Konferenz

Wirtschaftliche Energiespeicher – Best Practice Beispiele von Energieversorgern und aus der Industrie

  • Lernen Sie, Energiespeicher unter wirtschaftlichen Aspekte zu betrachten.
  • Erfahren Sie, welche Speichertechnologien zukunftsträchtig sind und welche nicht.
  • Nutzen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch und Networking.
Wirtschaftliche Energiespeicher | VDI-Konferenz

Die Konferenz „Wirtschaftliche Energiespeicher“ befasst sich mit verschiedenen Technologien zur Speicherung von Energie. Erfahren Sie auf der Konferenz u. a., was Sie bei der Projektierung von Batteriespeichern für Industrieunternehmen beachten müssen und welche aktuellen Entwicklungen es im Wärme- und Stromspeichermarkt gibt.

Kostenloses Whitepaper zur Veranstaltung zum Download

Stationäre Energiespeicher im Smart Home und ihre Verbindung zur E-Mobilität mit zukünftigem Smart Grid
Autor: Dr.-Ing. Jürgen Kölch, EVA Fahrzeugtechnik GmbH

Whitepaper anfordern

Durch moderne Energiespeicherlösungen Energiebedarf und Abgaben optimieren

Für die Energiewende bedarf es in Deutschland einer erheblichen Verbesserung der vorhandenen Infrastruktur. Wärmespeichern kommt hier eine Schlüsselrolle zu. Im Bereich der Stromspeicher rücken sowohl der Einsatz in Industrieunternehmen als auch in Privathaushalten (Heim- und Quartierspeicher) in den Fokus der Umbaumaßnahmen. Mittels Speichern lassen sich der Energiebedarf optimieren und die Abgaben für Energiedienstleistungen senken.

Die Konferenz „Wirtschaftliche Energiespeicher“ zeigt Ihnen, wie und wo Energie- und Wärmespeicher heute bereits erfolgreich Einsatz finden und welche innovativen Möglichkeiten der Speicherung von Energie bereits existieren. Als Energieversorger lernen Sie zahlreiche interessante Business Cases zum Thema Energiespeicher kennen. Hersteller erhalten wertvolle Impulse, wie sie ihr Angebot noch besser auf die aktuellen Marktbedingungen zuschneiden können.

Diese Themen behandelt die Konferenz:

  • Flexibilität für Energieversorger durch Wärmespeicher
  • Netzstabilisierung durch Großbatteriespeicher
  • Speichereinsatz in Kraftwerken
  • Optimierung des Netzbezugs durch Speicher
  • Anwendung von Power-to-X in der Industrie
  • Umsetzung von Mieterstrom-Projekten durch Quartierspeicher
  • Projektierung von Batteriespeichern für Privathaushalte

Einen Tag vor der Konferenz bietet Ihnen der Spezialtag „Energiespeicher in Smart Grid“ die ideale Einführung in das Thema der Konferenz. Am darauf folgenden Tag können Sie die Veranstaltung mit dem Spezialtag „Sicherheit von Lithium-Ionen heimspeichern“ abrunden. Buchen Sie Konferenz und Spezialtag zusammen und sichern Sie sich so unseren vergünstigten Kombipreis.

Programm als PDF herunterladen

Programmablauf der Konferenz

Dienstag, 23.0ktober 2018

09:00

Registrierung und Begrüßungskaffee in der Fachausstellung

Gemeinsame Eröffnung der VDI-Fachkonferenz „Wirtschaftliche Energiespeicher“ und der VDI-Fachtagung „Energiesysteme und Energieversorgung für Gebäude, Quartiere und Industrie“

10:00

Begrüßung und Eröffnung durch den Konferenzleiter

Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner, Forschungsstelle Energienetze und Energiespeicher, FENES, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Plenarvorträge

10:15

Immobilienunternehmen als Energieversorger 

  • Warum ist es für Immobilienunternehmen interessant Energie zu verkaufen? 
  • Wie groß ist das Kundenpotential bei der Vonovia? 
  • Strom, Gas und Wärme: Von der Wohnungsversorgung zum Quartierskonzept 
  • Neue Märkte, neue Player und neue Rollenaufteilung 
  • Ausblick auf den weiteren Ausbau des Geschäftsfeldes Energieversorgung

Jan Timmermann, Leiter Geschäftsentwicklung, Vonovia, Bochum

10:55

Der gesetzgeberische Rahmen für Energiespeicher für Kommunen und die Industrie 

  • Die Rolle von Energiespeichern im Energiesystem
  • Energiespeicher im Zusammenspiel mit anderen Energiesystemen 
  • Geplante Initiativen 
  • Künftiger Bedarf und Nachfrage von Speicherung

Nico Heinemann, Referat IIIC4, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

11:35

Kurze Pause und Raumwechsel

Innovative Energiespeicher für die Industrie

11:45

Speicheranwendungen in der Stahlindustrie 

  • Einsatz und Fahrweise von Hüttengasspeichern 
  • Anwendung von Sattdampfspeichern 
  • Rekuperative und regenerative Wärmespeicher 
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung eines Power to Heat-Elektrodenkessels 
  • Multifunktionale Nutzung der PEM-Wasserstoffelektrolyse bei voestalpine in Linz

DI Josef Sacher, Hauptprozessleiter / TSS – Strom, voestalpine Stahl GmbH, Linz, Österreich

12:25

Flexible Speicher-Energielösungen für Industrieunternehmen

  • Flexibilitätsoptionen beim Einsatz von Speichern in Industriebetrieben
  • Technische Einbindung in bestehende Kundenanlage 
  • Einsparungspotenziale und Marktteilnahme 
  • Partnerschaftliche Umsetzungsmöglichkeiten

Dr. Enno Wolf, Geschäftsführer, Orsted Markets GmbH, Hamburg

13:05

Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung

14:35

Redox-Flow-Batterien auf Eisen-Basis zur stationären Energiespeicherung

  • Marktumfeld für stationäre Speicher im Bereich Renewable Energy
  • Konzept und Betrieb einer Eisen-Redox-Flow-Batterie
  • Aktueller Entwicklungsstand
  • Scale up und Produktion

Dr. Florian Dötz, Head of Technology Energy, BASF New Business GmbH, Ludwigshafen am Rhein

15:15

Optimierung des Netzbezugs von Industrie- und Gewerbekunden durch Batteriespeicher

  • Darstellung von Einsatzmöglichkeiten von Batteriespeichern zur Netzentgeltoptimierung 
  • Exemplarische Darlegung des Einsatzes von Batteriespeichern zur Optimierung individueller Netzentgelte (atypische und intensive Netznutzung) 
  • Präsentation von möglichen Multi-Purpose-Anwendungen bei Industriekunden
  • Exemplarische Präsentation der technischen Umsetzung im Projekt
  • Hinweis zum Energiewendeprojekt „enera“

Dr. Magnus Pielke, Managing Director, be.storaged GmbH, Oldenburg

15:55

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

16:25

Ultrakondensatoren im Spannungsfeld von Frequenzregulierung, Spitzenlast und Stromausfall 

  • Kombination von Ultrakondensatoren mit Gridspeichern 
  • Einsatz bei Stromausfall im Produktionsprozess 
  • Abfangen von Peaks und gleichzeitige Vermeidung hoher Energiekosten
  • Erhöhung der Lebensdauer von Energiespeichern, die mit Ultrakondensatoren kombiniert werden

Michael Liedtke, SVP Business Development, Skeleton Technologies, Großröhrsdorf

Energiespeicher in der Industrie -
Strategien und Kosten

17:05

Finanzierungskonzepte für mittelgroße und große Speicherlösungen

  • Vorstellung der größten europäischen Nachhaltigkeitsbank
  • Marktstrategie der Triodos Bank
  • Geeignete Kapitalformen für bestimmte Risiken
  • Beispiel für eine Finanzierung von Großspeichern im Primärregelenergiemarkt

Dominic Hereth, Teamleiter Energie & Klima, Triodos Bank N.V. Deutschland, Frankfurt

Podiumsdiskussion

17:45

Sind Energiespeicher für Industrieunternehmen rentabel?    

Teilnehmer

  • Herr Nico Heinemann, BMWI
  • Herr Dominic Hereth, Triodos Bank
  • Herr Prof. Sterner, Forschungsstelle Energienetze und Energiespeicher FENES
  • Herr Josef Sacher, voestalpine Stahl
  • Herr Dr. Wolf, Orsted Markets
18:25

Ende des ersten Veranstaltungstages

Get-together

19:15

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum in die Nürnberger Brauerei „Barfüßer“ ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

Mittwoch, 24.0ktober 2018

08:30

Begrüßungskaffee in der Fachausstellung

Großenergiespeicher in Kommunen

Das Projekt brine4power – die Megabatterie für grüne Energie 

  • Vorstellung der Speichertechnologie des Projektes brine4power 
  • Kavernen als Elektrolyt-Tanks: Vorteile & Herausforderungen
  • Erste technische Ergebnisse
  • Anwendungsmöglichkeiten/Geschäftsmodellansätze für Mega-Batterien

Dr. Jan grosse Austing, Projektentwickler, EWE Gasspeicher GmbH, Oldenburg

09:40

Großbatteriespeicher in zentraler und dezentraler Anwendung 

  • Ersten Großbatteriespeicher Europas: Vier Jahre Betriebserfahrung
  • Erfolgreicher Schwarzstart-Test 
  • Heutige und zukünftige Anwendungsfälle
  • Speicherlösungen für die Elektromobilität

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Struck, Leiter Energiespeicher und Projekte, WEMAG AG, Schwerin

10:20

Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung

Optimierung von Kraftwerken durch Energiespeicher

10:50

Einsatz von Batteriespeichern in Kombination mit konventionellen Kraftwerken mit Gas- und Dampfturbinen 

  • Schwarzstart bei Netzausfall und Unterstützung der Netzwiederherstellung
  • Erhöhung des Leistungsgradienten der Netzeinspeisung beim Hochfahren des Kraftwerks 
  • Bereitstellung von Regelleistung im Stillstand und im Betrieb des Kraftwerks 
  • Beschleunigte Leistungsanpassung bei Lastwechsel und Stabilisierung von volatilen Lastverläufen 
  • Abfangen von Gas- und Dampfturbinen bei Netzausfällen sowie sichere Überführung des Kraftwerks in den Inselbetrieb

Uwe Fuchs, Energy Management Division, Medium Voltage & Systems, Business Development, Siemens AG, Mannheim

11:30

KWK-Anlagenoptimierung durch aktives Wärmespeichermanagement 

  • Wärmespeicher als zentrales Element eines Heizkraftwerks 
  • Erfassung von Zustand und Dynamik von Wärmespeichern 
  • Effizienzsteigerung durch aktives Management von bestehenden Speichern 
  • Spotmarktoptimierung und Flexibilitätsvermarktung 
  • Praxisbeispiel: Heizkraftwerk mit Fernwärmeversorgung

Dr. Johannes Jungwirth, Geschäftsführer, VK Energie GmbH, München

Kopplung von Elektromobilität und Energiespeichern

12:10

Gebrauchte Batterien aus Elektrofahrzeugen als Stationärspeicher im Smart-Grid Verbund

  • Zunehmend (fluktuierender) erneuerbarer Strom im Netz
  • Bedarf an Energiespeichern nimmt zu
  • Umweltvorteil von Battery 2nd Life im Unterschied zum sofortigen Recycling
  • Anforderungen für ein langes zweites Leben der Batterie
  • Darstellung von eigenen bereits realisierten Batterieanlagen im Megawatt-Maßstab

Dr.-Ing. Jürgen Kölch, Forschung – Vorentwicklung / Neue Technologien, EVA Fahrzeugtechnik GmbH, München

12:50

Gemeinsames Mittagessen mit Besuch der Fachausstellung

13:50

Heimspeicher und E-Mobilität - Ein Projektbericht

  • Unser Modell der „Dachstrom-Flat“
  • Projektbericht: Rückschläge und Erfolge
  • Perspektiven für die Zukunft: Energieautarkie und Integration von E-Mobilität

Jörn Peter Maurer, Geschäftsführer, Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH, Schneverdingen

14:30

Kraftwerk 4.0: Eigenversorgung und Regelleistung durch intelligent vernetzte Stromspeicher

  • Jedes Gebäude wird zum Kraftwerk
  • Multivalente Stromspeicher bringen Unabhängigkeit
  • Ein neues Geschäftsmodell für Energieversorger
  • Erfahrungsbericht

Dr. Armin Keinath, Vertriebsleiter, Alelion Energy Systems GmbH, Pullach i. Isartal

15:10

Schlusswort und Ausblick durch den Konferenzleiter

Prof. Dr.-Ing. Michael Sterner, Forschungsstelle Energienetze und Energiespeicher FENES, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

15:20

Ende der Veranstaltung

Zum Ausklang des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das VDI Wissensforum zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die entspannte Atmosphäre, um Ihr Netzwerk zu erweitern und mit anderen Teilnehmern und Referenten vertiefende Gespräche zu führen.

An wen sich die Konferenz wendet

Die Konferenz „Wirtschaftliche Energiespeicher“ richtet sich an Geschäftsführer, Verantwortliche, Entwicklungsingenieure, Betriebsingenieure, Entscheider sowie Fach- und Führungskräfte, aus den folgenden Bereichen:

  • Entwicklung und Konstruktion von Energiespeichern
  • Energieversorgung
  • Inbetriebnahme von Energiespeichern
  • Energiemanagement in Industrieunternehmen
  • Koordination Verteilnetz
  • Kraftwerk

Jetzt Teilnahme sichern

Sie möchten innovative Speicherlösungen kennenlernen, mit denen Sie Ihre Energieversorgung optimieren können? Sie wollen sich mit Kollegen und Experten der Branche intensiv zu den aktuellen Entwicklungen im Markt austauschen? Dann buchen Sie jetzt Ihr Ticket für die Konferenz „Wirtschaftliche Energiespeicher“.

Veranstaltungsnummer: 06KO028

Diese Veranstaltung ist momentan nicht buchbar.

Sobald die Veranstaltung wieder gebucht werden kann, informieren wir Sie gerne per E-Mail.

Durch Absenden Ihrer Kontaktdaten verpassen Sie zukünftig keine Updates mehr zu unseren Veranstaltungen.

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?

Sie erreichen uns unter:

+49(0)2116214-201
+49(0)2116214-154
wissensforum@vdi.de

Vermissen Sie etwas?

Fehlen Ihnen Informationen zu dieser Veranstaltung? Dann schreiben Sie uns eine Nachricht.

Nachricht schreiben