Seminar

Praxiswissen Regelung und Hydraulik energietechnischer Anlagen

Veranstaltungsnummer: 07SE232

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Hydraulische Schaltungen und ihre Anwendungsbereiche
  • Pumpen und Regelventile – Dimensionierung und Einsatzbedingungen
  • Hydraulischer Abgleich – Armaturen, Einregulierung, Optimierung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

02. – 03. Mai 2024
Online
de

Verfügbar

31. Juli – 01. August 2024
Düsseldorf
de

Verfügbar

23. – 24. Oktober 2024
Online
de

Verfügbar

29. – 30. Januar 2025
Stuttgart
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

Dieses Seminar behandelt die Grundlagen der Anlagen­hydraulik und der gängigen hydraulischen Verteilerschal­tungen. Unter Einbeziehung praktischer Übungsaufgaben lernen Sie schrittweise verschiedene Ansätze zur Konzeption einfacher hydraulischer Systeme kennen.

An eine funktionierende Heizungsanlage werden grundlegende Anforderungen wie zum Beispiel die Erbringung der zu erwartenden, maximalen Heizlast oder eine betriebssichere Arbeitsweise gestellt. Neben den Grundlagen der Hydraulik lernen Sie in diesem Seminar gängige hydraulische Schaltungen sowie deren Einsatzbereiche und Einsatzgrenzen kennen. Weiterführend wird auf die wesentlichen Komponenten der Wärmeverteilung wie bspw. Pumpen, Ventile und Druckhaltung in geschlossenen Netzen eingegangen. Anhand von diversen Übungsbeispielen werden die hydraulischen Grundlagen erarbeitet und gefestigt.

Am Ende sind Sie in der Lage, zu beurteilen, worauf es sowohl bei der theoretischen Planung als auch bei Einbau, Inbetriebnahme und dem späteren Betrieb von hydraulischen Anlagen ankommt.

Hinweis: Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit zum Seminar.

Das Seminar können Sie auch als Wahlpflichtmodul innerhalb des Zertifikatslehrgangs "Fachingenieur Gebäudeautomation VDI" oder als Teil unseres Zertifikatskurses „TGA Advanced Professional VDI“ buchen.

Top-Themen

  • Hydraulische Schaltungen und ihre Anwendungsbereiche
  • Pumpen und Regelventile – Dimensionierung und Einsatzbedingungen
  • Hydraulischer Abgleich – Armaturen, Einregulierung, Optimierung
  • Druckhaltung in geschlossenen Netzen
  • Auswahl und korrekter Einbau von Wärme- und Kältezählern
  • Praktische Übungsbeispiele für Planung, Einbau und Betrieb

Ablauf des Seminars "Praxiswissen Regelung und Hydraulik energietechnischer Anlagen"

Erfahren Sie im Seminar "Praxiswissen Regelung und Hydraulik energietechnischer Anlagen" mehr zu folgenden Themen:

Präsenz-Seminare:

1. Tag 10:00 bis 17:00 Uhr | 2. Tag   09:00 bis 16:00 Uhr

Online-Seminare:

1. Tag 09:00 bis 16:00 Uhr | 2. Tag   09:00 bis 16:00 Uhr

Einführung in die Grundlagen der Hydraulik

  • Anforderungen und Einflussfaktoren von hydraulischen Systemen
  • Vorgehensweise bei der Konzeptionierung einer Heizungsanlage
  • Unterscheidungsmerkmale von hydraulischen Systemen
  • Druckverlust, Rohrnetz- und Pumpenkennlinie
  • Praktische Hinweise zur Dimensionierung von Rohrsystemen

Hydraulische Schaltungen / Hydraulik am Verteiler

  • Hydraulische Grundschaltungen (Drosselschaltung, Umlenkschaltung, Beimischschaltung(en), Einspritzschaltung(en))
  • Aufbau und Komponenten
  • Eigenschaften und Einsatzgebiete
  • Einsatzbedingungen und Einsatzgrenzen
  • Optimierung falsch eingesetzter Schaltungen im Bestand
  • Anforderungen an Montage, Inbetriebnahme und Betrieb
  • Rücklauftemperaturregelung
  • Kontrollierte Warmhaltung
  • Serielle Verschaltung von Verbrauchern
  • Gekoppelte/Entkoppelte Verteilerhydraulik
  • Optimierungsmöglichkeiten in Bestandsanlagen
Übung zu hydraulischen Schaltungen am Verteiler

Regelventile

  • Bauarten und Definitionen
  • Ventilkennlinie, Streckenkennlinie und Betriebskennlinie
  • Berechnung kv-Wert von hydraulischen Anlagen
  • Ventilautorität - Definition, Anwendung, Auslegung
  • Ventildimensionierung und richtiger Einsatz der Auslegungs­parameter
  • Durchgangs-Regelventile
  • Dreiwege-Regelventile
Übung zur Auslegung eines Dreiwege-Regelventils

Pumpen

  • Kennlinien (Anlagenkennlinie / Pumpenkennlinie / Betriebspunkt)
  • Bauarten von Pumpen
  • Regelung von Pumpen
  • Reihenschaltung / Parallelschaltung
  • Kavitation / NPSH-Wert
Auslegungsbeispiele

Druckhaltung

  • Arten der Druckhaltung
  • Einbindung Druckhaltung in hydraulische Netze
  • Auswirkungen der Einbindung auf die Pumpe
Übung zur Bemessung von Druckhaltungen

Hydraulischer Abgleich

  • Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs
  • Vorgehensweise beim Hydraulischen Abgleich
  • Armaturen für den Hydraulischen Abgleich
  • Bemessung / Auslegungskriterien der Abgleicharmaturen
Beispielrechnungen zum Hydraulischen Abgleich

Wärme- und Kältezähler

  • Korrekter Einbau von Zähleinrichtungen
  • Dimensionierung von Wärme- und Kältezählern
  • Auswirkungen falsch bemessener und falsch eingebauter Zähler
Auslegungsbeispiele

Zielgruppe

  • Ingenieur*innen und Techniker*innen der TGA, HLSK und Versorgungs­technik
  • Planer*innen und Betreiber*innen von Anlagen der Energie­technik
  • Energieberater*innen und Ingenieur*innen der Energie

Ihre Experten für das "Praxiswissen Regelung und Hydraulik energietechnischer Anlagen"

Dr.-Ing. Christian Bichler, Geschäftsführer, ing KESS GmbH, Prien am Chiemsee

Dr.-Ing. Christian Bichler hat nach dem Besuch der Meisterschule im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk Versorgungs- und Gebäudetechnik an der HM München studiert. Nach Abschluss des Studiums 2012 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule München im Bereich Tiefengeothermische Heizwerke. Während dieser Zeit wurde die Vorlesung „Hydraulik“ an der Hochschule München entwickelt, welche er seither mit Prof. Dr. Kraus betreut. Seit 2015 beschäftigt sich Herr Bichler mit der Planung und Optimierung hydraulischer Systeme, vorrangig im Bereich von gebäudetechnischen Großanlagen und Heizwerken mit Fernwärmeversorgung. Seit 2017 ist Herr Bichler im Ingenieurbüro KESS GmbH als Technischer Leiter und Geschäfts­führer angestellt.

Dipl.-Ing. Martin Noichl, Prokurist und Fachbereichsleiter HKLS, sib Ingenieure GmbH, Traunreut

Dipl-Ing. (FH) Martin Noichl hat Versorgungstechnik an der FH München studiert. Seit 1997 ist er als Projektingenieur verantwortlich für die Planung und bauliche Umsetzung verschiedenster Projekte in der TGA. Seit 2015 ist er als Prokurist und Fachbereichsleiter HKLS im Ingenieurbüro sib Ingenieure GmbH in Traunreut (Oberbayern) tätig. Die Hauptschwerpunkte seiner Tätigkeit liegen zum einen im Bereich der Hydraulik in heizungs-, klima- und raumlufttechnischen Anlagen, zum anderen aber auch im Bereich der Trinkwasserhygiene und der Optimierung sanitärer Versorgungsanlagen. Neben dem beruflichen Schwerpunkt als TGA-Projektingenieur ist Herr Noichl auch im Vorstand eines kleinen Wasserversorgungsunternehmens.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE232

Praxiswissen Regelung und Hydraulik energietechnischer Anlagen

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Düsseldorf, NH Düsseldorf City Nord **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Münsterstr. 232-238
40470 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/239486-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Filderstadt, NH Stuttgart Airport **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Bonländer Hauptstr. 145
70794 Filderstadt
Deutschland

+49 711/7781-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS