Lehrgang

Betriebsingenieur VDI - Modul 1: Der Betriebsingenieur

Veranstaltungsnummer: 05LE011

  • Strukturen und Aufgabengebiete
  • Betreiberpflichten
  • Rechtliche Grundlagen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

29. – 30. September 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

Unsere Zertifikatslehrgänge sind nicht online buchbar. Senden Sie uns jetzt eine Buchungsanfrage und wir beraten Sie gerne zu individuellen Buchungsmöglichkeiten. Nach Ihrer Anfrage melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Lehrgang anfragen

Hinweis

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Zertifikatslehrgangs Betriebsingenieur VDI gebucht werden.

Aufgabengebiete, Pflichten und Verantwortung

Starten Sie den Zertifikatslehrgang „Betriebsingenieur VDI“ mit dem Pflichtmodul „Der Betriebsingenieur“. Die Weiterbildung vermittelt interdisziplinäres Fachwissen in den Kernkompetenzen der Betriebsingenieurin und des Betriebsingenieurs, um ein Verständnis für die Erfordernisse des Betriebes prozesstechnischer Anlagen zu entwickeln.

In dem 1. Pflichtmodul erarbeiten Sie die grundlegenden Aufgabengebiete in einem Planspiel und lernen, welche persönliche Haftung und Verantwortung eine Betriebsingenieurin bzw. ein Betriebsingenieur zu tragen hat.

Die Betreiberpflichten werden beleuchtet und die Grundzüge der wichtigsten rechtlichen Grundlagen erläutert. Veranschaulichen Sie sich, inwieweit die Ernennung und Beauftragung in der Organisationsstruktur die persönliche Haftung oder ein Organisationsverschulden beeinflussen. Des Weiteren lernen Sie, welche Vorarbeiten zu einer professionellen Beauftragung im Betrieb gehören und erhalten Einblicke in ein professionelles Kontraktorenmanagement.


Ihre Ansprechpartnerin

Mona Paluch
​ +49 211 62 14-123 
​ lehrgang@vdi.de 

Top-Themen

  • Strukturen und Aufgabengebiete
  • Betreiberpflichten
  • Rechtliche Grundlagen
  • Vorarbeiten zu einer professionellen Beauftragung
  • Kontraktoren-Management
  • Maßgeschneiderte Planspiele und Fallstudien

Programm

Rolle des Betriebsingenieurs

  • Überblick und Einordnung der typischen Aufgaben des Betriebsingenieurs
  • Wertbeitrag der Betriebsingenieure
  • Wichtige Kennzahlen

Persönliche Verantwortung und Haftung

  • Rechtliche Grundlagen
  • Ernennung und Beauftragung
  • Persönliche Verantwortung und Organisationsverschulden

Erarbeiten Sie aktiv mit Ihrem Team in einem praxisnahen Planspiel

  • die Aufgabengebiete des Betriebsingenieurs
  • den Stellenwert von Betreiberpflichten

Management von Betreiberpflichten

  • Grundlagen des technischen Regelwerks
  • Stellenwert von Gesetzen, Verordnungen, technischen Regeln und Normen
  • Effiziente Ermittlung und Erfüllung von Betreiberpflichten
  • Delegation der Erledigung von Betreiberpflichten
  • Rechtssichere Dokumentation

Wichtige rechtliche Grundlagen

  • Betriebssicherheitsverordnung, EU Maschinenrichtlinie, das TA Luft- und Wasserhaushaltsgesetz und der EX-Schutz

Inklusive Fallstudien

Betriebswirtschaftliche Grundlagen für Ingenieure

  • Grundlagen der betrieblichen Funktionen
  • Der Betriebsingenieur im Spannungsfeld betrieblicher Funktionen
  • IH-Kennzahlen, Berichte und Budgetierung

Arbeitsgrundlage technische Dokumentation

  • Grundelemente der Dokumentation
  • Mindestanforderungen an verfügbare Informationen
  • Beispiel SAP als Daten- und Operationsbasis

Arbeitsgrundlage Engineering und Maintenance Plan

  • Bewertung der Randbedingungen
  • Bestimmung der Anforderungen
  • Ermittlung des Handlungsbedarfs
  • Priorisierung von Maßnahmen aus technischer und betriebswirtschaftlicher Sicht
  • Festlegung des Handlungsbedarfs

Professionelle Auftragsplanung und Beauftragung

  • Prozess der Auftragsplanung und Beauftragung sowie erfolgskritische Faktoren
  • SAP als Planungs- und Beauftragungswerkzeug

Professionelles Kontraktoren-Management

  • Voraussetzungen und rechtlicher Rahmen
  • Sicherstellung der Arbeitssicherheit
  • Kontraktorsteuerung vor Ort
  • Leistungsabnahme

Planspiel – Richtig entscheiden und überzeugen

Zielgruppe

Der Zertifikatslehrgang „Betriebsingenieur VDI“ richtet sich an Unternehmen der chemischen und verfahrenstechnischen Industrie. Potenzielle Teilnehmende sind u.a. Chemie-, Maschinenbau- und Elektrotechnikingenieure sowie Verfahrenstechniker aus den Bereichen:

  • Produktion
  • Instandhaltung
  • Betrieb
  • Projektierung
  • technischer Service

Ihre Referenten

Sie profitieren von dem langjährigen Know-how unserer Referenten aus der chemischen Industrie.

Dr.-Ing. Markus Faltin studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Kaiserslautern und an der Seoul National University in Südkorea. Nach seinem Studium promovierte er im Themengebiet Produktionstechnik und beschäftigte sich mit der Anwendung der RFID Technologie in fertigungstechnischen Prozessketten. Begleitend zur Promotion arbeitete Herr Dr. Faltin mit diversen mittelständischen Unternehmen zusammen und beriet sie bei der Einführung von Produktionssystemen sowie bei der Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen zur Steigerung der Effizienz in Produktionsprozessen. Seit 2012 ist Herr Dr. Faltin bei BASF SE in Ludwigshafen in der Technik beschäftigt. Er hat hier diverse Positionen im Bereich Maintenance und Construction Management durchlaufen und ist heute verantwortlich für die Montage von Anlagenbauprojekten der BASF SE in Europa.

Dr.-Ing. Robert Meiers studierte Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen und am Imperial College in London und promovierte anschließend in Technischer Chemie am Institut für Heterogene Katalyse der RWTH Aachen. Er stieg 1998 bei der damaligen Bayer AG im Bereich der Prozess-Entwicklung ein und wechselte danach in den Bereich Produktion und Technik des Geschäftsbereiches Coatings und Adhesives. Als Technischer Leiter von verschiedenen Produktionsbetrieben war er für die Instandhaltung, Betriebsprojekte, Prozess-Optimierung und insbesondere für die Einhaltung der Betreiberpflichten verantwortlich.  In dieser Funktion war er maßgeblich an der Einführung von Legal Compliance Systemen bei der damaligen Bayer Material Science AG beteiligt. Nach weiteren Stationen im Projekt-Management ist er heute bei der Covestro Deutschland AG im Bereich der strategischen Investitionsplanung tätig.  Für den VDI-GVC 03 Betrieb verfahrenstechnischer Anlagen (VT-Betrieb) ist er im Fachbeirat und als Co-Moderator der Regionalgruppe Rhein-Ruhr aktiv.  

Dr. Christian Poppe studierte an der RWTH Aachen Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Verfahrenstechnik und hat einen PhD vom Imperial College (London). Er begann seine berufliche Laufbahn im Anlagenbau der Fa. Hoechst AG (Frankfurt). Anschließend war er an verschiedenen Standorten im In- und Ausland in der technischen Betriebsbetreuung der Bayer AG tätig. Seit der Ausgründung ist er im Instandhaltungsmanagement der Covestro Deutschland AG tätig und leitet unter anderem ein Digitalisierungsprogramm für Produktion und Technik in den Niederrheinwerken. Neben seiner Tätigkeit als Dozent beim VDI Wissensforum ist er ehrenamtlicher Vorsitzender der Betriebsingenieure der VDI-Gesellschaft GVC.

Daniela Macias Pulido studierte Betriebswirtschaftslehre in Ludwigshafen und erlangte den Master of Business Administration an der University of North Carolina, Greensboro. Seit 16 Jahren arbeitet sie für die BASF in verschiedenen Controlling und Business Support Funktionen im internationalen Umfeld. Sie leitete unter anderem das  Business Support Team der Instandhaltung Ludwigshafen und ist seit Ende 2020 Teamleiterin für Strategisches Controlling und Business Services.

Teilnehmerstimmen

Wiebke Ullmann, Covestro Deutschland AG
"Das Seminar überzeugt durch einen sehr hohen Praxisbezug, besonders gefallen hat mir die Zusammenfassung der verschiedenen Betreiberpflichten."

Emanuel Schmidt, BASF SE
"Die Inhalte des Seminars waren perfekt zugeschnitten für meine aktuelle Tätigkeit als Maintenance Engineer."

Stefan Meyer, CABB GmbH
"Das Seminar überzeugte mich durch seinen Aufbau und Ablauf sowie den hohen Praxisbezug."

 


Martin Holl, BASF SE
"Durch hochqualifizierte Referenten aus der Chemieindustrie gebe ich dem Modul 1 im Rahmen meines Zertifikats-Lehrgang „Betriebsingenieur VDI“ die volle Punktzahl."

Udo Boegel, Covestro Deutschland AG
"Im Rahmen meines Zertifikats-Lehrganges als Betriebsingenieur VDI besuchte ich das erste Modul zum Thema 'Der Betriebsingenieur - Übersicht, Grundlagen und professionelle Beauftragung'. Übersichtlich und anschaulich wurden hierbei die Lehrinhalte präsentiert, welche ich als sehr praxisbezogen empfunden habe."

Das könnte Sie interessieren…
Seminar

Schlagfertigkeit und Durchsetzungsstrategien für Ingenieure

Im Seminar Schlagfertigkeit und Durchsetzungsstrategien trainieren Fach- und Führungskräfte aller industriellen Branchen ein souveränes Auftreten.

20. – 21.09.2022Nürnberg
21. – 22.02.2023Potsdam
03. – 04.05.2023Online
03. – 04.08.2023Filderstadt bei Stuttgart
30. – 31.10.2023Düsseldorf
25. – 26.01.2024Freising bei München
Auch Inhouse buchbar
Lehrgang

Produktionsleiter VDI - Modul 1: Der Produktionsleiter im Spannungsfel…

Im 1. Pflichtmodul des Zertifikatslehrgangs "Produktionsleiter VDI" bekommen Sie einen Überblick über das Aufgabengebiet des Produktionsleiters.

29. – 30.09.2022Stuttgart
09. – 10.03.2023Düsseldorf
21. – 22.09.2023Frankfurt am Main