Konferenz

BIM im Infrastrukturbau

  • Datenmanagement und -koordination - Was ist heute schon möglich?
  • Software Trends und Entwicklungen - Kollaboration und Systemschnittstellen
  • Händelbare Bestandsdaten - Wie bekomme ich bearbeitungsfähige Objekte?
  • Technologische Lösungsansätze für Modelle im Infrastukturbau
  • Datenaustausch, Attributierung – Aktueller Stand IFC Rail, IFC Road, IFC Bridge
  • Modellbasierte Ausschreibung und Abrechnung außerhalb der VOB C
BIM im Infrastrukturbau | VDI-Konferenz

Die VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“ befasst sich mit den Chancen und Herausforderungen beim Einsatz von Building Information Modeling (BIM) im Infrastrukturbau für Schiene, Straße, Brücke und Tunnel. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die Themen Digitalisierung, Datenaustausch und Schnittstellen sowie der effiziente Umgang mit großen Datenmengen. Zahlreiche Beispiele nationaler und internationaler Infrastrukturprojekte liefern Ihnen wertvolle Informationen für Ihre eigenen Projekte.

Bundesaufträge ab 2020 nur mit BIM

Ab dem Jahr 2020 sollen alle Bauprojekte des Bundes mit BIM umgesetzt werden. Die Ziele sind eine effizientere Planung und Realisierung sowie eine Verbesserung der Kostentransparenz und der Termintreue. Für das digitale Bauen wurde daher ein Stufenplan für die Einführung von BIM erstellt. Digitale Datenmodelle sollen zukünftig für alle Beteiligten verfügbar sein und so für mehr Transparenz und einen höheren Vernetzungsgrad sorgen.

Die VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“ zeigt, wie Sie die Herausforderungen bei der Einführung und Nutzung von BIM meistern. Außerdem lernen Sie, welche Anforderungen Bauherren heute und in Zukunft bei der Vergabe von Infrastrukturprojekten stellen und was Sie bei BIM-basierten Abrechnungen beachten sollten. Ein Schwerpunktthema der Konferenz ist der richtige Umgang mit großen Datenmengen. Hören Sie auf der Konferenz, wie Sie mit den Datenanforderungen und dem Datenaustausch umgehen können und wie die Modelle noch händelbar sind, was hochkarätige BIM-Experten zu diesem Thema sagen und stellen Sie Ihre Fragen während der anschließenden Diskussionen.

Top-Themen der VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“

Auf der Konferenz hören Sie u. a. Vorträge zu folgenden Themen:

  • Aufbau und Zuständigkeiten der neuen Autobahngesellschaft des Bundes
  • Was erwarten kleinere Behörden zukünftig und wie „rollen“ sie BIM aus?
  • Umsetzung von BIM in mittelständischen Unternehmen
  • Organisation der Daten, Datenanforderungen und Datenaustausch
  • Aufnahme und Integration der Bestandsdaten
  • Software-Entwicklungen, Systemschnittstellen und Werkzeuge
  • BIM-technischer Umgang mit Linienbauwerken über mehrere Kilometer
  • Gesetzliche und juristische Vorgaben mit BIM
  • Praxis: Baubegleitende geologisch-geotechnische Modelle
  • BIM Lösungen und Umgang mit Linienbauwerken über mehrere Kilometer

Programm als PDF herunterladen

Dienstag, 03.12.2019

09:00

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:50

Begrüßung und Moderation durch den Konferenzleiter

Prof. Dipl.-Ing. Rasso Steinmann, iabi-Institut für angewandte Bauinformatik, Hochschule für angewandte Wissenschaften, München

Bauherren – Strategien, Standards, Zuständigkeiten

10:00

Aufbau und Zuständigkeiten – Autobahn GmbH des Bundes

  • Ausschreibung, Verantwortlichkeiten, Erwartungsbild

Dr. Albrecht Klein, Leiter Geschäftsbereich Finanzen & Strategie, Die Autobahn GmbH des Bundes, Berlin

10:30

Strategie zur Implementierung der BIM-Methodik bei der Deutschen Bahn AG

  • Ausblick über 2025 hinaus
  • Umgang mit Standards
  • Einblick in die IT-Infrastruktur

Dipl.-Kfm. Candy Friauf, DB Netz AG, Geschäftsführung Competence Center Großprojekte 4.0, Frankfurt am Main

Erwartung der Bauherren – BIM-Einstieg Mittelstand

11:00

Erwartungen an BIM aus Sicht des Bauherren

  • Strategie und Implementierung
  • Umsetzung innerhalb der Landesbehörde
  • Zusammenarbeit mit mittelständischen Auftragnehmern

Dipl.-Ing. Sabrina Honig, Sachgebietsleitung Brückenersatzneubau und BIM, Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover

11:30

Kaffeepause

12:00

Herausforderungen bei der BIM-Planung in einem mittelständischen Ingenieurbüro

  • Einstieg und erste Projekte
  • Erwartungen der Bauherren
  • Aufwand und Kosten

Dr.-Ing. Joachim Göhlmann, grbv Ingenieure im Bauwesen GmbH & Co. KG, Hannover

Verträge – Ausschreibung und Abrechnung

12:30

Die Anwendung der Besonderen Vertragsbedingungen BIM von BIM4INFRA 2020 (BIM-BVB)

  • Warum BIM-BVB?
  • Zugrundeliegende Projektabwicklungsstrategie
  • Verhältnis konventionelle/BIM-Planungsergebnisse
  • Grundregeln zur BIM-Koordination
  • BIM-Abwicklungsplan aus rechtlicher Sicht

Dr. Robert Elixmann, Rechtsanwalt, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Düsseldorf

13:00

BIM in der Projektabwicklung: Modellbasierte Abrechnung

  • Abrechnung von Bauleistungen (AwF17 BIM4Infra 2020)
  • Grundlagen und Voraussetzungen - Stärken und Schwächen
  • Varianten der modellbasierten Abrechnung am Projekt

Dominik Dietz, M.Sc., Technischer Projektmanager, und Dipl.-Ing. Alexander Kropp, Abteilungsleiter BIM, beide Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal

13:30

Mittagspause

15:00

Ausschreibung und Abrechnung – Außerhalb der VOB/C

  • Modellbasierte Ausschreibung und Abrechnung
  • Vorstellung ausgewählter Pilotprojekte
  • Herausforderungen – Lösungsansätze – Vorgehensweise

Dipl.-Ing. Thomas Lehmann, Bereichsleiter Baubetrieb, Ed. Züblin AG - Zentrale Technik, Stuttgart; Dipl.-Ing. Jens Hoffmann, Bereichsleiter Technisches Büro, Strabag SE - Zentrale Technik, Wien

IFC – Aktueller Stand

15:30

Herstellerneutraler Datenaustausch für Open BIM im Verkehrswegebau

  • Aktueller Stand bei IFC-Bridge, IFC-Road, IFC-Rail, IFC-Tunnel, IFC5
  • Unterstützte Anwendungsszenarien
  • Praktische Anwendung heute
  • Erweiterung um deutsche Bauteil- und Attributkataloge

Prof. Dr.-Ing. André Borrmann, Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation, Technische Universität München

Digitalisierung von Bestand und Geotechnik

16:00

Digitalisierung in der Ausführung von Infrastrukturbauwerken – Baubegleitende geologisch-geotechnische Modelle

  • Etablierung von Modellen, Ableitung aus Gutachten und baubegleitende Fortschreibung
  • Soll-Ist-Modelle • Datengrundlagen und Softwarelösungen
  • Praxisbeispiel Ingenieurbau

Dr. rer. nat. Sebastian Willerich (Dipl.-Geol. TU), Leiter Geologie und Geotechnik, Firmengruppe Max Bögl, Neumarkt i. d. Oberpfalz

16:30

Kaffepause

17:00

Risikomanagement – Das digitale Bestandsmodell

  • „Single Source of Truth“ – Modellierung der Bestands-, Planungs-, Bau- und Betriebsphase
  • Welche Datengrundlage wird benötigt?
  • Annahmen und Fakten im Bestandsmodell darstellen
  • Was wird wie und in welcher Detaillierung modelliert?
  • Umgang und Bewertung möglicher Risiken

Simon Jagenow, M.Eng., Bereichsleiter Digital Engineering & Consulting, Die Konstruktionsgruppe Bauen AG, Kempten

17:30

BIM/GIS-Anwendungen bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke München

  • BIM-Lösungen und Umgang mit Linienbauwerken über mehrere Kilometer
  • BIM in Planungs- und Ausführungsphase
  • Nachhaltige Datennutzung durch Kombinationslösung BIM/GIS

Maximilian Weiß, M.Sc. (TU), BIM Manager, Großprojekt 2. S-Bahn-Stammstrecke München, DB Netz AG, München

18:00

Ende des ersten Konferenztages

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 04.12.2019

Trends – BIM-Datenmanagement

09:00

Digitale Kollaboration und Kommunikation bei Infrastruktur-Projekten

  • Optimierung des Informationsmanagements
  • Prozessuale Implementierung einer gem. Arbeitsumgebung (CDE)
  • Bericht eines BIM-Managers – Infrastrukturprojekte im Straßenund Wasserbau

Dr.-Ing. Matthias Bergmann, Geschäftsführer, albert.ing GmbH, Frankfurt am Main, und Robin Schönbach, M. Eng., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Baumanagement und Digitales Bauen, Leibniz Universität Hannover

09:30

Erfahrungen – BIM-Projekt der DB aus Sicht Planer/Auftraggeber

  • Erfahrungen aus der Bestandserfassung
  • Kommunikation zwischen Planer und Auftraggeber neu denken
  • Koordination der Modelle – Umgang mit Varianten
  • 4D-Planung schon in der Vorplanung, muss das sein?

Dipl.-Ing. Claudia Szargan, Projektleiterin Projektportfolio, DB Engineering & Consulting GmbH, Region Deutschland Südost, Leipzig

10:00

Digitales Datenmanagement in Projekten der Infrastruktur

  • Einführung von BIM im Infrastrukturbau beim BMVI
  • Sicherer Datenaustausch, schnell und einfach
  • Datenqualität, Konsistenz, Redundanz und Aktualität beim Datenaustausch
  • Open BIM an Projektbeispielen der Infrastruktur

Dipl.-Ing. Markus Hochmuth, Fachbereichsleiter BIM in der Infrastruktur, OBERMEYER Planen+Beraten GmbH, München

10:45

Kaffeepause

11:15

Bearbeiten von Linienbauwerken (Brücken- und Stützbauwerke)

  • Parametrische Bauwerksmodellierung
  • Attribuierung (Bauteilkataloge)
  • Interaktion Planer Brücke/Strecke und Dritte
  • Integration Koordinierungsmodell – Schnittstellen

André Jeske, M.Sc., Projektleiter Objektplanung Ingenieurbauwerke Straße, SSF Ingenieure AG, Berlin

11:45

Modellierung eines Linienbauwerks

  • Anforderungen und Vorgaben
  • Bestandsinformationen
  • Umsetzung in einem Beispielprojekt
  • Fortschreibung der Modelle

Dipl.-Ing. Thomas Brand, Planung Verkehrsanlagen/Teamleiter BIM, und Bauing. Amir Safiri, M.Sc., Planung Verkehrsanlagen/BIM-Koordinator, beide DB Engineering & Consulting GmbH, Köln

12:15

Mittagspause

Software – Umgang mit Daten und Schnittstellen

13:30

BCF-Kollaboration

  • Kommunikation mit BCF?
  • Modelldaten von anderen Beteiligten integrieren
  • Integration externer Daten (Teilmodelle)

Praxisnahe Darstellung des Exports und Imports von Modelldaten

  • Umgang, Prüfung und Weitergabe der Modelldaten anderer Beteiligter

Anschauliche Demonstration

  • Funktionierender Workflow: Zusammenführung und Ablage der Modelle
  • Wie kann ich praxistauglich darstellen?
  • Übertragung der entscheidenden Modelldaten (Geometrie inkl. Attribuierungen)
  • Wie funktioniert der Übertrag zwischen verschiedenen Koordinatensystemen?
  • Wie funktioniert die Kommunikation mit BCF?

Dipl.-Geogr. & Akad. Geoinf. Frederic Classon, Autodesk GmbH, München

Štefan Jaud, M.Sc., ProVI GmbH, München

Dr. rer. nat. Klaus Tilger, A+S Consult GmbH, Dresden

Dipl.-Ing. Architekt Uwe Hüttner, IB&T Software GmbH, Norderstedt

Dipl.-Ing. Stefan Kaufmann, Allplan GmbH, München

Dipl.-Ing. Ingo Schnock, M.Sc., Trimble Solutions Germany GmbH, Eschborn

15:00

Diskussion und Fragen aus dem Publikum

15:30

Kaffeepause

Anwendungen BIM im Infrastrukturbau

16:00

BIM-Pilotierung bei der DB Netz AG – Knoten Bamberg

  • AIA – Vergabe – Digitales Geländemodell
  • BAP – Detaillierungstiefe
  • Partnerschaftliche Projektabwicklung und CDE
  • Herausforderungen und Qualifizierung der Auftraggeber

Dipl.-Ing. Mike Flügel, Leiter Stakeholder-Management Großprojekte Regionalbereich Südost, DB Netz AG, Leipzig, und Katrin Eiweleit, M.Sc., BIM-Manager, DB Netz AG, Erfurt

16:30

Modellbasierte Automatisierung von Ausschreibung und Abrechnung im Infrastrukturbau

  • Nutzen der heutigen Möglichkeiten oder Warten auf IFC 5?
  • Praxisbeispiel aus dem Straßenbau
  • Vision Ökosystem für alle am Bau Beteiligten

Dipl.-Bauing. Dipl.-Wirt.-Inf. Martin Beth, Abteilungsleiter BIM2Field, Cadwork Informatik CI AG, Basel, und BA-BPM, MAS-Wirt.- Energie Marcel Chour, Projektleiter Forschung & Entwicklung, CRB, Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung, Zürich

17:00

Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung

Wer sollte teilnehmen?

Die VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Infrastruktur- und Ingenieurbau. Angesprochen sind u. a.:

  • Architektur- und Ingenieurbüros
  • Bauunternehmen
  • Öffentliche Bauherren
  • BIM-Berater
  • Software-Hersteller
  • Hersteller und Zulieferer aus dem Infrastrukturbau

Ihr Konferenzleiter

Prof. Rasso Steinmann von der Hochschule für angewandte Wissenschaften München leitet die VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“. Er ist Leiter des VDI-Koordinierungskreises BIM im VDI e.V. sowie Vorstand und Leiter des Instituts für angewandte Bauinformation e.V. (iabi).

Jetzt buchen

Sie möchten wissen, wie Sie die Herausforderungen bei der Implementierung und dem Einsatz von BIM im Infrastrukturbau erfolgreich meistern? Sie wollen erfahren, wie Sie mit großen Datenmengen umgehen und Bestandsdaten aus verschiedenen Quellen effizient in das Modell integrieren? Dann sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme an der VDI-Konferenz „BIM im Infrastrukturbau“.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07KO021

BIM im Infrastrukturbau

Düsseldorf,

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee*

Graf-Adolf-Platz 8-10,
40213 Düsseldorf
+49 211/38480 zur Webseite

wenig Restplätze verfügbar

1.090,– € zzgl. 19% USt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • BIM im Infrastrukturbau
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 930,– € zzgl. 19% USt.
    1.090,– €
Am Tag davor
  • BIM-Datenmanagement im Infrastrukturbau (Workshop)
    Spezialtag am 02.12.2019 in Düsseldorf Details
  • 680,– € zzgl. 19% USt.
    760,– €

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.090,– € zzgl. 19% USt.

Unsere Partner

Medienpartner

Logo db bauzeitung - Konradin Medien GmbH
Logo DIB
Logo Build.-Ing.
Logo Bauingenieur

Das könnte Sie interessieren...

Konferenz
Lean Construction

12.05. - 13.05.2020
Frankfurt am Main

Erfahren Sie, wie Sie mit Lean Construction die Qualität, Kosten und Termintreue von Bauprojekten optimieren. ▶ Mit Praxis-Beispielen.

Informieren & Buchen

Seminar
© Koschany + Zimmer Architekten KZA
Praxisseminar – Building Information Modeling (BIM)
  • 27.11. - 28.11.2019 in Berlin
  • 03.03. - 04.03.2020 in Frankfurt am Main
  • 13.05. - 14.05.2020 in Hamburg

Lernen Sie, BIM für das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken zu nutzen und welche Schritte zur Implementierung es gibt. ▶ Jetzt buchen!

Informieren & Buchen

Seminar
© OBERMEYER
BIM-Projekte rechtssicher umsetzen
  • 24.10. - 25.10.2019 in Karlsruhe
  • 27.01. - 28.01.2020 in Hamburg
  • 28.05. - 29.05.2020 in Düsseldorf
  • 16.09. - 17.09.2020 in Mannheim

Erhalten Sie eine Einführung in Building Information Modeling, insbesondere in rechtliche Aspekte wie Vertragsgestaltung. ▶ Mehr Infos.

Informieren & Buchen

Veranstaltungsnummer: 07KO021

BIM im Infrastrukturbau

wenig Restplätze verfügbar

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Sponsoren

Logo Drees & Sommer Infra Consult und
Logo PERI GmbH

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Eplass project collaboration GmbH
  • Mensch und Maschine acadGraph GmbH
  • PERI GmbH
  • Sierrasoft SRL
  • Trimble Solutions Germany GmbH

Bei Fragen rufen wir Sie gerne zurück!

um Rückruf bitten

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben

Weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen