Seminar

Nachhaltiges Planen mit BIM - Anwendungsfälle, Methoden und Werkzeuge

Veranstaltungsnummer: 07SE135

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Grundlagen der Schnittstellenthemen BIM und Nachhaltigkeit
  • BIM-Anwendungsfälle und -Integrationsstrategien für Nachhaltigkeitsanalysen
  • Umsetzung der neuen Vorgaben aus dem Masterplan BIM Bundesbauten und der EU-Taxonomie
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

16. – 17. April 2024
München
de

Verfügbar

27. – 28. August 2024
Online
de

Verfügbar

02. – 03. Dezember 2024
Neuss
de

Verfügbar

31. März – 01. April 2025
Berlin
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

Durch den Masterplan BIM für Bundesbauten und die Anfor­derungen der EU-Taxonomie an die Kreislaufwirtschaft rücken BIM und Nachhaltiges Planen in den Mittelpunkt der Baubranche. In diesem Seminar erlangen Sie ein grundlegendes Wissen, wie Sie die BIM-Methode für Nachhaltigkeitsanforderungen nutzen können.

Nachhaltigkeit ist die sechste Dimension von Building Information Modeling. Anhand verschiedener Anwendungsfälle erfahren Sie, wie Sie die BIM-Methode einsetzen können, um den Anspruch kreislaufgerechten Bauens in allen Planungsphasen gerecht zu werden. Sie lernen Arbeitsabläufe und Softwaretools kennen, die für die BIM-basierte Ökobilanzierung hilfreich sind. Außerdem werden Ihnen Methoden und Beispiele vermittelt, mit denen Sie die gesetzlichen Anforderungen für kreislaufgerechtes Bauen, u. a. in der TGA, umsetzen können.

In einem gemeinsamen Workshop erarbeiten und diskutieren Sie Potenziale und Nutzen zur Wiederverwendung von Bauteilen. Ein Austausch zu Lessons Learned sowie Ausblick auf den ­digitalen Gebäuderessourcenpass runden das Seminar ab. Am Ende des Seminars besitzen Sie das nötige Know-how, um mithilfe von BIM-Modellen Nachhaltigkeitsanalysen durchzuführen.

Dieses Seminar können Sie auch als Wahlpflichtmodul innerhalb des Zertifikatslehrgangs „Fachingenieur Nachhaltiges Bauen und Sanieren VDI“ buchen.“

Top-Themen

  • Grundlagen der Schnittstellenthemen BIM und Nachhaltigkeit
  • BIM-Anwendungsfälle und -Integrationsstrategien für Nachhaltigkeitsanalysen
  • Umsetzung der neuen Vorgaben aus dem Masterplan BIM Bundesbauten und der EU-Taxonomie
  • Beispiele aus dem kreislaufgerechten Bauen und der Umsetzung in der technischen Gebäudeausrüstung
  • BIM-basierte Ökobilanzierung – Arbeitsabläufe und Softwaretools

Ablauf des Seminars "Nachhaltiges Planen mit BIM – Anwendungsfälle, Methoden und Werkzeuge"

Erfahren Sie im Seminar "Nachhaltiges Planen mit BIM" mehr zu folgenden Themen:

Präsenz-Seminare:

1. Tag 10:00 bis ca. 18:00 Uhr

2. Tag 08:30 bis ca. 16:00 Uhr

Online-Seminare:

1. Tag 09:00 bis ca. 17:00 Uhr

2. Tag 08:30 bis ca. 16:00 Uhr

Grundlagen des nachhaltigen Planen und Bauens

  • Säulen und Strategien der Nachhaltigkeit
  • Einführung in nachhaltiges Planen und Bauen
  • Nachhaltigkeitszertifikate und -bewertungssysteme (LEED, DGNB, QNG, etc.)

BIM – Standards, Rollen und Begriffe

  • BIM-Anwendungsfälle
  • Open BIM vs. Closed BIM
  • AIA, BAP – Chancen für den richtigen Projektstart
  • Modellanforderungen: Level of Development, Level of Infor­mation Need
  • Rollen und Aufgabenbereiche, Schnittstellen zwischen den Projektbeteiligten

Nachhaltigkeitsanalysen mit BIM

  • Von Green BIM bis BIM für Nachhaltigkeit
  • BIM-Anwendungsfälle im Bereich Nachhaltigkeitsanalysen (Tageslichtsimulation, Energiesimulation, Ökobilanzierung, Circularity etc.)
  • Geeignete Datenaustauschformate für Nachhaltigkeitsanalysen (u. a. IFC, gbXML)
  • Aktuelle Methoden und Werkzeuge für BIM-basierte Nachhaltigkeitsbewertung

Ausblick aus Standardisierung und Forschung

  • BIM-basierte Ökobilanzierung (VDI 2552 Blatt 11.4)
  • Ökobilanzierung in frühen Entwurfsphasen mit BIM
  • Punktwolkenbasierte Ökobilanzierung für Sanierungsszenarien

Durchführung von BIM-Projekten anhand des Beispiels nach Masterplan BIM für Bundesbauten

  • Masterplan BIM für Bundesbauten
  • Grundlagen und Inhalt
  • Vorteile aus Sicht der einzelnen Projektbeteiligten
  • Schnittstellen zwischen den einzelnen Projektbeteiligten
  • Betrachtung der BIM-Anwendungsfälle und deren Umsetzung im Planungszeitraum
  • Erstellung/Prüfung der Bedarfsplanung
  • Digitale Bestandsaufnahme
  • Visualisierungen
  • Koordination der Gewerke
  • Informationsaustausch zwischen den Planungsbeteiligten
  • Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze
  • Bei der Umsetzung im Planungszeitraum
  • Im Betrieb und Facility Management

Ansätze des kreislaufgerechten Bauens, EU-Taxonomie und ­Integration in den BIM-Prozess

  • Gesetzliche Vorgaben und Randbedingungen zum kreislaufgerechten Bauen
  • Ausblick auf die neuen Vorgaben der EU-Taxonomie
  • QNG und DGNB-Zertifizierung
  • Lebenszyklusanalyse
  • Gebäuderessourcenpass

Ansätze zum kreislaufgerechten Bauen in der Technischen Gebäude­ausrüstung (TGA)

  • Randbedingungen für das kreislaufgerechte Bauen definieren
  • Nutzung von gebrauchtem Material und dessen Vermarktung
  • Materialauswahl und Planung
  • Herausforderungen für das kreislaufgerechte Bauen und der Weg zur Kreislaufwirtschaft

 Workshop: Fallbeispiel und Diskussion Reuse (Wiederverwendung von Bauteilen)

  • Praxistauglichkeit
  • Ökobilanzierung anhand eines Beispielbauteils
  • Kosten vs. Nutzen
  • Alternativen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich insbesondere an Verantwortliche für Projektleitung und Management aus den Bereichen:

  • Objekt- und TGA-Planung
  • BIM-Beratung und -Management
  • Nachhaltigkeitsberatung, Nachhaltigkeitsauditor*innen
  • Bauherr*innen, Projektsteuerung und Immobilienentwicklung
  • Betrieb öffentlicher Liegenschaften und der Industrie
  • Dienstleistungsunternehmen für Facility Management

Ihr Seminarleitung für das Thema "Nachhaltiges Planen mit BIM"

Kasimir Forth M.Sc., Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation, Technische Universität München

Christian Herbst M.Sc., Projektleiter und Fachplaner TGA, Averdung Ingenieure & Berater GmbH, Hamburg

Kasimir Forth ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Computergestützte Modellierung und Simulation der Technischen Universität München (TUM) und Geschäftsführer des Leonhard Obermeyer Centers der TUM. In seiner Forschung fokussiert er sich auf die Integration von semantischen 3D-Modellen von Gebäuden, insbesondere BIM, für eine automatisierte Berechnung von Nachhaltigkeitsanalysen. Weiterhin engagiert er sich in verschiedenen Normungsgruppen (VDI, buildingSMART, DGNB) und ist in verschiedenen Weiterbildungsprogrammen aktiv.

Christian Herbst ist Gruppenleiter der operativen Gruppe der technischen Gebäudeausrüstung bei der Averdung Ingenieure & Berater GmbH in Hamburg. In seiner Funktion als Projektleiter und Fachplaner mit Schwerpunkt Elektrotechnik hat er bereits langjährige Erfahrungen bei der Realisierung von Bauprojekten gesammelt. Als BIM-Fachplanungskoordinator begleitet Herr Herbst die Implementierung der BIM-Planungsmethode und die Realisierung neuer BIM-Anwendungsfälle im Unternehmen. Seinen Schwerpunkt hat er dabei auf das kreislaufgerechte Bauen und die Wiederverwendung von technischen Bauteilen gesetzt.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE135

Nachhaltiges Planen mit BIM - Anwendungsfälle, Methoden und Werkzeuge

München, NH München Messe **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Eggenfeldener Str. 100
81929 München
Deutschland

+49 89/99345-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Neuss, Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Selikumer Str. 25
41460 Neuss
Deutschland

+49 2131/262-0 zur Website

Berlin, Holiday Inn Berlin City West **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Rohrdamm 80
13629 Berlin
Deutschland

+49 30/38389-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS