Konferenz

Gebäudeautomation

  • Hören Sie, was führende Branchenexperten zur Smart Building, Internet of Things und vernetzte Gebäudeautomation zu sagen haben.
  • Erfahren Sie aus erster Hand, was sich durch die neue Richtlinienreihe VDI 3814 ändern wird.
  • Besuchen Sie ohne zusätzliche Kosten die zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen „AUTOMATION“ und „Industrie 4.0 – Neue Geschäftsmodelle“.
  • Nutzen Sie die Fachausstellung und die gemeinsame Abendveranstaltung im Kurhaus Baden-Baden zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken.
Gebäudeautomation 2018 | VDI-Fachkonferenz

Die 3. VDI-Fachkonferenz „Gebäudeautomation 2018“ ist der Branchentreffpunkt für Fachexperten von Planungsbüros, Liegenschaften, Herstellern und Forschungseinrichtungen. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen in diesem Jahr die Themen Building Information Modeling, Vernetzung und IT-Sicherheit in der Gebäudeautomation (GA). Außerdem erfahren Sie, was sich mit der Neufassung der Richtlinienreihe VDI 3814 für die Branche ändert.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Praxisbericht BIM - ein Weg zur effizienten Planung
Autor : M.Eng. Frederik Nieter - GTB - Berlin mbH

Whitepaper anfordern

Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung und Vernetzung in der GA

Die Digitalisierung in der GA eröffnet Planern, Herstellern und Betreibern neue Möglichkeiten zur Automatisierung in Nichtwohngebäuden. Smart Buildings werden sich in den nächsten Jahren zum Standard entwickeln. Das Internet of Things (IoT), Big Data und Cloud-Dienste bilden zukünftig die Basis für die Entwicklung intelligenter Dienstleistungen und lukrativer „smarter“ Geschäftsmodelle. Doch noch sind nicht alle Fragen abschließend geklärt.

Die 3. VDI-Fachkonferenz „Gebäudeautomation“ diskutiert, wie die Digitalisierung gelingen kann und was die Voraussetzungen für ein Zusammenwachsen von GA und Building Information Modeling (BIM) sind. Einen weiteren Schwerpunkt der Konferenz bilden Fragen zur IT-Sicherheit und zum sicheren Anlagenbetrieb, die sich aus der zunehmenden Vernetzung in der GA ergeben. Außerdem erfahren Sie auf der Konferenz alles zum aktuellen Stand der Neufassung der VDI-Richtlinie VDI 3814, in der die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI 3814 mit denen der Raumautomation nach VDI 3813 zusammengeführt werden.

Einen Tag vor der Konferenz findet der Spezialtag „Smart Buildings - Die Digitalisierung erfasst das Gebäude“ statt. Der Spezialtag ist die ideale inhaltliche Ergänzung zur Konferenz. Bei gemeinsamer Buchung von Konferenz und Spezialtag sichern Sie sich unseren vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 03. Juli 2018

ab 08:00

Registrierung

09:00

Eröffnungsveranstaltung VDI-Kongress „AUTOMATION“ (Auditorium)

09:15

Keynote: Beyond Industrie 4.0 – von grenzenloser Vernetzung zu interaktiver Wertschöpfung

Prof. Dr. rer. pol. Frank T. Piller, Lehrstuhlinhaber für  Technologie- und Innovationsmanagement der RWTH Aachen

09:45

VDI-Ehrungen und Preisverleihungen

10:00

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

10:25

Begrüßung zur VDI-Fachkonferenz „Gebäudeautomation“ durch die Konferenzleiter

Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI, Institut für Gebäude- und Energiesysteme, Hochschule Biberach
Prof. Dr.-Ing. Martin Höttecke VDI, Fachbereich Energie Gebäude Umwelt, FH Münster

Building Information Modeling (BIM) in der  Gebäudeautomation

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI

10:30

BIM – Die Digitalisierung der Gebäudeautomation,  ein weißer Schimmel?

  • Umbruch in der Gebäudeplanung, ein kurzer Realitätscheck
  • Die Methode BIM, hat die Gebäudeautomation schon Anschluss?
  • TGA-GA-FM, durch BIM endlich lückenlos?

Dipl.-Ing. Bernhard Bergjan, Geschäftsführender Gesellschafter,  agn Niederberghaus & Partner GmbH, Ibbenbüren

11:00

Welche Rolle spielt BIM für die Gebäudeautomation?

  • Wie Gebäudeautomation vom Digital Twin profitiert
  • Von der Planung bis in den Betrieb
  • Herausforderungen und Chancen für die Branche

Dipl.-Ing. Eric Lothar Giese, Leiter Digital Service Center,  Building Technologies, Siemens AG, Frankfurt am Main

11:30

Kennzeichnungssystem als Basis für BIM-fähige Gebäudeautomation

  • Definition eines Kennzeichnungssystems unter Berücksichtigung  aktueller Normen und Richtlinien
  • Praktische Einführung des Kennzeichnungssystems auf Basis der Microsoft Sharepoint Umgebung
  • Einführung eines Kennzeichnungssystems als Basis für die  Digitalisierung des Bauwesens

Dipl.-Ing. (FH) Peter Knoll, Co-Autor: Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI, beide Institut für Gebäude- und Energiesysteme, Hochschule Biberach

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Internet of Things (IoT) und vernetzte  Gebäudeautomation

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Martin Höttecke VDI

13:30

Internet of Things in der Gebäudeautomation

  • Voraussetzungen und Auswirkungen von IoT-Systemen in der  Gebäudeautomation
  • Datenanalyse beginnt bei der Datenstruktur: Semantik und Ontologien
  • BIM in Gebäudeautomationssystemen

Dr.-Ing. Sebastian Burhenne, Abteilungsleiter und Programmleiter – Energieinfrastruktur und Gebäudetechnik, Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung, Robert Bosch GmbH, Renningen

14:00

Building IoT Ecosystem/Technologie

  • Energieeffizienterer Anlagenbetrieb durch integrale Vernetzung  aller Gewerke
  • Sicherer Anlagenbetrieb trotz hoher Vernetzung der Gebäudeautomation
  • Effizientes Facility Management durch IoT-basierte Gebäudeautomation

Dipl.-Ing. Sebastian Palmer, Projektentwickler, Phoenix Contact Deutschland GmbH, Blomberg

14:30

Potenziale der IoT-Technologie für die Betriebsführung von  Gebäuden

  • Einführung IoT, Vergleich mit konventioneller Gebäudetechnik
  • Bericht vom Neubau der EBZ (Erfahrungen aus der Planung und  aktueller Status)
  • Möglichkeiten zur Einbeziehung des Nutzers in die Betriebsführung

Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus, Professur für Energiefragen der Immobilienwirtschaft, EBZ Business School, Bochum

15:00

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Smart Building und Gebäudeautomation

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Martin Höttecke VDI

15:30

Smart Building – Neue Anforderungen an die Gebäudeautomation

  • Was ist ein Smart Building?
  • Gebäude als System – Gebäude im System
  • Vom Daten- über das Informations- zum Wissensmanagement

Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI, Institut für Gebäude- und  Energiesysteme, Hochschule Biberach

16:00

Software Defined Building Automation – „Smarte Geschäftsmodelle“ auf Basis von BigData und intelligenten Systemen

  • Herausforderungen bei Planung, Umsetzung und Betrieb von  Smart Building Projekten
  • Gewerkeübergreifende Automatisierung und Betriebsdatenerfassung auch ohne einheitliche Kommunikationsstandards
  • Software Defined Building Automation: Basis für Smarte Services

Ralf Ziegler, Geschäftsführer / CEO, EDOMO Systems GmbH, Landau

16:30

Kontinuierliche Migration: Der systematische Weg in die Zukunft für die im Bestand befindlichen Gebäudeautomationssysteme

  • Gebäudeautomation IT-sicher einsetzen und hohe  Gebäudenutzerzufriedenheit erzielen
  • Anschluss halten an Innovationen und die Möglichkeiten  der  Digitalisierung
  • Flexibles Gebäudemanagement im Lifecycle eines Gebäudes  ermöglichen

Dipl.-Ing. (TU) Detlev Kleinhans, Head of Migration, Building Technologies, Siemens AG, Frankfurt am Main

AUTOMATION (Auditorium)

17:05

Interaktive Frage- und Diskussionsrunde: Wie attraktiv ist der  Produktions- und Innovationsstandort Deutschland?
Moderation:
Dr.-Ing. Dagmar Dirzus, Geschäftsführerin VDI/VDE-GMA, VDI e. V., Düsseldorf
Christian Gülpen, Leiter Unternehmenskooperationen/Bereichsleiter Digitalisierung, Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement (TIME), RWTH Aachen

Teilnehmer:
Dr. Kurt D. Bettenhausen, Senior Vice President, Head of Corporate Technology US, Siemens Corporation, Princeton, USA
Dr.-Ing. Tomas Domaschke, Geschäftsführer, 3D.aero GmbH, Hamburg
Dr.-Ing. Jörg Nagel, Director Technology and Operations, Neoception GmbH a Pepperl+Fuchs Company, Mannheim

18:00

Ende des ersten Veranstaltungstages

18:45

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das  VDI Wissensforum zu einem Get-Together in das Kurhaus  Baden-Baden (Kaiserallee 1) ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit den Teilnehmern der  „Gebäudeautomation“ und den parallel stattfindenden Veranstaltungen „AUTOMATION“ und „Industrie 4.0“ vertiefende Gespräche zu führen.

Dinner Speech: Wie Technologie uns zu besseren Menschen macht - Wie die Digitalisierung die Medienbranche revolutioniert hat und was wir daraus lernen 
Frank Dopheide, Geschäftsführer, Handelsblatt Media Group GmbH,  Düsseldorf

Mittwoch, 04. Juli 2018

IT-Security – Anforderungen und Lösungen

Moderation: Prof. Dr. rer. nat. Jochen Müller, Institut für Technische Gebäudeausrüstung, Technische Hochschule Köln

09:00

Live Hacking: Einbrecher – Ein Berufsbild im Umbruch

  • Kommen Sie mit auf einen virtuellen Beutezug
  • Live Demo über Angriffsmöglichkeiten im Bereich  Gebäudeautomatisierung
  • Warum bisherige Sicherheitskonzepte versagen

Thomas Haase, Penetration Test & IT Forensic, T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

09:30

Security-Anforderungen und verfügbare Architekturen

  • Security-Anforderungen in einem modernen Microsoft  Azure IoT-Umfeld
  • Security-Lösungen – validiert vom BSI: Szenarien und  praktische Hilfestellung
  • Sichere Microsoft IoT Azure-Architektur für Industrie 4.0 und IoT-Lösungen

MA MSc Comp Sci Erich Barnstedt, Principal Software Engineering Lead, Azure IoT, Microsoft Corporation, München

10:00

Interoperability: Vom Gebäude bis in die Cloud und zurück!

  • Konnektivität ist zu wenig – Semantik ist der Schlüssel
  • BACnet & OPC UA Companion Spezifikation: Synergien und Abgrenzung
  • Demo: 9 BACnet-Hersteller mit OPC UA Security in die Cloud und zurück

Dipl.-Ing. Stefan Hoppe, Globaler Vize Präsident, OPC Foundation , Verl

10:30

Kaffeepause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Inbetriebnahme, Monitoring und Betriebsoptimierung

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Viktor Grinewitschus, Professur für  Energiefragen der Immobilienwirtschaft, EBZ Business School, Bochum

11:00

Inbetriebnahmemanagement aus der Praxis – Was können wir aus Feuerwehreinsätzen für normale Projektabläufe lernen

  • Inbetriebnahmemanagement – Normal / Feuerwehrprojekte
  • Wirkprinzipprüfung und Brandfallsteuerung
  • Wozu Inbetriebnahmemanagement

Tobias Potz, B.Eng., Geschäftsführender Gesellschafter,  VANDOMO GmbH & Co. KG, Deizisau

11:30

Gebäudenutzer im Kontext von Technischem Monitoring und  Betriebsoptimierung

  • Arten und Grundlagen des Technischen Monitorings  (seit 7/2017 in VDI 6041)
  • PDCA im Facility Management: Technisches Monitoring und  Betriebsoptimierung
  • Interaktion zwischen Gebäudetechnik und Nutzer

Jakob Hahn, M.Eng., Competence Center Energieeffiziente Gebäude und Quartiere (CENERGIE), Hochschule München 

12:00

AMEV-Technisches Monitoring 2017 – Ein Instrument der Qualitätssicherung bei Baumaßnahmen

  • Qualitätssicherung bei Baumaßnahmen, insbesondere TGA
  • AMEV-Empfehlung Technisches Monitoring zur Qualitätssicherung
  • Unterstützung Bauherr in der Planungs- und Bauphase sowie Betreiber in der Nutzungsphase

Dipl.-Ing. Torsten Wenisch, Vorsitzender des AMEV, Abteilung Vermögen und Hochbau, Ministerium für Finanzen  Baden-Württemberg, Stuttgart

12:30

Mittagspause mit Besuch der Fach- und Posterausstellung

Richtlinie VDI 3814, Planung und Zertifizierung

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI

13:30

VDI 3814 Gebäudeautomation – Die Neuerungen im Überblick

  • Konzeption und Ansatz der Richtlinienreihe
  • Grundlagen, Prozesse, Werkzeuge und Qualifizierung
  • Einbindung in Building Information Modeling (BIM)

Prof. Dr.-Ing. Martin Höttecke VDI, Fachbereich Energie Gebäude Umwelt, FH Münster

14:00

Bedarfsplanung für die Gebäudeautomation (GA) – Erstellung von Lastenheften nach VDI 3814 Blatt 2.1

  • Ziele und Inhalte der Bedarfsplanung GA, Checklisten zur  Durchführung
  • Dokumentation einer Bedarfsplanung GA mittels Lastenheften
  • Bedarfsplanung GA im Kontext der Integralen Planung

Dipl.-Ing. (FH) Peer Schmidt, Geschäftsführer, Heidemann & Schmidt GmbH, Stockach

14:30

Zertifizierungen zur anwendungsorientierten Überprüfung von Systemen der Gebäudeautomation

  • Anwenderorientierter Konformitätstest des BACnet-Protokolls
  • Überprüfung geforderter Funktionalitäten der Automationssysteme in einer HiL-Umgebung
  • Stresstest für Automationsstationen und BACnet-Netzwerke

Dipl.-Ing. (FH) Eike Hinck, Laborleiter anwendungsorientierte Zertifizierung, Co-Autor: Robin Nienhaus, B.Eng., beide Institut für Technische Gebäudeausrüstung, Technische Hochschule Köln

15:00

Diskussion zur neuen Richtlinie VDI 3814 Teilnehmer:

Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI, Institut für Gebäude- und Energiesysteme, Hochschule Biberach
Prof. Dr.-Ing. Martin Höttecke VDI, Fachbereich Energie Gebäude Umwelt, FH Münster
Dipl.-Ing. (FH) Peer Schmidt, Geschäftsführer, Heidemann & Schmidt GmbH, Stockach

15:20

Zusammenfassung und Verabschiedung durch die Konferenzleiter

15:30

Ende der Veranstaltung

3 Konferenzen mit gemeinsamer Abendveranstaltung im Kurhaus Baden-Baden

Parallel zur 3. VDI-Fachkonferenz „Gebäudeautomation“ findet der VDI-Kongress „AUTOMATION“ und die 6. VDI-Fachtagung „Industrie 4.0 – Neue Geschäftsmodelle“. Die „AUTOMATION“ mit dem Motto „Seamless Convergence of Automation & IT“ ist mit über 100 Vorträgen die technisch-wissenschaftliche Leitveranstaltung für Automationslösungen im deutschsprachigen Raum. Sie können mit Ihrem Ticket alle Vorträge der drei Veranstaltungen ohne Zusatzkosten besuchen. Die gemeinsame Abendveranstaltung findet in exklusiver Atmosphäre im historischen Kurhaus Baden-Baden statt. Nutzen Sie diese exzellente Gelegenheit, sich mit den Referenten und Teilnehmern dreier Top-Veranstaltungen auszutauschen und breitgefächert neue hochkarätige Kontakte zu knüpfen.

Wer sollte teilnehmen?

Die 3. VDI-Fachkonferenz „Gebäudeautomation 2018“ spricht Fach- und Führungskräfte an, die sich mit der Entwicklung, der Planung oder dem Betrieb von Automatisierungslösungen in Nichtwohngebäuden befassen. Zur Zielgruppe gehören:

  • Ingenieurbüros der TGA und GA
  • Betreiber von Liegenschaften und Immobilienverwaltungen
  • Hersteller und Zulieferer der GA
  • Universitäten, Hochschulen und weitere Forschungseinrichtungen

Jetzt buchen

Sie möchten sich umfassend über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Gebäudeautomation informieren? Sie wollen wissen, welche Auswirkungen die neue, vollständig überarbeitete Richtlinienreihe VDI 3814 für Ihr Unternehmen hat? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf der 3. VDI-Fachkonferenz „Gebäudeautomation 2018“.

Veranstaltungsnummer : 07KO014

Gebäudeautomation

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Wir informieren Sie gerne per E-Mail, sobald sie wieder angeboten wird.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Sponsoren

Logo ABB Automation GmbH
Logo Festo AG & Co. KG
Logo Pepperl+Fuchs GmbH

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern

Aussteller

  • Edomo Systems