Seminar

Sichere, dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG

mit Teilnahmebescheinigung

Sichere Rohrleitungen: DGRL, BetrSichV und BlmSchG

Das Seminar „Sichere, dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG“ vermittelt Ihnen praxisnahes Wissen zur Sicherheit bei Rohrleitungen. Sie lernen Planung, Beschaffung, Montage, Betrieb und Instandhaltung von Rohrleitungen rechtssicher durchführen bzw. dokumentieren. Sie erhalten Checklisten und Formblätter, die Sie direkt im Arbeitsalltag anwenden können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Ihr Haftungsrisiko mindern können.

Rechtssichere Planung, Montage, Betrieb und Instandhaltung von Rohrleitungen

Im Seminar „Sichere dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG“ erfahren Sie, wie Sie die Prozesse rund um die Montage, Inbetriebnahme und Prüfung von Rohrleitungen bei Neu- und Umbauten rechtssicher durchführen. Die Weiterbildung geht intensiv auf die verschiedenen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften, wie die DGRL oder die BetrSichV, einschließlich der Technischen Regeln ein. Sie lernen, die Anlagensicherheit schon einzubeziehen, wenn Sie Rohre planen oder ausslegen, und welche gesetzlichen Anforderungen Flanschverbindungen und Rohrleitungskomponenten erfüllen müssen.

Sie erfahren darüber hinaus, wie Sie Rohrleitungsdokumentationen und Prüfakten für Rohrleitungen erstellen, die den rechtlichen Anforderungen standhalten. Auch die Anwendung von Rohrklassen bei der Rohrleitungsplanung steht auf dem Programm. Nach der Weiterbildung wissen Sie, wie Bestellspezifikationen für Rohrleitungen gestaltet werden müssen. Sie kennen die Anforderungen für die notwendigen zerstörungsfreien Prüfmethoden sowie deren erweiterte Möglichkeiten.

Sie können das Seminar auch im Rahmen des Lehrgangs „Betriebsingenieur VDI“ als Wahlpflichtmodul belegen.

Diese Inhalte bietet Ihnen die Weiterbildung

In der 2-tägigen Schulung „Sichere dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG“ lernen Sie Folgendes im Detail:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

1. Tag  10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

2. Tag  09:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr


Gesetzliche Grundlagen und Vorschriften

  • Betreiberpflichten – Verantwortlichkeiten
  • Anlagensicherheit, Arbeitsschutz, Umweltschutz
  • Prinzipien zur Gewährleistung – Prüfungen – Wer prüft?
  • Auditlisten aus Managementsystemen Betriebssicherheitsverordnung

Gefährdungsbeurteilung – Pflichten Arbeitgeber

  • Einstufung von Rohrleitungen als Arbeitsmittel
  • Vorgehen bei überwachungsbedürftigen Anlagen
  • Festlegung der Prüffristen, Anforderungen Prüfe
  • Prüfung vor Inbetriebnahme/Wiederkehrend
  • Durchführung – Dokumentation der Prüfungen
  • TRBS Druckgefahren – Prüfungen – Dichtheit
  • Änderungen/Modifikationen nach BetrSichV

+++ Checklisten: Gefährdungsbeurteilung; Dokumentation Prüfungen vor IBN/Wiederkehrend

Druckgeräterichtlinie

  • Geltungsbereich – Bereitstellung von Druckgeräten
  • Einstufung und Konformitätsbewertung
  • Medien: Einsatzbedingungen, Kategorien, Module
  • Konformitätsbewertung, -bescheinigung, -erklärung
  • Anhang I: Wesentliche Sicherheitsanforderungen
  • Herstellerfrage – Wer ist/wird es?
  • harmonisierte Normen EN 13480 (HP 100 R)

+++ Checklisten: Planungsablauf, wer macht was und dokumentiert wie? Gefahrenanalyse – Schlussprüfung

Bundesimmissionsschutzgesetz TA-Luft/WHG

  • Anforderungen an die Dichtheit
  • Nachweis der Dichtheit nach VDI 2290
  • Dichtheitsnachweis nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz)
  • Berechnung der Flanschverbindungen EN 1591-1
  • Anforderungen an Dichtungen – Dichtungskennwerte
  • Montage Durchführung – Anforderungen an Schlösser
  • Montagestrategien zur Umsetzung von Dichtheitsklassen

+++ Checklisten: Anforderungen an Dokumentation nach BImSchG/TA-Luft/VDI-2290/WHG

Normen und Rohrklassen

  • Bedeutung der harmonisierten Normen zur Richtlinienerfüllung – EN 13480 und Produktnormen
  • Aufbau – Einsatzbereich Grenzen von Rohrklassen
  • Arbeiten mit Rohrklassen – Vorteile – Beispiele
  • DIN 21057 Rohrklassen für verfahrenstechnische Anlagen

+++ Arbeitshilfen: Rohrklassendatenblätter/Dokumentation

Einsatz zerstörungsfreier Prüfmethoden ZFP

  • Einsatz bei Planung, Prüfung und Inspektion (RBI)
  • Entwicklung von Prüfkonzepten
  • Vorteile integraler Prüfungen im Betrieb
  • Vorstellung und Bewertung gängiger Prüfmethoden

Workflow zur Erfüllung der Anforderungen im Lebenszyklus (jeweils mit entsprechenden Formularvorlagen)

  • Rohrleitungsplanung – Struktur – Abläufe
  • Verfahrensanweisungen zur Herstellung, Inbetriebnahme, wiederkehrende Prüfungen, Änderungen Rohrleitungen
  • Abläufe – Tätigkeiten – Dokumente

Planung und Konstruktion – Abwicklungsstandards

  • Ermittlung der Aufgabenstellung – Datensammlung
  • Rohrklassenauswahl Medienliste (Medium-Werkstoffe)
  • Gefahrenanalyse und Betriebsanleitung
  • RI-Fließbilder, Rohrleitungsidentifikation
  • Einstufung nach DGRL – BetrSichV
  • Rohrleitungsliste als Datensammler für jede Leitung
  • Isometrie und Stückliste
  • Spanungsnachweis, Innendruck, Durchbiegung/Halterungskonzept, Elastizitätsnachweis, Druckstoß, Stutzenkräfte
  • Qualitätskontrolle, Isometriecheckliste

Fertigung und Montage

  • Werkstoffzeugnisse und Rückverfolgbarkeit
  • Schweißen und Prüfen, Anforderungen an Verfahren und Personal
  • Vorgaben zur Montage, VCI Montagerichtlinie

Abnahme, Schlussprüfung, Dokumentation

  • Checkliste Schlussprüfung (Herstellerverantwortung)
  • Teilbescheinigungen – Herstellererklärungen
  • Druckfestigkeitsprüfung – Dichtheitsprüfung
  • Dokumentationsvorgaben zur Prüfakte (Inhalte)
  • Herstellerbescheinigung (Art 4/Abs 3) BetrSichV
  • Konformitätserklärung, -Bescheinigung

Prüfung vor Inbetriebnahme

  • Gefährdungsbeurteilung, Festlegung der Prüffristen
  • Ordnungsprüfung – Technische Prüfungen – Dokumentation
  • Befähigte Personen, Anforderungen, Ernennung

Wiederkehrende Prüfungen

  • Freistellen, äußere Prüfung, Ordnungsprüfung
  • Festigkeitsprüfung; ZfP; Prüfung Ausrüstung
  • Dokumentation und Festlegung Prüffristen

Änderungen, prüfpflichtige Änderungen

  • Modifikationen, Beispiele; Einordnungen
  • Entscheidungshilfen

Die zahlreichen Checklisten und Arbeitshilfen, die Sie im Seminar erhalten, helfen Ihnen, das Gelernte in die Praxis zu übertragen und in Ihrem Arbeitsalltag anzuwenden. Zusätzliche bekommt jeder Teilnehmer ein Handbuch zu den Inhalten der Weiterbildung.

Gehören auch Sie zur Zielgruppe der Schulung?

Diese Weiterbildung richtet sich in 1. Linie an Personen, die Rohrleitungen planen, montieren, betreiben oder instand halten oder diese Prozesse begleiten. Insbesondere angesprochen sind:

  • Betriebsleiter
  • Betriebsingenieure
  • Betreiber von Rohrleitungen und Druckgeräten
  • Anlagenplaner
  • Verantwortliche im Bereich Beschaffung
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Verantwortliche für Anlagensicherheit, Überwachung und Instandhaltung
  • Dienstleister, die Rohrleitungen fertigen und planen

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wilming ist Spezialist für Anlagenengineering

Ihr Seminarleiter Prof. Dr.-Ing. Heinrich Wilming verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der chemischen Industrie und begleitete u.a. mehrere Betriebe bei der Umsetzung der DGRL und BetrSichV. Seit 2010 ist er freiberuflicher Engineering Consultant und unterreichtet an der FH Münster Anlagenengineering und Umwelttechnik.

Melden Sie sich für das Seminar an

Sie möchten erfahren, welche Rechte und Pflichten Sie im Prozess von der Planung bis zur Instandhaltung von Rohrleitungen erfüllen müssen? Sie möchten wissen, wie Sie gegenüber Behörden Dichtheitsnachweise nach TA Luft führen können? Dann melden Sie sich zur Weiterbildung „Sichere dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG“ an.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 05SE070

Sichere, dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG

Frankfurt am Main ,

Lindner Hotel & Sports Academy*

Otto-Fleck-Schneise 8,
60528 Frankfurt
+49 69/339968-0 zur Webseite

wenig Restplätze verfügbar

Düsseldorf ,

Maritim Hotel Düsseldorf*

Maritim-Platz 1,
40474 Düsseldorf
+49 211/5209-0 zur Webseite

verfügbar

München ,

Innside by Melia München Neue Messe*

Humboldtstr. 12,
85609 Aschheim
+49 89/94005-0 zur Webseite

verfügbar

Karlsruhe ,

Leonardo Hotel Karlsruhe*

Ettlinger Str. 23,
76137 Karlsruhe
+49 721/3727-0 zur Webseite

verfügbar

1.540 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 05SE070

Sichere, dichte Rohrleitungen nach DGRL, BetrSichV und BlmSchG



Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Informationen zu unseren Zertifikatslehrgängen zum "Fachingenieur VDI"

Mona Paluch
+49 211 6214-606
paluchvdide

Als Inhouse-Seminar buchen: