Zertifikatslehrgang Additive Fertigung

Zertifikatslehrgang Fachingenieur Additive Fertigung VDI

Anfragen

Qualifizieren Sie sich zum „Fachingenieur Additive Fertigung VDI“

Der Zertifikatslehrgang „Fachingenieur Additive Fertigung VDI“ vermittelt Ihnen in 4 Pflicht- und 3 Wahlpflichtmodulen umfangreiche Kenntnisse rund um das Produktionsverfahren des Additiven Manufacturings. Die Weiterbildung thematisiert sowohl technische als auch wirtschaftliche, rechtliche und soziale Aspekte. In den Pflichtmodulen erwerben Sie zunächst Grundlagenkenntnisse zu additiven Fertigungsverfahren, die Sie in den Wahlpflichtmodulen individuell vertiefen können. Alle Teilnehmenden erhalten ein anerkanntes VDI-Zertifikat, das Ihnen die erworbenen Kenntnisse bescheinigt und Sie dazu berechtigt, den Titel „Fachingenieur Additive Fertigung VDI“ zu führen.

Nach dem Zertifikatslehrgang

  • wissen Sie, welche Materialien sich für additive Fertigungsverfahren eignen und was Sie hier beachten müssen
  • kennen Sie Anforderungen, Einsatzgebiete, Potenziale aber auch Grenzen der additiven Fertigung
  • kennen Sie Software- und IT-Lösungen für die additive Fertigung
  • können Sie die Wirtschaftlichkeit von additiven Fertigungsverfahren bewerten
  • wissen Sie, was Sie beim Arbeitsschutz beachten müssen
  • können Sie additive Fertigungsverfahren in Unternehmen implementieren

Die insgesamt 7 Module des Zertifikatslehrgangs können frei über einen Zeitraum von 2 Jahren absolviert werden. Damit bietet Ihnen der Zertifikatslehrgang maximale zeitliche und räumliche Flexibilität.

Ihre Ansprechpartnerin

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie unsere FAQs und unser Informationsblatt zu den Zertifikatslehrgängen.

Ihre Vorteile durch die Teilnahme

  • Erwerben Sie fundiertes Fachwissen sowie den Titel „Fachingenieur Additive Fertigung VDI“.
  • Erweitern Sie in den Wahlpflichtmodule Ihre Kenntnisse passend zu Ihren Arbeitsschwerpunkten.
  • Profitieren Sie von der zeitlichen und räumlichen Flexibilität: Steigen Sie jederzeit in den Zertifikatslehrgang ein und absolvieren Sie die Module an Ihren Arbeitsprozess angepasst.
  • Erweitern Sie Ihr berufliches Netzwerk.

Ihre Vorteile als Führungskraft sowie Personaler*in

  • Bauen Sie das Know-how Ihrer Mitarbeitenden aus und sichern Sie sich dadurch Wettbewerbsvorteile.
  • Binden Sie wichtige Mitarbeitende an Ihr Unternehmen.
  • Präsentieren Sie sich als attraktives Unternehmen.

Hinweis: Die nachfolgenden Pflichtmodule des Zertifikatslehrgangs müssen in der vorgesehenen (1-4) Reihenfolge belegt werden. Zudem können sie situationsbedingt auch online stattfinden.

Prüfungsvorbereitung

Prüfung

Wer teilnehmen sollte

Der Zertifikatslehrgang eignet sich für Mitarbeitende produzierender Unternehmen aus allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette, die über erste Erfahrungen mit der additiven Fertigung verfügen oder diese erwerben möchten. Angesprochen sind insbesondere Fach- und Führungskräfte aus Maschinen- und Anlagenbau sowie Fahrzeugindustrie und Zuliefererindustrie. Dazu gehören

  • Fertigungsleitung
  • Versuchsingenieur*innen
  • Konstrukteur*innen
  • Entwicklungsingenieur*innen
  • Berechnungsingenieur*innen

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahmevoraussetzung für den Zertifikatslehrgang und die Zertifikatsprüfung ist ein ingenieurwissenschaftlicher (Fach-)Hochschulabschluss. Darüber hinaus sind mindestens drei Jahre Berufserfahrung zum Zeitpunkt der Zertifikatsprüfung nachzuweisen. Die Teilnahmequalifikation wird bei Anmeldung durch den VDI geprüft. Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung ist der Besuch von 4 Pflichtmodulen und 3 Wahlpflichtmodulen. Sollten Sie keinen ingenieurwissenschaftlichen (Fach-) Hochschulabschluss vorweisen können, sprechen Sie uns gerne an.

Fachingenieur Additive Fertigung VDI

Wenn Sie diesen Zertifikatslehrgang buchen möchten, fragen Sie diesen bitte an. Entsprechend Ihrer Anfrage werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Ihre Ansprechpartnerin Frau Ana Michels wird Sie individuell zum Thema beraten und gemeinsam mit Ihnen die optimale Ausführung des Lehrgangs festlegen. 

Teilnehmerstimmen

Ralf Hock, Manufacturing Technologies and Future Factory Development;
ABB Turbo Systems Ltd

"Der Zertifikatslehrgang vermittelt einen aktuellen Überblick über gängige Additive Fertigungstechnologien. Chancen stehen im Vordergrund, Herausforderungen werden aber nicht ausgelassen. Gezielt eingebrachte Detailstudien weisen (u.a.) auf Handlungsfelder und Forschungsaktivitäten hin, die die Serienproduktion zukünftig wettbewerbsfähiger machen sollen. Darüber hinaus konnte ich mein AM-Netzwerk um sehr kompetente Spezialisten erweitern. Ich habe dieses Programm sehr genossen."

Björn Ulrichsohn, Werkstoffingenieur;
Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co KG

"Obwohl ich sowohl während des Studiums, als auch im beruflichen Leben bereits viel in der Welt der Additiven Fertigung aktiv gewesen bin, habe ich nie wirklich alle betroffenen Bereiche kennenlernen dürfen. Neben den mir bereits gut bekannten Feldern „Prozess“ und „Werkstoffe“, konnte ich nun einen Einblick in Konstruktion und deren Optimierung, sowie in betriebswirtschaftliche Aspekte bei der Implementierung in die Produktion gewinnen. Trotz der Breite der Themen, konnte eine zufriedenstellende Tiefe gewährleistet werden."

Bernd Schube, Engineering & Technical Expertise;
BASF SE

"Ich bin nun seit über 30 Jahren in verschiedenen Branchen vom Maschinenbau bis zur chemischen Industrie im Bereich Konstruktion, Integrität und Fertigungstechnik tätig. Mit der additiven Fertigung entstehen sehr viele Chancen, aber auch Risiken. Um Erfolge und Kundenakzeptanz zu erlangen, hilft nur fundiertes Wissen. Der Zertifikatslehrgang komplettiert den Kenntnisstand weit über „Training on the job“ hinaus, insbesondere bei Kundenberatung und letztendlich beim hergestellten Produkt."

Bildquelle: © Alexander Traksel – istockphoto.com