Konferenz

3. VDI-Fachkonferenz Intelligente Sensoren für Industrie 4.0

  • Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen der Sensortechnik und erfahren Sie, wie intelligente Sensoren heute sicher und zuverlässig mit dem Menschen interagieren – Best Practice.
  • Erfahren Sie, wie Sie Retrofitting im Hinblick auf Industrie 4.0 erfolgreich umsetzen.
  • Nehmen Sie an einem Get-together mit hervorragenden Networking-Gelegenheiten und exzellentem Wissensaustausch teil.
  • Besuchen Sie kostenfrei auch die Parallelkonferenz „Sensoren für mobile Maschinen 2018“.
  • Erleben Sie auf unserer Live-Demo Fläche die neuesten Technologien hautnah.
Konferenz Intelligente Sensoren für Industrie 4.0

Die Konferenz „Intelligente Sensoren für Industrie 4.0“ befasst sich unteranderem in diesem Jahr mit der Umsetzung von Retrofit im Rahmen der Industrie 4.0. Cloud Computing für das industrielle Umfeld und innovative Sensorlösungen kommt dabei ebenso zur Sprache wie das neue Miteinander von Menschen und Maschinen sowie den digitalen Schatten. Diskutieren Sie zudem mit Experten und Kollegen über die Möglichkeiten der Anwendungsbeispiele aus Forschung und Industrie.

Sensoren als Schlüsseltechnologie der Industrie 4.0

Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch. Ganze Fabriken funktionieren inzwischen vollständig automatisiert und vernetzt. Und das ist auch gut so – immerhin geht es um Deutschlands internationale Wettbewerbsfähigkeit. Für die Umsetzung moderner, vernetzter und automatisierter Fabriken spielen Sensoren eine zentrale Rolle. Sie sind das Rückgrat erfolgreicher Automatisierung.

Die Konferenz „Intelligente Sensoren für Industrie 4.0“ trägt dieser Entwicklung Rechnung. Einen thematischen Schwerpunkt legt die Konferenz dabei auf die Umsetzung von Retrofit-Technologien für Industrie 4.0. Mit ihrer Hilfe lassen sich auch alte Maschinen für Digitalisierung und Vernetzung fit machen. Die Implementierung von Steuerungsfunktionen in herkömmlichen Ethernet-basierten Feldbus-Geräten lässt sich so erfolgreich umsetzen.

Erfahren Sie zudem mehr zu diesen Themen:

  • Innovative Sensortechnologien in der Zukunft
  • Retrofit - Anlagen für Industrie 4.0 ertüchtigen
  • Sensor to Cloud - Das Ende des binären Sensors?
  • Kommunikationsnetzwerk - Reicht OPC-UA?
  • Bestpractice Beispiele von tollen Industrie 4.0 Anwendungen

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

10. Oktober 2018

10:00

Registierung

Gemeinsame Eröffnung: VDI Fachkonferenzen Intelligente Sensoren für Industrie 4.0 & Sensoren für mobile Maschinen 2018

11:00

Begrüßung und Eröffnung durch die Konferenzleiter
Bernhard Müller, Management Board, Industry 4.0, Sick AG, Waldkirch
Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, Lehr-und Forschungsgebiet Mechatronik und Automatisierungstechnik, FH Aachen

Plenarvortrag

11:15

Der Mensch in der Produktion der Zukunft

  • Aufbau einer intelligenten Industrie 4.0-Fabrik
  • Der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Fabrik der Zukunft
  • Die Rolle des Menschen in künftigen Arbeitswelten
  • Zukunftsszenarien zur Zusammenarbeit von Mensch und Maschine

Prof. Dr.-Ing. Martin Ruskowski, Inhaber des Lehrstuhls für Werkzeugmaschinen und Steuerungen, TU Kaiserslautern und Forschungsbereichsleiter Innovative Fabriksysteme, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Kaiserslautern

12:00

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

Grundlagen Sensortechnologien

13:30

Sensor-to-Cloud: Das Ende des binären Sensors?

  • Sensor und Sensorsystem - Disruption bei Sensoren
  • Sensor on demand - diagnostiezierbare Sensoren und lokale Intelligenz
  • Die neue Rolle des Sensors im Kontext Industrie 4.0

Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, Lehr-und Forschungsgebiet Mechatronik und Automatisierungstechnik, FH Aachen

14:05

Sensorlösungen im Wandel

  • Anforderung an Sensortechnik und -lösungen im Kontext Industrie 4.0
  • Datenaggregation und -fusion als Grundlage für die Lösung komplexer Applikationen
  • Transparenz für voll-, semi- und nichtautomatisierte Prozesse: Indoor-Ortungstechnologien und ihre industrielle Anwendung

Dr. Tobias Hofmann,Technical Industry Manager, Global Industry Centers Technical Industry Management, SICK AG, Waldkirch

14:40

Stereovision: 3D Snapshot Kameratechnologien in der Industrie

  • Grundlagen der Stereotechnologie
  • Stereo vs. 3D Time-of-Flight
  • Der Weg von komplexen Rohdaten zum einfachen Sensor
  • Vorteile der Stereovision und Herausforderungen im  Industrie 4.0 Kontext

Dr. Anatoly Sherman, Head of Produkt Management & Applications Engineering 3D Compact Sytems, SICK AG, Waldkirch

15:15

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

15:45

Roundtables - Zukunftsdesigner im Dialog

Tisch 1

Kommunikationsnetzwerk - Reicht OPC-UA?
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, Lehr-und Forschungsgebiet Mechatronik und Automatisierungstechnik, FH Aachen

Tisch 2

Offene Fragerunde! - Welche Themen/Frageestellungen interessieren Sie!
Moderation: Bernhard Müller,
Management Board Industry 4.0, Sick AG, Waldkirch

Tisch 3

Semantik für Industrie 4.0-Sensorik - Sprachbarrieren identifizieren und lösen
Moderation: Dipl.-Ing. Benedikt Rauscher,
Leiter globale IoT/Industrie 4.0 Projekte, Pepperl + Fuchs GmbH, Mannheim

Tisch 4

Retrofit - Anlagen für Industrie 4.0 ertüchtigen - Herausforderungen bewältigen
Moderation: Dr.-Ing. Yvonne Bergmann,
Engineering Litho, Robert Bosch GmbH, Reutlingen

17:30

Eröffnung der Live-Demo-Fläche

ab 18:30

Get-together

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Dinnerspeech

19:30

Ein neues Miteinander von Menschen, Maschinen und digitalen Schatten

  • Die größte Kulturrevolution seit Gutenberg
  • Maschinen bekommen ein eigenes Bewusstsein
  • Auf dem Weg zu einer Hybriden Intelligenz
  • Intelligente Maschinen müssen eigene Rechtspersonen werden

Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning, Senior Partner, P3 OSTO GmbH, Köln

11. Oktober 2018

Retrofit - Anlagen für Industrie 4.0 ertüchtigen

09:00

Retrofitting und die Bedeutung von Industrie 4.0 Sensorik

  • Einführung in die digitalisierte Produktion und die Nachrüstung von Bestandsmaschinen
  • Vorteile und Herausforderungen von Retrofitting aus der Produktionspraxis
  • Projektbeispiele für erfolgreiche Nachrüstlösungen insbesondere bei Klein- und mittelständischen Unternehmen

Dr.-Ing. Holger Flatt, Gruppenleiter Intelligente Sensorsysteme, Fraunhofer IOSB-INA, Lemgo

09:35

Nachrüstung von I4.0 Funktionalität: Möglichkeiten und Grenzen

  • Erfolgversprechende Zielsetzungen von Nachrüstprojekten
  • Herausforderungen und Grenzen
  • Ableitung von Lösungsstrategien
  • Beispiele von erfolgreichen Nachrüstapplikationen aus Maschinenbau und Logistik

Gerhard Mutter, Senior Vice President, GIC Logistics Automation, SICK AG, Waldkirch

10:10

Überwachung von Fotolithographie-Anlagen mit Industrie 4.0

  • Einführung in die MEMS- und IC-Hochvolumenfertigung
  • Aspekte der Fotolithographie
  • Anlagenüberwachung und Predictive Maintenance
  • Fotolackdispens-Überwachung mit Industrie 4.0

Dr.-Ing. Yvonne Bergmann, Engineering Litho, Robert Bosch GmbH, Reutlingen

10:45

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung & der Live-Demo-Fläche

Bestpractice Beispiele

11:15

Automatisierte Inventur - Drohnen auf dem Shop Floor

  • Digital Kaizen – das Toyota Produktion System mit Industrie 4.0 vereint
  • Drohnen basierte Vollgut Inventur
  • Präzise Lokalisation im Indoor Bereich - Welche Herausforderungen ergeben sich?
  • Vision basierte Data Analytics im Lagerbereich

Dr. Nicolas Thorstensen, CEO & System Architect, IVISO GMBH, Wien, Österreich, Maximilian Mristik, D.aria, Wien, Österreich

11:50

Mehr Sensoren – Mehr Daten – Mehrwerte in der Praxis

  • Sensoren liefern außer Messwerten zusätzliche Informationen
  • Anforderungen an Kommunikationskanäle und geeignete Schnittstellen
  • Vereinfachter Zugang zu Sensordaten durch Abstraktion der Konnektivität
  • Praktische Anwendung in verschiedenen Bereichen

Dipl.-Ing. Benedikt Rauscher, Leiter globale IoT / Industrie 4.0 Projekte, Pepperl + Fuchs GmbH, Mannheim

12:25

Innovative Positionsrückmeldung für Schwenkantriebe mit integrierter Diagnose

  • Kontinuierliche Positionsrückmeldung des Ventils
  • Einfache Einbindung in die Steuerung mittel IO-Link
  • Diagnosefunktionen: Zeitüberwachung, Zykluszähler und Dichtungsüberwachung
  • Softwareanbindung zur vorausschauenden Wartung

Dipl.-Ing. Peter Wienzek, MBM, Business Development, ifm electronic, GmbH, Essen

13:00

Zusammenfassung der Konferenz und Schlusswort
Bernhard Müller,
Management Board  Industry 4.0, Sick AG, Waldkirch
Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, Lehr-und Forschungsgebiet Mechatronik und Automatisierungstechnik, FH Aachen

13:15

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:30

Ende der Veranstaltung

Das Rahmenprogramm der Konferenz „Intelligente Sensoren für Industrie 4.0“

2 Spezialtage bieten Ihnen am Tag vor der 3. VDI-Fachkonferenz „Intelligente Sensoren für Industrie 4.0“ eine ideale thematische Ergänzung. Erhalten Sie einen Überblick über das komplexe ROS Framework im Spezialtag „Das Robot-Opertaing-System ROS im industriellen Umfeld“. Der Einsatz intelligenter Sensoren vor dem Hintergrund innovativer Cloud-Technologien ist Gegenstand des Spezialtages „Sensor-to-Cloud – Intelligente Sensoren für das Internet der Dinge und Industrie 4.0“. Bei gemeinsamer Buchung der Konferenz mit einem der Spezialtage erhalten Sie einen vergünstigten Kombipreis.

Die Konferenz beinhaltet zudem zahlreiche Gelegenheiten zum Netzwerken. Hören Sie bei der gemeinsamen Abendveranstaltung eine Dinnerspeech von Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning, Senior Partner bei P3 OSTO GmbH in Köln, zum Thema „Ein neues Miteinander von Mensch, Maschine und digitalem Schatten“.

Eine Live-Demo Fläche ermöglicht es Ihnen, die neuesten Technologien hautnah und in Aktion zu erleben.

Als Teilnehmer der Konferenz „Intelligente Sensoren für Industrie 4.0“ können Sie zudem ohne zusätzliche Kosten den Vorträgen der Parallel-KonferenzSensoren für mobile Maschinen 2018“ beiwohnen. Im Rahmen eines gemeinsamen Get-togethers bieten sich Ihnen hervorragende Networking-Gelegenheiten.

Round Table Discussions

Ein Highlight der Konferenz stellen die unterschiedlichen Round Tables dar, an denen Sie durch die passenden Fragen in ein konstruktives Gespräch mit den anderen Teilnehmern kommen. Das Programm beinhaltet folgende Round Tables:

  • Kommunikationsnetzwerk - Reicht OPC-UA?
  • Offene Fragerunde! - Welche Themen/Fragestellungen interessieren Sie!
  • Semantik für Industrie 4.0-Sensorik - Sprachbarrieren identifizieren und lösen
  • Retrofit - Anlagen für Industrie 4.0 ertüchtigen – Herausforderungen bewältigen

Wer teilnehmen sollte

  • Anwender, Hersteller und Anbieter industrieller Automatisierungstechnik von/für Industrie 4.0
  • Hersteller von Industrie 4.0 Software/IT-Lösungen
  • Systemintegratoren Industrie 4.0
  • Experten für Standardisierung und Normung
  • Experten aus der Informations- und Kommunikationstechnik
  • Vertrieb und Produktmanagement
  • Technologieberater und Innovationsmanager für Industrie 4.0

Jetzt Tickets sichern

Sie möchten mit Experten und Kollegen die aktuellen Entwicklungen beim Thema Intelligente Sensoren diskutieren und sich einen umfassenden Überblick über Themen wie Retrofit, Cloud Computing und andere innovative Lösungen verschaffen? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die Konferenz „Intelligente Sensoren für Industrie 4.0“. Melden Sie sich zudem zu einem oder mehreren der begleitenden Spezialtage an und erhalten Sie den vergünstigten Kombipreis

Veranstaltung buchen

Veranstaltungsnummer : 02KO207

3. VDI-Fachkonferenz Intelligente Sensoren für Industrie 4.0

Frankenthal,

Congressforum Frankenthal GmbH*

Stephan-Cosacchi-Platz 5,
67227 Frankenthal
+49 6233/499-0 zur Webseite

verfügbar

1.390 zzgl. 19% UmSt.

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

Zusammen buchen und Vorteilspreis sichern!
  • 3. VDI-Fachkonferenz Intelligente Sensoren für Industrie 4.0
    (Preis gilt bei Buchung mind. einer Zusatzveranstaltung)
  • 1.290 zzgl. 19% UmSt.
    1.390 zzgl. 19% UmSt.
Am Tag davor
  • Das Robot Operating System ROS im industriellen Umfeld
    Spezialtag am 09.10.2018 in Frankenthal Details
  • 940 zzgl. 19% UmSt.
    990 zzgl. 19% UmSt.
  • Sensor-to-Cloud - Intelligente Sensoren für das Internet der Dinge und Industrie 4.0.
    Spezialtag am 09.10.2018 in Frankenthal Details
  • 940 zzgl. 19% UmSt.
    990 zzgl. 19% UmSt.

Gesamtpreis

Ihre Ersparnis:

1.390 € zzgl. 19% UmSt.

Unsere Partner

Medienpartner

Logo SPS Magazin
Logo Industrie 4.0

Veranstaltungsnummer : 02KO207

3. VDI-Fachkonferenz Intelligente Sensoren für Industrie 4.0

Profitieren Sie von unserem reservierten Zimmerkontingent am Veranstaltungsort. Bitte geben Sie bei der Hotelbuchung VDI Wissensforum als Referenz an.

weitere Hotelpartner: Hotel für Konferenz bei HRS buchen

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Ihre Konferenzleiter sind:

Dr. Bernhard Müller, Management Board, Industry 4.0, Sick AG, Waldkirch

Prof. Dr.-Ing. Jörg Wollert, Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, Lehr- und Forschungsgebiet Mechatronik und Automatisierungstechnik, FH-Aachen - University of Applied Science

Werden Sie Aussteller oder Sponsor

Informationen anfordern