Konferenz

Trinkwasserhygiene & -Installationen

Veranstaltungsnummer: 07KO202

  • Hören Sie höchstaktuelle Fachbeiträge zu den Inhalten der neuen Trinkwasserverordnung.
  • Erfahren Sie, welche Änderungen Sie in der Richtlinien-Welt berücksichtigen müssen.
  • Profitieren Sie vom aktiven Austausch mit Fachleuten aus Planung, Betrieb und Instandhaltung sowie Behörden und Regelsetzern unabhängiger…
Mehr Vorteile entdecken

Kommende Termine:

15. – 16. November 2022
Köln

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Auf der 4. VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -Installationen“ diskutieren Verantwortliche für die Planung und den Betrieb von Trinkwassernetzen zusammen mit Expert*innen unabhängiger Institute die neuesten Entwicklungen im sensiblen Bereich der Trinkwasserhygiene. Hochkarätige Referierende stellen auf der Konferenz aktuelle Projekte aus Praxis und Forschung vor und teilen ihre Erfahrungen.

Neues aus Regelwerk, Planung und Betrieb

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Eine umfassende Trinkwasserhygiene ist daher unabdingbar, um eine einwandfreie Beschaffenheit des Trinkwassers zu gewährleisten. Fehler in der Planung, Betriebsführung und der Instandhaltung können jedoch dazu führen, dass die an die Qualität des Trinkwassers gestellten Anforderungen nicht mehr erfüllt werden. Dann können u. U. Legionellen oder Pseudomonas aeruginosa, auch bekannt als Krankenhauskeim, Mensch und Umwelt ernsthaft gefährden.

Die 4. VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -Installationen“ zeigt auf, welche Anforderungen die neue Trinkwasserverordnung und aktualisierte Richtlinien an die Branche stellen. Profitieren Sie von Erfahrungsberichten und Lösungen aus Planung und Betrieb zur Sicherstellung der Trinkwasserqualität - von der Kommune bis zum Industriepark.

Einen Tag vor der Konferenz findet der VDI-Spezialtag "Sanierung von Trinkwasser-Installationen: Von der Schadensermittlung bis zu Erfolgskontrolle" statt. Sie profitieren vom deutlich vergünstigten Kombipreis, wenn Sie beide Veranstaltungen zusammen buchen.

Vorteile

  • Hören Sie höchstaktuelle Fachbeiträge zu den Inhalten der neuen Trinkwasserverordnung.
  • Erfahren Sie, welche Änderungen Sie in der Richtlinien-Welt berücksichtigen müssen.
  • Profitieren Sie vom aktiven Austausch mit Fachleuten aus Planung, Betrieb und Instandhaltung sowie Behörden und Regelsetzern unabhängiger Institute.
  • Diskutieren Sie im World Café zum Umgang mit Legionellen
  • Vertiefen Sie Ihre Gespräche und erweitern Sie Ihr Netzwerk beim Get-together am Abend.

Programm

09:45

Eröffnung und Begrüßung

Dr. Peter Arens VDI, Mikrobiologe und Fachmann für Trinkwasser­hygiene, Schell GmbH & Co. KG Armaturen, Olpe

Arnd Bürschgens, ö.b.u.v. Sachverständiger für Trinkwasserhygiene, Sachverständigenbüro Bürschgens, Höpfingen

Nora Lönnendonker M.A., Produktmanagerin, VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf

Keynote

10:00

Hygienerisiken in der Trinkwasser-Installation und deren Beherrschung – Was wurde erreicht und wo ist Handlungsbedarf?

  • Relevante Krankheitserreger (Legionellen, P. aeruginosa, weitere) und deren Ökologie
  • Prioritäre Einrichtungen
  • Epidemiologische Situation und Risikoregulierung
  • Nachweisverfahren, Differenzierung, Typisierung
  • Bewährte Strategien und zukünftige Herausforderungen

Prof. emeritus Dr. med. Martin Exner, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, Mitglied der Trinkwasserkommission beim Umweltbundesamt, Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, Universitätsklinikum Bonn

Neue Trinkwasserverordnung und rechtliche Anforderungen

10:35

Neufassung der Trinkwasserverordnung

  • Risikobewertung und Risikomanagement – Water Safety Plan
  • Neue Untersuchungsparameter, z. B. per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS)
  • Anforderungen an Materialien
  • Datenerhebungen und Berichtspflichten
  • Information der Verbraucher

Prof. Dr. Christiane Höller, Vorsitzende der Trinkwasserkommission beim Umweltbundesamt, Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin, München

11:10

Auswirkungen der neuen Richtlinie VDI 6023/VDI 3810 auf Planung, Bau und Betrieb von Trinkwasser-Installationen

  • Grundlagen des Betreibens und Betreiberpflichten nach VDI 3810 Blatt 1
  • Aktuelle Anforderungen an eine hygienische Planung nach der neuen VDI 6023 Blatt 1
  • Wenn es schief geht – Gefährdungsanalyse nach VDI 6023 Blatt 2
  • Betrieb einer Trinkwasser-Installation nach VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3
  • Wenn alles stimmt – Water Safety Plan für Gebäude

Arnd Bürschgens, ö.b.u.v. Sachverständiger für Trinkwasserhygiene, Sachverständigenbüro Bürschgens, Höpfingen

11:45

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

12:15

Trennen von Trinkwasser- und Nichttrinkwasser-Installationen

  • Einblick in das technische Regelwerk und dessen Anforderungen
  • Problemstellung, Anwendungsbeispiele und Ausnahmen
  • Folgen bei Nichteinhaltung von normativen Vorgaben

Dirk Schulze, Seminarleiter Wasser, Resideo, Mosbach

Planung, Bauüberwachung und Inbetriebnahme

12:50

Planung und Bauüberwachung in Gebäuden des
Gesundheitswesens

  • Normative und projektbezogene Planungs- und Auslegungsgrundlagen
  • Planung und Verlegung von Trinkwasseranlagen unter Hygieneaspekten
  • Umsetzung auf der Baustelle – Hotspots in der Praxis

Dipl.-Ing. (TU) Bärbel Neubert, Abteilungsleiterin Versorgungstechnik, DÖRING Beratende Ingenieure GmbH, Kassel

13:25

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

14:45

Inbetriebnahme von Trinkwasser-Installationen

  • Vorgaben und Schritte bei der Inbetriebnahme
  • Äußere Einflüsse, Nutzerverhalten und Fallstricke
  • Erfahrungsbericht und Prozessimplementierung

Dipl.-Betriebsw. (FH) Mandy Krumnow, Immobilienökonomin IREBS, Projektentwicklerin, EPPLE GmbH, Heidelberg

Fachaussteller im Fokus

15:20

Hersteller und Dienstleister der Branche stellen sich vor

Hören Sie, welche innovativen Produkte und Lösungen es am Markt gibt und tauschen Sie sich in der anschließenden Kaffeepause mit unseren Fachaussteller*innen aus.

15:50

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

Drei Länder – drei Wege – ein Legionella spec.

16:20

Nationale Legionellen-Regelwerke und Besonderheiten im Ländervergleich (A – NL – D)

Martin Taschl, WimTec Sanitärprodukte GmbH, Ferschnitz (Österreich)

Erwin Nijlant, Xigna, Hengelo (Niederlande)

Dr. rer. nat. Stefan Pleischl, Universitätsklinikum Bonn (Deutschland)

World Café

17:05

Diskutieren Sie in Gesprächsrunden mit Fachexpert*innen über aktuelle Themen und Herausforderungen

Café 1: Wasseraustausch alle 72 Stunden, 4 Tage oder 7 Tage: Was ist das Maß aller Dinge?

Moderation: Dr. Peter Arens VDI, Schell GmbH & Co. KG

Café 2: Neue Parameter oder Risikobewertung: Was wird mehr Probleme bereiten?

Moderation: Prof. Dr. Christiane Höller, Trinkwasserkommission beim Umweltbundesamt

Café 3: Wie gelingt eine erfolgreiche Umsetzung auf der Baustelle?

Moderation: Dipl.-Ing. (TU) Bärbel Neubert, DÖRING Beratende Ingenieure GmbH

18:15

Ende des ersten Konferenztages

Get-together

19:15

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmenden und Vortragenden vertiefende Gespräche zu führen.

Praktische Anwendung von Gefährdungsbeurteilungen

09:00

Gefährdungsbeurteilung von Trinkwasser-Installationen

  • Hintergründe und Nutzen einer Gefährdungsanalyse
  • Anwendung der Gefährdungsanalyse auf Arbeitsstätten
  • Monitoring von Trinkwasser-Installationen
  • Spannungsverhältnis zwischen Umsetzung und Wirtschaftlichkeit

Michael Reichmann, ö.b.u.v. Sachverständiger für Trinkwasserhygiene, Geschäftsführer, MR-Clearwater GmbH, Windach

Erfahrungen und Anforderungen im Betrieb

09:35

Rechtspflichten beim Betrieb von Trinkwasser-Installationen

  • Wer ist Adressat der Trinkwasserverordnung?
  • Welche Schutzziele werden gesetzlich eingefordert?
  • Wie gestaltet sich die Delegation im Zusammenhang mit Wartungs- und Inspektionsverträgen?
  • Welche haftungsrechtlichen Konsequenzen ergeben sich aus bereits vorliegenden Gerichtsurteilen?
  • Aussicht auf die „neue“ Trinkwasserverordnung

RA Hartmut Hardt VDI, Kanzlei RA Hardt, Waltrop

10:10

Legionellen im Trinkwasser kalt – beispielhaft im kommunalen Gebäudebestand

  • Wie gelangen Legionellen ins Trinkwasser kalt (PWC)?
  • Erfahrungen aus der gutachterlichen Praxis
  • Fallbeispiele von häufigen Planungs-, Montage- und Betriebsfehlern

Dipl.-Ing. Uwe Linke, Projektmanager TGA, Zentrales Gebäudemanagement, Stadt Krefeld

10:45

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

11:15

Betrieb von Trinkwasser-Installationen in Industrieliegenschaften

  • Aufbau und Bereitstellung der Infrastruktur
  • Herausforderungen und Besonderheiten bei einem Industriepark
  • Lösungsansätze am Beispiel der Löschwasserversorgung

Dipl.-Ing. Peter Möwis, Leiter Objektteams 1 + 4, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt am Main

11:50

Hygiene-Hotspots von Trinkwasser-Installationen in Gesundheitseinrichtungen

  • Welche besonderen Vorgaben gibt es z. B. vom RKI?
  • Mit welchen besonderen Herausforderungen beschäftigen sich die Praktiker?
  • Welche Lösungen gibt es für diese spezifischen Herausforderungen?

Dr. Peter Arens VDI, Mikrobiologe und Fachmann für Trinkwasser­hygiene, Schell GmbH & Co. KG Armaturen, Olpe

Trinkwasserhygiene – Überwachung und Vermeidung von Bakterien

12:25

Legionellen aus Sicht der Mikrobiologie: Wasser, Wachstum und Virulenz

  • Legionellen in Biofilmen und Amöben
  • Wachstum, Persistenz und Absterben von Legionellen
  • Implikationen der Legionellen-Mikrobiologie für die Praxis

Prof. Dr. Hubert Hilbi, Forschungsgruppenleiter, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Universität Zürich, Schweiz

13:00

Mittagspause und Besuch der Fachausstellung

14:00

Pseudomonas aeruginosa in der Trinkwasser-Installation von Gebäuden aus Sicht eines Wasserversorgers

  • P. aeruginosa – kein Problem für die öffentliche Trinkwasserversorgung am Beispiel Köln
  • Relevante Aspekte bei der Risikobewertung einer Kontamination
  • Komplexität und Ermittlung der Ursachen einer Kontamination
  • Ausschließen des Eintrags über den Hausanschluss; Vermeidung ungeeigneter Probenahmestellen
  • Diskussion von Maßnahmen zur Risikobeherrschung

Dr. Iris Hübner, Leiterin der Gruppe Hygiene und Mikrobiologie,

Co-Autorin: Dr. Meike Kramer, RheinEnergie AG, Köln

14:35

Trinkwasserhygiene – Überwachung durch das Gesundheitsamt

  • Erfahrungen der Überwachungsbehörde
  • Anzeige- und Informationspflichten des Betreibers
  • Fallbeispiele – Anforderungen und Maßnahmen in der Praxis

Dipl.-Ing. Odulf Weiß, Trinkwasser- und Umwelthygiene, Gesundheitsamt Köln

15:10

Zusammenfassug der Konferenz und Schlusswort

15:30

Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die VDI-Konferenz „Trinkwasserhygiene & -Installationen“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den folgenden Bereichen:

  • Liegenschaften und Industriebetriebe
  • Ingenieurbüros der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) / Sanitärtechnik
  • Behörden (Bau- und Gesundheitsämter, Gebäudemanagement, Gewerbeaufsichtsamt)
  • Immobilienverwaltungen
  • Dienstleistungsunternehmen der Sanitär- und Umwelttechnik
  • Facility Management
  • Hygiene-Institute und Analyselabore
  • Sachverständigenbüros

Aussteller

  • Georg Fischer GmbH
  • Nivus GmbH
  • SGS Institut Fresenius GmbH
  • MHS GmbH
  • SCHELL GmbH & Co. KG
  • Viega GmbH & Co. KG
Aussteller oder Sponsor werden!

Exklusive Abendveranstaltung

Am Abend des ersten Konferenztages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem exklusiven Get-together ein. Hier können Sie sich in entspannter Atmosphäre mit anderen Teilnehmenden und Referierenden austauschen und Ihr berufliches Netzwerk erweitern.

Ihre Konferenzleitung – vereinte Expertise für Trinkwasserhygiene und Mikrobiologie

Dr. Peter Arens hat in Bonn Mikrobiologie studiert und zum Thema „Mikrobiologisch indizierte Korrosion von Kupfer" promoviert. Seit 2021 ist er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Trinkwasserhygiene im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk der Handwerkskammer Südwestfalen. Er setzt sich seit mehr als zwei Jahrzehnten leidenschaftlich für den Erhalt der Wassergüte in Gebäuden ein. Dazu arbeitet er aktiv am nationalen und internationalen Regelwerk mit, hält Fachvorträge und veröffentlicht Artikel zu Themen der Wassergüte, Werkstoffen, fachgerechte Probennahmen und Korrosion.

Arnd Bürschgens ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Trinkwasserhygiene im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk. Er ist Mitglied im VDI-Fachausschuss Sanitärtechnik, stellv. Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI 6023 Blatt 1 „Hygiene in Trinkwasser-Installationen“ und Vorsitzender des Richtlinienausschusses VDI 3810 Blatt 2/VDI 6023 Blatt 3 „Betrieb und Instandhaltung von gebäudetechnischen Anlagen – Trinkwasser-Installationen“. Er ist Vorsitzender des DVQST – Deutscher Verein der qualifizierten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene e. V.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07KO202

Trinkwasserhygiene & -Installationen

Köln, Dorint Hotel am Heumarkt Köln **

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Pipinstraße 1
50667 Köln
Deutschland

+49 221/2806-0 zur Website
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!

Trinkwasserhygiene & -Installationen

Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung

1.190,– €
1.290,– €
zzgl. Ust.

Sanierung von Trinkwasser-Installationen: Von der Schadensermittlung bis zur Erfolgskontrolle

14. November 2022 in Köln

Am Tag davor

Details anzeigen
840,– €
890,– €
zzgl. Ust.