschaufel

Bestimmung der modalen Größen aus Übertragungsfunktionen

  • Dämpfungsmodelle wie die Proportionaldämpfung und ein allgemeines Dämpfungsmodell
  • Fitverfahren: Peak-Picking und Komplexexponentialfit
  • Darstellung und Bewertung der Ergebnisse

++ Gruppenübung: Bestimmung der Eigenfrequenzen, Eigenformen und der modalen Dämpfung der Turbinenschaufel aus den gemessenen Übertragungsfunktionen

2.Tag 09:00 bis 15:00 Uhr

Umgang mit nicht-perfekten Bedingungen

  • Gestaltung passender Randbedingungen
  • Modellierung und Umgang mit Nichtlinearitäten
  • Umgang mit Zufallsschwingungen: Schwingungen zeitvarianter Systeme wie Kardangelenke oder Rohrleitungen

Verwendung der experimentell ermittelten modalen Größen

  • Simulation erzwungener Schwingungen
  • Sensitivitätsanalyse: Wirksamkeit möglicher Strukturveränderungen
  • Strukturmodifikation: Auswirkungen von Steifigkeits- und Massenveränderungen

++ Gruppenübung: Durchführung einer Sensitivitätsanalyse und Strukturmodifikation an einer Turbinenschaufel

Behandlung von Schwingungsproblemen mit den Erkenntnissen aus der experimentellen Modalanalyse

  • Prinzipielles Model-Updating und Konstruktionsanpassung
  • Tilgerauslegung und Schwingungsisolation
  • Identifizierung von Schädigungen
  • Grenzen der experimentellen Modalanalyse

++ Gruppenübung: Durchführung eines Model-Updatings an einer Turbinenschaufel

Sie erhalten als Teilnehmer eine umfassende Dokumentation der Veranstaltung in Form eines Handbuchs. Zudem händigen wir Ihnen zum Abschluss eine VDI-Teilnahmebescheinigung aus.

Für wen ist das Seminar interessant?

Die Weiterbildung zur Modalanalyse wendet sich an Ingenieure und Fachkräfte auf den Feldern Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugtechnik, Bauingenieurwesen sowie Luft- und Raumfahrt. Besonders interessant ist das Seminar dabei für Mitarbeiter folgender Bereiche:

  • Entwicklung und Konstruktion
  • Mess- und Prüftechnik
  • Produktentwicklung
  • Qualitätssicherung
  • Verpackungstechnik
  • Instandhaltung

Ihre Seminarleiterin – Spezialistin für Modalanalysen und Schwingungsmesstechnik

Das Seminar leitet Frau Dr.-Ing. Kerstin Kracht. Sie ist seit 15 Jahren auf dem Gebiet der Schwingungsmesstechnik und insbesondere der Modalanalyse unterwegs. In dieser Zeit hat sie sich im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Laufbahn an der TU Berlin eine herausragende Expertise in der theoretischen Betrachtung von mechanischen Schwingungen und in der experimentellen Analyse angeeignet. Zudem hat sie Methoden der Schwingungsanalyse wie z. B. die Modalanalyse in das Alltagsgeschäft eines Umweltprüflabors integriert.

Jetzt Platz buchen

Sie möchten erfahren, wie Sie nachhaltig schwingungsoptimiert konstruieren oder bereits bestehende Konstruktionen nachträglich im Hinblick auf ihr Schwingungsverhalten verbessern? Dann  buchen Sie jetzt Ihren Platz im Seminar „Modalanalyse – Verstehen, Anwenden und Ergebnisse interpretieren“.

Veranstaltung buchen
20.11 - 21.11.2017 Stuttgart verfügbar 1590 €
13.03 - 14.03.2018 Düsseldorf verfügbar 1590 €
18.07 - 19.07.2018 München verfügbar 1590 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.