Seminar

Systematische Technologie-, Markt- und Wettbewerbsanalysen erstellen

Competitive Intelligence Seminar

Im Seminar „Systematische Technologie-, Markt- und Wettbewerbsanalysen erstellen“ lernen Sie sehr pragmatisch anhand von Fallstudien und Teilnehmerbeispielen, wie Sie Competitive Intelligence in Ihre Unternehmensprozesse fest einbinden. Als Teilnehmer erhalten Sie eine umfassende Dokumentation des Seminars in Form eines Handbuchs sowie ein VDI-Teilnehmerzertifikat als Abschluss.

Competitive Intelligence Seminar – Seien Sie der Konkurrenz immer einen Schritt voraus

Im globalen Wettbewerb ist eine systematische Markt- und Wettbewerbsbeobachtung (Competitive Intelligence) für die Positionierung des eigenen Unternehmens entscheidend – insbesondere um Kundenbedürfnisse möglichst frühzeitig umsetzen zu können.

In diesem Competitive Intelligence Seminar lernen Sie mit Hilfe konkreter Lösungsansätze die Methodik der „Competitive Technical Intelligence“ genauer kennen. Nach dem Seminar wissen Sie, wie Sie Competitive Intelligence in Ihren Unternehmen einsetzen. Weiterführende Literaturempfehlungen und Informationen komplettieren das Seminar.

Sie erfahren unter anderem,

  • wie Sie Competitive Intelligence erfolgreich in Ihrem Unternehmen einsetzen
  • wie Sie aussagekräftige Analysen erstellen und als Entscheidungshilfen nutzen
  • welche ethischen und rechtlichen Voraussetzungen der Competitive Intelligence bestehen
  • wie Sie den Prozess einer systematischen Technologiebeobachtung professionell durchlaufen
  • was bei der Einrichtung von technischen Competitive Intelligence Abteilungen wichtig ist

Die Seminarinhalte in der Übersicht

Das Competitive Intelligence Seminar umfasst folgende Themenblöcke:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag: 09:00 - ca. 17:30 / 2. Tag: 09:00 - ca. 17:00

Überblick und Einführung

  • Definitionen und Abgrenzungen zur Marktforschung
  • Analyse des eigenen Unternehmens: Wo stehen wir und
    wo wollen wir hin?
  • Rechtliche Fragen und Voraussetzungen
  • „Code of Ethics“ als Grundlage einer unternehmensinternen
    Durchführung

Die Informationsflut beherrschen und die Qualität
der Daten prüfen

  • „Make or buy“: Daten kaufen oder selbst recherchieren?
  • Was externe Informationsdienstleister bieten können
    • Infobroker, Berater und Marktforschungsinstitute
  • Qualität und Glaubwürdigkeit von Wettbewerberdaten
    prüfen
  • Wettbewerberinformationen gewinnen durch
    • Observation
    • Primärerhebungen (Human Intelligence)
    • Sekundäre Quellen (Internet, Online-Datenbanken,
      Printmedien)
  • Informationsnetzwerke aufbauen und pflegen
  • Planung und Durchführung von Recherche-Projekten

Bestimmung der Wettbewerbs- und Marktsituation

  • Tools und Techniken für Ihre tägliche Wettbewerbsanalyse
    • Wettbewerberprofilierung
    • Timeline-Analysen
    • Wettbewerbsportfolios
    • Porters 5-Kräfte-Industriestrukturanalyse
    • Finanzanalysen und SWOT-Analyse
  • Dem kritischen Informationsbedarf von Entscheidern/
    Adressaten gerecht werden: Competitive Intelligence Reports
    und Präsentationen

Fortgeschrittene Verfahren der technischen
Wettbewerbsanalyse

  • Analyse konkurrierender Hypothesen
  • „War Gaming“
  • Szenarioanalyse
  • Verfahren des „Critical Thinkings“

Technologiefrühaufklärung („Technology Scouting“):
Trends erkennen

  • Informationsquellen für die Technologiefrühaufklärung:
    • Fachveröffentlichungen
    • Forschungsberichte
    • Patentdatenbanken
    • „Think Tanks“
    • Kongresse und Messen
  • Klassifizierung technologischer Trends auf Basis von
    technischen und wirtschaftlichen Kriterien
    • „starke“ und „schwache“ Signale
    • Frühwarnsystem
    • Vorstellung geeigneter Strukturen

Technologiebewertung und Technologiefolgenabschätzung
(„Technology Assessment“): Welche Technologien werden
zukünftig über den Markterfolg entscheiden?

  • Potenzialbewertung neuer Technologien:
    Was kann die Technologie leisten?
    • Leistungsparameter
    • ABC-Analyse
    • Einsatzfelder
    • Substitutionspotenzial (Technologien)
    • Synergiepotenzial
    • Technologievergleiche
    • Delphi-Methode
  • Beschreibung der technologischen Entwicklung:
    • Lebenszyklusanalysen
    • S-Kurven
    • Erfahrungskurven
    • Roadmaps
  • Umfeldanalysen, d.h. die Einbeziehung nicht technischer
    Einflussfaktoren auf die Entwicklung neuer Technologien
    (politische und gesellschaftliche Trends)

„Competitive Technical Intelligence (CTI)“-Prozess:
Implementierung einer kontinuierlichen, systematischen
Technologiebeobachtung im Unternehmen

  • Analyse:
    • Festlegung der Ziele
    • Ableitungen von Anforderungen an den Prozess
    • Identifikation bereits laufender CTI-Aktivitäten und ihre
      Integration in den Prozess
  • Design:
    • Definition eines möglichst effizienten Prozesses (Auslöser,
      Teilprozesse, Aktivitäten, Schnittstellen und Rollen), der den
      Anforderungen gerecht wird
    • Verknüpfung mit dem Innovations- und Product-Lifecycle-
      Management-Prozess im Unternehmen
  • Implementierung:
    • Vorgehen zur Einführung des CTI-Prozesses
    • Aspekte des Change Managements (Pilotierung,
      Kommunikation etc.)

Strategische und technische Technologie-Analyse: Wettbewerbsvorteile
durch technologischen Vorsprung erzielen

  • Chancen und Risiken ermitteln
    • Portfolio-Analysen
    • Substitutionspotenzial (Produkte)
  • Neue Märkte
  • Technologieszenarios
  • Strategische Implikationen
    • Investitionsstrategie
    • Segmentationsstrategie
    • Produktentwicklung
    • Leistungsführerschaft
    • Synergiestrategie
    • Kooperationsstrategie

An wen richtet sich die Weiterbildung?

Das Seminar empfiehlt sich für Ingenieure, Wissenschaftler sowie Führungskräfte aus technologieorientierten Firmen, die sich mit Wettbewerbsthemen befassen – insbesondere aus folgenden Bereichen:

  • Produktmanagement und -entwicklung
  • Business Development
  • Marktforschung und Marketing
  • Forschung und Entwicklung
  • Innovationsmanagement

Ihr Weiterbildungsleiter – Experte für Competitive Intelligence

Dipl.-Ing., MBA Rainer Michaeli ist Direktor des Instituts für Competitive Intelligence GmbH sowie Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von DIE DENKFABRIK, Gesellschaft für Technologie- und Wirtschaftsberatung mbH. Zudem unterrichtet er als Dozent an der FH Ludwigshafen und ist Vorstandsvorsitzender des Deutschen Competitive Intelligence Forums e.V.

Herr Michaeli erhält Unterstützung durch die Referentin Dipl.-Ing., MBA Ursula Teubert. Sie leitet ihr eigenen Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Open Innovation sowie Brainboosting und lehrt zudem als freie Referentin an der Sorbonne.

Melden Sie sich jetzt zur Weiterbildung an

Sie möchten mehr darüber wissen, wie Sie Competitive Intelligence einsetzen können, um Ihrem Unternehmen zu mehr Erfolg zu verhelfen und Konkurrenten auszumanövrieren? Dann buchen Sie jetzt ihre Teilnahme an diesem Seminar zur Erstellung systematischer Technologie-, Markt- und Wettbewerbsanalysen.

Veranstaltung buchen
08.12 - 09.12.2016 Düsseldorf verfügbar 1590 €
30.03 - 31.03.2017 Aschheim bei München verfügbar 1590 €
06.07 - 07.07.2017 Stuttgart verfügbar 1590 €
09.11 - 10.11.2017 Düsseldorf verfügbar 1590 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.