Seminar

Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen

Veranstaltungsnummer: 07SE076

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Aufbau, Nutzen und Erstellung der Brandfallsteuermatrix
  • Gewerkeübergreifende Prüfungen auf Basis der Brandfallsteuermatrix
  • Erkennen und Beachten der Schnittstellen unterschiedlicher Gewerke mit ­Sicherheitsanforderungen
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

28. – 29. Oktober 2021
Nürnberg

Verfügbar

09. – 10. März 2022
Düsseldorf

Verfügbar

03. – 04. November 2022
Frankfurt am Main

Verfügbar

02. – 03. März 2023
Stuttgart

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Sie lernen in diesem Seminar über Brandschutztechnik, wo und wie Sie künftig einen ­schnellen Überblick über die zur Bewertung und Bearbeitung erforderlichen Gesetze, Verordnungen und technischen ­Regeln ­erhalten (VDI 3819-1, Brandschutz in der Gebäude­technik – ­Gesetze, Verordnungen, Technische Regeln).

Nach dem Seminar können Sie die Funktionen und Wechsel­wirkungen zwischen den Komponenten der Brandschutztechnik untereinander, zur Haustechnik und zum baulichen Brandschutz abwägen, erkennen und einschätzen. Aufgrund der zahlreichen Übungen und Fallbeispiele rund um das Thema Brandschutztechnik sind Sie in der Lage, Funktions- und Brandfallsteuermatrixen in die Praxis umzusetzen (VDI 3819-2, Brandschutz in der Gebäude­technik – Funktionen und Wechselwirkungen; VDI 6017, Brandfallsteuerung für Aufzüge).

Damit der anlagentechnische Brandschutz mit seinen unter­schied­lichen Wechselwirkungen die Aufgaben im Gebäude dauerhaft und fehlerfrei erfüllen kann, ist für den Betreiber eine „Bedienungsanleitung“ zu erstellen (VDI 3819-3, Brandschutz in der Gebäudetechnik – Brandschutzplanung und -einweisung – Pflichten, Inhalt und Dokumentation). In dieser Weiterbildung lernen Sie, was in einer solchen Bedienungsanleitung enthalten sein muss, damit der Betrieb und die spätere Wartung durchgeführt werden können und was z. B. bei Umbauten oder Nutzungs­änderungen zu beachten ist.

Das Seminar kann auch im Rahmen des Lehrgangs „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“ als Wahlpflichtmodul belegt werden.

Top-Themen

  • Aufbau, Nutzen und Erstellung der Brandfallsteuermatrix
  • Gewerkeübergreifende Prüfungen auf Basis der Brandfallsteuermatrix
  • Erkennen und Beachten der Schnittstellen unterschiedlicher Gewerke mit ­Sicherheitsanforderungen
  • Sicherheitsrelevante Anforderungen an die Steuerung
  • Wechselwirkungen von technischen ­Anlagen und Einrichtungen erkennen und berücksichtigen

Kompaktwissen Brandschutztechnik mit praktischen Übungen

Erfahren Sie im Seminar "Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen" mehr zu folgenden Themen:

1. Tag 09:00 bis 18:00 Uhr

2. Tag 09:00 bis 16:30 Uhr

Gebäudetechnik und technische Brandschutzanlagen

Grundlagen der Vernetzung, Gesetze, Verordnungen und ­technische Regeln

  • Zusammenwirkung der unterschiedlichen Systeme und ­Szenarien (z. B. Kritische Wirkung von Lüftungsanlagen zu Anlagen des Technischen Brandschutzes verhindern)
  • VDI 3819-1 (Brandschutz in der Gebäudetechnik – Gesetze, ­Verordnungen, Technische Regeln)

Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugs­anlagen
sowie Sprinkleranlagen

  • Grundlagen der verschiedenen Systeme
  • Zusammenwirkung der verschiedenen brandschutz­technischen Anlagen (z. B. Brandmeldeanlage mit Rauch- und Wärmeabzugsanlage, Rauchabzug mit Sprinkler)

Brandszenarien und geeignete Maßnahmen

  • Lösungen vor Entstehung, Entstehungsbrand, sich ­
    entwickelnder Brand, Aussagen für den Vollbrand

Funktionen und Wechselwirkungen

Aufbau und Struktur der Brandfallsteuermatrix

  • Grundlagen und Nutzen der Brandfallsteuermatrix
  • Übungen zur Erstellung
  • einer Brandfallsteuermatrix
  • eines Funktionalbeschriebs
  • von Detailbeschrieben
  • Beschreibung
  • von Untermatrizen
  • von Schnittstellenproblematiken
  • von gewerkeübergreifenden Prüfungen

Übungen zur Brandfallsteuermatrix

  • Erfahrungen aus Matrixprüfungen (im Planungs­prozess,
    bei der Ausführung, während der Nutzung)

Beispiele für Auswirkungen bei fehlender Matrix

  • Wechselwirkungen der technischen Gewerke
  • Anforderungen an MSR-Anlagen und sicherheits­relevante ­Bauteile – zum Beispiel:
  • Bussysteme
  • Rauchableitung
  • Entrauchung

Wirkungsweisen und Wechselwirkungen

Blitz- und Überspannungsschutz

  • Auswirkungen und Ursachen von Blitz und Überspannungen
  • Stand der nationalen und internationalen Normung
  • Grundlagen des Blitz- und Überspannungsschutzes

Elektrische Installationen

  • Ausführung des inneren Blitzschutzes
  • EMV-konforme Installationen
  • Musterleitungsanlagenrichtlinie MLAR

Informationstechnische Anlagen

  • Überspannungsschutz in brandschutztechnischen Anlagen
  • Anlagenübergreifende Vernetzung
  • Aufzugssteuerung im Brandfall

Thermografie

  • Betriebstechnischer Nutzen
  • Beispiele thermografischer Aufnahmen

Brandschutzdokumentation und Einweisung

  • Zusammenstellung der Dokumentation des baulichen und anlagentechnischen Brandschutzes (z. B. Brand­meldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Rauchschutz-Druck­anlagen, automatische Lösch­anlagen, Sicherheitsbeleuchtung, Sicherheitsstrom­versorgung und Lüftung)
  • Verantwortlichkeiten, Pflichten, Inhalte, Checklisten (z. B. Einweisung von neuen Mitarbeitern, Aufgaben und ­Organisation des Verantwortlichen vor Ort)

Seminarmethoden

Das Seminar "Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen" vermittelt Ihnen die wichtigsten Grundlagen und Maßnahmen für den anlagetechnischen Brandschutz. Anhand von Übungen und Fallbeispielen werden unter anderem die Erstellung einer Brandfallsteuermatrix, die Steuerung von Bauteilen und die Brandschutzdokumentation genau erläutert.

Zielgruppe

Das Seminar "Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen" richtet sich an:

  • Fachplaner und Sachverständige für vorbeugenden bzw. ­gebäudetechnischen Brandschutz
  • Mitarbeiter von Gebäudeausrüstern und technischen ­Brandschutzprodukten
  • Fachbauleiter Brandschutz oder Gebäudetechnik
  • Betreiber bzw. Facility Manager, die im Bereich Brandschutztechnik arbeiten

Ihr Seminarleiter für das Seminar "Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen"

Ulrich Koch, Geschäftsführer, FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e. V., Detmold

Ulrich Koch ist seit 01.01.2021 Geschäftsführer des FVLR Fachverband Tageslicht und Rauchschutz in Detmold. Als Referent für die Bereiche Tageslicht und Rauchschutz ist er seit 2017 beim FVLR tätig. Von 1981 bis 2017 war Ulrich Koch Mitarbeiter bei der ESSMANN Gebäudetechnik GmbH/ESSMANN Gruppe mit unterschiedlichen Aufgaben und in verschiedenen Bereichen (z. B. Leitung Anwendungstechnik, Produktmanagement, Leitung der Entwicklung, Leiter Normung und Marktentwicklung). Seit vielen Jahren arbeitet er aktiv in europäischen und nationalen Normausschüssen und Arbeitskreisen für Tageslicht- und Entrauchungsprodukte und deren Anwendung mit.

Weitere Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Peter Kunert, Geschäftsführer, Sachverständigenbüro für Brandschutz und Raumlufttechnik, Friedberg

Dipl.-Ing. (FH) Peter Kunert ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Raumlufttechnik in der Lüftungs- und Heizungstechnik, anerkannter Sachverständiger für Prüfungen an Lüftungs- und Klimaanlagen, Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz, Friedberg und Hamburg

Dipl.-Ing. Jörg Wegener, Lage

Dipl.-Ing. Jörg Wegener ist Mitarbeiter bei PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Geschäftsbereich Industry Management & Automation, Senior Project Manager Process, Bad Pyrmont

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE076

Brandfallsteuermatrix - Funktionen und Wechselwirkungen

Nürnberg, NH Collection Nürnberg City **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Bahnhofstr. 17-19
90402 Nürnberg
Deutschland

+49 911/9999-0 zur Website

Düsseldorf, NH Düsseldorf City **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Kölner Str. 186 - 188
40227 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/7811-0 zur Website

Frankfurt, Relexa Hotel Frankfurt Relexa Hotel GmbH **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Lurgiallee 2
60439 Frankfurt
Deutschland

+49 69/95778-0 zur Website

Stuttgart, Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe **

Verfügbar

Hotelinfos anzeigen

Eichwiesenring 1/1/
70567 Stuttgart
Deutschland

+49 711/7266-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS