Forum

Feinstaub – Charakterisierung, Minderung und Abscheidung

Feinstaub: Charakterisierung, Minderung und Abscheidung

Das Forum „Feinstaub – Charakterisierung, Minderung und Abscheidung“ macht Sie mit verschiedenen Facetten des Themas Feinstaub vertraut. Dazu gehören nicht nur Messtechnik, Verfahren der Feinstaubmessung und Abscheideverfahren. Sie lernen auch die gesetzlichen Vorgaben und Grenzwerte kennen. Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, Abscheideverfahren optimal auszuwählen und einzusetzen und damit die vorgeschriebenen Grenzwerte einzuhalten.

Lernen Sie die Grundlagen zu Abscheideverfahren kennen

Im Forum „Feinstaub – Charakterisierung, Minderung und Abscheidung“ lernen Sie die notwendigen Mechanismen und Verfahren kennen, um das Vorkommen von Feinstaub in der Luft zu reduzieren. Nach dem Besuch der Weiterbildung haben Sie Folgendes gelernt:

  • Sie kennen die Wirkungsweise von Feinstaub auf die Umwelt sowie die aktuellen Grenzwerte, die für die Umwelt und den Arbeitsplatz gelten.
  • Sie wissen, wie sich Feinstaubpartikel in gasförmiger Umgebung verhalten und wie Sie dieses optimal zur Abscheidung nutzen können.
  • Sie kennen unterschiedliche Messtechniken und können repräsentative Proben gewährleisten.
  • Sie wissen wie Tiefen- und Oberflächenfilter wirken und können diese auslegen.
  • Die Besonderheiten von elektrischen Abscheidern und Nassabscheidern sind Ihnen bekannt und Sie wissen, worauf Sie in der Praxis achten müssen.
  • Sie können das passende Abscheideverfahren für ein bestimmtes Einsatzgebiet auswählen.

Teil der Weiterbildung sind auch zahlreiche Praxisberichte aus der Industrie zu verschiedenen Abscheideverfahren.

Was sieht das Programm des Forums im Detail aus?

Die 2-tägige Weiterbildung „Feinstaub – Charakterisierung, Minderung und Abscheidung“ ist ein Grundlagenseminar, das alle relevanten Aspekte des Themas behandelt. Im Einzelnen sind das folgende Punkte:

Programm als PDF zum Ausdrucken herunterladen

Programmablauf

1. Tag: 10:00 Uhr bis 18:15 Uhr

1. Grundlagen der Aerosolmesstechnik

  • Partikelgröße
  • Partikelform
  • Partikelgrößenverteilung
  • Partikelanzahl- und Partikelmassenkonzentration
  • Partikel- und Fluiddynamik
  • Bewegungsgleichung

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt, Bergische Universität, Wuppertal

2. Verfahren zur Feinstaubmessung

  • Repräsentative Probennahme
  • On-line- und Off-line-Messtechnik
  • Gravimetrische Verfahren
  • Streulichtverfahren
  • Mobilitätsanalysatoren

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

3. Feinstaubgrenzwerte am Arbeitsplatz und in der Umwelt

  • Arbeitsplatzgrenzwerte (Inhalte der TRGS 900)
  • Alveolengängige Fraktion
  • Allgemeiner Staubgrenzwert
  • Emissionswerte
  • Immissionswerte (PM10)
  • Schwebstaub
  • Staubniederschlag

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

4. Rechtliche Aspekte zum Thema Feinstaub

  • US National Air Quality Standard for Particulate Matter
  • EG-Feinstaubrichtlinie
  • Umsetzung in nationales Recht/Immissionsschutzrecht
  • aktuelle Urteile und ihre Auswirkungen
  • Inverkehrbringen (Geräte- und Produktsicherheit)
  • Bereitstellung und Benutzung, Tätigkeiten (insbesondere Betriebssicherheitsverordung/Gefahrstoffverordnung)
  • Zivilrechtliche Aspekte/Haftung
  • Compliance

apl. Prof. Dr. rer. pol. Ralf Pieper, Bergische Universität, Wuppertal

5. Grundlagen der Feinstaubabscheidung mit Tiefenfiltern

  • Transportmechanismen
  • Diffusion
  • Trägheit
  • Elektrostatik
  • Einzelfaserabscheidegrad
  • Fraktionsabscheidegrad
  • Druckverlust
  • Zeitverhalten

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

6. Praxisberichte zum Einsatz von Tiefenfiltern

  • Bauformen und Klassifizierung von Tiefenfiltern
  • Auslegung und Betriebsparameter
  • Energieeffizienter Betrieb
  • Typische Anwendungsbeispiele

Dr. Heiko Manstein, Anwendungstechnik Turbomachinery, Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG, Weinheim

7. Grundlagen der Feinstaubabscheidung mit Oberflächenfiltern

  • Staubkuchenbildung
  • Druckverlustverlauf
  • Periodische Regenerierung
  • Filtermedien
  • Staubeigenschaften
  • Pre-Coating
  • Auslegung

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

8. Energieeffiziente Filteranlagen

  • Optimierung der Anlagentechnologie
  • Abreinigungssystem und Steuerung
  • Innovative Filtermedien
  • OberflächenfiltrationDruckaufbau im Filterschlauch
  • Reduzierung der Betriebskosten
  • Referenzen Filteranlagen
  • Explosionsschutz, Unterdrückungs- und Entlastungssystem für CIP-Filter

Dipl.-Ing. Theo Schrooten, Intensiv-Filter Himenviro GmbH, Velbert

2. Tag: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

9. Grundlagen der Feinstaubabscheidung mit elektrischen Abscheidern

  • Ladungserzeugung
  • Partikelaufladung
  • Partikeltransport
  • Fraktionsabscheidegrad
  • Elektrodenreinigung
  • Elektrischer Staubwiderstand
  • Konditionierungsverfahren

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

10. Praxisberichte zum Einsatz von elektrischen Abscheidern

  • Einsatzmöglichkeiten
  • Kriterien für die Filterauslegung
  • Einfluss von Brennstoff und Aschezusammensetzung
  • Optimierungsmöglichkeiten bei Altanlagen
  • Störungen bei elektrischen Abscheidern und deren Behebung
  • Versorgung mit unterschiedlichen Typen von HS-Aggregaten

Jürgen Holtmeier, Vertriebsleiter AQCS Deutschland, ALSTOM POWER GmbH, Mannheim

11. Grundlagen der Feinstaubabscheidung mit Nassabscheidern

  • Tropfenerzeugung
  • Kontaktmechanismen
  • Einzeltropfenabscheidegrad
  • Fraktionsabscheidegrad
  • Druckverlust
  • Tropfenabscheidung

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

12. Praxisberichte zum Einsatz von Nassabscheidern

  • Einfluss der Partikelgröße
  • Möglichkeiten der Partikelvergrößerung: Agglomerisation, Kondensation
  • Mechanische Systeme: Strahlgas- , Wirbel-, Rotations-, Venturi- und Hybridwäscher
  • Elektrostatische Systeme: Wabenfilter, Röhrenfilter mit Kondensation
  • Abscheidung durch Ionisation: IWS, Carola
  • Abscheidung durch Adhäsion: Nebelwäscher
  • Kombisysteme
  • Nachabscheider: DTA, Lamellenabscheider, Gestricke, Netze
  • Energieaufwand, Investitionskosten
  • Beispiele

Dr. Peter Puppich, RVT Process Equipment GmbH, Steinwiesen

13. Vergleich und Auswahl von Verfahren zur Feinstaubabscheidung

  • Typische Einsatzgebiete und Betriebsdaten (Druck, Temperatur, Gasvolumenstrom, Gaszusammensetzung, Staubbeladung, Staubzusammensetzung)

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt

Alle Teilnehmer erhalten ein Handbuch mit umfangreichen Unterlagen zum Seminar.

Zur weiteren Vertiefung der Inhalte empfehlen wir Ihnen das Seminar „Emissionsminderung“, die Fachtagung „Neue Entwicklungen bei der Messung und Beurteilung der Luftqualität - UMTK 2015“ und die „11. VDI-Fachkonferenz REA-, SCR- und Entstaubungsanlagen in Großkraftwerken“.

Für welche Zielgruppen ist die Weiterbildung gedacht?

Das Thema Feinstaub ist für zahlreiche Branchen relevant. Besonders interessant ist die Weiterbildung „Feinstaub – Charakterisierung, Minderung und Abscheidung“ für folgende Gruppen:

  • Prozessingenieure, Verfahrens- und Umwelttechniker
  • Betriebsbeauftragte aus folgenden Branchen: Metallverarbeitende Industrie, Chemie- und Pharmaindustrie, Energie (Kraftwerke), Abfallbehandlungsanlagen, Kraftfahrzeugindustrie, Zementindustrie, Landwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie
  • Fachkräfte, die Filtertechnik einsetzen
  • Entwickler, Konstrukteure und Vertriebsingenieure von Firmen, die Filter- und Abscheidetechniken herstellen
  • Mitarbeiter aus Umwelt- und Arbeitsschutzbehörden

Ihr Forumsleiter Prof. Dr. Eberhard Schmidt – Ein erfahrener Feinstaub-Experte

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Schmidt lehrt an der Bergischen Universität Wuppertal, wo er den Fachbereich Sicherheitstechnik und Umweltschutz betreut. Vorherige Stationen waren die Degussa-Hüls AG als Verfahrens- und Prozesstechniker, das Joint Research Centre im italienischen Ispra sowie die Universität Karlsruhe (Promotion und Habilitation).

Jetzt für das Forum anmelden

Ihnen ist bewusst, in wie vielen Branchen Kenntnisse über die Feinstaub-Abscheidung relevant sind? Sie wollen Messtechniken und Abscheidungsverfahren im Detail kennenlernen und in der Lage sein, sich in jeder Situation für die richtige Technik zu entscheiden? Es ist Ihnen wichtig, die aktuellen Grenzwerte und gesetzlichen Vorgaben zu kennen? Dann buchen Sie jetzt diese Weiterbildung!

Veranstaltung buchen
09.11 - 10.11.2016 Düsseldorf verfügbar 1340 €

In der Veranstaltungsstätte haben wir ein begrenztes Zimmerkontingent für Sie reserviert.