Konferenz

Umfelderfassung im Fahrzeug 2020 | VDI-Konferenz

Veranstaltungsnummer: 01KO123

  • Profitieren Sie von einer in dieser Form einzigartigen Konferenz, die den Fokus auf die Technologien der Umfelderkennung legt.
  • Diskutieren Sie mit Experten aus dem Bereich des automatisierten Fahrens über Sensorik, Simulation und Systemabsicherung.
  • Lernen Sie von renommierten Experten, wie künstliche Intelligenz (KI) auf Basis der Sensordaten sicherheitsrelevante Entscheidungen trifft.
Mehr Vorteile entdecken

Kommende Termine:

Derzeit nicht verfügbar

Es tut uns leid. Zur Zeit steht kein weiterer Termin für diese Veranstaltung fest .

Aussteller oder Sponsor werden!
Jetzt anfragen

Die VDI-Konferenz „Umfelderfassung im Fahrzeug“ setzt ihren Fokus ganz auf das Thema Sensoren. Damit ist sie eine der zentralen Veranstaltungen von und für Sensorspezialisten, die sich mit dem automatisierten Fahren auseinandersetzen. Diskutieren Sie mit renommierten Experten, welche Rolle neue Sensortechnologien, Sensorfusion und künstliche Intelligenz (KI) für das autonome Fahren und die Entwicklung moderner Komfort- und Sicherheitssysteme im Fahrzeug spielen.

Sensorsysteme sind der Schlüssel für das autonome Fahren

Sensoren sind die „Sinnesorgane“ des Fahrzeugs. Kamera-, Radar-, Lidar- oder Ultraschallsensoren erfassen das Umfeld des Fahrzeugs mit hoher Präzision und ermöglichen so bereits heute das teil-automatisierte und in Zukunft das vollständig autonome Fahren. Limits einzelner Sensortechnologien lassen sich durch Sensorfusion ausgleichen.

Sie erfahren auf der VDI-Konferenz „Umfelderfassung im Fahrzeug“ im Rahmen von technischen Vorträgen, Use Case Präsentationen und interaktiven Diskussionsrunden u.a. alles über die komplexen Anforderungen an die ADAS Sensorik und warum Simulation, Test und Standardisierung von Sensoren für das Zusammenspiel der Hard- und Software verschiedener Hersteller so wichtig sind. Außerdem beschäftigen sich die Konferenzbeiträge mit der Weiterverarbeitung und Auswertung der Sensordaten und dem verknüpften Thema „Künstliche Intelligenz“ (KI) als Grundlage autonomer Entscheidungsfindung des Fahrzeugs und spannen den Bogen bis hin zum Thema Infrastruktursensorik und kooperativer Wahrnehmung.

Die Top-Themen der diesjährigen Konferenz:

  • Anforderungen an Sensorsysteme
  • Neue Sensortechnologien und Standards
  • Testing und Validierung von Sensorsystemen
  • Infrastruktursensorik, Vernetzung und kooperative Wahrnehmung
  • Simulation und Systemabsicherung
  • Einfluss und Rolle von KI

Vorteile

  • Profitieren Sie von einer in dieser Form einzigartigen Konferenz, die den Fokus auf die Technologien der Umfelderkennung legt.
  • Diskutieren Sie mit Experten aus dem Bereich des automatisierten Fahrens über Sensorik, Simulation und Systemabsicherung.
  • Lernen Sie von renommierten Experten, wie künstliche Intelligenz (KI) auf Basis der Sensordaten sicherheitsrelevante Entscheidungen trifft.
  • Nutzen Sie World Café Sessions und die Abendveranstaltung, um gezielt Kontakte zu Gleichgesinnten aufzubauen und Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern.

Zielgruppe

Die VDI-Fachkonferenz „Umfelderfassung im Fahrzeug“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Automobilindustrie, die sich mit Sensortechnologien befassen. Dazu zählen u. a.:

  • Sensorik
  • Fahrerassistenzsysteme / ADAS
  • Automatisiertes / Autonomes Fahren
  • Elektrik / Elektronik
  • Forschung & Entwicklung
  • Test & Simulation
  • Software
  • Fahrzeugsicherheit

Aussteller

  • Toposens GmbH
  • Velodyne Europe GmbH
Aussteller oder Sponsor werden!

Netzwerkmöglichkeiten und Workshop

Der erste Konferenztag schließt mit einer exklusiven Abendveranstaltung, zu der alle Teilnehmer und Referenten herzlich eingeladen sind. Nutzen Sie sowohl während der Konferenz als auch im Rahmen des abendlichen Get-Togethers hervorragende Networking-Möglichkeiten, knüpfen Sie neue Kontakte und erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.

Zusätzlicher Vorteil:

Verpassen Sie auf keinen Fall den vorgelagerten Spezialtag am 05. Mai. Unter der fachlichen Leitung von Birte Kramer und, Eckard Böde (beide OFFIS e.V. – Institut für Informatik) bekommen Sie hier unter dem Motto„Modellbasierte Sicherheitsnachweise für automatisierte Fahrzeuge – Validität von Modellen und Simulationen“ einen weitreichenden Überblick über die Anwendung simulationsgestützter Analysen für den Sicherheitsnachweis automatisierter Fahrzeuge. Profitieren Sie bei der Buchung von Konferenz und Workshop im Paket von einem vergünstigten Kombipreis.

Ihr Konferenzleiter

Fachlicher Leiter der VDI-Konferenz „Umfelderfassung im Fahrzeug“ ist Prof. Dr. Frank Köster vom Institut für Verkehrssystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig.