Seminar

VDI-Seminar „Instandhaltungsmanagement“

Instandhaltungsmanagement Seminar | VDI Wissensforum

Sie erhalten im VDI-Seminar „Instandhaltungsmanagement“ einen umfassenden, ganzheitlichen Überblick über das Themengebiet Instandhaltungsmanagement. Insbesondere lernen Sie die wichtigsten Methoden und Konzepte des IH-Managements kennen und anwenden. Konkrete Übungen und zahlreiche Praxisbeispiele helfen Ihnen, das erworbene Wissen in Ihrem Arbeitsalltag anzuwenden.

Instandhaltungsmanagement – Wesentlicher Baustein des Asset-Life-Cycle von Produktionsanlagen

Ein effizientes Instandhaltungsmanagement ist für eine möglichst unterbrechungsfreie Produktion unverzichtbar. Doch die Verantwortlichen sehen sich mit einer Vielzahl an Anforderungen konfrontiert. Gefordert werden eine hohe Zuverlässigkeit der Anlagen und die Einhaltung von Compliance-Vorgaben, gleichzeitig sollen Innovationen eingeführt und kontinuierliche Verbesserungen umgesetzt werden. Natürlich, ohne dass die Kosten aus dem Ruder laufen.

Das VDI-Seminar „Instandhaltungsmanagement“ zeigt, mit welchen IH-Strategien und IH-Managementwerkzeugen – wie z.B. Balanced Scorecards und KPI-Boards – dies gelingt und wie Sie den dazu notwendigen organisatorischen Rahmen schaffen. Sie lernen Beispiele erfolgreicher IH-Management-Umsetzung kennen und erarbeiten gemeinsam konkrete Modell-Lösungen. Dies hilft Ihnen, ein Instandhaltungsmanagement zu entwickeln, das optimal auf die Anforderungen in Ihrem Unternehmen abgestimmt ist.

Zu den Top-Themen des VDI-Seminars zählen u.a.:

  • Selbstverständnis des IH-Managements in modernen Unternehmen
  • organisatorische Rahmenbedingungen des IH-Managements
  • Zusammenspiel von Anlagenbetrieb und -Technik
  • IH-Strategien und IH-Konzepte
  • instrumentelle Inspektionsmethoden
  • Steuerung des IH-Managements mittels Key-Performance-Indikatoren (KPIs)

Inhalte des Seminars „Instandhaltungsmanagement“

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr, 2. Tag 09:00 bis 17:00 Uhr

Einführung und Definitionen

  • Bedeutung und Verantwortung der betrieblichen Technikfunktion
  • Rolle im Produktionsprozess
  • Abgrenzungen des IH-Management
  • Wenn IH-Management schief läuft …
  • Beispiele

Asset Life Cycle Management

  • IH-Strategie und IH-Management
  • Langfristige und kurzfristige Strategien
  • Elemente des IH-Managements
  • Sonderbetrachtung der Methode Risk-based-Maintenance (RBM)
  • Anwendung in einem Beispielunternehmen
  • Rückbau: Wenn das Lebensende der Anlage erreicht ist
  • Fazit und Ausblick

Organisatorischer Rahmen des IH-Managements (1)

  • Zentrale und dezentrale Ansätze
  • Vor- und Nachteile unterschiedlicher Aufbauorganisationsformen
  • Ablauforganisatorische Fragen und Beispiele
  • Anforderungen an eine rechtssichere Organisation
  • IH-Kosten: Das Kostenoptimum aus Sparen, Verfügbarkeit und Sicherheit finden

Organisatorischer Rahmen des IH-Managements (2)

  • Servicevereinbarungen mit internen und externen Dienstleistern
  • Kooperationsmodelle
  • Aufbau eines Ersatzteilmanagements

Wichtige Kompetenzen im IH-Management

  • Notwendige Führungskompetenzen im IH-Management
  • Arbeits- und Anlagensicherheit
  • Kapazitäts- und Ressourcenplanung etablieren
  • Grundlagen Revisionsplanung
  • Herstellung und Aufrechterhaltung von Compliance-Konformität
  • Standortübergreifende Funktionale Excellence
  • Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) einfach installieren und etablieren
     

Steuern der IH-Prozesse mit Key Performance Indicator (KPI´s)

  • Grundlagen der Methode „Balanced Scorecard“
  • Wesentliche KPI´s im IH-Management
  • Umgang mit Abweichungen
  • Erstellen eines Beispielcockpits für das IH-Management

++ Zu allen Hauptpunkten werden Fallbeispiele gemeinsam bearbeitet und diskutiert.

++ Videos zeigen mögliche zukünftige Anwendungen.

An wen richtet sich das Seminar „Instandhaltungsmanagement“?

Zur Zielgruppe des Seminars gehören Fach- und Führungskräfte mit Technikverantwortung in der Prozessindustrie. Angesprochen sind u.a.:

  • Betriebsingenieure
  • Betriebsleiter mit Technikfunktion
  • Ingenieure und Techniker von internen und externen Serviceanbietern
  • Meister und Techniker der betrieblichen Technik

Spezielle Vorkenntnisse sind für die Teilnahme an diesem Seminar nicht erforderlich. Allerdings sollten Sie über Grundkenntnisse und Erfahrungen in der Maschinen- und Anlageninstandhaltung verfügen.

Ihr Seminarleiter

Das VDI-Seminar leitet Dipl.-Ing. Hans Sokoll, ehemaliger Leiter Technik Standorte Darmstadt, Weiterstadt und Worms bei Evonik Industries. Als Seminarteilnehmer profitieren Sie von seiner langjährigen Erfahrung als Leiter von Instandhaltungswerkstätten und Betriebsingenieurabteilungen in der Prozessindustrie.

Jetzt buchen

Sie möchten einen kompakten und dennoch ganzheitlichen Überblick über das Themengebiet Instandhaltungsmanagement erhalten? Sie wollen mittels konkreter Beispiele aus der betrieblichen Praxis Ihre Handlungskompetenz erweitern? Dann buchen Sie jetzt das VDI-Seminar „Instandhaltungsmanagement“.

Veranstaltung buchen
14.12 - 15.12.2017 Düsseldorf verfügbar 1490 €
08.03 - 09.03.2018 Stuttgart verfügbar 1490 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.