Seminar

Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX- Richtlinie 2014/34/EU

mit Teilnahmebescheinigung

ATEX-Richtlinie verstehen und anwenden - Seminar

Komponenten, Geräte sowie Maschinen und Anlagen, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, unterliegen alle der aktuellen Explosionsschutzrichtlinie ATEX 2014/34/EU. Entsprechend müssen sie gemäß der dort genannten Anforderungen konzipiert, konstruiert und gebaut werden. Diese Verpflichtung gilt auch für Hersteller ­nicht-elektrischer Betriebsmittel wie z. B. Maschinen. Die Neufassung der ATEX-Richtlinie ist seit April 2016 anzuwenden.

In diesem Seminar erhalten Sie einen aktuellen Überblick über die rechtlichen und normativen Rahmenbedingungen zum ­Explosionsschutz bei technischen Produkten:

  • Sie lernen die explosionsauslösenden Faktoren in technischen und stofflichen Zusammenhängen kennen.
  • Sie erfahren den Zusammenhang zwischen der Zoneneinteilung auf der Betreiberseite und der dazu notwendigen Konzipierung, Ausführung und Kennzeichnung Ihrer Produkte.
  • Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, Zündquellen zu identifi­zieren und die geforderte Zündgefahrenanalyse durchzuführen.
  • Sie lernen die grundlegenden Explosionsschutzmaßnahmen kennen.
  • Sie wissen, welche Mindestinhalte Ihre Betriebsanleitung ­aufweisen muss und wie Sie diese generieren.

Top Themen

  • Die Inhalte der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU und ihre Umsetzung in deutsches Recht kennen und anwenden
  • Einsatz der offiziellen ATEX-Leitlinie als Handlungshilfe für Produkthersteller
  • Berücksichtigung der grundlegenden Aspekte der Zoneneinteilung auf der Betreiberseite
  • Praktische Bedeutung der explosionstechnischen Kennzahlen für Ihre Produkte
  • Zündquellen identifizieren und Durchführung einer systematische Zündgefahrenanalyse
  • Erforderliche Mindestinhalte Ihrer Betriebsanleitungen

Ablauf des Seminars "Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU"

Erfahren Sie im Seminar "Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU" mehr zu folgenden Themen:

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf

Physikalische Grundlagen von Explosionen

  • Die bestimmenden Faktoren für den Ablauf einer Explosion
  • Unterschied zwischen Brand, Explosion und Detonation
  • Entstehung von explosionsfähigen Atmosphären
  • Auswirkungen von Explosionen

Explosionsgrenzen für Gase, Dämpfe und Stäube

  • Klassifikation von brennbaren Flüssigkeiten nach Flamm- und Siedepunkt
  • Bedeutung der Explosionsgrenzen für Gase und Dämpfe
  • Explosionsgrenzen für ausgewählte Gase und Dämpfe
  • Brennbarkeit und Explosionsfähigkeit von Stäuben

Explosionsauslösende Ereignisse

  • Eigenschaften Ihres Produktes, die in entsprechender ­Atmosphäre eine Explosion auslösen können
  • Die unterschiedlichen Zündquellen
  • Zündquellen und ihr Entstehen

Die Zoneneinteilungen auf der Betreiberseite

  • Explosionsrelevante Umgebungsbedingungen beim ­Anlagenbetreiber (Kunden)
  • Zoneneinteilung und Zonendefinition nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) bzw. EG-Richtlinie 1999/92/EU
  • Die Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung sowie der Gefahrstoffverordnung und ihre Auswirkung auf den ­Explosionsschutz
  • Zoneneinteilung als sicherheitstechnische Vorgabe für die ­Auslegung und Konstruktion von Geräten

Explosionsschutzrichtlinie ATEX 2014/34/EU

  • Rechtmäßige Konformitätsbescheinigung nach der ­Explosionsschutzrichtlinie
  • Der Anwendungsbereich und die Definitionen nach Artikel 1
  • Konformitätsbewertungsverfahren nach Artikel 8
  • Entscheidungskriterien für die Einteilung der Gerätegruppen nach Kategorien nach Anhang I
  • Grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutz­anforderungen nach Anhang II
  • Konformitätsmodule nach Anhang III bis IX
  • CE-Kennzeichnung und Konformitätserklärung nach Anhang X

Die offizielle ATEX-Leitlinie als Hilfestellung zur
Umsetzung der Explosionsschutzrichtlinie

  • Grundlegende Begriffsbestimmungen
  • Geltungs- und Ausschlussbereich
  • Konformitätsdokumente
  • Kennzeichnung der Produkte

Maßnahmen zur Verhinderung von Explosionen

  • Struktureller Aufbau der technischen Lösungen zum ­Explosionsschutz
  • Das Modell des integrierten Explosionsschutzes
  • Die Vermeidung von explosionsfähiger Atmosphäre
  • Die Verhinderung der Zündung
  • Der konstruktive Explosionsschutz

Die Zündgefahrenanalyse

  • Aufdecken potentieller Zündquellen mit der ­Zündgefahrenanalyse am praktischen Beispiel
  • Geeignete Maßnahmen des Explosionsschutzes
  • Methodik der Zündgefahrenanalyse
  • Kernaussagen relevanter Normen mit Bezug zur ­Zündgefahrenanalyse
  • Dokumentation der Ergebnisse an einem konkreten Beispiel

Kennzeichnung von Systemen, Geräten, Komponenten und Maschinen

  • Wichtige Hinweise für Ihren Kunden zu den Einsatzbedingungen und Eignung in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Die Systematik der richtigen Produktkennzeichnung
  • Kennzeichnungsbeispiele nach ATEX 2014/34/EU und EN 60079

Harmonisierte Normen zur Explosionsschutzrichtlinie
ATEX 2014/34/EU

  • Relevante harmonisierten Normen im Umfeld der
    ATEX 2014/34/EU
  • Überblick anhand einer aktuellen Liste

Anforderungen an den Aufbau, Inhalt und die Erstellung der Betriebsanleitung

  • Bedeutung der Zündgefahrenanalyse für die Betriebsanleitung
  • Die Definition der Mindestinhalte
  • Anforderungen gemäß Anhang II der Richtlinie

Zielgruppe

Das Seminar "Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU" richtet sich an:

  • Konstruktion und Entwicklung
  • Technische Dokumentation
  • Qualitätssicherung und -management
  • Normung
  • Produktsicherheitsbeauftragte sowie CE-Beauftragte

Wenn Explosionsschutz ein wichtiges Thema in Ihrem Berufsalltag ist oder Sie planen, sich auf diesen Bereich zu spezialisieren, könnten die folgenden Weiterbildungen ebenfalls für Sie interessant sein:

Ihr Referent für das Seminar "Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU":

Horst-Henning Kleiner, Geschäftsführender Gesellschafter, tecteam GmbH, Dortmund

Herr Kleiner setzt sich seit 1993 mit den rechtlichen Grundlagen der Technischen Dokumentation auseinander. Sein besonderes Interesse auf diesem Gebiet gilt den europäischen Richtlinien zur Produktsicherheit. Lehraufträge an der Fachhochschule ­Gelsenkirchen, Dozententätigkeit in der Ausbildung von Technischen Redakteuren, Vorträge und Seminare bei Verbänden und Unternehmen geben ihm immer wieder Gelegenheit, sein Wissen einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. In teilweise komplexen Fragestellungen zur CE-Kennzeichnung steht er vielen Maschinenherstellern beratend zur Seite.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02SE173

Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX- Richtlinie 2014/34/EU

Stuttgart ,

NH Stuttgart-Airport*

Bonländer Hauptstr. 145,
70794 Filderstadt
+49 711/7781-0 zur Webseite

verfügbar

Düsseldorf ,

Lindner Hotel Airport*

Unterrather Str. 108,
40468 Düsseldorf
+49 211/9516-0 zur Webseite

verfügbar

1.690 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Veranstaltungsnummer : 02SE173

Explosionsschutz: Die Umsetzung der ATEX- Richtlinie 2014/34/EU

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Seminar bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Als Inhouse-Seminar buchen: