Seminar

Qualitätsmanagement für Gebäude: Technisches Monitoring und Inbetriebnahmemanagement

Veranstaltungsnummer: 07SE132

Mit Teilnahmebescheinigung

  • Effektives Qualitätsmanagement von der Bedarfsplanung bis zum ­Betrieb
  • Technische Standards und Empfehlungen (VDI 6041, VDI 6039, AMEV 158)
  • Inbetriebnahmemanagement – Rollenverteilung, Gewerkebeziehungs­matrix, Projektabwicklung
Mehr Top-Themen entdecken

Kommende Termine:

19. – 20. August 2024
Online
de

Wenige Restplätze verfügbar

28. – 29. November 2024
Potsdam
de

Verfügbar

11. – 13. März 2025
Online
de

Verfügbar

Alle Termine und Optionen ansehen
Inhouse buchbar
Jetzt anfragen

Hinweis

Dieses Seminar wird auch als Online-Seminar angeboten!

Die Anforderungen an Gebäude nehmen immer weiter zu und die eingesetzte Technik wird immer komplizierter. Wie in allen anderen Industrien werden wir unsere Ziele auch hier nicht ohne effektives Qualitätsmanagement erreichen. In diesem Seminar lernen Sie die theoretischen und praktischen Grundlagen für Technisches Monitoring und Inbetriebnahmemanagement.

Technisches Monitoring bildet als digitaler, datenbasierter Prüfprozess die Klammer zwischen Planung und Betrieb. Das Inbetriebnahmemanagement umfasst zahlreiche Prüfmethoden, mit denen Experten die Erreichung der gewünschten Funktion von Gebäuden und Anlagen im gesamten Projektverlauf prüfen können. Eine kluge Bedarfsplanung kann optimale Grundlagen für diese Leistungen schaffen. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick, wie neue Leistungsbilder des Qualitätsmanagements funktionieren, welche Vorteile die Leistungen bieten und wie sie sinnvoll eingesetzt werden können.

Am Ende des Seminars besitzen Sie das nötige Rüstzeug für Ihre Projekte und können sich mit neuen Methodiken erfolgreich von der Konkurrenz abheben.

Dieses Seminar können Sie auch als Wahlpflichtmodul innerhalb der Zertifikatslehrgänge „Fachingenieur Gebäudeautomation VDI“ und Fachingenieur TGA VDI" sowie innerhalb des Zertifikatskurses „Gebäudeautomation Advanced Professional VDI" buchen.

Top-Themen

  • Effektives Qualitätsmanagement von der Bedarfsplanung bis zum ­Betrieb
  • Technische Standards und Empfehlungen (VDI 6041, VDI 6039, AMEV 158)
  • Inbetriebnahmemanagement – Rollenverteilung, Gewerkebeziehungs­matrix, Projektabwicklung
  • Technisches Monitoring – Datenerfassung, Interpretation, Visualisierung
  • Handwerkszeug für die Praxis – Methodiken, Prüfsoftware

Ablauf des Seminars "Qualitätsmanagement für Gebäude: Technisches Monitoring und Inbetriebnahmemanagement"

Erfahren Sie im Seminar "Qualitätsmanagement für Gebäude: Technisches Monitoring und Inbetriebnahmemanagement" mehr zu folgenden Themen:

Präsenz-Seminare:

1. Tag 10:00 bis 17:00 Uhr
2. Tag 09:00 bis 16:00 Uhr

Online-Seminare:

1. Tag 09:00 bis 16:00 Uhr
2. Tag 09:00 bis 16:00 Uhr

Qualitätsmanagement als neuer Baustein in der Baubranche

  • Nachhaltige Gebäude – Performance entscheidet
  • Entwicklung der Gebäudetechnik, Bedeutung der Qualität
  • Integrale Gebäudekonzepte
  • Simulation, Automation, Frustration?
  • Neue Dienstleistungen für bessere Gebäudeperformance

 Technisches Monitoring

  • VDI 6041 Facility-Management - Technisches Monitoring von Gebäuden und gebäudetechnischen Anlagen
  • AMEV 158 Technisches Monitoring 2020
  • Leistungsbild Technisches Monitoring
  • Anforderungen definieren: Spezifikation von Funktionen
  • Datenverfügbarkeit sicherstellen
  • Probebetriebe festlegen, durchführen und auswerten
  • Micro-Monitoring

 Inbetriebnahmemanagement

  • VDI 6039, HOAI, DGNB und Co. – Warum Inbetriebnahme-
    management?
  • Übersicht schaffen: Gewerkeliste und Anlagenliste
  • Risiken erkennen: Gewerkebeziehungsmatrix und
    Schnittstellenkatalog
  • Ablauf planen: Inbetriebnahmepläne und Prüfpläne
  • Und ganz wichtig: Klare Rollenverteilung!

Bedarfsplanung

  • Ein Projekt endet so, wie es anfängt
  • Technische Entwicklungen ermöglichen neue
    Projektorganisationen
  • Bedarfsplanung nach DIN 18205
  • Blick über den Tellerrand: OPR und BoD
  • Bedarfsplanung 2.0: Starke Bauherren – Gute Gebäude

 Praxisbeispiele Neubau und Bestand

  • Neubau Bürogebäude, Neubau Laborgebäude
  • Geht das auch im Bestand?
  • Welche Dienstleistung ist für mein Projekt die beste?
  • Wie schreibe ich die Leistung aus? Was kostet das?
    Und was bringt das?

Gebäudeautomation – Schlüsselgewerk für Smart Buildings

  • Verstehen: Planung Gebäudeautomation vs. Planung Technisches Monitoring
  • Kennenlernen: Integrationsplanung TGA
  • Erfassen: Zusammenhänge im Fachgewerk Gebäudeautomation

 Komplexität und Qualität in der TGA

  • Identifizieren: organisatorische Mängel im Bauablauf
  • Implementieren: Qualitätsmanagement im Planungsprozess
  • Verbessern: Qualität, bestehende Zertifizierungen und Normung

 Praxisworkshop Technisches Monitoring

  • Anwenden der Prüfsoftware zum Technischen Monitoring
  • Verstehen der Prüfmethodik zum Technischen Monitoring
  • Interpretieren von Massenrohdaten der Gebäudeautomation mittels Visualisierungstools
  • Zusammenfassen: Digitales Engineering / Digitale
    Betriebsüberwachung
  • Für das Tagesgeschäft:  Die Leistungsbilder AMEV Technisches Monitoring umsetzen
  • Technische Schnittstellen für Rohdaten bewerten

Seminarmethoden

Bitte bringen Sie ein Notebook zum Seminar mit.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich insbesondere an private und öffentliche Bauherr*innen sowie Verantwortliche aus den Bereichen:

  • Fonds- und Assetmanagement
  • Projektentwicklung und Projektsteuerung
  • Projekt- und Bauleitung
  • TGA- und GA-Fachplanung und -Ausführung
  • Ausführende Unternehmen
  • Facility Management
  • Asset und Property Management

Ihre Referenten für das Seminar "Qualitätsmanagement für Gebäude: Technisches Monitoring und Inbetriebnahmemanagement"

Dr.-Ing. Stefan Plesser, Geschäftsführender Gesellschafter, synavision GmbH, Bielefeld

Martin Wocher, Geschäftsführer, MAWO.tech GmbH, München

Arbeitsschwerpunkt von Dr. Stefan Plesser ist das Qualitätsmanagement für nachhaltige Gebäude. Seine Arbeit umfasst zahlreiche Monitoring-Projekte von innovativen Gebäuden, die Entwicklung von Software-Tools für das Energie- und Qualitätsmanagement und Forschungsprojekte auf nationaler und internationaler Ebene. Er ist Gründer und Geschäftsführer der synavision GmbH, Bielefeld, einem Anbieter von Qualitätsmanagement-Software für nachhaltige Gebäude, Geschäftsführer des Ingenieurbüros energydesign braunschweig GmbH, Braunschweig und Leiter Steinbeis- Innovationszentrum energieplus an der TU Braunschweig.

M. Eng. Martin Wocher ist Geschäftsführer der MAWO.tech GmbH, gelernter Industrieelektroniker und erfahrener Ingenieur mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Planung von Gebäudeautomation. In seinem Ingenieurbüro hat Herr Wocher sich auf das technische Monitoring spezialisiert und erfolgreich in sein Leistungsspektrum integriert. Seine GA-Erfahrungen ermöglichen es ihm, Defizite und Unklarheiten frühzeitig zu identifizieren und somit eine hohe Qualität in Projekten sicherzustellen. Herr Wocher ist der Meinung, dass Qualitätsmanagement darauf abzielen sollte, Fehler von Anfang an zu vermeiden, anstatt sie später zu finden. Als Seminarleiter teilt er sein Wissen und gibt Schulungen zum technischen Monitoring.

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer: 07SE132

Qualitätsmanagement für Gebäude Technisches Monitoring & Inbetriebnahmemanagement

online **

de

Wenige Restplätze verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201

Potsdam, Dorint Sanssouci Berlin-Potsdam **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort

Jägerallee 20
14469 Potsdam
Deutschland

+49 331/274-0 zur Website

online **

de

Verfügbar

Infos zum Veranstaltungsort


Deutschland

+49 211/6214-201
* Vorläufiger Preis, es kann zu Abweichungen in der USt. kommen - den endgültigen Preis finden Sie in Ihrer Bestellübersicht.
** Profitieren Sie bei unseren Präsenzveranstaltungen von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Weitere Hotelpartner :

HRS