Lehrgang

Betriebsingenieur VDI - Modul 3: Instandhaltungsmanagement

Dieses Modul kann nur im Rahmen des Lehrgangs "Betriebsingenieur VDI" gebucht werden.

Betriebsingenieur VDI Modul 3: Instandhaltungsmanagement

Bauen Sie Ihr Grundlagenwissen des Instandhaltungsmanagements im Aufgabenbereich des Betriebsingenieurs auf. Nutzen Sie den operativen Ansatz der Instandhaltung und entdecken Sie in inwieweit sich der strategische Ansatz des Asset Managements auf die Instandhaltung auswirkt.

Organisation und operative Umsetzung

Nutzen Sie die Gelegenheit und bilden Sie sich jetzt mit dem Zertifikatslehrgang „Betriebsingenieur VDI"  weiter! Erhalten Sie ein Verständnis für die Erfordernisse des Betriebes prozesstechnischer Anlagen. Als Grundlage vermittelt der Lehrgang interdisziplinäres Fachwissen in den Kernkompetenzen des Betriebsingenieurs.

Im 3. Pflichtmodul des Zertifikatslehrgangs bauen Sie auf den strategischen Ansatz des Assetmanagements auf und vertiefen diesen im Operativen. Sie lernen Vor- und Nachteile von Instandhaltungsstrategien und -konzepten kennen und erarbeiten sich ein Verständnis von der Instandhaltungsplanung über das Stillstandmanagement und die Mitarbeiterorganisation bis zu einem schlüssigen Fremdfirmenmanagement. Der Umgang mit den grundlegenden Kennzahlen rundet dieses Modul ab.

Dieses Pflichtmodul kann nur im Lehrgang “Betriebsingenieur VDI“ gebucht werden.

Welche Inhalte erwarten Sie im Pflichtmodul „Instandhaltungsmanagement”?

Erwerben Sie im Modul Wissen aus folgenden Themengebieten:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

1. Tag 09:00 - 17:00 Uhr | 2. Tag 08:30 - 16:30 Uhr

Instandhaltungsstrategien und -Konzepte

  • Kurz- und langfristige Instandhaltungsstrategien (Crash-, Zeit- und Zustandsbasiert)
  • Zusammenwirken eines technischen Services mit der betrieblichen Technik
  • Grundlagen Risk-Based-Maintenance

Praktische Anwendungsbeispiele zu kurz- und langfristigen Auswirkungen

  • Inspektionsverfahren (von zerstörungsfreien Prüfverfahren bis zur Virtual Reality)
    • Klassischer Einsatz von Inspektion und Wartung
    • Gesamtübersicht der Compliance- und OEE Anforderungen
    • Organisation eines I- und W-Prozesses
    • Nutzung moderner IT-Hilfsmittel zur Effizienzsteigerung (Mobiles, Handhelds und Augmented Reality)

Organisatorischer Rahmen für das Instandhaltungsmanagement

  • Kapazitäts- und Ressourcenplanung
    • Priorisierung, IT-Systemunterstützung, Preisgestaltung
  • Stillstandsmanagement
    • Vorplanung
    • Nutzung von IT-Tools
    • Die Bedeutung des Freezing-Points
    • Ressourcenplanung
    • Nachbereitung und Dokumentation
  • Mitarbeiterorganisation und -führung in der Instandhaltung
    • Pro und Contra der Aufbauorganisationskonzepte (Projekt vs. Linie)
    • Bedeutung eines schlüssigen Arbeitssicherheitskonzepts
    • Einführung und Aufrechterhaltung eines umfassenden KVP
  • Fremdfirmenmanagement
    • Ausschreibungs- und Auftragsabwicklungsverfahren
    • Arbeitssicherheit im Fremdfirmenmanagement

Materialmanagement in der Instandhaltung

  • Ersatzteilmanagement
    • Funktion, Optimierung und Standardisierung des Ersatzteilmanagements
    • Unterschiedliche ET-Klassen und -Typen
    • Funktion des Procurements im Assetmanagement

Best Practice Beispiele

Kennzahlen und Kennzahlensysteme für das IH-Management

  • OEE-Overall Equipment Effectiveness
    • Nutzen einer einheitlichen Definition
    • Von der OEE-Kennzahl zum OEEOptimierungsprozess
  • Erstellung eines Kennzahlen-Cockpits zur IHZustands-Darstellung einer Produktionsanlage
    • Komplementäre KPI´s und der Umgang mit KPI´s

Praktische Anwendungsbeispiele

Ihr Experte und Seminarleiter:
Dipl.-Ing. Hans Sokoll

Praktische Anwendungsbeispielen und Best Practice Fälle helfen Ihnen, die Lerninhalte in eine praktische Umgebung zu übertragen

Für wen eignet sich der Lehrgang?

Der Zertifikatslehrgang „Betriebsingenieur VDI“ richtet sich an Chemie-, Maschinenbau- und Elektrotechnikingenieure sowie Verfahrenstechniker aus den Bereichen:

  • Produktion
  • Instandhaltung
  • Betrieb
  • Projektierung
  • technischer Service

Ihr Seminarleiter – Dipl.-Ing. Hans Sokoll

Sie profitieren von dem langjährigen Know-how unseres Referenten in der Instandhaltung, Betriebstechnik und dem technischen Service.

Dipl.-Ing. Hans Sokoll, Leitung Technik Standorte Darmstadt, Weiterstadt, Worms, Evonik Industries

Kontaktieren Sie uns und melden Sie sich an!

Sie möchten sich Zum Modul „Instandhaltungsmanagement“ oder zum Lehrgang „Betriebsingenieur VDI“ anmelden oder Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung. Wenden Sie sich einfach an Mona Remmel, unter +49 211 6214 -606 oder remmel@vdi.de.